Ollyy/shutterstock.com
Sie bringen seit geraumer Zeit gute Leistungen, die Kollegen schätzen Sie, Kunden fragen explizit nach Ihnen und wenn Sie eine Chance sehen, ergreifen Sie diese. Sie sind engagiert, motiviert und sind bereit, bei jeder Aufgabe Ihr Bestes zu geben. Und trotzdem bleibt die Beförderung aus? Das ist nicht nur frustrierend, weil viel Energie in die Karriere investiert wurde, sondern wirft auch eine wichtige Frage auf: Woran liegt es? Leider liegt es manchmal genau an der Person, die eigentlich als Mentor und Fürsprecher agieren sollte. Diese 5 Anzeichen zeigen Ihnen, dass möglicherweise der Chef Ihren Erfolg blockiert...

Warum steht der Chef Ihrem Erfolg im Weg?

Der Erfolg der Mitarbeiter spiegelt die gute Arbeit des Vorgesetzten wieder. Folglich sollte man eigentlich annehmen, dass diese sich dafür einsetzen, ihr Team zu unterstützen, gute Leistungen möglich zu machen und die Motivation zu steigern. Eigentlich. Im Berufsleben kommt es dennoch immer wieder vor. Welche Gründe Chefs haben können, Ihren Mitarbeitern den Erfolg zu erschweren:

  • Es geschieht unbeabsichtigt. Nicht jedem Chef darf gleich böswillige Absicht unterstellt werden und in der großen Mehrheit der Fälle wollen Vorgesetzte ihre Mitarbeiter fördern, anstatt ihnen den beruflichen Erfolg zu erschweren. Manchmal kann es aber vorkommen, dass er unbeabsichtigt Ihren Erfolg blockiert.

    In einem solchen Fall hilft es oft schon, den Chef darauf anzusprechen und nach einer gemeinsamen Lösung zu suchen.
  • Er mag Sie nicht. Ja, im Beruf sollte es professionell zugehen und anhand von Sympathie sollten keine Entscheidungen getroffen werden. Leider sieht es in der Realität oft anders aus. Chefs verstehen sich mit einigen Mitarbeitern gut, mit anderen weniger. Das allein kann schon ausreichen, um Ihre Karriere zu erschweren und die eines Kollegen voranzubringen.

    Wenn der Vorgesetzte Ihren Erfolg aus solch persönlichen Gründen verhindert, kann es sogar notwendig sein, über einen Jobwechsel nachzudenken. Ein anderes Arbeitsklima und ein professioneller Umgang mit Mitarbeitern kann Ihnen bei einem anderen Arbeitgeber Türen öffnen.
  • Er empfindet Sie als Konkurrenz. Als erfolgreicher Mitarbeiter empfehlen Sie sich in einigen Fällen für genau die Position, die Ihr Chef innehat. Nicht jedem gefällt so viel Konkurrenz und so versucht manch ein Chef die Wettbewerber von Anfang an auf Abstand zu halten.

    Für Sie ist ein solches Verhalten ein Zeichen für gute Leistungen, die auch anderen auffallen und somit Aufstiegschancen ermöglich. Gleichzeitig wird der Chef es Ihnen in einer solchen Situation nicht gerade einfacher machen.

An diesen Anzeichen erkennen Sie, dass Ihr Chef Sie blockiert

Adam Gregor/shutterstock.comBleibt der berufliche Aufstieg aus, kommt mit dem Frust auch die Frage nach einem Schuldigen. Bitte verstehen Sie die folgenden Anzeichen daher nicht als einfache Möglichkeit, Ihren Chef dafür verantwortlich zu machen, dass Sie noch keine Beförderung erhalten haben. Dahinter können noch viele andere Gründe stehen. Dennoch sollten die Anzeichen Sie aufmerksam werden lassen und dazu bewegen, Ihre berufliche Situation und auch Ihr Verhältnis zum Chef genau zu beobachten.

  1. Er sucht die Schuld immer bei Ihnen

    Fehler passieren und gehören auch im Beruf dazu und niemand kann sich gänzlich davon freisprechen. Wenn der Chef Sie auf dem Kieker hat, wird es ihm jedoch egal sein, wer tatsächlich für einen Fehler verantwortlich ist, die Schuld wird er am Ende so oft es geht Ihnen zuschieben. Das Ziel ist klar: Wer so viele Fehler macht, sollte besser auch keine Ansprüche auf beruflichen Erfolg laut werden lassen.

    Hier können ehrliche Kollegen helfen, die zu ihren Fehlern stehen und auch bereit sind, die Schuld auf sich zu nehmen und für eine Lösung zu sorgen.

  2. Er überträgt Ihnen keine Verantwortung

    Sie haben das Gefühl, nur noch unwichtige Aufgaben erledigen zu dürfen, während die Kollegen ein großes und wichtiges Projekt bearbeiten? Ob beabsichtigt oder nicht: Indem der Chef Ihnen keine Verantwortung überträgt, nimmt er Ihnen gleichzeitig die Chance, sich durch gute Leistungen hervorzutun und mit Ergebnissen zu punkten.

    Setzen Sie sich aktiv dafür ein, mehr Verantwortung zu tragen und sprechen Sie - beispielsweise in einem Meeting - an, dass Sie sich von den aktuellen Aufgaben unterfordert fühlen und mehr leisten wollen.

  3. Er hält Ihnen Informationen vor

    Eine besonders perfide Art, den Erfolg eines Mitarbeiters zu blockieren, ist es, Informationen zurückzuhalten. Es werden absichtlich Fehler provoziert, die anschließend als Totschlagargument gegen Sie und Ihren beruflichen Aufstieg verwendet werden sollen.

    Versichern Sie sich daher am besten noch einmal selbst, ob Sie wirklich ein vollständiges Briefing erhalten haben und fragen Sie bei Zweifeln lieber noch einmal nach - auch bei Kollegen.

  4. Er untergräbt Ihr Selbstvertrauen

    Ständige Kritik und fehlende Anerkennung für harte Arbeit machen auf Dauer dem Selbstvertrauen zu schaffen. Anstatt sich auf seine Stärken zu verlassen, sieht man nur noch die eigenen Schwächen und die Arbeit bringt zunehmend Frust.
    Auch Ihre Motivation leidet darunter, was sich auf Ihre Arbeit auswirken kann. So kann auch ein Leistungsträger schnell ins Aus geraten.

  5. Er heimst das Lob für Ihre Erfolge ein

    Gute Leistungen und erfolgversprechende Ideen finden ihren Weg meist auch in die höheren Management-Etagen, also zu den Vorgesetzten Ihres Vorgesetzten. Diesen Umstand nehmen Chefs gerne zum Anlass, um das Lob und die Anerkennung für Erfolge selbst einzuheimsen.

    Ihr Name taucht plötzlich gar nicht mehr auf und so erfahren wichtige Entscheider auch nichts von Ihren Leistungen. Dem entgegenwirken können Sie am besten, wenn Sie Ihre Ideen selbst präsentieren oder dabei sind, wenn das Ergebnis eines großen Projektes vorgestellt wird.

[Bildnachweis: Ollyy, Adam Gregor by Shutterstock.com]