About-me-JochenMai
Es kann sinnvoll sein, der Bewerbung einen Link zu einem Online-Profil oder Online-Lebenslauf beizufügen. Das kann die URL Ihres Xing- oder Linkedin-Profils sein, der Link zu Ihrem Blog. Oder eben zu einer reinen Imageseite. Falls Sie sich für Letzteres interessieren, sollten Sie das Angebot von About.me kennenlernen...

About.me: Online-Profil für die Bewerbung

Mit nur wenigen Klicks können Sie auf About.me (Beispiel) unter Ihrem echten Namen (der Klarname ist in diesem Fall sinnvoll) einen kostenlosen Account erstellen. Danach lässt sich das Online-Profil mit allerlei Daten füttern:

  • Namen
  • Headline (Positionsbeschreibung)
  • Kurzlebenslauf
  • Hintergrundbild (ideale Auflösung: 1680 x 1050 Pixel)

Anschließend haben Sie noch zahlreiche Gestaltungsoptionen: bei der Schrift, -größe und -farbe, der Anordnung der einzelnen Elemente und Auswahl verlinkter Sozialer Netzwerke. Das Ergebnis ist eine recht imposante Online-Seite von Ihnen unter Ihrem Namen.

Zugegeben, besonders viel kann die Seite nicht. Aber darum geht es auch nicht. Letztlich können Sie das Profil jederzeit anpassen - und so auf die jeweils laufende Bewerbung abstimmen...

  • Wählen Sie beispielsweise die Schrifttypen und -farben entsprechend den Stilen Ihres Wunscharbeitgebers. So simulieren Sie subtil Zugehörigkeit.
  • Gestalten Sie das Hintergrundbild so, dass es dem Job entspricht, den Sie anstreben. Oder suggerieren Sie zum Beispiel durch ein Bild von einer Messe, dass Sie bereits mit den Verantwortlichen in Kontakt stehen.
  • Integrieren Sie Links zu ausgesuchten weiteren Profilen von sich. Machen Sie so neugierig auf sich und bringen Sie den Personaler dazu, sich länger mit Ihren Facetten zu beschäftigen. Wenn es gut gemacht ist, hinterlassen Sie so einen bleibenden Eindruck.

About.me Alternative

Falls Ihnen About.me nicht gefällt, gibt es auch eine Alternative:

  • Flavors.me funktioniert im Prinzip wie About.me. Viele Funktionen, die es bei Ersterem gratis gibt, müssen hier aber erst durch ein Upgrade zugekauft werden. Etwa unterschiedliche Schrifttypen, Gestaltungsoptionen und weitere Soziale Netzwerke zu integrieren.
[Bildnachweis: Jochen Mai]