Lebensbalance entscheidet inzwischen immer stärker die Jobwahl: Wie jetzt eine internationale Umfrage der Association of Executive Search Consultants (AESC) unter 138 Headhuntern zeigte, lehnen offenbar mittlerweile 85 Prozent der Kandidaten einen Topjob ab, wenn dieser keine ausreichend Work-Life-Balance ermöglicht. 86 Prozent der Befragten gaben sogar an, dass die Jobkandidaten der Lebensbalance mindestens denselben, wenn nicht gar einen höheren Rang einräumen als einem höheren Gehalt.