SabbaticalNach anfänglicher Zurückhaltung haben Sabbaticals auch in Deutschland an Akzeptanz gewonnen. Immer mehr große Unternehmen lassen sich auf die flexiblen Arbeitszeitmodellen ein und erkennen die Vorteile. Sabbaticals können als wahrer Motivations-Turbo wirken und die Produktivität und Kreativität von Mitarbeiter nachhaltig beflügeln. Trotz aller Vorteile sind länger berufliche Auszeiten für Arbeitnehmer mit nicht unerheblichen Risiken verbunden. Risiken, die sich durch eine ordentliche Vorbereitung und mit den richtigen Tipps allerdings reduzieren und vermeiden lassen.

Der wichtigste Punkt hat jedoch nichts mit dem Unternehmen zu tun. Hier geht es viel mehr um die Motivation und die Gründe des Arbeitnehmers für das Sabbatical. Ein Motivationstief oder akuter Jobfrust sind beispielsweise denkbar schlechte Voraussetzungen für ein produktives und sinnvolles Sabbatical. Auch wer sich einfach nur erholen und “nichts tun” will, geht das Ganze falsch an.

Eine Vollbremsung und die Reduktion von 100 Prozent Arbeitsleistung auf 0 Prozent ist in den seltensten Fällen sinnvoll und führt eher zu Tiefs und Sinnkrisen. Sinnvoller ist es da, eigene Projekte für das Sabbatical zu planen und die Zeit aktiv zu nutzen. Was Sie noch beachten sollten, haben wir für Sie zusammengefasst… MEHR LESEN!