Shutterstock / Sergey NivensEin eigenes Blog ist schnell gestartet, denn sowohl die technischen als auch die finanziellen Hürden – der Einstieg ist kostenlos möglich – sind sehr niedrig und machen Bloggen für jedermann möglich. Da überrascht es nicht, dass fast täglich neue Blogs aus dem Boden schießen – und fast genau so schnell wieder eingestellt werden. Um es mit einem Artikel von Jochen Mai zu sagen: “Bloggen kann jeder, nur lesen mag’s keiner.” Gerade beim Bloggen liegt die Last in der Länge und der Aufbau von Reichweite ist alles andere als einfach. Neben Geduld und Ausdauer spielt hier auch die richtige Strategie eine wichtige Rolle. Unsere Tipps helfen dabei.

Blog Aufbau: Optimieren Sie Ihre Artikel

Bevor jetzt einige Leser genervt die Augen verdrehen: Nein, ich stimme jetzt nicht in das hohe Lied der SEO optimierten Artikel ein. Sicher sind die passenden Schlagworte aussagekräftige und attraktive Titel und der gute Inhalte Ihrer Artikel wichtig. Doch mit Optimierung meiner ich hier vor allem die optimale Aufbereitung Ihrer Artikel für Ihre Leser.

Die Infografik von blogpros, die Sie am Ende des Artikels finden, fasst beispielsweise einige Gemeinsamkeiten guter Blogbeiträge zusammen. Gute Blogbeiträge enthalten unter anderem…

  • Zitate, die zum Thema passen und Aussagen des Artikels belegen oder verstärken.
  • eingebettete Videos, die den Artikel ergänzen und für Abwechslung sorgen.
  • Bilder, die den Artikel auflockern und ansprechend gestalten.
  • Links zu Artikeln, die Lesern weitere interessante Informationen bieten.
  • Antworten auf häufig gestellte Fragen der Leser.
  • umfangreiche Listen mit allen relevanten Informationen zu einem Thema.
  • Tutorials und Erklärungen, die Lesern Mehrwert bieten.

Daraus lässt sich ein Grundsatz ableiten, der Ihnen bei all Ihren Artikeln als Richtschnur dienen sollte:

Schreiben Sie Ihre Artikel für Ihre Leser – und nicht für Suchmaschinen.

Haben Sie immer die Nutzerrelevanz Ihrer Beiträge im Blick, gehen Sie auf Fragen und Bedürfnisse Ihrer Leser ein und nehmen Sie Feedback aktiv in Ihre Artikel auf, werden Ihre Artikel für Ihre Leser attraktiv. So kommen diese nicht nur gerne wieder, sie empfehlen Ihre Artikel auch weiter.

Weiterführende Artikel

Mehr Tipps und Strategien finden Sie nicht nur in den folgenden Artikeln, sondern auch in unserer Corporate Blog Studie 2014, die Ihnen so manchen Impuls für Ihre Blog-Strategie liefern kann.

SlideshareVorschau

Blog Aufbau: Mehr als gute Artikel

Qualitativ gute Artikel mit hoher Nutzerrelevanz sind sicherlich die Grundlage Ihres Reichweitenaufbaus, reichen alleine jedoch nicht aus. Denn neben guten Inhalten haben auch die Gestaltung Ihres Blogs und Ihre Bemühungen im Bereich des Community Aufbaus einen entscheidenden Einfluss auf Ihre Reichweite und Sichtbarkeit.

Auch hier bietet die Infografik am Ende des Artikels einige Hinweise und Tipps. So sind beispielsweise prominent integrierte Social Media Sharing Buttons essentiell, um Leser zum Teilen und Empfehlen von Artikeln zu animieren. Auch ein ansprechendes Design, ein klares und übersichtliches Layout der Artikel und ein eindeutiger Call-to-Action am Ende eines Artikels können dabei helfen, den Artikel für Leser attraktiv zu gestalten und sie zum Teilen zu bewegen.

Doch um Ihrem Blog zu maximaler Sichtbarkeit zu verhelfen, sollten Sie noch einige weitere Punkte beachten. Dazu gehören…

  • … die Verlinkung Ihrer relevanten Social Media Präsenzen auf Ihrem Blog.
  • … die Verlinkung Ihres Blogs von Ihren Social Media Kanälen aus.
  • … der gezielte und aktive Einsatz Ihres Youtube-Kanals, von dem aus Sie auf das Blog verweisen.
  • … das aktive Teilen Ihrer Beiträge auf Ihren Social Media Kanälen.
  • … in unregelmäßigen Abständen die Bitte um Feedback und Kommentare.

Community Aufbau: Reichweite durch aktive Netzwerkarbeit

De Mango/ShutterstockWenn Sie sich jetzt entspannt zurücklehnen und auf die Heerscharen an Lesern warten wollen, muss ich Sie leider enttäuschen. Denn nach der Optimierung Ihres Blogs und Ihrer Artikel und der aktiven Nutzung Ihrer Social Media Kanäle wartet noch umfangreiche und wichtige Arbeit auf Sie: der gezielte Community Aufbau.

Nur durch den aktiven Aufbau von Beziehungen, neuen Kontakten und Netzwerken können Sie die Reichweite und Sichtbarkeit Ihres Blogs dauerhaft und nachhaltig steigern. Beteiligen Sie sich dazu an Diskussionen in Foren und sozialen Netzwerken, kommentieren Sie bei anderen Blogs, beantworten Sie Fragen und bringen Sie sich als aktiver und wertvoller Teil der Community ein.

Entscheidend für den Erfolg Ihrer Netzwerkarbeit: Tun Sie all das, ohne dabei aktiv Werbung für Ihr Blog zu machen. Sicher können und sollten Sie Ihr Blog in Ihren Profilen verlinken, doch Ihre Kommentare und Antworten sollten sich rein auf das Thema beziehen und Mehrwert bieten. Bauen Sie jedes Mal Links zu Ihrem Blog ein, werden Sie schnell als Spamer abgestempelt und ignoriert. Ja, diese Netzwerkarbeit erfordert Zeit und Geduld. Doch der Aufwand lohnt sich, denn durch echte Beziehungen und Kontakte können Sie eine Leserschaft und Community aufbauen, die Ihre Artikel nicht nur kommentiert – und so wertvolles Feedback gibt – sondern auch teil und empfiehlt und Ihre Reichweite so enorm steigert.

blogpros.com