Falls Sie gerade nach einem Job suchen – ob zum ersten Mal oder weil Sie sich neu orientieren wollen -, dann haben Sie im Internet vermutlich gerade nach ein paar Bewerbungstipps und -tricks gesucht und sind hier gelandet. Gut für Sie: Sie müssen nicht mehr weitersuchen, denn die wichtigsten und zugleich besten Tipps zur Bewerbung und Jobsuche haben wir hier für Sie kompakt in einer Liste zusammengepackt.

Es sind sogar noch mehr als die versprochenen 66 Wege zum neuen Job. Denn oft stecken hinter den Empfehlungen noch ausführliche Artikel aus unserem Archiv dazu. Die haben wir natürlich verlinkt, sodass Sie hier noch tiefer und ausführlicher recherchieren können.

Und selbst wenn Sie gerade keinen Job suchen, sollten Sie sich diese Liste bookmarken, speichern oder mit anderen teilen – man weiß ja nie, was kommt…

Karrierebibel wünscht Ihnen auf jeden Fall: Viel Erfolg!

Und jetzt viele Aha-Effekte bei der Lektüre unserer

66 Bewerbungstipps für Berufseinsteiger und Umsteiger

  1. Betrachten Sie Ihre Jobsuche wie ein Projekt – und managen Sie es auch so.
  2. Finden Sie heraus, was Sie wirklich wollen.
  3. Stecken Sie sich klare Berufs- und Karriereziele.
  4. Finden Sie Unternehmen, die Ihnen das bieten können.
  5. Aber klammern Sie sich nicht sklavisch an einen Plan (auch Umwege führen zum Ziel).
  6. Erzählen Sie guten Freunden, der Familie und dem engsten Netzwerk, wonach Sie suchen.
  7. Erzählen Sie es in 60 Sekunden (wenn Sie das schaffen, wissen Sie, was Sie wollen).
  8. Aktualisieren Sie Ihre Bewerbungsunterlagen: Lebenslauf, Anschreiben, Mappe.
  9. Oder versuchen Sie etwas Originelles.
  10. Aber eliminieren Sie jeden Tippfehler!
  11. Und verwenden Sie seltener das Wort “Ich“.
  12. Gestalten Sie Ihre Unterlagen ein wenig.
  13. Und checken Sie Ihre Arbeitszeugnisse.

  14. Machen Sie ein neues professionelles Foto von sich.
  15. Aber individualisieren Sie Ihre Unterlagen für jedes Unternehmen!
  16. Überarbeiten Sie Ihre Online-Profile – vor allem Xing, Linkedin, Twitter, Google+, Blogs.
  17. Googeln Sie sich.
  18. Lassen Sie durch Freunde checken, wie die Fundstellen auf andere wirken.
  19. Versuchen Sie den Eindruck zu optimieren, indem Sie bessere Profile stärken.
  20. Betreiben Sie Suchmaschinenoptimierung für Ihr bestes Profil.
  21. Schreiben Sie positive Kommentare in einschlägigen Blogs – und verlinken Sie dabei Ihre Online-Profile.
  22. Verlinken Sie Ihre Online-Präsenzen untereinander (bequem bei Google+)
  23. Nutzen Sie etwa Linkedin auch zur passiven Jobsuche. Oder machen Sie daraus eine Infografik.
  24. Besorgen Sie sich eine professionelle E-Mail-Adresse (falls Sie die noch nicht haben).
  25. Und integrieren Sie darin eine ebenso professionelle Signatur.
  26. Und nutzen Sie die Betreffzeile bei Bewerbungen besser.
  27. Verschaffen Sie sich einen Überblick über vakante Stellen – wie in unserer Meta-Jobbörse.
  28. Beziehen Sie bei Ihrer Jobsuche auch Stellen ein, an die Sie noch nicht gedacht haben.
  29. Denken Sie auch an Jobs bei Mittelständlern und Hidden Champions – also weniger bekannte Unternehmen, die in ihrem Fach aber Weltmarktführer sind.
  30. Suchen Sie auch auf dem sogenannten versteckten Arbeitsmarkt – insbesondere initiativ.
  31. Informieren Sie sich über anstehende Jobmessen – etwa in unserem ganzjährigen Karrierekalender.
  32. Durchforsten Sie auch die Karriereseiten (auch auf Facebook) Ihrer Zielunternehmen.
  33. Werden Sie aktiv auf Jobboards und in Karriereforen.
  34. Kontaktieren Sie Ihre Uni – vor allem deren Alumni-Netzwerke.
  35. Engagieren Sie sich in Xing- oder Linkedin-Gruppen und fallen Sie so auf.
  36. Dechiffrieren Sie Stellenanzeigen.
  37. Bilden Sie sich weiter.
  38. Aktualisieren Sie – nachweislich (Zertifikat!) – Ihr Know-how.
  39. Lernen Sie gefragte Fertigkeiten.
  40. Lernen Sie von Spam-Mails.
  41. Kontaktieren Sie alte Kollegen und Weggefährten.
  42. Erweitern Sie Ihr Netzwerk – online und offline.
  43. Ziehen Sie auch telefonische Initiativbewerbungen in Erwägung.
  44. Bereiten Sie sich darauf vor, dass Sie von Headhuntern angerufen werden – zum Beispiel so.
    Bereiten Sie sich auf typische Bewerberfragen vor.
  45. Versuchen Sie kleine Erfolgs-Geschichten von sich zu erzählen.
  46. Erzählen Sie diese zuerst Freunden – und verbessern Sie die Aussagen.
  47. Ziehen Sie aber auch klare Grenzen.
  48. Besuchen Sie Konferenzen.
  49. Bereiten Sie sich entsprechend vor.
  50. Verbessern Sie Ihre Körpersprache.
  51. Recherchieren Sie, ob Mitarbeiter Ihrer Wunschunternehmen online sind – etwa auf Twitter, Xing, Google+.
  52. Nehmen Sie zu den Leuten Kontakt auf – ohne sie zu bedrängen: Erst mal folgen, später retweeten, dann anschreiben.
  53. Verzichten Sie auf Einschränkungen im Jobinterview.
  54. Aber stellen Sie unbedingt Rückfragen.
  55. Versuchen Sie beim Vorstellungsgespräch möglichst den letzten Termin zu bekommen.
  56. Noch dazu an einem sonnigen Tag.
  57. Geben Sie Ihrem Gegenüber immer einen kräftigen Händedruck. Vor allem Frauen!
  58. Männer sollten sowieso forsch auftreten.
  59. Erhalten Sie sich die richtige Einstellung.
  60. Wagen Sie auch Experimente mit SEM.
  61. Und arbeiten Sie mehr mit Schlüsselbegriffen.
  62. Oder mit Hashtags auf Twitter.
  63. Versuchen Sie die Stellensuche zu automatisieren.
  64. Schicken Sie nach der Bewerbung stets ein Dankschreiben.
  65. Versuchen Sie den Job innerhalb von sieben Monaten zu bekommen.
  66. Schreiben Sie – privat – über Ihre Jobsuche.

  67. Investieren Sie täglich mindestens eine halbe Stunde in Ihre Jobsuche.
  68. Geben Sie niemals auf!

PS: Arbeiten Sie mit dem PS.

Und falls Sie jetzt noch einen Traumjob suchen, besuchen Sie doch unsere Jobbörse!