Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Aufhebungsvertrag Muster: Darauf müssen Sie achten!

Halfpoint/Shutterstock.comEgal, ob in der Ausbildung oder später im Job: Der Aufhebungsvertrag ist eine attraktive Alternative zur Kündigung. Allerdings nur, wenn alles richtig gemacht wird und Sie die kleinen versteckten Fallstricke beachten. Letztlich steckt dahinter im Gegensatz zu einer einseitigen Kündigung eine einvernehmliche Trennung, mehr oder weniger im Guten. Der bisherige Arbeitsvertrag wird aufgelöst, beide Parteien sparen sich so einen langwierigen Prozess vor dem Arbeitsgericht, der womöglich viel Zeit und Geld kostet. Für Azubis und Arbeitnehmer sind hier gleich mehrere Vorteile drin… mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

So ist’s Recht: Urteile aus dem Arbeitsrecht

Groll’s Arbeitsrechtskolumne

Peter Groll ist Fachanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt. Für die Karrierebibel analysiert und kommentiert er regelmäßig wichtige und aktuelle Urteile aus dem deutschen Arbeitsrecht. So bleiben Arbeitnehmer und Arbeitgeber, Fach- und Führungskräfte stets über ihre Rechte und rechtliche Fallstricke informiert. mehr

Von Christian Mueller // 3 Kommentare

Aufhebungsvertrag: So erhöhen Sie Ihre Abfindung

Aufhebungsvertrag AbfindungKündigung! Allein dieses Wort treibt vielen Arbeitnehmern Schweißperlen auf die Stirn und setzt eine ganze Kaskade an Gedanken und Sorgen in Gang. Der Verlust des Einkommens spielt dabei zwar eine Rolle, doch viele fragen sich auch, wie sie eine Kündigung durch den Arbeitgeber im Lebenslauf präsentieren sollen und was das für ihre Jobchancen bedeutet. Da kommt das Angebot eines Aufhebungsvertrages oft gerade recht. Kein Wunder also, dass viele Arbeitnehmer die Gelegenheit direkt nutzen. Stopp! So verständlich Ihre Sorge auch sein mag, einen Aufhebungsvertrag sollten Sie nie sofort unterschreiben. Denn erstens gilt es, einige Punkte zu beachten und zweitens können Sie die Höhe Ihrer Abfindung spürbar beeinflussen. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Aufhebungsvertrag: So schützen Sie Ihre Abfindung

AufhebungsvertragWas würden Sie wählen, eine Kündigung durch den Arbeitgeber oder einen Aufhebungsvertrag im gegenseitigen Einvernehmen? Wenn Sie jetzt zu Letzterem neigen, geht es Ihnen so, wie vielen anderen Arbeitnehmern auch. Doch so attraktiv ein Aufhebungsvertrag auch wirken mag – immerhin kann eine Kündigung umgangen werden – so viele Fallstricke und Risiken sind mit dieser Option auch verbunden. Das gilt vor allem im Blick auf eine mögliche Abfindung und das Arbeitslosengeld. mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

So ist’s Recht: Urteile aus dem Arbeitsrecht

Groll’s Arbeitsrechtskolumne

Peter Groll ist Fachanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt. Für die Karrierebibel analysiert und kommentiert er regelmäßig wichtige und aktuelle Urteile aus dem deutschen Arbeitsrecht. So bleiben Arbeitnehmer und Arbeitgeber, Fach- und Führungskräfte stets über ihre Rechte und rechtliche Fallstricke informiert. mehr

Von Jochen Mai // 6 Kommentare

Kaltstart – So überwinden Sie eine Kündigung

Die Entlassungswelle wächst: Siemens streicht 3800 Stellen, bei Henkel sind es 3000 Jobs, die wegfallen, bei BMW sogar 8100. Bei Continental wiederum sollen 2000 Stellen gestrichen werden, und auch bei der Telekom geht der Stellenabbau weiter.

Spricht der Arbeitgeber eine Kündigung aus, ist das für die Betroffenen bitter. Häufig werden aber juristische Fehler gemacht, die dem Arbeitnehmer die Chance bieten, die Kündigung anzufechten. Egal, wie gut der Arbeitgeber die Kündigung begründet – viele sind fehlerhaft oder rechtlich unwirksam. Damit wird die Höhe der Abfindung (üblich ist ein halbes Monatsgehalt pro Beschäftigungsjahr) verhandelbar. mehr

Von Jochen Mai // 3 Kommentare

…und du bist raus – Was nach der Kündigung zu tun ist

fireexitErste Pleiten in der PIN-Group, 100 Stellenstreichungen bei AOL, Entlassungswelle bei BMW mit rund 8000 Stellenstreichungen… das klingt nicht gerade nach froher Botschaft zur stillen Nacht. Egal, wie gut der Arbeitgeber die Kündigung begründet – viele sind fehlerhaft und damit teilweise sogar rechtlich unwirksam. Damit wird die Höhe der Abfindung (üblich ist ein halbes Monatsgehalt pro Beschäftigungsjahr) sofort verhandelbar. Ein Beispiel: Ein Abteilungsleiter muss nicht automatisch leitender Angestellter sein. Im juristischen Sinne sind das nur Arbeitnehmer, die Arbeitgeberaufgaben wahrnehmen, also etwa selbstständig Mitarbeiter einstellen und entlassen können. Ist das nicht der Fall, gilt für ihn das übliche Procedere einer ordentlichen Kündigung. Juristen unterscheiden dabei bis zu zehn Varianten. Die vier häufigsten sind: mehr

Von Jochen Mai // 4 Kommentare

Sind Managergehälter noch anständig?

Ein Gastbeitrag von Stefan Koop

SorgenManagerNachdenklichMann“Leistung muss sich lohnen. Das gilt im Besonderen auch für Manager und ihre Gehälter. Hier sollte die Diskussion ein Ende finden, denn was kann schlecht daran sein, eine erfolgreiche Führungskraft für Einsatz, Erfolg und sichere Arbeitsplätze zu belohnen? Fraglich sind hier höchstens Stellgrößen, die sich ausschließlich am kurzfristigen oder Quartalserfolg eines Unternehmens orientieren. Wahrer Erfolg zeigt sich langfristig. mehr

Die perfekte Bewerbung

Die perfekte Bewerbung
Tipps zum Bewerbungsschreiben
Bewerbung Checkliste
Bewerbung Muster & Vorlagen
Bewerbungsschreiben
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Eintrittstermin nennen?

Bewerbungsmappe
Bewerbungsmappe Tipps
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Die dritte Seite
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen der Bewerbung
Bewerbung ohne Berufserfahrung
Diskret bewerben

Tipps zum Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Handgeschriebener Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis Formulierungen
Arbeitszeugnis Geheimcodes
Zwischenzeugnis
Alternative: Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps
Interne Bewerbung
(Be)Werbungskosten absetzen
Bewerben mit Behinderung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung für eine Ausbildung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbung Absage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben

Bewerben im Ausland
Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln