TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Tag/Schlagwort: Arbeitsrecht
Meinung & Ratgeber
Arbeitsrecht

Der ganz normale Büroklau – Haben Sie im Büro schon was mitgehen lassen?

Hier mal ein bisschen Kopierpapier eingesteckt, da ein paar Kugelschreiber und Post-its mitgehen lassen… Das sind in den Augen vieler Büroarbeiter Kavaliersdelikte. Ebenso den Dienstwagen für private Ausflüge nutzen oder mit dem Bürotelefon Freunde in Übersee anrufen. Bei manchen schlägt das Gewissen erst an, wenn sie gar den Laptop einstecken oder gar den ganzen Drucker mitnehmen. Aber mal Hand aufs Herz: Haben Sie schon mal auf der Arbeit etwas eingesteckt und mitgehen lassen? Eine Monster-Umfrage hat dazu kürzlich erstaunliche Zahlen geliefert… (mehr …)

Arbeitsrecht

Schwitzen im Büro – Hitzefrei gibt es für Arbeitnehmer nicht

Dass der diesjährige Sommer keiner war, hat vermutlich auch der letzte Zweifler mit der Bekanntgabe der offiziellen Statistik des Deutschen Wetterdienstes mitbekommen. Kurz: Es gab zu wenig Sonne, zu viel Regen – und es war viel zu kalt. Allein 13 Sommertage kamen nicht einmal über die 20-Grad-Marke hinaus. Sommer 2011 – du warst eher ein Montag! (mehr …)

Arbeitsrecht

Jobatlas 2009: 34 Artikel wie Sie durch die Krise navigieren

Jobkrise-KündigungJede vierte Fach- und Führungskraft (28 Prozent) sieht derzeit den eigenen Job aufgrund der Finanzkrise gefährdet, so das Ergebnis einer Umfrage des Karriereportals Placement24 unter 2217 Personen. Fast jede zweite Fach- und Führungskraft ist sogar zum Jobwechsel bereit. Rund 45 Prozent der Befragten gaben an, dass sie ihren Arbeitgeber wechseln würden – wenn der neue wirtschaftlich besser gestellt wäre. Rollt 2009 auf Deutschland eine gigantische Kündigungswelle zu? Oder gibt es doch noch ein paar Schlupfwinkel? (mehr …)

Arbeitsrecht

Versetzt – Was der Arbeitgeber darf

Am 12. Oktober 1492 schrieb Christoph Kolumbus in sein Bordbuch: „Ich kniete nieder, als ich festen Boden unter den Füßen hatte und dankte Gott, indem ich die Erde küsste.“ Der Mann war so beseelt wie erleichtert als er nach eintöniger und zermürbender Seereise endlich sein Indien entdeckte, das eigentlich Amerika war. So ein Tapetenwechsel alle paar Jahre erweitert auch heute noch den Horizont und hält geistig fit. Ein neuer Job hilft, sich in ein neues, vielleicht größeres Aufgabenfeld einzuarbeiten, lieb gewonnene Marotten durch die neuen Kollegen zu hinterfragen und lähmende wie grämende Routinen durch neue Ideen zu verdrängen. Schön, wenn das ein selbstgesteuerter Prozess ist. Es gibt aber auch die unfreiwillige Variante: die Versetzung. Und dann? (mehr …)