TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Tag/Schlagwort: Bewerbungstipps
Meinung & Ratgeber
Bewerbungstipps

Kurzbewerbung: Schreibtipps und Checkliste der Vor- und Nachteile

Word-Doc

Was ist denn bitte eine Kurzbewerbung? Zugegeben, diese besondere Form einer Bewerbung ist ziemlich selten – aus guten Gründen. Dazu aber weiter unten mehr. Laut allgemeiner Definition besteht eine Kurzbewerbung aus nicht viel mehr als dem Anschreiben und dem (tabellarischen) Lebenslauf. Also gerade mal zwei bis drei Seiten. Es fehlen damit sämtliche Anlagen, wie Zeugnisse, Abschluss- oder Qualifikationsnachweise. Oft auch das Bewerbungsfoto. Auch wird bei der Kurzbewerbung auf eine typische Bewerbungsmappe verzichtet. Warum also dann überhaupt so eine Schmalspurbewerbung? (mehr …)

Bewerbungstipps

Was würden Steve Jobs oder Martin Luther King zu Ihrer Bewerbung sagen?

  1. Steve Jobs: Viel zu kompliziert! Mach es einfacher, schlichter, intuitiver. Das geht schon beim Design los: Verwende nur eine Schrift, konzentriere dich aufs Wesentliche und strukturiere dafür stärker.
  2. Martin Luther King: Du erzählst mir keine Geschichte! Das liest sich alles viel zu statisch, keine Emotionen. Erzähl mir was von deinen Traum: Warum willst du diesen Job? Wo führt er dich hin? Warum bist du der Beste dafür?
  3. Richard Branson: Trau dich! Und: Trau dir selbst mehr zu. Jeder wächst mit seinen Aufgaben. Also hab den Mut, deine Zukunft größer zu denken, mit anspruchsvolleren Jobs, mehr Gehalt. Und wenn Absagen kommen: Mach weiter!
Bewerbungstipps

Außerplanmäßig – Warum Sie sich Karrierepläne sparen können

Eine ganze Reihe von Karrieretrainern empfehlen Erfolgshungrigen, einen Karriereplan aufzustellen. Ich halte nichts davon – und sage Ihnen auch warum.

Schon umgangssprachlich wird eine Karriere in erster Linie gemacht – und nicht von langer Hand geplant. Neben Talent, Leistung und Entschlossenheit, handwerklichem Geschick und dem Nutzen einiger Regeln gehört eben oft eine gute Portion Glück zu einer steilen Laufbahn. Und Glück lässt sich ebenso wenig planen wie ein Sechser mit Zusatzzahl. Ein Karriereplan ist ein viel zu starres Konstrukt, das Sie zudem in einer Zeit erstellen, in der Ihnen die Praxis und die Gepflogenheiten Ihres Jobs noch gar nicht im Detail bekannt sind. (mehr …)