Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Azubi-Tipps: Wie bewerbe ich mich für einen Ausbildungsplatz?

Azubi BewerbungstippsDurch die Medien geistert bereits das Schlagwort der Azubi-Lücke. Junge Nachwuchskräfte wollten kaum noch eine Lehre oder Ausbildung machen. Allein im vergangenen Jahr seien gut 33.000 Lehrstellen bundesweit nicht besetzt worden – Höchststand. Die Gründe für den Azubi-Notstand sind unterschiedlich. Man kann das allerdings auch positiv betrachten: Nie waren die Chancen auf eine Lehrstelle besser und die Kandidaten-Konkurrenz geringer. Deshalb heute ein paar Bewerbungstipps für Azubis in spe… mehr

Von Jochen Mai // 3 Kommentare

Kurzbewerbung: Schreibtipps und Checkliste der Vor- und Nachteile

Kurzbewerbung-Tipps-ChecklisteWas ist denn bitte eine Kurzbewerbung? Zugegeben, diese besondere Form einer Bewerbung ist ziemlich selten – aus guten Gründen. Dazu aber weiter unten mehr. Laut allgemeiner Definition besteht eine Kurzbewerbung aus nicht viel mehr als dem Anschreiben und dem (tabellarischen) Lebenslauf. Also gerade mal zwei bis drei Seiten. Es fehlen damit sämtliche Anlagen, wie Zeugnisse, Abschluss- oder Qualifikationsnachweise. Oft auch das Bewerbungsfoto. Auch wird bei der Kurzbewerbung auf eine typische Bewerbungsmappe verzichtet. Warum also dann überhaupt so eine Schmalspurbewerbung? mehr

Von Jochen Mai // 4 Kommentare

Was würden Steve Jobs oder Martin Luther King zu Ihrer Bewerbung sagen?

  1. Steve Jobs: Viel zu kompliziert! Mach es einfacher, schlichter, intuitiver. Das geht schon beim Design los: Verwende nur eine Schrift, konzentriere dich aufs Wesentliche und strukturiere dafür stärker.
  2. Martin Luther King: Du erzählst mir keine Geschichte! Das liest sich alles viel zu statisch, keine Emotionen. Erzähl mir was von deinen Traum: Warum willst du diesen Job? Wo führt er dich hin? Warum bist du der Beste dafür?
  3. Richard Branson: Trau dich! Und: Trau dir selbst mehr zu. Jeder wächst mit seinen Aufgaben. Also hab den Mut, deine Zukunft größer zu denken, mit anspruchsvolleren Jobs, mehr Gehalt. Und wenn Absagen kommen: Mach weiter!
Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Checkliste für Bewerbungen: Welche Kriterien führen ins Aus?

Die typische Bewerbung besteht aus Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen. Achja, manchmal noch ein Bewerbungsfoto, seltener die sogenannte dritte Seite oder ein Deckblatt. Weitere wichtige Zutaten sind korrekte Schreibweisen und individuelle Ansprache des Adressaten. Aber dann hört es auch schon auf mit den allgemeinen Empfehlungen, oder? Der Rest ist höchst anspruchsvoll und individuell, eben auf den jeweiligen Wunscharbeitgeber zugeschnitten. Am Ende setzt doch jedes Unternehmen andere Schwerpunkte, worauf es bei Bewerbungen achtet… Stimmt. Und stimmt auch wieder nicht. mehr

Von Jochen Mai // 16 Kommentare

Bewerbungsschreiben: Muster und Bewerbungsvorlagen

Willkommen im Download-Bereich! Mit inzwischen gut 5000 Artikeln ist die Karrierebibel voller Tipps und Tricks rund um die Themen Studium, Jobsuche, Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Dresscodes, Reputation, Büroalltag und Karriere. Dabei haben wir in den vergangenen Jahren zahlreiche kostenlose Arbeitsblätter, Checklisten, Vorlagen, Broschüren und Bewerbungsmuster erstellt, die Ihnen den Berufseinstieg und Aufstieg erleichtern. Allerdings über die Seite verstreut und deshalb nicht immer sofort zu finden. Bis jetzt. mehr

Von Jochen Mai // 6 Kommentare

Die besten Bewerbungstipps – 66 Wege, einen neuen Job zu finden

Falls Sie gerade nach einem Job suchen – ob zum ersten Mal oder weil Sie sich neu orientieren wollen -, dann haben Sie im Internet vermutlich gerade nach ein paar Bewerbungstipps und -tricks gesucht und sind hier gelandet. Gut für Sie: Sie müssen nicht mehr weitersuchen, denn die wichtigsten und zugleich besten Tipps zur Bewerbung und Jobsuche haben wir hier für Sie kompakt in einer Liste zusammengepackt. mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Gesprächsführung – Wie Sie die Kontrolle über Ihr Bewerbungsgespräch gewinnen

Bewerbungsgespräche haben etwas Einschüchterndes. Wie bei einer mündlichen Prüfung: Da sitzt man einer Gruppe von Mitarbeitern oder Personalern gegenüber, und die fragen einem Löcher in den Bauch – nach dem bisherigen Leben, nach den Erfahrungen, den Erfolgen, danach, was einen angeblich qualifiziert. Und man selbst schrumpft dabei zum Bittsteller für eine Stelle, für die andere ihre in der Schlange stehen oder gar die Oma verkaufen würden… Ganz falscher Ansatz! mehr

Von Jochen Mai // 12 Kommentare

Dankesschreiben nach der Bewerbung – Was es bringt und Tipps wie es richtig geht

Dankbarkeit ist ein Schlüssel zum Erfolg. Sie beugt Größenwahn vor, verbessert die Beziehungen zu anderen Menschen und macht sogar glücklicher. Doch was so einleuchtend klingt, wird leider meist dort vergessen, wo es am stärksten wirkt: im Büro. Dort, wo Aufträge und Anweisungen zum Alltag gehören, sind Bitte und Danke oft Ausnahmeerscheinungen. Und genau das ist Ihre Chance! Ganz besonders bei der Suche nach einem neuen Job und nach einem Bewerbungsgespräch. mehr

Von Jochen Mai // 17 Kommentare

Das Jobinterviewknackerbuch – Was Personaler nie verraten würden

Buchtipp: Das Jobinterviewknackerbuch von Anne Jacoby und Florian Vollmers

Ist es möglich, dass Sie einen Job nicht bekommen, weil Sie im Bewerbungsgespräch geschwitzt haben? Oder weil Sie ein Mann sind (oder eine Frau)? Weil Ihre Armbanduhr nicht teuer genug war? Kurze Antwort: Ja, das ist möglich. Sie können durchaus aus solchen Gründen (und vielen anderen) eine Absage bekommen. Personaler geben so etwas natürlich nicht offen zu, das dürfen sie aus rechtlichen Gründen auch nicht (AGG und so). Und manchmal wissen Sie auch selbst nicht, warum sie jemanden abgelehnt haben. Sie schieben das dann auf ihr Bauchgefühl, mit dem sie angeblich Persönlichkeiten einschätzen können. mehr

Von Christian Schroff // Schreibe einen Kommentar

Zurück ins Arbeitsleben – Strategien für den Wiedereinstieg

Wer einige Zeit nicht mehr im Beruf steht, verliert den Anschluss. Je länger ein Mensch nicht aktiv am Arbeitsleben teilnimmt, desto schwerer wird der Weg zurück. Denn Fähigkeiten verkümmern, wenn sie nicht regelmäßig genutzt werden. Und Kenntnisse veralten rapide, wenn sie nicht ständig aktualisiert und aufgefrischt werden. Dazu kommt der Verlust der Kontakte und Netzwerke, die für die berufliche Entwicklung unabdingbar sind. mehr

Von Christian Schroff // 1 Kommentar

Schatz im Silbersee – Berufliche Perspektiven für Ältere ab 50plus

Ältere Arbeitnehmer gelten als Auslaufmodelle. Trotz des Arbeitskräftemangels fällt ihnen der Wieder-Einstieg ins Arbeitsleben schwer. So stand es aktuell in einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Mehr noch: 40 Prozent aller Unternehmen beschäftigen gar keinen Mitarbeiter jenseits der 50 mehr. Und ein Siebtel aller deutschen Unternehmen gibt sogar offen zu, keine Älteren einzustellen. Denn sie gelten als wenig leistungs- und anpassungsfähig. Dabei ist ihr Qualifikationslevel höher als das jeder anderen Altersgruppe. mehr

Von Christian Schroff // 4 Kommentare

Ran an den Job – Tipps zum Berufseinstieg für Studenten

Klar, Jobsuche geht auch auf den letzten Drücker. Schließlich haben Studenten viel um die Ohren. Die Vorbereitung aufs Berufsleben gehört oft leider nicht dazu. Dabei haben gerade Studenten zahlreiche Gelegenheiten, nebenbei Praxisluft zu schnuppern und so wertvolle Kontakte für die spätere Laufbahn zu knüpfen. Tatsächlich ist es so: Wer rechtzeitig anfängt, sich auf dem Arbeitsmarkt umzusehen, hat hinterher deutlich bessere Karten. Nicht zuletzt hat er oder sie etwas, was bei Personalern seit jeher hoch geschätzt wird: Praxiserfahrung. Wie man daran kommt? mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

No country for old workers – Ältere finden seltener einen neuen Job

Je älter Arbeitslose sind, desto geringer sind ihre Chancen, einen neuen Job zu finden. Das klingt nicht allzu neu, ist aber aufgrund der demografischen Entwicklung der Bevölkerung und der zunehmend wichtigeren Rolle älterer Arbeitnehmer ein Warnsignal. Laut einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) schlagen sich die Probleme älterer Arbeitnehmer vor allem in einem hohen Anteil an Langzeitarbeitslosen nieder: 41 Prozent der Arbeitslosen über 50 waren im Jahr 2010 bereits länger als ein Jahr arbeitslos. Der Anteil der Langzeitarbeitslosen an allen Arbeitslosen lag dagegen nur bei 18 Prozent. mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Extrablatt – Drei essenzielle Tipps für die Bewerbung

  1. Anschreiben Das Anschreiben ist keine Dreingabe, sondern das Initial. Es ist das Erste, was dem Personaler ins Auge springt. Entsprechend übersichtlich und prägnant muss es sein. Und im Gegensatz zum Lebenslauf, der das Profil des Bewerbers schärft, spiegelt das Anschreiben seine Motivation. Wichtig: Machen Sie dem Adressaten sofort klar, warum Sie sich auf diese eine Stelle bewerben und dafür der Beste sind, den man dafür bekommen kann. Achtung: Es genügt nicht, die Höhepunkte der eigenen Biografie zu wiederholen.
  2. Lebenslauf Ob der Lebenslauf amerikanisch – also mit der aktuellen Position zuerst – oder chronologisch verfasst wird, ist Geschmacksache. Wichtiger ist, dass Ihr Profil schnell erfasst werden kann. Personaler lesen Hunderte solcher Mappen! Und: Ein Lebenslauf ist eine reine Faktensammlung. Kurz, knapp, knackig. Stichworte reichen, Kommentare sind tabu (Hobbys und der Beruf der Eltern heute auch). Kühn, aber erlaubt: Gleich nach den persönlichen Angaben eine Zeile mit der angestrebten Position einfügen.
  3. Extras Für konservative Branchen eignet sich das eher nicht. Aber das ändert sich, und auffallen kann man damit sicher: Erweitern Sie die Bewerbung online! Bauen Sie etwa einen QR-Code ein und leiten Sie auf ein spezielles, nur für dieses Unternehmen gedrehtes Video weiter. Nichts langes, aber etwas, dass Ihr Persönlichkeitskeitsbild abrundet. Zeigen Sie, wie begeistert Sie wären, für diese Firma zu arbeiten und warum. Ebenso können Sie einen Link Ihres Blogs angeben. Sollten Sie so oder so: Nicht alle Personaler wissen, was ein QR-Code ist.
Von Jochen Mai // 9 Kommentare

Suchbegriff – Was Sie von SEO für Bewerbungen lernen können

Personaler nehmen sich nicht viel Zeit in die erste grobe Auswahl von Bewerbungsmappen. Das kann man gut finden oder nicht. Fakt ist aber jeder Dritte (32 Prozent) entscheidet binnen weniger als 60 Sekunden, ob der Kandidat eine Runde weiter ist oder nicht. 13 Prozent nehmen sich sogar nur 30 Sekunden oder weniger dafür Zeit.

Und um auf dem Ausschussstapel zu landen, reichen schon wenige Tippfehler aus sowie offensichtlich falsche Angaben, die etwa dadurch auffallen, dass sich einige Zeiten oder Aussagen in Anschreiben und Lebenslauf widersprechen. mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Karrierebibel.TV – So findet der nächste Job Sie!

So findet der nächste Job Sie: Mit Social Media haben Sie gleich zwei Bewerbungsstrategien zur Auswahl, um einen Job finden – eine passive und eine aktive…
PS: Jetzt abonnieren – Karrierebibel.TV auf Youtube!

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Außerplanmäßig – Warum Sie sich Karrierepläne sparen können

Eine ganze Reihe von Karrieretrainern empfehlen Erfolgshungrigen, einen Karriereplan aufzustellen. Ich halte nichts davon – und sage Ihnen auch warum.

Schon umgangssprachlich wird eine Karriere in erster Linie gemacht – und nicht von langer Hand geplant. Neben Talent, Leistung und Entschlossenheit, handwerklichem Geschick und dem Nutzen einiger Regeln gehört eben oft eine gute Portion Glück zu einer steilen Laufbahn. Und Glück lässt sich ebenso wenig planen wie ein Sechser mit Zusatzzahl. Ein Karriereplan ist ein viel zu starres Konstrukt, das Sie zudem in einer Zeit erstellen, in der Ihnen die Praxis und die Gepflogenheiten Ihres Jobs noch gar nicht im Detail bekannt sind. mehr

Von Jochen Mai // 3 Kommentare

Stellenanzeigen und mehr – Karrierebibel mit neuer Jobbörse

Es ist soweit: Die Karrierebibel erweitert Ihr Angebot und Netzwerk um eine Jobbörse. Bereits den Januar über hat Sie, liebe Leser, die umfassende Serie rund um das Thema Bewerbung begleitet – mit Tipps zu Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Vorstellungsgespräch, Ratschlägen und Listen zur Jobsuche, zum Einsatz von Social Media, Empfehlungen für Karrieremessen, Praktika, Assessment Center sowie Tipps für den Umgang mit Headhuntern und Telefoninterviews. All diese Artikel münden nun in übersichtlicher Form (und als kostenlose PDF-Downloads) in den neuen Stellenmarktplatz. Der bietet Ihnen darüber hinaus noch Orientierungshilfen für das (MBA-)Studium und listet einige Selbsttests auf, mit denen Sie Ihr logisches Denken trainieren, Ihre interkulturelle Kompetenz verbessern und sich obendrein besser kennenlernen können. mehr

Seite 1 von 212

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1

Die perfekte Bewerbung

Die perfekte Bewerbung
Tipps zum Bewerbungsschreiben
Bewerbung Checkliste
Bewerbung Muster & Vorlagen
Bewerbungsschreiben
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Bewerbung Überschrift
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Eintrittstermin nennen?
Bewerbung Schritt für Schritt

Bewerbungsmappe
Bewerbungsmappe Tipps
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Die dritte Seite
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen der Bewerbung
Bewerbung ohne Berufserfahrung
Diskret bewerben

Tipps zum Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Handgeschriebener Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis Formulierungen
Arbeitszeugnis Geheimcodes
Zwischenzeugnis
Alternative: Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps
Interne Bewerbung
(Be)Werbungskosten absetzen
Bewerben mit Behinderung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbung Absage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben

Bewerben im Ausland
Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln