Von Christian Schroff // 3 Kommentare

Jobsuche für Absolventen: Tipps für den Berufseinstieg

Natürlich könnten Sie jetzt unsere Jobbörse nutzen, um einen Job zu finden. Aber das ist ein Weg. Der andere ist, frühzeitig Kontakte zu sammeln. Deswegen empfehlen die meisten Karriereratgeber Praktika oder Abschlussarbeiten im Unternehmen. Und dazu gibt es einige Optionen, wie Sie die entscheidenden Knoten im Netzwerk knüpfen können – praktisch nebenbei. mehr

Von Christian Schroff // 2 Kommentare

Nach dem Studium noch Praktika machen? – Wie Absolventen der Berufseinstieg gelingt

Wenn’s mit dem Einstiegsjob nicht gleich klappt, bewerben sich Hochschulabsolventen oft auch auf Praktikastellen – Hauptsache, der Einstieg ins Arbeitsleben gelingt irgendwie. Doch das ist nicht nur unnötig, sondern kann sogar der Karriere schaden, sagt der Arbeitsmarktforscher Kolja Briedis vom Hoschschulinformationssystem (HIS). mehr

Von Christian Schroff // 5 Kommentare

Mehrwert – Was die Millennials am Arbeitsplatz erwarten

Geld ist nicht alles: Die aktuellen Berufseinsteiger erwarten mehr als ein attraktives Einkommen. Sinnvolle Arbeitsinhalte sind ihnen genauso wichtig wie Perspektiven und ein ausgewogens Verhältnis zwischen Arbeits- und Privatleben. Das ist neu. Ebenso ihr Auftreten: Wagten frühere Generationen nicht, Forderungen zu stellen, um bloß den Berufseinstieg nicht zu gefährden, treten die Millenials selbstbewusst auf: Sie wissen, dass Sie gefragt sind.

Schließlich kommt ihnen der demografische Wandel zugute: Der absehbare Rückgang der verfügbaren Arbeitskräfte zwingt Unternehmen dazu, Hochqualifizierten attraktive Angebote zu machen, um sie ins Unternehmen zu locken – und sie so den Mitbewerbern zu entziehen. doch das ist erst der Anfang: Noch größer werden die Anstrengungen, wenn es gilt, diese High Potentials auch zu halten. Denn die Digital Natives sind wechselbereiter als jede Generation vor ihr. mehr

Von Christian Schroff // Schreibe einen Kommentar

Erfahrungsaustausch – So profitieren ältere und jüngere Mitarbeiter voneinander

Ältere Mitarbeiter besitzen Erfahrung, Routine und intime Kenntnisse der Unternehmensstrukturen. Berufseinsteiger bringen aktuelle Erkenntnisse, Tatendrang und einen unvoreingenommenen Blick auf die Dinge ein. Eigentlich eine Traumkombination, bei der beide Seiten nur gewinnen können, wenn sie voneinander lernen. Doch die Praxis sieht leider oft anders aus. mehr

Von Christian Schroff // 3 Kommentare

Beziehungsweise – 7 gute Gründe, warum Berufseinsteiger unbedingt netzwerken sollten

Früher ging beim Berufseinstieg ohne Vitamin B gar nichts. Insbesondere die aussichtsreichen Positionen waren ohne Empfehlung außerhalb jeder Reichweite, denn die Konkurrenz am Arbeitsmarkt war groß. Heute hofieren Unternehmen jeden Bewerber, damit ihnen ja keine Nachwuchshoffnung durch die Lappen geht. Lohnt sich da Beziehungspflege für die berufliche Entwicklung überhaupt noch? mehr

Von Christian Schroff // 2 Kommentare

Keine Werbung bitte! – Diese drei Fehler sollten Sie bei Ihrer Bewerbung vermeiden

Bewerben ist werben. Und weil nur der Beste gewinnt, darf man dabei ruhig dick auftragen, die eine oder andere Qualifikation erfinden und sich das Bild von sich selbst in den strahlendsten Farben malen. Die Wahrscheinlichkeit, dass man entdeckt wird, geht gegen null, und außerdem machen das alle so. Schließlich geht es um den begehrten Einstiegsjob, und richtig gute Stellen sind schließlich rar. Oder? mehr

Von Christian Schroff // 1 Kommentar

Rein in die Praxis – So werten Sie Ihren Lebenslauf mit einem Ehrenamt auf

Durch die Reform der Studiengänge sollten Absolventen besser vorbereitet ins Berufsleben einsteigen. Tatsächlich sorgt die rigide Studienordnung fürs Gegenteil: Weil keine Zeit für Praktika und Ehrenämter übrig ist, bleibt Hochschülern nur ein stromlinienförmiges Studium, das sie gesichtslos in den Arbeitsmarkt entlässt. Oder? mehr

Von Christian Schroff // 5 Kommentare

Fürs Leben lernen – Engagement neben dem Studium zahlt sich aus

Politische Initiativen, Umweltorganisationen und Sozialverbände schlagen Alarm: Immer weniger Studenten sind bereit, sich zu engagieren. Und sie haben auch einen Schuldigen parat: Die kurze Regelstudienzeit, die vor keinen Raum für soziales Engagement mehr lasse. Doch st das wirklich so? Oder ist es nur einfach „uncool“, sich zu engagieren, etwas zu tun, was nicht dem eigenen Vorwärtskommen dient? mehr

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1

Die perfekte Bewerbung

Die perfekte Bewerbung
Tipps zum Bewerbungsschreiben
Bewerbung Checkliste
Bewerbung Muster & Vorlagen
Bewerbungsschreiben
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Bewerbung Überschrift
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Eintrittstermin nennen?
Bewerbung Schritt für Schritt

Bewerbungsmappe
Bewerbungsmappe Tipps
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Die dritte Seite
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen der Bewerbung
Bewerbung ohne Berufserfahrung
Diskret bewerben

Tipps zum Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Handgeschriebener Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis Formulierungen
Arbeitszeugnis Geheimcodes
Zwischenzeugnis
Alternative: Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps
Interne Bewerbung
(Be)Werbungskosten absetzen
Bewerben mit Behinderung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbung Absage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben

Bewerben im Ausland
Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln