Die Frau von meinem Freund ist so ein Fall. Sie kann nichts wegwerfen. Sie sagt immer: „Wer weiß, wozu man das noch einmal brauchen kann.“ Oder: „Damals hat das viel Geld gekostet.“ Nie aber hört man sie sagen: „Den alten Plunder braucht heute kein Mensch mehr, seit einem Jahr steht er nutzlos im Keller herum. Weg damit!“ Als ich beim letzten Umzug half, fanden wir Kartons mit Schuhen, die selbst die Achtzigerjahre nicht mehr zurückhaben wollen. Wir fanden auch Porzellanfiguren, die bestimmt einmal sehr teuer waren, und von denen man heute sicher weiß, dass man sie gut zum Staubfangen brauchen kann. Es waren über 200 Kartons, die wir im Keller meines Freundes stapelten. Er ist wie ein Krebsgeschwür: er wuchert. mehr