Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Knigge-Quiz: Können Sie Geschäftsessen?

Lucky Business/shutterstock.comGute Manieren bei Tisch und ein souveränes Auftreten bei Geschäftsessen sind wichtige Soft Skills. Sie können die Karriere entscheidend beeinflussen. Bei keinem anderen Bereich fällt gutes Benehmen so sehr ins Gewicht, wie bei Tisch. Gute Tischmanieren gelten als Indiz für Noblesse und eine gute Kinderstube. Doch leichter gesagt, als getan. Denn überall lauern Stolpersteine. Schon bei der Auswahl der Hauptspeise kann man einiges falsch machen. Wir haben ein Quiz mit den wichtigsten Tischmanieren zusammengestellt. Testen Sie Ihr Wissen. mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Rezenz-Effekt: Warum wir uns so monoton ernähren

Andres Rodriguez/123rfKlar, wäre es gesund und aufregend mittags abwechslungsreich zu essen. Die Wahrheit aber ist: Die meisten unserer Essgewohnheiten sind erschreckend langweilig, eintönig und repetitiv. Trotz zahlreicher Optionen wählen wir in der Kantine doch wieder nur Schnitzelpommes oder trotten zur Schnellbraterkette um die Ecke. Wie gestern auch schon. Abends ist das übrigens nicht viel anders: Da heißt die Monotonie nur euphemistisch Lieblingsrestaurant. Wir besuchen es einmal, vielleicht zweimal und dann – zack – sagen wir dazu Stammkneipe, duzen den Wirt und kennen die Speisekarte auswendig. Nur warum machen wir das? mehr

Von Christian Schroff // 6 Kommentare

Perfekter Auftritt – Das steckt hinter den Business Dresscodes

Prinzipiell ist es ganz einfach, im Beruf korrekt gekleidet zu sein: Anzug, Hemd, Krawatte und edle Schuhe sind für Männer in vielen Branchen ein Muss. Frauen dagegen sind meistens in Kostüm oder Hosenanzug, Bluse und Pumps korrekt angezogen. Doch manchmal ist auch etwas weniger Förmlichkeit angesagt: Wir sagen Ihnen, wie Sie bei jedem Anlass richtig angezogen sind. mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Psst – Momente, in denen man besser die Klappe hält

Ob im Meeting, beim Geschäftsessen oder generell im Job: Es gibt Situationen, in denen sagt man besser nichts. Oder zumindest weniger, als man gerne würde… mehr

Von Jochen Mai // 3 Kommentare

Der Obelix-Effekt – Wer geht mit wem zum Mittagessen?

Mittagspausen sind mehr als Bewegungstherapie und Frischzellenzufuhr: Sie sind ein soziales Happening. Wenn Sie denken, die Mittagspause allein am Schreibtisch zu verbringen – entweder weil Sie schmollen oder weil Sie ach so viel zu tun haben –, würde Ihr Image als besonders engagierter und fleißiger Mitarbeiter verbessern, dann liegen Sie falsch. Aber so richtig. Im Büro zu essen, mag billiger sein, trotzdem kostet es: Nerven, Gesundheit, Freunde – Karrierechancen sowieso. mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Personal Eater – Geschichten, die das Geschäftsleben schreibt

Zum Beispiel Andy. Andy ist ein sogenannter Beiteiligungsmanager, er investiert Geld in junge Unternehmen, die sich hoffentlich später einmal auszahlen. Andy macht Deals, vor allem viele internationale. Als ich ihn kürzlich in München traf, erzählte er mir eine Anekdote, die nicht nur wahr ist (einige am Tisch konnten sie bestätigen), sondern auch so amüsant, dass ich sie Ihnen weitererzählen muss. Die Geschichte geht so: mehr

Von Jochen Mai // 34 Kommentare

ABC für Geschäftsessen: Der Knigge für die Speise-Art

Bei keinem anderen Bereich assoziieren die Menschen so stark gutes Benehmen wie bei Tisch. Tischmanieren haben die größte Außenwirkung, gelten als Indiz für Noblesse und eine gute Kinderstube – und sind zugleich ein häufiger Stolperstein. Besonders für Bewerber, aber für Geschäftspartner in spe. Gefürchtet ist dabei das Hummeressen (zu Unrecht), unterschätzt werden regelmäßig Spaghetti (reine Knigge-Kamikaze) und selbst die Suppe wird manchem zum Verhängnis. Muss aber nicht. Denn die wichtigsten Kernregeln des Knigge-ABC für Geschäftsessen haben wir hier für Sie zusammengefasst – auch als Gratis-PDF zum Download.

Diese Benimmregeln sollte wirklich jeder kennen, besser noch beherrschen … mehr

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln