TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Tag/Schlagwort: Kündigung
Meinung & Ratgeber
Kündigung

Jobwechsel geplant: Das ist beim Arbeitslosengeld zu beachten

Photographee.eu

Jobwechsel geplant? Für Wechselwillige gestaltet sich der Übergang von Job A zu Job B oft komplizierter als erhofft. Allein die Frage, ob Sie nach Ihrer Kündigung Hilfe vom Staat verdienen, hat schon so manches Sozialgericht beschäftigt. Damit der Jobwechsel reibungslos verläuft, sagen wir Ihnen, worauf Sie achten sollten. (mehr …)

Kündigung

Rezension: Mit dem Fußtritt aus der Chefetage

cover_mit dem fuß aus der chefetage

Erst erfolgreich und unersetzlich für das Unternehmen, dann ohne Angabe von Gründen vor die Tür gesetzt – Gabriele Euchner beschreibt in ihrem Buch “Mit dem Fußtritt aus der Chefetage“, auf welche drastische Art und Weise Manager gekündigt werden. Damit behandelt Euchner ein sensibles Thema, das in unserer Gesellschaft tabuisiert wird. Eine Kündigung ist ein Stigma, darüber spricht man nicht. Gabriele Euchner hat gesprochen, über ihre eigene Kündigung und mit Spitzenmanagern über deren Erfahrungen. Mit ihrem Buch lässt die Autorin einige von ihnen zu Wort kommen, gibt Hilfestellung, um sich nach einer Kündigung wieder aufzurappeln und plädiert für eine menschlichere Kündigungskultur in Unternehmen. Warum Sie dieses Buch lesen sollten… (mehr …)

Kündigung

Urlaub zwischen zwei Jobs: Wann ist der beste Zeitpunkt?

alphaspirit/ShutterstockWenn Sie Ihren Job verlieren, haben Sie erst mal alle Hände voll zu tun, um sämtliche Angelegenheiten zu regeln. Und dann wollen Sie ja möglichst rasch mit der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle beginnen. Die Bewerbungsphase wird sich in der Regel über mehrere Monate hinziehen. Und in der neuen Firma bekommen Sie im ersten halben Jahr keinen Urlaub. Erholung wird es also erst in ferner Zukunft wieder geben. Doch eigentlich hätten Sie dringend eine Auszeit nötig, um nach dem Schock und Stress ein wenig Luft zu schöpfen und Abstand zu gewinnen. Aber dürfen Sie sich in dieser Situation überhaupt eine Pause gönnen und eine Weile dem Nichtstun frönen? Was wird die Familie, was werden Freunde, Bekannte und (Ex-)Kollegen dazu sagen? (mehr …)

Kündigung

Kündigung in der Probezeit: Wie geht es weiter?

ginasanders/123rfAus und vorbei, alle Karrierechancen sind zerstört, den Traumberuf können Sie abhaken und die kommenden Vorstellungsgespräche werden zum reinsten Spießrutenlauf. So oder so ähnlich sieht die Perspektive vieler Arbeitnehmer nach einer Kündigung in der Probezeit aus. So verständlich diese Reaktion und Wahrnehmung auch ist, so übertrieben und unnötig ist sie auch. Eine Kündigung in der Probezeit ist weder angenehm noch wünschenswert – da stimmen wir Ihnen völlig zu – doch es ist auch nicht der entscheidende Makel, der all Ihre Karrierechancen zunichte macht. Tatsächlich haben Sie bis zu einem gewissen Grad sogar Glück, denn eine Kündigung in der Probezeit lässt sich meist deutlich einfacher kommunizieren, als eine Kündigung nach einem länger bestehenden Arbeitsverhältnis. (mehr …)

Kündigung

Aufhebungsvertrag: So schützen Sie Ihre Abfindung

AufhebungsvertragWas würden Sie wählen, eine Kündigung durch den Arbeitgeber oder einen Aufhebungsvertrag im gegenseitigen Einvernehmen? Wenn Sie jetzt zu Letzterem neigen, geht es Ihnen so, wie vielen anderen Arbeitnehmern auch. Doch so attraktiv ein Aufhebungsvertrag auch wirken mag – immerhin kann eine Kündigung umgangen werden – so viele Fallstricke und Risiken sind mit dieser Option auch verbunden. Das gilt vor allem im Blick auf eine mögliche Abfindung und das Arbeitslosengeld. (mehr …)

Kündigung

Kündigung in der Probezeit: Kein Grund zur Panik

Kündigung in der ProbezeitSechs Monate – so lang ist die reguläre Probezeit bei unbefristeten Arbeitsverträgen in Deutschland. Viel wurde über diesen Zeitraum bereits diskutiert und gestritten. Die grundsätzliche Idee klingt einleuchtend: Unternehmen und Mitarbeiter sollen die Chance haben, die Zusammenarbeit zu testen und sich – falls es doch nicht optimal läuft – nach anderen Optionen umschauen zu können. Daher beträgt die Kündigungsfrist in dieser Zeit auch nur zwei Wochen. Eine Kündigung durch den Arbeitgeber trifft Arbeitnehmer daher oft recht hart. Doch ein Grund zur Panik ist die Kündigung in der Probezeit nicht. (mehr …)

Kündigung

Arbeit auf Zeit: Worauf Arbeitnehmer bei befristeten Verträgen achten sollten

Befristeter ArbeitsvertragUrsprünglich waren Sie als Übergang von der Ausbildung in eine feste Anstellung oder für den Wiedereinstieg in das Berufsleben gedacht. Doch befristete Arbeitsverhältnisse sind in vielen Branchen leider zu einem festen Bestandteil des Personalmixes geworden. So mancher Arbeitgeber nutzt die Vorteile dieser prekären Beschäftigungsverhältnisse, um mittel- und langfristige Verpflichtungen zu vermeiden und Personalkosten zu sparen. (mehr …)

Kündigung

Abschiedsmail: Macht euern Scheiß künftig alleine!

Als der sächsische König Friedrich August III. im November 1918 von seinem Thron abdanken musste, hinterließ er eine Botschaft, die Geschichte schrieb: “Machd doch eiern Drägg alleene!”, lauteten seine kurzen Abschiedsworte. Nicht wirklich nobel oder royal, aber dafür ungemein authentisch und ehrlich. Nicht wenige Mitarbeiter dürften ähnlich denken, wenn Sie ihren aktuellen Job mehr oder weniger freiwillig quittieren. Die Versuchung ist groß, in einer letzten Abschiedsmail den Kollegen eine kühle Generalabrechnung zu schicken, Motto: Rache ist ein Gericht, dass man ab besten kalt serviert… Fatal! Denn so sehr man sich auch ärgert und sich nach Genugtuung sehnt: Die Wut vergeht – die E-Mail bleibt. (mehr …)