Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Blog Aufbau: So gewinnt Ihre Seite mehr Reichweite

Shutterstock / Sergey NivensEin eigenes Blog ist schnell gestartet, denn sowohl die technischen als auch die finanziellen Hürden – der Einstieg ist kostenlos möglich – sind sehr niedrig und machen Bloggen für jedermann möglich. Da überrascht es nicht, dass fast täglich neue Blogs aus dem Boden schießen – und fast genau so schnell wieder eingestellt werden. Um es mit einem Artikel von Jochen Mai zu sagen: “Bloggen kann jeder, nur lesen mag’s keiner.” Gerade beim Bloggen liegt die Last in der Länge und der Aufbau von Reichweite ist alles andere als einfach. Neben Geduld und Ausdauer spielt hier auch die richtige Strategie eine wichtige Rolle. Unsere Tipps helfen dabei. mehr

Von Jochen Mai // 148 Kommentare

Mit Blogs Geld verdienen: Tipps und Tricks für die eigene Website

Mit Blogs Geld verdienenGanz ehrlich: Ich bin davon überzeugt, dass sich jeder Blogger die Frage irgendwann stellt. Vor allem, wenn er oder sie viel Zeit, Leidenschaft und Mühe in seine Website investiert. Und auch das ist wohl kein Geheimnis: Ein gut geführtes Blog macht eine Menge Arbeit. Und auch wenn es dafür hoffentlich Anerkennung, Feedback und Schulterklopfen gibt (Hater, Trolle und Nörgler gibt’s gratis dazu): Davon allein lässt sich nicht leben. Server müssen gemietet, Blogs designt, Fotos gekauft, Software gewartet, Autoren eventuell bezahlt und Freizeit geopfert werden. Also fragen sich Blogger irgendwann: Kann ich mit dem Schreiben vielleicht auch ein paar Euro verdienen? Und lässt sich so ein Blog vermarkten? Die kurze Antwort: Ja, mit Bloggen lässt sich Geld verdienen, nur nicht mit jedem Blog. Jetzt die lange Antwort… mehr

Die perfekte Bewerbung

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln