Von Karolina Warkentin // 1 Kommentar

Ausreden: 10 falsche Ausflüchte gegen Networking

michaeljung/shutterstock.comWer beruflich erfolgreich sein will, braucht Beziehungen und ein aktives Netzwerk. Im beruflichen Umfeld sind diese Beziehungen sehr wertvoll, denn sie ermöglichen es einem, sich weiterzuentwickeln, Ideen und Neuigkeiten auszutauschen und von den Erfahrungen der anderen zu profitieren. In manchen Fällen helfen sie sogar dabei, sich selbstständig zu machen, einen neuen Job zu finden oder befördert zu werden. Den meisten sind die Vorteile eines beruflichen Netzwerkes sehr wohl bekannt, doch wirklich genutzt werden diese kaum. Warum? Grund dafür sind zahlreiche Ausreden, die einen daran hindern. Zehn Ausflüchte, die Sie vom Netzwerken abhalten… mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Netzwerken: Wer netzwerkt, fühlt sich schmutzig

michaeljung/shutterstock.comUmsehen, ansprechen, Hände schütteln, lächeln. So geht Netzwerken. Insbesondere auf Messen, Konkressen, Networkingevents, wie die Abendveranstaltungen auch gerne mal heißen. Nicht jedem liegt das. Vor allem mit dem obligaten Smalltalk tun sich viele schwer. Mehr noch: Manchen Besuchern ist das netzwerken derart unangenehm, dass sie sich hinterher regelrecht schmutzig fühlen. So schmutzig, dass sich einige danach sogar duschen oder wenigstens die Hände waschen müssen. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt eine Gemeinschaftsstudie von Forschern der Universitäten Toronto, Harvard und der Northwestern Universität… mehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Netzwerker-Typologie: Zu welchem Typ gehören Sie?

baranq/shutterstock.comVitamin B, netzwerken, networking, Kontakte knüpfen – es gibt viele Ausdrücke dafür, Beziehungen zu neuen Menschen aufzubauen. Im beruflichen Umfeld sind diese Beziehungen sehr wertvoll, denn Sie ermöglichen es einem, sich weiterzuentwickeln, Ideen und Neuigkeiten auszutauschen und von den Erfahrungen der anderen zu profitieren. In manchen Fällen helfen Sie sogar dabei, sich selbstständig zu machen, einen neuen Job zu finden oder befördert zu werden. Doch jeder Mensch netzwerkt anders: Die einen gehen selbstbewusst auf andere zu und beginnen ein Gespräch, andere tun sich schwer damit, den ersten Schritt zu machen. Wir stellen die vier Netzwerker-Typen vor… mehr

Von Karolina Warkentin // 1 Kommentar

Selbsttest: Welcher Networking-Typ sind Sie?

ollyy/shutterstock.comVitamin B, netzwerken, networking, Kontakte knüpfen – es gibt viele Ausdrücke dafür, Beziehungen zu neuen Menschen aufzubauen. Im beruflichen Umfeld sind diese Beziehungen sehr wertvoll, denn Sie ermöglichen es einem, sich weiterzuentwickeln, Ideen und Neuigkeiten auszutauschen und von den Erfahrungen der anderen zu profitieren. In manchen Fällen helfen Sie sogar dabei, sich selbstständig zu machen, einen neuen Job zu finden oder befördert zu werden. Einigen fällt es dabei leichter, auf ihre Mitmenschen zuzugehen, andere kostet das Überwindung. Finden Sie in unserem Selbsttest heraus, zu welchem Networking-Typ Sie zählen… mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Hilfe, ich brauch nen Job! Netzwerken für Bewerber

Shutterstock / Marcos Mesa Sam WordleyBewerber wissen: Ohne Beziehungen, die richtigen Kontakte und ein aktives Netzwerk sind die Erfolgschancen der eigenen Jobsuche eher mau. Folglich wenden sich viele Bewerber gleich zu Beginn ihrer Jobsuche an ihre Netzwerkpartner und Kontakte und bitten diese um Unterstützung. Ein nachvollziehbares, jedoch durchaus riskantes Verhalten. Denn so wichtig die aktive Einbindung des eigenen Netzwerks für Bewerber auch ist, kann es mit der falschen Strategie doch mehr schaden als nützen. mehr

Von Karolina Warkentin // 2 Kommentare

Vitamin B: Berufsanfängerinnen netzwerken anders

 Snezana Ignjatovic/shutterstock.comJeder Mensch tut es, ob abends in einer Kneipe, beim Frühstücken oder beim Besuch eines Kongresses – Netzwerken. Unablässig und zu jeder Zeit werden Kontakte geknüpft. Jeder Mensch ist Teil vieler verschiedener Netzwerke, beispielsweise der Familie, der Freunde, der Arbeitskollegen oder des Sportvereins. Wer ein starkes Netzwerke aufgebaut hat, hat Menschen an seiner Seite, die unterstützen und Sicherheit bieten. Auch beruflich ist das wichtig. Der Diplom-Psychologe Nils Christian Sauer, von der TU Braunschweig, hat in einer Studie herausgefunden, dass Frauen, gerade zu Beginn ihrer Karriere, anders netzwerken als ihre männlichen Kollgen. mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Karriere-Gezwitscher: Diesen Twitterkanälen sollten Bewerber folgen

Karriere-Gezwitscher: Diesen Twitterkanälen sollten Bewerber folgenFacebook, Google+, Youtube, Xing, LinkedIn, Instagram – die Liste der für Bewerber potenziell relevanten sozialen Netzwerke ist lang und umfangreich. Heute legen wir den Fokus auf den bekannten Kurznachrichtendienst Twitter, der eine gewisse Sonderstellung unter all den Netzwerken und Plattformen einnimmt. Diese resultiert vor allem aus der Natur des Dienstes. Denn dieser ist sowohl Kommunikationsplattform als auch Informationskanal und – bei richtiger Nutzung – Stellenbörse. Denn neben dem Austausch mit anderen Twittereren können Sie sich als Bewerber hier auch über aktuelle Stellenangebote und Entwicklungen in Ihrer Branche informieren – wenn Sie den passenden Accounts folgen. Genau die haben wir heute in der Übersicht. mehr

Von Dr. Cornelia Riechers // 2 Kommentare

Jobsuche mal anders: Tipps für das Offline-Netzwerken (Teil 4)

Vielfalt-Teams-heterogen-homogenÜber Online-Netzwerke wurde hier schon viel geschrieben. Heute geht es einmal um Ihre Vernetzung im wirklichen Leben, Ihren Umgang mit Menschen, die Sie persönlich kennen. Ihr erster Gedanke ist vielleicht “Ich bin nicht gut vernetzt, ich kenne niemanden.” Hinterfragt man diese Aussage, dann stimmt sie für die meisten Menschen nicht. Setzen Sie sich einmal hin und machen Sie Inventur. Listen Sie all diejenigen Menschen auf, die persönlich kennen und die Sie mehr oder minder regelmäßig treffen. All diese Menschen können potenzielle Katalysatoren für Ihre Jobsuche sein. Über die Nutzung Ihrer vorhandenen Netzwerke hinaus können Sie sich auch zielgerichtet neue Netzwerke aufbauen. Wie das gelingt und wie Sie diese Netzwerke optimal nutzen, erfahren Sie hier. mehr

Von Christian Mueller // 4 Kommentare

Netzwerken für Studenten: Kontakte nach dem Studium halten

Netzwerken für Studenten: Kontakte nach dem Studium haltenStudenten mögen unter den Anforderungen eines Hochschulstudiums mit vollen Vorlesungsplänen, zahlreichen Studienarbeiten und hohen Lernumfängen stöhnen, doch die Studienzeit bietet jungen Menschen eine Vielzahl an (Entwicklungs-) Möglichkeiten. Studenten können nicht nur unzählige Erfahrungen sammeln und sich weiterentwickeln, sie knüpfen oft auch wertvolle Kontakte und lernen hoch interessante Menschen kennen. Viele dieser Personen könnten auch für Karriere und Berufsleben wichtig sein – wenn der Kontakt nach dem Studium denn bestehen bliebe. Mit den richtigen Strategien und etwas Engagement können Sie das sicherstellen. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Bewerbungsratgeber: 101 Tipps für Bewerber

Vorstellungsgespräch-AblaufEin Blick in die Regale der Buchhandlungen und eine schnelle Google-Suche zeigen: Zum Thema Bewerbung gibt es mehr als genug Tipps und Tricks. Bewerber stehen vor einer wahren Flut an Informationen, die einerseits alle Aspekte des Bewerbungsprozesses abdecken, andererseits jedoch auch erst mal gesichtet und strukturiert werden müssen. Allein diese Arbeit kann einig Zeit und Energie in Anspruch nehmen und für Bewerber zu einer echten Geduldsprobe werden. Um Ihre Nerven etwas zu schonen und Ihnen Auswahl zu erleichtern, haben wir heute 101 Tipps und Tricks rund um die Bewerbung zusammengestellt. mehr

Von Christian Schroff // 3 Kommentare

Jobsuche für Absolventen: Tipps für den Berufseinstieg

Natürlich könnten Sie jetzt unsere Jobbörse nutzen, um einen Job zu finden. Aber das ist ein Weg. Der andere ist, frühzeitig Kontakte zu sammeln. Deswegen empfehlen die meisten Karriereratgeber Praktika oder Abschlussarbeiten im Unternehmen. Und dazu gibt es einige Optionen, wie Sie die entscheidenden Knoten im Netzwerk knüpfen können – praktisch nebenbei. mehr

Von Christian Schroff // 3 Kommentare

Beziehungsweise – 7 gute Gründe, warum Berufseinsteiger unbedingt netzwerken sollten

Früher ging beim Berufseinstieg ohne Vitamin B gar nichts. Insbesondere die aussichtsreichen Positionen waren ohne Empfehlung außerhalb jeder Reichweite, denn die Konkurrenz am Arbeitsmarkt war groß. Heute hofieren Unternehmen jeden Bewerber, damit ihnen ja keine Nachwuchshoffnung durch die Lappen geht. Lohnt sich da Beziehungspflege für die berufliche Entwicklung überhaupt noch? mehr

Von Christian Schroff // 2 Kommentare

Die bessere Initiativbewerbung – Tipps für den versteckten Arbeitsmarkt

“Ich habe gestern noch 100 Bewerbungen fertig gemacht!”, verkündet die Teilnehmerin meines Bewerbungstrainings stolz und will dafür gelobt werden. Doch ich muss passen. So verständlich die Vorgehensweise aus ihrer Sicht ist – sie sucht wirklich dringend einen Job – so sinnlos ist sie auch. Wer aus blanker Not oder purer Bequemlichkeit Massenware versendet, scheitert im Regelfall auch massenhaft. Es ist, als wolle man mit Schrot einen Blattschuss landen. Unpersönliche, unspezifische und ungewollte Offerten landen aber bei den meisten Unternehmen direkt im Papierkorb. mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Drei Netzwerk-Tipps für Draufgänger

  1. Bleiben Sie in Bewegung. Sie erscheinen umso omnipräsenter, je häufiger Sie den Platz wechseln. Zudem unterstreichen Sie Ihre Initiativkraft und die Vielseitigkeit Ihrer Interessen und Kontakte. Wer immer nur am selben Tisch sitzt, könnte schließlich auch eine trübe Tasse sein.
  2. Postieren Sie sich nah am Eingang. Oder am Büfett. Oder der Toilette. Denn hier kommt im Laufe der Veranstaltung garantiert jeder vorbei. Meist sogar allein – und das ist eine gute Gelegenheit, die Leute anzusprechen. Im Falle der Toilette aber bitte erst hinterher!
  3. Nehmen Sie genug Visitenkarten mit. Erstens, weil die bei diesen Taktiken schneller ausgehen als man meint. Zweitens, weil man die besten Leute oft zum Schluss kennenlernt. Blöd, wenn dann die Karten alle sind. Visitenkarten aber nie verteilen wie ordinäre Spielkarten!
Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Kontaktbörse – Männer sind die besseren Netzwerker

NetzwerkenGlaubt man einer aktuellen Studie des Business-Netzwerks Linkedin, dann sind Männer ganz klar die besseren Networker.

Wie die darauf kommen? Nun, interne Auwertungen des mit rund 100 Millionen Mitgliedern weltweit größten Business-Netzwerks verglichen sowohl die Anzahl von Kontakten männlicher beziehungsweise weiblicher Mitglieder sowie das Verhältnis von männlichen und weiblichen Kontakten bei den jeweils einzelnen Mitgliedern. Dabei zeigte sich: Die Männer haben sowohl ein ausgewogeneres Geschlechterverhältnis als auch mehr Geschäftskontakte als die Frauen. mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Networking-Trick: Kennen Sie die Zwei-Hosentaschen-Methode?

GehaltGeldEin großartiger Abend! Zuerst treffe ich den Managing Partner einer Beratung, der gerade eine neue Studie über CEO-Lebensläufe erstellt hat und sie mir exklusiv anbietet. Kurz darauf spreche ich mit dem Creative Direktor einer Agentur, die einen Medienpartner für ein interessantes Projekt sucht. Danach belagert mich der Senior Manager eines Konsumgüterherstellers mit Themenideen und einem Jobangebot. Es bleiben nicht die einzigen Kontakte des Abends. Und alle geben mir natürlich ihre Karte. mehr

Von Jochen Mai // 6 Kommentare

Thriller – Wie Sie einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen

Der Weg führte allein über den Abgrund. Unter ihnen eine 70 Meter tiefe Schlucht, vor ihnen eine 136 Meter lange, wackelige Hängebrücke, die Capilano Suspension Bridge. Auf der anderen Seite der Brücke allerdings wartete auf die Männer eine attraktive Studentin. Natürlich überschritten sie alle die Brücke – vor einer so hübschen Frau würde sich keiner als Weichei outen. Und siehe da: Gegenüber angekommen, wurden sie von der jungen Frau auch noch angesprochen. Sie würde einen Artikel über die Gegend recherchieren, über Sehenswürdigkeiten und ob sie ihnen dazu ein paar Fragen stellen könnte… Das alles war jedoch pure Kulisse für das eigentliche Experiment, das nun folgte.

Die Studentin gab den Männern ihre Telefonnummer. Der Vorwand: Falls die noch Fragen zu ihrem Artikel hätten oder wissen wollten, wann er erscheint, könnten sie sich gerne melden. Sie ahnen, was passierte: Die meisten Männer riefen an – auch, um sich mit der Frau zu verabreden. Allerdings – und das ist der interessante Teil – wurde das Experiment noch einmal wiederholt. Diesmal allerdings ohne Mutprobe über eine klapprige Brücke, sondern irgendwo an einer langweiligen Straßenecke. Und nun klingelten deutlich weniger Männer bei der Studentin an. mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Drei Tipps, wie Sie auf einem Kongress besser netzwerken

  1. Abwenden Konzentrieren Sie sich nicht auf den Sprecher. Die meisten Besucher tun dies, weil Scheinwerferlicht anziehend wirkt. Doch je mehr sich in die Schlange stellen, desto weniger haben Sie davon. Fokussieren Sie sich lieber auf interessante Zuhörer. Die haben auch ein Ohr für Sie.
  2. Abschalten Legen Sie Laptop und Smartphone zur Seite. Wenn Sie damit die ganze Zeit rumfuchteln, sagen Sie indirekt: “Sprich mich nicht an, ich hab zu tun!” Das mag zwar stimmen, aber neue Leute kennenlernen werden Sie so nicht (Und die virtuellen Kontakte erreichen Sie auch ohne Konferenz).
  3. Ansprechen Sprechen Sie Ihren Nachbarn an. Mal ehrlich: Was ist leichter als seine beiden Sitznachbarn anzusprechen, wie ihr oder ihm der Vortrag gefallen hat? Eben. Und wenn Sie diese Leute dann auch gegenseitig oder mit anderen Besuchern bekannt machen, sind Sie bereits mitten im Netzwerken.
Seite 1 von 212

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1

Die perfekte Bewerbung

Die perfekte Bewerbung
Tipps zum Bewerbungsschreiben
Bewerbung Checkliste
Bewerbung Muster & Vorlagen
Bewerbungsschreiben
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Bewerbung Überschrift
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Eintrittstermin nennen?
Bewerbung Schritt für Schritt

Bewerbungsmappe
Bewerbungsmappe Tipps
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Die dritte Seite
Bewerbungsflyer
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen der Bewerbung
Bewerbung ohne Berufserfahrung
Diskret bewerben

Tipps zum Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Handgeschriebener Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis Formulierungen
Arbeitszeugnis Geheimcodes
Zwischenzeugnis
Alternative: Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps
Interne Bewerbung
(Be)Werbungskosten absetzen
Bewerben mit Behinderung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbung Absage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben
Datenschutz

Bewerben im Ausland
Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln