Von Christian Mueller // 2 Kommentare

Projektplanung: 55 Tipps für den richtigen Zeitplan

Projektplanung: 55 Tipps für den richtigen ZeitplanEs ist schon seltsam: Obwohl oft das ganze Jahr dafür Zeit wäre, werden viele Projekte und Aufträge erst kurz vor Jahresende erteilt oder begonnen. Die Gründe dafür sind vielfältig und reichen vom umfangreichen Restbudget über zu erfüllende Quartalsziele bis hin zu spontanen Ideen und mangelnder Organisation. Was auch immer der Grund für ein in den letzten Jahreswochen beginnendes Projekt auch sein mag: Die Organisation und Zeitplanung gestaltet sich in der Regel schwierig. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Bewerbungsseminar: Tipps für die Seminarwahl

Bewerbungsseminar: Tipps für die SeminarwahlFortbildung und der Ausbau der eigenen Kompetenzen ist nicht für Arbeitnehmer, sondern auch für Bewerber ein wichtiges Thema. Die formalen Bewerbungsstandards verändern sich alle paar Monate und wer sich nach Jahren in einem Arbeitsverhältnis oder direkt nach Studium und Ausbildung auf Jobsuche begibt, tut sich entsprechend schwer damit, alle Kriterien zu kennen und zu erfüllen. Das haben auch die Anbieter von Bewerbungsseminaren erkannt und versprechen, Bewerber in ihren Kursen fit für die aktuellen Anforderungen zu machen. Wir zeigen heute, worauf Bewerber bei der Wahl des passenden Bewerbungsseminars achten sollten. mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Ausbildungsplatz: 66 Auswahlkriterien für Azubis

Ausbildungsplatz: 66 Auswahlkriterien für AzubisJedes Jahr wiederholt sich das Spiel aufs Neue: Tausende junge Menschen schließen ihre Schulausbildung ab und begeben sich auf die Suche nach dem passenden Studien- oder Ausbildungsplatz. Zur Studienplatzsuche haben wir bereits – siehe Textkasten – zahlreiche Artikel verfasst, daher konzentrieren wir uns heute ganz auf die Wahl des Ausbildungsplatzes. Naturgemäß gibt es hier einige Überschneidungen zur Studienplatzsuche, doch trotz dieser Gemeinsamkeiten sollten angehende Azubis einige Besonderheiten beachten. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Mobile Reporting: Smartphone und Tablet im Arbeitseinsatz

Mobile Reporting: Smartphone und Tablet im Arbeitseinsatz Tablets und Smartphones sind aus der täglichen Arbeit in vielen Berufen nicht mehr wegzudenken. Als ständige Begleiter ermöglichen sie mobile Kommunikation und Arbeiten, die noch vor wenigen Jahren unmöglich waren. Doch die ultramobilen Computer können mehr als kommunizieren, sie eignen sich auch hervorragend für die mobile Berichterstattung, Foto- und Videoproduktion. Mobile Reporting heißt diese Entwicklung, in der Smartphones und Tablets immer mehr die Rolle traditioneller Video- und Foto-Kameras übernehmen. Auch Unternehmen und Social Media Teams können Prinzipien des mobile Reportings für sich nutzen. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Karriereseminare: Worauf Bewerber achten sollten

Karriereseminare: Worauf Bewerber achten solltenKarriereseminare gibt es – alleine in Deutschland – viele. So viele, dass ich in Workshops und Coachings immer wieder zu hören bekomme: „Karriereseminar? Lassen Sie mich damit in Ruhe, das bringt nichts.“ Da es sich bei den Aussagen nicht um Einzelfälle handelt, scheint die Qualität der Angebote ganz und gar nicht in Relation zu ihrer stetig wachsenden Zahl zu stehen. Damit Sie Ihre Zeit nicht mit minderwertigen Seminaren vergeuden, fasse ich heute die wichtigsten Kriterien zusammen, auf die Sie als Bewerber achten sollten. mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Corporate Video: 66 Tipps und Tabus für Unternehmen

Corporate VideoVideo wird von vielen als das Medium der Zukunft gehandelt. Das kontinuierliche Wachstum von Youtube sowie die enorme Zahl an produzierten Videos bestätigen diese Prognose. Viele Unternehmen haben das Medium folglich für sich entdeckt und setzen Videos für ihre Unternehmenskommunikation ein. Andere würden das zwar auch gerne tun, wagen sich jedoch nicht an die Videoproduktion heran. Mit etwas Grundwissen, viel Kreativität und Geduld ausgestattet, ist diese jedoch auch mit kleinen Budgets machbar. mehr

Von Christian Mueller // 8 Kommentare

Content ist King: Bitte nicht um Links betteln!

Nicht um Links bettelnMit schöner Regelmäßigkeit erhalten Blogger mit einer etwas größeren Reichweite und Sichtbarkeit E-Mails nach folgendem Muster:

Hallo XY, wir finden Dein Blog wirklich klasse. Deshalb haben wir Dich in unserem aktuellen Artikel auch erwähnt und fänden es toll, wenn Du uns verlinken könntest.“

Nein, diese E-Mails oder Nachrichten in den sozialen Netzwerken stammen nicht ausschließlich von verzweifelten Unternehmen. Auch Agenturen und Blogger setzen diese Methode hin und wieder ein. Das Ziel ist dabei klar: Möglichst viele Links und Empfehlungen reichtweitenstarker Blogs zu sammeln. Das Problem: So funktioniert das nicht. mehr

Von Christian Mueller // 2 Kommentare

Corporate Videos: Diese Apps, Tools und Hardware braucht jeder

Event-BerichterstattungVideo ist als Medium in den letzten Jahren nicht nur immer beliebter geworden, auch die Produktionsbedingungen haben sich kontinuierlich verbessert. Da verwundert es nicht, dass die Zahl der produzierten und hochgeladenen Videos kontinuierlich wächst und auch Unternehmen sich verstärkt mit dem Medium auseinandersetzen. Viele Firmen schrecken jedoch vor dem vermeintlichen Aufwand der Videoproduktion zurück. Dieser ist jedoch gar nicht so hoch, wie oft angenommen wird. Heute zeige ich Ihnen, wie Sie Ihre Corporate Videos mit Smartphone und Tablet produzieren können. mehr

Von Christian Mueller // 2 Kommentare

Corporate Youtube: Wann hohe Qualität schadet

Youtube-LogoSie haben einen Youtube-Kanal für Ihr Unternehmen? Sehr gut. Sie produzieren die meisten dort gezeigten Videos selbst? Noch besser. Sie achten dabei auf höchste Qualität und eine brillante Optik? Vielleicht nicht ganz so gut. Manchmal sogar ein echter Fehler. Gut, diese Aussage mag etwas verwirren und im ersten Augenblick etwas seltsam klingen. Hohe Qualität soll schaden, gar ein Fehler sein? Ja, das ist möglich. Unter bestimmten Voraussetzungen. mehr

Von Christian Mueller // 4 Kommentare

Personalführung: 15 Tipps zur Einarbeitung neuer Mitarbeiter

EinarbeitungSo manches Unternehmen kann ein Lied davon singen: Qualifizierte und ins Team passende Mitarbeiter zu finden, ist alles andere als leicht. Oft zieht sich der Auswahlprozess über Wochen hin, manchmal muss die Stelle sogar ein zweites Mal ausgeschrieben werden. Anders formuliert: Die Suche nach Personal kann für Unternehmen genau so anstrengend sein, wie die Jobsuche für Bewerber. Eine gründliche Einarbeitung der neuen Mitarbeiter ist daher wichtig – und wird doch oft vernachlässigt. mehr

Von Christian Mueller // 4 Kommentare

Uniranking: Deutschlands beste Unis 2013

UnirankingDie Frage nach der besten Universität für das jeweilige Studium stellen sich wohl alle Studenten bei der Studienwahl. Die Wirtschafts Woche hat vor kurzem das deutsche Universitäts-Ranking 2013 veröffentlicht. Dieses basiert auf einer Erhebung der Beratungsgesellschaft Universum Communications und zeigt, welche Universitäten bei Personalern hoch im Kurs stehen. Doch neben dem reinen Ranking sollten Studenten vor allem auf die von Universum Communications ermittelten Soft Skills achten. mehr

Von Christian Mueller // 2 Kommentare

Initiative Bewerbung: Warum weniger mehr Chancen bringt

Initiativbewerbungen sind ein zweischneidiges Schwert: Einerseits bieten Sie Bewerbern die Chance, beim Unternehmen der Wahl einen individuell passenden Job zu finden. Andererseits kann eine schlechte oder nicht an das Unternehmen angepasste Bewerbung jegliche Aussicht auf einen Job dort dauerhaft zunichte machen. Diese Vor- und Nachteile sind grundsätzlich allen Bewerbern bekannt – ein wenig gesunder Menschenverstand reicht dafür völlig. Dennoch gehen bei Unternehmen nach wie vor erstaunliche viele Initiativbewerbungen ein, die sich schnell als standardisierte Massenbewerbung identifizieren lassen. Ein gravierender Fehler, denn gerade bei Initiativbewerbungen kommt es in erster Linie auf Qualität, nicht Quantität an. mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Neue Facebook-Strategie? – Nein, Qualität bleibt King

Es geht mal wieder ein Raunen durch das Netz der Social Media Arbeiter. Der Grund: In den letzten Tagen wurde an allen Ecken und Enden von einem “neuem Facebook-Algorithmus” gesprochen, der eine “radikal neue Strategie” von Fanpages und Unternehmen erfordern würde. Und nein, ich spreche hier nicht von den heute in Kraft tretenden neuen Richtlinien, die beispielsweise Thomas Hutter auf seinem Blog beschreibt. Stein des Anstoßes ist eine angebliche Änderung in der Bewertung von Beiträgen auf Facebook. Diese würde dazu führen, dass Facebook mehr Wert auf Qualität legt und “Kindergarten-Content” – der Begriff stammt nicht von mir – wie beispielsweise Grüße zum Wochenende, abstraft und mehr oder weniger ausblendet. Sie merken schon: Da stecken viele Konjunktive drin, denn eindeutige Belege für diese Änderung gibt es nicht. Unabhängig davon: Seit wann ist die Fokussierung auf Qualität eine neue Strategie? mehr

Von Christian Mueller // 3 Kommentare

Karrierekick Netzwerken: Jetzt die Kontakte aufräumen

Haben Sie für 2013 gute Vorsätze gefasst oder sich gar neue Ziele gesetzt? Gehört das berufliche Weiterkommen auch dazu? Ja? Dann sind Sie damit in guter Gesellschaft, denn Karriereziele stehen bei vielen Menschen ganz oben auf der Liste. Doch die viele Arbeitnehmer werden ihre beruflichen Ziele auch 2013 nicht erreichen. Einer der häufigsten Gründe: unzureichende Netzwerkpflege. Viele Menschen messen den Erfolg ihrer Netzwerkarbeit beispielsweise rein an der Zahl ihrer Kontakte – und legen damit einen völlig falschen Maßstab an. Denn für den Wert eines Netzwerks ist in erster Linie die Qualität und nicht die Quantität der Kontakte entscheidend. Daher sollten Sie hier regelmäßig aufräumen. mehr

Seite 1 von 212

Die perfekte Bewerbung

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln