TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Tag/Schlagwort: Soziale Netzwerke
Meinung & Ratgeber
Soziale Netzwerke

#FAIL: 33 Kommunikationspannen von Unternehmen

Smit/Shutterstock

Facebook und Google+ Seiten, Twitter Accounts, Blogs und Youtube Kanäle haben alle eines gemeinsam: Sie lassen sich mit verhältnismäßig geringem Aufwand anlegen. Die aktive, strategische und damit sinnvolle Nutzung ist jedoch ein völlig anderes Thema und bedarf umfangreicher und durchdachter Vorbereitung. Genau diese vernachlässigen Unternehmen immer wieder, was zu teilweise kuriosen, oft jedoch einfach nur peinlichen Ausrutschern und Kommunikationspannen führt. Wir haben heute 33 der häufigsten Fails für Sie zusammengetragen. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Virtueller Herdentrieb: Folgen Sie der Masse?

HerdentriebMenschen sind Herdentiere, die sich im Zweifel immer der Masse anschließen. Dieses Klischee enthält deutlich mehr Wahrheit als den meisten Menschen lieb sein dürfte. Auch die Studie des Massachusetts Institutes of Technology (MIT) über den Einfluss positiver Bewertungen auf Kommentare, die wir Ihnen vor kurzem vorgestellt haben, scheint diese Behauptung zu stützen. Doch so ausgeprägt dieser Herdentrieb auch sein mag, Menschen sind durchaus in der Lage, sich anders zu entscheiden. Vor allem in der Social Media Kommunikation sollte diese Fähigkeit öfter zum Einsatz kommen. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Social Media Team: 101 Tipps für den Dialog im Netz

Social Media TeamNoch vor wenigen Jahren und Monaten wurden Social Media Teams von Unternehmen als überflüssig und sinnlos abgetan. Diese Entstellung hat sich bei vielen Unternehmen jedoch nachhaltig verändert und so verzichtet heute kaum ein größeres Unternehmen auf ein eigenes Social Media Team. Diese Entwicklung wäre durchaus positiv – wenn die Unternehmen denn richtig an die Einrichtung und Integration solcher Teams herangehen würden. Da das in vielen Fällen jedoch nicht geschieht, haben wir heute 101 Tipps für Unternehmen und Social Media Teams zusammengestellt. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Google+: Ignoranz kann teuer werden

Google-256Es gibt sie immer noch. Unbeirrt von Zahlen und der offensichtlich stattfindenden Entwicklung bleiben sie ihrem Standpunkt treu, wollen ihre Sichtweise einfach nicht verändern. Die Rede ist von Analysten und Strategen, die Google+ nach wie vor als Geisterstadt abtun und die Bedeutung des Netzwerks gewaltig unterschätzen. Sicher, die auf der Google IO bekannt gegebenen 190 Millionen Google+-Nutzer sehen im Vergleich zu den Zahlen von Facebook klein und vernachlässigbar aus. Doch genau hier liegt ein grundlegender Denk- und Argumentationsfehler: Google+ kann nicht direkt mit Facebook verglichen werden. Denn das Netzwerk hat – auch durch seine tiefe Integration in das Google-Ökosystem – einfach viel mehr Potenzial. Wer die Plattform rein aufgrund der scheinbar kleinen Nutzerbasis ignoriert, tut das – vor allem mittel- und langfristig – auf eigene Gefahr und wird vermutlich einen hohen Preis dafür zahlen. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Sales Media: Geht das noch – auf Facebook & Co. verkaufen?

Best Buy FB neu


Companies have some misperceptions regarding why consumers interact with them via social sites.

Das Zitat entstammt einer viel beachteten Studie, die das IBM Institute for Business Value im Jahr 2011 veröffentlicht hat. Die Ergebnisse der Studie lassen den Schluss zu, dass Kunden auf den Social Media Präsenzen von Unternehmen gezielt nach Sonderangeboten suchen und diese erwarten. Der Kauf über Empfehlungen in den Social Media – also ohne konkrete Angebote – scheint dagegen ein Wunschtraum von Unternehmen zu sein. Diese Erkenntnis wirft eine Frage auf: Kann Social Commerce – also der direkte Verkauf in sozialen Netzwerken wie beispielsweise Facebook – überhaupt (noch) funktionieren? (mehr …)

Soziale Netzwerke

Social Media Manager: Die Position für KMUs

Social Media Manager für KMUsNach anfänglichen Schwierigkeiten und großer Skepsis hat sich das Berufsbild des Social Media Managers in den letzten Jahren doch nach und nach durchgesetzt. Heute ist die Position in den meisten größeren Firmen anzutreffen und wird – je nach Unternehmen – mehr oder weniger gut in die Gesamtkommunikation und die Hierarchie integriert. Oft unterstehen Social Media Managern mehrere Mitarbeiter, die vor allem für die Umsetzung der entwickelten Strategien verantwortlich sind. Bei großen Firmen ist das auch kein Problem, doch bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) sieht das anders aus. Ressourcen und Budgets sind hier oft knapp bemessen, daher ist die Umsetzung und Gestaltung der Position des Social Media Managers gar nicht so einfach.

(mehr …)

Soziale Netzwerke

Gefahr im Verzug! – 66 Social Media Fehler

LoserFehlerMisserfolgSo viel und ausführlich auch über Social Media geschrieben und diskutiert wird: Einige Fehleinschätzungen und Vorurteile halten sich in vielen Köpfen doch hartnäckig. Von Skeptikern ist immer das “Argument” zu hören, Unternehmen würden durch die sozialen Netzwerke bloßgestellt und schwere Reputationsschäden erleiden. Etwas zugespitzt formuliert: Social Media sind böse und gefährlich. Das ist zwar Unsinn, dennoch sollten Social Media affine Menschen und Unternehmen den Einwand nicht völlig abtun. Social Media sind zwar grundsätzlich neutral, doch die Kommunikation und das Verhalten in ihnen können Probleme verursachen. 66 der häufigsten Fehler beleuchte ich heute für Sie. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Selbsttest: Welcher Social Media Typ sind Sie?

Kamil Macniak/Shutterstock

Wann haben Sie zum letzten Mal ihr eigenes Kommunikationsverhalten in den Social Media reflektiert und unter die Lupe genommen? Für die Mehrheit der Nutzer dürfte die ehrliche Antwort irgendwo zwischen “selten” und “niemals” liegen. Klar, ohne einen konkreten Anlass steht diese Form der Reflexion nicht unbedingt ganz oben auf der To-Do-Liste. Daher bieten wir Ihnen heute genau diese Gelegenheit. Im Folgenden beschreiben wir acht der häufigsten Social Media Typen. Welcher sind Sie? (mehr …)

Soziale Netzwerke

Event-Berichterstattung: Apps und Tools für Social Media Teams

Event-BerichterstattungKongresse, Messen, Konferenzen und sonstige Events sind für Social Media und Kommunikationsteams Herausforderung und Chance gleichermaßen. Einerseits liefern Events massenweise Impressionen, Themen und Material für die Berichterstattung, andererseits stellt die mediale Begleitung eine wahre Herkulesaufgabe dar. Heute zeige ich, wie Social Media und Kommunikationsteams mit wenigen Tools, Strategien und Apps ihre Event-Berichterstattung vereinfachen können. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Dialogbereitschaft: Mehr Kommunikation auf Augenhöhe!

BewerbungsgesprächWenn es um die Kommunikation in den Social Media geht, werfen Firmen und deren Social Media Manager gerne mit jeder Menge Buzzwords um sich. Eines der prominentesten ist das Schlagwort der Dialogbereitschaft. Annähernd jedes Unternehmen behauptet, es gehe in der Social Media Strategie – wenn es denn eine gibt – natürlich auch um den Dialog mit den Fans. Ein Blick in die sozialen Netzwerke zeigt jedoch oft, dass die konkrete Kommunikation von einem Dialog auf Augenhöhe weit entfernt ist. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Kundenservice: 66 Tipps für Social Media

Kundenservice Social MediaZahlreiche Unternehmensbereiche haben sich in den letzten Jahren spürbar verändert. Ein wesentlicher Grund dafür war und ist der Einfluss der Social Media auf die Unternehmenskommunikation und das Verhältnis zwischen Kunden und Unternehmen. Zu diesen Bereichen zählt auch der Kundenservice, der durch den Einsatz der Social Media eine nachhaltige Veränderung durchlaufen hat.

Die Kommunikation zwischen Kunden und Service-Mitarbeitern findet heute direkter statt, Antworten werden schneller erwartet und erfolgreiche Beratungen sind – je nach Art der Kontaktaufnahme – öffentlich sichtbar. Kundenservice ist daher nicht nur für die Kundenzufriedenheit, sondern auch für das Image des Unternehmens mitverantwortlich. Eine Veränderung, die sowohl Mitarbeitern als auch Chefs bewusst sein sollte. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke: Frauen kommunizieren, Männer konkurrieren

NetzwerkenMichael Szell und Stefan Thurner analysierten die Daten von 300.000 Nutzern sozialer Netzwerke, die Anzahl ihrer Freunde, wie oft diese miteinander interagierten, ob sie in kleinen Gruppen organisiert und wie stabil die Beziehungen letztlich waren. Die beiden Forscher staunten jedoch nicht schlecht: Es gab deutliche Unterschiede zwischen den Männern und den Frauen. Kurz gesagt: Während sich Frauen um stabile Beziehungen bemühen, konkurrieren die Männer vornehmlich untereinander. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Social Media Kultur: So schaffen Unternehmen interne Voraussetzungen

Es könnte alles so einfach sein: Eine Facebook-Seite und einen Twitter-Account anlegen, dann noch ein Corporate Blog aufsetzen, einige Mitarbeiter einstellen, die sich damit halbwegs auskennen, einige Vorgaben machen und Ziele setzen und fertig sind die Social Media Kanäle. So oder so ähnlich scheinen sich – etwas überspitzt formuliert – manche Unternehmen den Einsatz von Social Media in der Unternehmenskommunikation vorzustellen. Doch die Realität sieht völlig anders aus. Ein sinnvoller Einsatz der Social Media im Unternehmen hat mit den konkreten Netzwerken erstmal gar nichts zu tun. Selbst die Wahl der Mitarbeiter kommt erst an zweiter Stelle. Denn die Basis jedes Social Media Engagements ist die unternehmensinterne Kommunikationskultur – so sollte es zumindest sein. Anders formuliert: Um in den Social Media erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen zuerst intern die dafür notwendigen Voraussetzung schaffen. Und ja, dieser Prozess kann durchaus schmerzhaft sein. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Social Media ABC: Wie man eine Internet-Präsenz erfolgreich aufbaut

Ob Pressestelle, Marketingabteilung oder Kundenmanagement – kaum einer bezweifelt noch, dass Social Media nicht ein Sonderfall des Internets ist: Es ist das Internet! Ein Blick auf die SERPs, die Suchmaschinenlisten, reicht schon: Neben den Fundstellen tauchen die Profilbilder der Autoren auf, Bewertungen (etwa auf Google+) werden gleich dazu angezeigt. Öffentliche Einträge in Foren stehen gleichauf mit Blogs, Tweets, Presseorganen und Unternehmensseiten. Und zunehmend mehr Menschen informieren sich hauptsächlich über die Nachrichtenströme ihrer Freunde – sei es auf Twitter, Facebook oder Youtube. Oft sogar besser und schneller als über klassische Nachrichtenticker. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Social Media im Mittelstand: Für wen sich der Aufwand lohnt

Ein Blick auf die Webseiten großer Unternehmen zeigt: Social Media sind ein fester Bestandteil ihrer Kommunikationsstrategie geworden. Überraschend ist das nicht: Kunden setzen inzwischen mehr oder weniger selbstverständlich voraus, in den sozialen Netzwerken Informationen über eine Firma finden und mit dieser in Kontakt treten zu können. Bei kleinen und mittelständischen Unternehmen zeigt sich jedoch ein völlig anderes Bild. Über eine eigene Homepage verfügen zwar die meisten Betriebe – auch wenn das beileibe noch keine Selbstverständlichkeit ist – doch ein eigenes Blog oder Präsenzen in den sozialen Netzwerken suchen Kunden oft vergebens. Viele Unternehmen verpassen so wertvolle Chancen. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Instagram-Strategie – Wie Unternehmen das Bilder-Netzwerk nutzen (sollten)

Als Instagram von Facebook für eine Milliarde Dollar gekauft wurde, stimmten einige umgehend den Abgesang auf den Foto-Dienst an. Doch die Befürchtungen stellten sich als unbegründet heraus, Instagram ist seit der Übernahme beständig weitergewachsen und hat heute über 100 Millionen registrierte Nutzer. Viel wichtiger als die reine Nutzerzahl: Laut Business Insider sind täglich mehr als elf Millionen Mitglieder auf Instagram aktiv! Ein Potenzial, dass Unternehmen für sich – mit den richtigen Strategien – erschließen können und sollten. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Warum sich Infos in Social Media rasend verbreiten

Kaum gepostet, zieht die Meldung, die Infografik, das Foto oder Video auch schon seine Kreise – wird getwittert, gefacebookt, geplusst. Das volle Programm. Marketingfachleute träumen regelmäßig von einem solchen viralen Erfolg einer Kunde, die schneller im Netz rum ist, als sie Katze im Sack sagen können. Aber warum ist das so? Warum überhaupt verbreiten sich Informationen derart rasant in sozialen Netzwerken? Drei Saarbrücker Informatiker sind der Sache nun genauer nachgegangen und konnten einen mathematischen Beweis dafür liefern – samt überraschender Erklärung. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Ein bisschen Show muss sein – Jeder Dritte flunkert bei seinem Profil im Internet

Die tun nichts – die wollen nur deine Daten… Ob Facebook, Google, Twitter, Apps – viele Angebote im Netz sind vermeintlich kostenlos. Bezahlt wird trotzdem: mit privaten Daten. Vielen Nutzern geht das jedoch zu weit, und sie greifen zu simplen Gegenmaßnahmen: sie flunkern. Um seine Privatsphäre zu schützen, hat gut jeder dritte Internetnutzer (36 Prozent) schon bewusst falsche Angaben zu seiner Person gemacht, ergab jetzt eine repräsentative Bitkom-Umfrage. Das entspricht 19 Millionen Deutschen. Vor allem in sozialen Netzwerken (13 Prozent) und Foren (11 Prozent) wird geflunkert, was das Zeug hält. In Partnerbörsen (5 Prozent) und diversen Formularen (3 Prozent) aber auch – nur weniger. Und: Je jünger die Nutzer, desto schummeln sie. So haben 44 Prozent der 14- bis 29-Jährigen im Netz schon Falschangaben gemacht, aber nur 25 Prozent der Internetnutzer ab 65 Jahren (siehe Grafik). (mehr …)

Soziale Netzwerke

Denk nicht mal dran – 10 falsche Vorurteile gegen Social Media

Blogs, Facebook, Google+, Twitter, Pinterest, Youtube – es gibt viele Facetten von Social Media, die alle ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile bieten. Nicht jedes Unternehmen muss überall vertreten sein, wichtiger ist eine strategisch sinnvolle Auswahl der passenden Netzwerke für den jeweiligen Zweck. Diese Erkenntnis hat sich inzwischen bei den meisten Firmen durchgesetzt. Umso erstaunlicher ist es für mich, dass sich manche Vorurteile im Hinblick auf Social Media hartnäckig halten. Natürlich sind Soziale Netzwerke nicht die Lösung aller Probleme, doch teilweise werden wirklich hanebüchene Vorurteile ins Feld geführt, bei denen ich nur den Kopf schütteln kann. Deshalb habe ich heute die zehn Vorurteile – und meine Antworten darauf – zusammengestellt, mit denen ich am häufigsten konfrontiert werde. Vielleicht können Sie die Argumente ja gegenüber Ihren Kollegen oder Ihrem Chef verwenden.
(mehr …)

Soziale Netzwerke

Das war wohl nix – 15 Fehler, die Unternehmen in Social Media die Reputation kosten

Social Media sind eine tolle Sache. Kunden können sich direkt an Unternehmen wenden, Fragen stellen und Verbesserungsvorschläge machen. Und viele Firmen nutzen diese Möglichkeiten, antworten Ihren Kunden, fragen nach deren Meinung und veröffentlichen Informationen zu ihren neuesten Produkten und Dienstleistungen. Durch eine gelungene Kommunikation in sozialen Netzwerken können sich Unternehmen eine loyale Kundenbasis aufbauen und sich eine gute Reputation erarbeiten. Doch so positiv eine gelungene Kommunikation sein kann, so sehr können dumme Fehler den guten Ruf des Unternehmens kosten. Welche Klippen und Fallstricke es beim Social Media Einsatz zu umschiffen gilt? Diese… (mehr …)

Soziale Netzwerke

Umsatzplus – 20 Gründe, warum Unternehmen Google+ nutzen sollten und wie

Google+Sie sind mit Ihrem Unternehmen bereits auf Facebook und Twitter vertreten? Sie führen bereits ein Unternehmensblog? Wunderbar, dann sind Ihnen die Vorteile und Möglichkeiten von Social Media ja bereits bekannt. Dann empfehle ich Ihnen heute den nächsten Schritt: Werden Sie mit Ihrem Unternehmen auf Google+ aktiv. Das macht übrigens auch dann Sinn, wenn Sie Facebook und Twitter noch nicht nutzen und noch kein Unternehmensblog betreiben. Denn Google+ eignet sich auch hervorragend als Einstieg in die sozialen Netzwerke. So bald Sie damit vertraut sind, sollten Sie allerdings andere Netzwerke folgen lassen. Für alle Firmen, die Social Media bereits erfolgreich einsetzen, stellt Google+ jedoch ebenfalls eine wichtige Ergänzung dar. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Medienmix – Darum reichen Social Media nicht aus

Facebook, Twitter, Google+, Blogs – all diese Kommunikationskanäle werden inzwischen von vielen Firmen mehr oder weniger aktiv genutzt. Manche Firmen engagieren sich seit Jahren in den Sozialen Netzwerken oder generell in der Online-Kommunikation, andere sind erst in den letzten Monaten aufgesprungen. Eine Firmenwebseite und eine Facebook-Präsenz gehören – zumindest bei größeren Firmen – heute zum Standard der Social Media Nutzung. Das ist begrüßenswert und sinnvoll, birgt aber auch eine Gefahr in sich. Denn manche Firmen vergessen, dass Social Media alleine nicht ausreichen, um ein Unternehmen zu präsentieren und mit den Kunden zu kommunizieren. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Plus Plus – So nutzen Sie Googles Netzwerk noch besser aus

google presskit

google presskit

Neben Facebook hat sich 2011 mit Google+ ein weiteres Soziales Netzwerk etabliert und Google arbeitet kontinuierlich daran, sein Netzwerk zu verbessern. Zwar gibt es noch nicht allzu viele deutsche Nutzer, diese sind teilweise jedoch sehr aktiv und nutzen Google+ als Diskussions- und Informationsplattform. Google+ ist zudem hervorragend dazu geeignet, um eine Marke oder Person zu präsentieren und sich eine Reputation aufzubauen. Doch genau dieses Potential nutzen längst nicht alle Plusser wirklich aus. Daher haben wir heute einige Tipps für Sie, mit denen Sie Google+ noch besser nutzen können. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Ich kann das nicht ausstehen! – 20 Todsünden in Social Media

Cat content

Soziale Netzwerke leben bekanntermaßen von der Kommunikation der Mitglieder untereinander. Status-Meldungen, Fotos, Chats, Direkt-Nachrichten, Re-Tweets, Likes – die Liste der Kommunikationsmittel und -wege ist lang. Wie im realen Leben gilt auch hier: keine Kommunikation ohne (Benimm-) Regeln.

Um Social Media erfolgreich und effektiv für Ihr Unternehmen oder Ihren Brand zu nutzen, ist es daher wichtig, sich an die – meist ungeschriebenen – Gesetze der Sozialen Netzwerke zu halten. Nein, jetzt folgt keine Liste der Regeln für Social Media. Wir gehen heute den umgekehrten Weg und zeigen Ihnen 20 Verhaltensweisen auf, die Sie in jedem Fall vermeiden sollten. (mehr …)

Soziale Netzwerke

Bloghaus – So nutzen Sie Blogs effektiver für Ihre Marke

Antworten Sie ganz spontan: Wie viele erfolgreiche Unternehmen kennen Sie, die noch kein eigenes Blog pflegen? Vermutlich sind es nur wenige. Jetzt kommt die interessantere Frage: Wie viele dieser Blogs empfinden Sie als lesenswert und informativ? Wahrscheinlich fallen Ihnen jetzt deutlich weniger ein, als bei der ersten Frage…

Erwischt? Wenn Sie selbst – im Namen Ihres Unternehmens oder als Freiberufler – ein Blog betreiben, sollten Sie weiterlesen. Denn in den folgenden Zeilen geht es darum, wie Blogs relevanter werden und Sie diese effektiver nutzen können. Also los… (mehr …)

Soziale Netzwerke

Drei Ideen, wie Sie Social Media parallel für Ihre Seminare einsetzen können

  1. Facebook-Gruppe als Diskussionsforum. Soziale Netzwerke können ideal als zusätzlicher Kommunikationskanal zu einem Kurs fungieren – etwa zum Erfahrungsaustausch hinterher oder zum Nachbearbeiten von Gelerntem. Wichtig dafür ist aber ein geschützter Bereich, zu dem nur der Referent und die Seminarteilnehmer Zugang haben. Genau das bietet eine Facebook-Gruppe, die sie parallel zu ihrer Fanpage einrichten können.
  2. Hangouts als Sprechstunde. Die meisten Fragen zum Seminar fallen Teilnehmern oft hinterher ein. E-Mails sind zur Klärung eher suboptimal und machen viel Arbeit. Besser sind ein bis zwei feste Termine, an denen der Referent auf Google+ einen Hangout startet, also ein Video-Chat mit bis zu zehn Teilnehmern. Auch Links und Videos können dabei ausgetauscht werden. Das Ergebnis ist wie eine virtuelle Sprechstunde – nur lockerer.
  3. Twitter als Stoffsammlung. Oft finden Ihre Teilnehmer oder Sie als Referent zwischen zwei Seminareinheiten interessantes Material zum Thema im Internet. Legen Sie also vorher einen Twitter-Hashtag für das Seminar fest – ein Schlagwort, dem ein # vorangestellt wird. So werden die einzelnen Links zur Stoffsammlung, nach der jeder Teilnehmer direkt und leicht suchen kann. Nebeneffekt: Ihre Follower erfahren überdies, wie interessant Ihre Seminare sind.
Soziale Netzwerke

Nimm mich! – Passive Bewerbungen nehmen zu

Die sogenannte passive Bewerbung wird immer beliebter. Rund 40 Prozent der Stellensuchenden oder potenziellen Jobwechsler möchten lieber gefunden und angesprochen werden, als sich selbst aktiv bei einem Unternehmen zu bewerben, so das Ergebnis der Studie “Bewerbungspraxis 2010”, für die das Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) der Universitäten Bamberg und Frankfurt am Main sowie das Jobportal Monster mehr als 9000 deutsche Jobsuchende befragt haben. Hierzu nutzen die Befragten insbesondere Jobportale und Soziale Netzwerke, vereinzelt auch eigene Blogs. Professor Tim Weitzel vom Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der Universität Bamberg interpretiert das so: (mehr …)