Von Christian Mueller // 3 Kommentare

Freelancer im Studium: 25 Praxistipps für Studenten

StudienorganisationDie Optionen für Studentenjobs sind zahlreich und in den letzten Jahren haben sich auch in diesem Bereich neue Möglichkeiten entwickelt. Ein immer häufiger genutzter Weg: Die studienbegleitende Arbeit als Freelancer. Freiberufliche Arbeit kann zwar nicht immer ein stetiges und planbares Einkommen garantieren, bietet Studenten dafür jedoch die Möglichkeit, ihre Reputation aufzubauen, sich spannenden Projekten zu widmen und die Basis für eine freiberufliche Arbeit nach dem Studium zu legen. So verlockend diese Option daher auch klingen mag, sollten Studenten vor dem Einstieg in die Arbeit als Freelancer doch einige Punkte beachten. mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Studienabbrecher: Wann ein Studienabbruch sinnvoll ist

Vom Studium zum Job BerufseinstiegStudienabbrechern haftet nach wie vor der Nimbus des Versagens und Scheiterns an. Wer sein Studium nicht erfolgreich abschließt, verbaut sich damit alle Karriere- und Jobchancen – so zumindest die weit verbreitet Annahme. Doch ein fehlender Studienabschluss ist längst kein Todesurteil für die Karriere mehr. Inzwischen stehen Studienabbrechern zahlreiche Optionen und Karrierewege offen und unter bestimmten Voraussetzungen kann ein Studienabbruch sogar sinnvoll sein. mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Student und Freelancer: 33 Tipps für die Studenten

HomeofficeHeimbüroNebenjobs sind für viele Studenten keine Option, sondern Notwendigkeit. Anders lässt sich das Leben als Student oft nicht finanzieren und entsprechend groß ist die Nachfrage nach passenden Jobs und Stellen. Seit einiger Zeit ist jedoch eine Entwicklung zu beobachten, die Schule machen könnte. Immer mehr Studenten versuchen ihr Glück bereits während des Studiums als Freelancer und ziehen traditionelle Nebenjobs gar nicht erst in Betracht. Der große Vorteil: So können Studenten nicht nur ihren Lebensunterhalt finanzieren, sondern auch erste Berufserfahrung sammeln und sich eine Grundlage als Freelancer aufbauen. Damit die Doppelbelastung als Student und Freelancer funktioniert, haben wir heute 33 Tipps für Sie. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Abschlussarbeit im Unternehmen: Berufseinstieg für Bachelor und Master?

Zum Ende eines Studiums erhöht sich der Arbeitsumfang für angehende Absolventen beträchtlich. Einerseits steht die Abschlussarbeit an, deren Vorbereitung und Umsetzung jede Menge Zeit, Arbeit und Energie in Anspruch nehmen. Andererseits müssen Studenten spätestens jetzt damit beginnen, sich nach einer passenden Stelle und dem ersten Job umzusehen – eine ebenfalls zeitintensive Aufgabe. Anders formuliert: Die Kombination aus Abschlussarbeit und Jobsuche kann ganz schön stressig sein. Viele Studenten suchen daher nach Wegen, diese Doppelbelastung zu reduzieren oder gleich ganz zu vermeiden. Eine für diesen Zweck oft genannte Option: Die Abschlussarbeit in einem Unternehmen zu schreiben und sich damit dort für einen Job zu empfehlen. Ein grundsätzlicher guter Ansatz, der jedoch auch seine Tücken hat. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Ratgeber Duales Studium: 44 Tipps und Infos

Hoher Praxisanteil, erste Berufserfahrung, Verdienst vom ersten Tag an und eine vergleichsweise kurze Studiendauer – so lauten die gängigen Argumente für ein duales Studium. Diese Vorteile sind durchaus real, denn die Kombination aus Theorie- und Praxisphasen ermöglicht Studenten, im Rahmen des Studiums erste Berufserfahrung zu sammeln das neu erworbene Wissen direkt anzuwenden. Doch wo Licht ist, ist bekanntlich auch Schatten und das duale Studium bildet hier keine Ausnahme. Auf der Seite der Nachteile finden sich Punkte wie eine hohe Arbeitsbelastung, enormer Zeitdruck, die teilweise nur oberflächliche Behandlung von Themen und eine – im Vergleich zum Hochschulstudium – weniger wissenschaftliche Denk- und Arbeitsweise. Im Folgenden habe ich 44 Tipps und Informationen für Sie zusammengestellt, die Ihnen im dualen Studium oder bei der Entscheidung dafür helfen können. mehr

Von Christian Mueller // 2 Kommentare

Berufsbegleitendes Studium: Diese 66 Fehler sollten Sie vermeiden

Ohne einen Studienabschluss ist der berufliche Aufstieg in vielen Branchen heutzutage nur schwer oder gar nicht möglich. Ab einer gewissen Hierarchieebene wird in vielen Unternehmen ein Bachelor-, oft sogar ein Master-Abschluss wie selbstverständlich vorausgesetzt. Viele Arbeitnehmer sehen sich daher mit der Notwendigkeit konfrontiert, ein berufsbegleitendes Studium zu beginnen um so die Voraussetzungen für den beruflichen Aufstieg zu schaffen. Und so viel Literatur, Artikel und Videos es für die Vorbereitung auf ein solches Studium auch gibt, einige Fehler werden – gerade von neuen Studenten – immer wieder gemacht. mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Prüfungsstress: Strategien für die Klausurvorbereitung

Es ist seltsam: Irgendwie scheint der eine oder andere Dozent immer erst kurz vor dem Ende eines Semesters daran zu denken, dass da auch noch Klausuren zu schreiben sind. Dieses Phänomen beschränkt sich jedoch nicht nur auf Dozenten, nein, auch manche Studenten scheinen erst wenige Tage vor den Prüfungen deren Existenz zu realisieren. Stress und Hektik sind dann vorprogrammiert, denn meistens beschränkt sich die Vorbereitung – wenn überhaupt – auf die körperliche Anwesenheit in den Vorlesungen. Scherz bei Seite: In vielen Studiengängen werden Klausuren und Prüfungen in einem Zeitraum konzentriert. Innerhalb weniger Tage oder Wochen müssen dann zahlreiche Test geschrieben und Präsentationen gehalten werden. Damit sich der Stress in Grenzen hält, haben wir heute einige Strategien für Sie. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Fernstudium-Blues: So meistern Sie das Leistungstief

Egal wie motiviert Sie ein Projekt auch angehen, unabhängig davon, wie groß Ihre Euphorie und Begeisterung für die Sache auch sein mögen, irgendwann werden Sie garantiert ein Tief erleben. Das Fernstudium bildet da keine Ausnahme und ist – da es oft berufsbegleitend absolviert wird – oft sogar eines der anfälligsten Projekte für Tiefphasen. Wenn Stress- und Arbeitsbelastung in Job und Privatleben steigen, wird das Fernstudium gerne mal hintenangestellt. Für eine kurze Zeit mag das in Ordnung sein, doch Studenten sollten sich möglichst schnell aus dem Tief befreien. Dafür gibt es einige erprobte Strategien. mehr

Von Christian Mueller // 4 Kommentare

Fernstudium: 12 Lernstrategien fürs E-Learning

“Die Lernform der Zukunft” – so wurde das E-Learning bei seiner Einführung in das universitäre Umfeld oft genannt. Tatsächlich bringt diese Art des Lernens einige Vorteile mit sich, die vor allem berufsbegleitende Studenten zu schätzen wissen. Die räumliche und zeitliche Flexibilität macht Fernstudiengänge beispielsweise erst wirklich praktikabel und ermöglicht Lerngruppen, deren Mitglieder hunderte von Kilometern voneinander entfernt sind. Bei allen Vorteilen stellt E-Learning jedoch auch neue Anforderungen an Lehrende und Studenten. mehr

Von Christian Mueller // 6 Kommentare

Berufliche Weiterbildung DIY: Das Studium Generale

Ohne berufliche Weiterbildung ist in vielen Berufen der Aufstieg in höhere Positionen fast unmöglich geworden. Unternehmen erwarten von ihren Mitarbeitern aktuelles Fachwissen und umfangreiche Qualifikationen. Solange der Arbeitgeber die Weiterbildungsaktivitäten finanziell und durch entsprechende Freistellung unterstützt, ist das für die meisten Arbeitnehmer auch völlig in Ordnung. Müssen die – oft recht hohen – Kosten jedoch selbst getragen werden, kann die Finanzierung der Weiterbildung allerdings zu einem Problem werden. Geht es jedoch rein um die Erweiterung des Fachwissens, gibt es eine günstige Alternative: Das Studium Generale an deutschen Hochschulen. mehr

Von Hannah Monderkamp // 10 Kommentare

Vom Hörsaal ins Büro – Mit 200 Euro die Business-Garderobe für den neuen Job kombinieren

Die Abschlussprüfungen sind bestanden, die Berufswahl ist entschieden, die Bewerbung abgeschickt und angenommen. In wenigen Wochen starten Sie in den ersten Job. Berufseinsteiger eben. Aber muss mit dem alten Lebensabschnitt auch gleich der komplette Kleiderschrankinhalt in die Tonne? Tschüss Studentenklamotten, hallo Businessoutfit?

Nein! Bevor Sie mit dem eisernen Besen Schränke und Schubladen ausmisten: Mit nur rund 200 Euro lassen sich die meisten Unioutfits im Handumdrehen bürotauglich machen. Schon mit wenigen Ergänzungen wird so aus einer Studentin von einst eine veritable Karrierefrau. Optisch zumindest. mehr

Von Jochen Mai // 3 Kommentare

Lerntipps – So studieren Sie erfolgreich für eine Prüfung

Als ich in Köln studiert habe, hieß es unter den Kommilitonen immer: Lerne bloß nicht auf den letzten Drücker – das bringt nichts! Einen Tag vor der Prüfung könne man sowieso allenfalls Gelerntes auffrischen. Es kurzfristig sacken zu lassen, wirke aber besser. Noch besser bei einem Kölsch. Die Professoren waren ohnehin dafür, dass wir den Stoff das ganze Semester hindurch paukten. Aber mal ehrlich: Wer hat schon die Zeit dafür? Als Student? Jeden Tag Vorlesungen, dazu noch Seminare, Hausarbeiten, Bücher lesen, abends Party bis in die Puppen… Wann soll man da noch lernen? mehr

Von Jochen Mai // 6 Kommentare

Ohne Moos nix los – So lässt sich ein Studium finanzieren

Die Verschulung des Studiums lässt vielen Studenten wenig Zeit, ihr Studium durch einen Nebenjob zu finanzieren. Wer also nicht gerade einen Mäzen oder sponsernde Eltern im Hintergrund hat, muss sich dabei womöglich verschulden. Eine Studie des Begabtenförderungwerkes aus dem Jahr 2009 belegt denn auch: Das Hauptargument gegen eine Hochschulausbildung ist häufig die zu hohe finanzielle Belastung während des Studiums. 69 Prozent der Befragten sprachen sie für diesen Punkt aus. mehr

Seite 1 von 212

Unterstützen Sie uns per Paypal

Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln