Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Social Media für Bewerber: Alle Vor- und Nachteile im Überblick

Sergey Nivens/shutterstock.comSocial Media gehören heute ganz selbstverständlich zum kommunikativen Alltag tausender Menschen weltweit. Auch im Bereich der Mitarbeiter- und Jobsuche haben die sozialen Netzwerke heute einen festen Platz und werden von Unternehmen und Bewerbern eingesetzt. Wenn Sie sich die Vorteile dieser Kanäle zunutze machen wollen, sollten Sie auch die Nachteile und Risiken im Blick behalten. Unsere Übersicht hilft Ihnen bei der Abwägung. mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Multijobber: Wie Sie mehrere Jobs koordinieren und davon profitieren

alphaspirit/shutterstock.comMultijobber gibt es heute in fast allen Branchen und den meisten größeren Unternehmen. Längst beschreibt der Begriff dabei nicht mehr ausschließlich Menschen, die auf mehrere Jobs angewiesen sind, um zu überleben. Sie gehören zwar leider nach wie vor zur Gruppe der Multijobber, doch in den letzten Jahren haben sich auch Arbeitnehmer mit im Grunde gut bezahlten Jobs auf die Suche nach nebenberuflichen Aufgaben und weiteren Standbeinen gemacht. Auch wenn die Voraussetzungen sehr unterschiedlich sind, verbindet die verschiedenen Multijobber doch die Notwendigkeit, mehrere Jobs zu koordinieren und die zahlreichen Aufgaben unter einen Hut zu bekommen. Damit Ihnen das gelingt und Sie auch noch von den verschiedenen Jobs profitieren, bedarf es einer strikten Organisation und einer klaren Strategie. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Wissenschaftliches Arbeiten: 33 Vorteile für den Beruf

Wissenschaftliches Arbeiten: 33 Vorteile für den Beruf Wissenschaftliches Arbeiten – diese beiden Worte werden von vielen Studenten mit unterdrücktem Stöhnen und dem frustriert-verzweifelten Blick gen Himmel kommentiert. Bei den meisten Studenten steht die auf Details und formale Richtlinien ausgerichtete Arbeitsweise nicht unbedingt hoch im Kurs. Doch so anstrengend und frustrierend wissenschaftliches Arbeiten auch sein kann – nicht muss (!) – so viele Vorteile bietet es Studenten und Absolventen – auch im späteren Berufsleben. Denn durch konsequentes wissenschaftliches Arbeiten entwickeln Studenten Fähigkeiten und Kompetenzen, die im Beruf und in Teams essentiell sind und dringend gebraucht werden. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Flexible Arbeitszeiten: Wie KMUs davon profitieren

Flexible Arbeitszeiten: Wie KMUs davon profitierenHöhere Produktivität, bessere Arbeitsergebnisse, hohe Vereinbarkeit von Familie und Beruf und ein geringeres Burnout-Risiko – so lassen sich die oft ins Feld geführten Vorteile flexibler Arbeitszeiten in wenigen Worten zusammenfassen. Bei größeren Unternehmen gehören flexible Arbeitszeitmodelle, Home Office Lösungen und andere Konzepte daher längst zum Standard und sind fester Bestandteil der Personalentwicklung. Kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs) tun sich mit flexiblen Arbeitszeiten jedoch nach wie vor schwer und zweifeln am Nutzen solcher Modelle. Mit der richtigen Vorbereitung und Umsetzung können allerdings auch KMUS von flexiblen Arbeitszeiten profitieren. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Gemeinschaftsbüro – Tipps fürs Coworking

Coworking SpaceÜber 3.000 Coworking Spaces – die Zahl wächst jährlich – gibt es alleine in Deutschland. Bereits diese Zahl zeigt, dass sich die Arbeit im Gemeinschaftsbüro bei Freelancern großer Beliebtheit erfreut. Wirklich überraschend ist das nicht, kann die Arbeit im Home Office auf Dauer doch auch zur Belastung und durchaus einsam werden. Wer die Arbeit im Coworking Space optimal nutzen möchte, sollte dabei jedoch einige Punkte und Regeln beachten. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Berufsbegleitendes Studium: 25 Argumente, die Ihren Chef überzeugen

Berufsbegleitendes Studium: 25 Argumente, die Ihren Chef überzeugenLebenslanges Lernen ist für viele Arbeitnehmer längst mehr als ein geflügeltes Wort. Durch die Erwartungen von Arbeitgebern und Vorgesetzten wird daraus in vielen Fällen eine Notwendigkeit, die der Sicherung des eigenen Arbeitsplatzes und der individuellen Karrierechancen dient. Ein berufsbegleitendes Studium ist dabei oft die bevorzugte Weiterbildungsmöglichkeit und wird von Unternehmen – je nach Branche – durchaus geschätzt. Auf den Kosten bleiben viele Arbeitnehmer allerdings sitzen, vom Zeitaufwand ganz zu schweigen. Mit den richtigen Argumenten schaffen Sie es jedoch, Ihren Chef von der finanziellen und organisatorischen Unterstützung Ihres berufsbegleitenden Studiums zu überzeugen. mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Employer Branding: 25 Tipps, die Arbeitgeber attraktiv machen

Employer BrandingBewerber haben es bei der Jobsuche nicht immer leicht, doch das gilt auch für Unternehmen, die auf der Suche nach hoch qualifizierten Mitarbeitern sind und diese nicht nur anziehen, sondern auch an sich binden wollen. Vorbei die Zeiten in denen Unternehmen sich für alle Stellen die besten Mitarbeiter frei heraussuchen konnten. Heute buhlen zahlreiche Unternehmen durch aktives Employer Branding um die Gunst gut ausgebildeter – und idealerweise erfahrener – Fachkräfte. Was Unternehmen tun können, um Arbeitnehmer auf sich aufmerksam zu machen, zeigen wir Ihnen heute. mehr

Von Christian Mueller // 2 Kommentare

Facebook Gewinnspiele auf der Pinnwand: Pro & Contra

Facebook Gewinnspiele auf der PinnwandMit der Lockerung seiner Gewinnspielrichtlinien hat Facebook Gewinnspiele auch auf der Pinnwand von Facebook Seiten möglich gemacht. Die befürchtete Gewinnspielflut hält sich bisher zwar in einem überschaubaren Rahmen. Doch das liegt nicht etwa daran, dass Gewinnspiele unattraktiv geworden sind. Nein, viele Seitenbetreiber und Unternehmen wägen viel mehr die Vor- und Nachteile von Gewinnspielen auf der Pinnwand ab. mehr

Von Christian Mueller // 4 Kommentare

Bewerbungsfalle Lob: Wo liegt die Grenze zum Schleimen?

Bewerbungsfalle Lob SchleimenErfahrung, Stärken, Kompetenzen, Motivation und natürlich die Vorzüge des neuen Unternehmens – diese Komponenten sollten in jeder erfolgreichen Bewerbung enthalten sein. Der letzte Punkt wird von manchen Bewerbern sträflich ignoriert. Im Kontrast dazu stehen Bewerber, die den potentiellen Arbeitgeber mit Lobeshymnen geradezu überschütten. Beide Verhaltensweisen und Strategien – wenn man diese denn so nennen kann – schmälern die Bewerbungschancen erheblich. Denn Lob ist in der Bewerbung zwar wichtig, doch hier kommt es auf die Dosierung an. mehr

Von Christian Mueller // 2 Kommentare

Wer bezahlt das Coaching? Argumente für Arbeitgeber

Wer bezahlt das CoachingDie Erkenntnis, dass es sich beim Coaching um mehr als nur einige nette Gespräche und etwas völlig anderes als Psychotherapie handelt, hat sich in den letzten Jahren langsam aber sicher auch in Unternehmen und Führungsetagen durchgesetzt. Einer der Hauptgründe: Zahlreiche Führungskräfte haben das Coaching und seine Vorzüge für sich entdeckt und nutzen die Leistung für ihre persönliche und professionelle Entwicklung. Dennoch sind viele Führungskräfte – auch die mit eigener Coaching-Erfahrung – nach wie vor nicht bereit, Coaching für ihre Mitarbeiter zu finanzieren. Dabei kommt diese Investition dem Unternehmen enorm zu Gute. mehr

Von Christian Mueller // 5 Kommentare

Auslandssemester: Vorteile und Nachteile im Überblick

AuslandssemesterMit der Internationalisierung der Bildungsmöglichkeiten und der wachsenden Kooperation deutscher Universitäten mit ausländischen Bildungseinrichtungen ist auch die Zahl der Auslandssemester gestiegen. Studenten nutzen die Studienzeit, um ihre Sprachkenntnisse aufzupolieren und Erfahrungen mit anderen Kulturen zu sammeln. Die so erworbenen Kompetenzen sind bei Arbeitgebern fraglos begehrt und können im Bewerbungsprozess einen Vorteil bieten. Dennoch sollte ein Auslandssemester gründlich vorbereitet werden, denn natürlich gibt es auch Nachteile und Risiken. mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Fernstudium in Deutschland: Wie Firmen davon profitieren

Fernstudium in DeutschlandFernstudium wird heute meist mit E-Learning und Online-Kursen assoziiert. Das ist zwar korrekt, doch das Konzept des Fernstudiums gab es bereits lange vor diesen technischen Möglichkeiten. Zu Beginn hatte das Studium von zu Hause jedoch nicht nur mit technischen Einschränkungen, sondern – vor allem in Deutschland – mit einer negativen Reputation zu kämpfen: Viele Personaler und Unternehmen sahen ein Fernstudium als zweitklassig oder minderwertig an. Heute zeigt sich dagegen ein ganz anderes Bild: In vielen Branchen sind Fernstudiengänge längst akzeptiert und werden hoch geschätzt.

Das hat gute Gründe: Immer mehr Arbeitnehmer absolvieren ihr Studium auf dem zweiten Bildungsweg berufsbegleitend. Ein Fernstudium ist da oft die einzig praktikable Möglichkeit. Unternehmen profitieren jedoch nicht nur von der Arbeitskraft, die ihnen durch ein berufsbegleitendes Studium erhalten bleibt. Für sie hat ein Fernstudium zahlreiche Vorteile. mehr

Von Christian Mueller // 8 Kommentare

Checkliste für Freelancer: Facebook Fanseite oder Profil?

HomeofficeHeimbüroSie gehören zu einer aussterbenden Spezies: Freelancer, die sich nicht in den sozialen Netzwerken engagieren. Twitter, Xing, LinkedIn, Google+, Youtube – sie alle gehören mehr oder weniger zu den Standard-Kommunikationskanälen jedes Freiberuflers. Moment, fehlt da nicht noch ein Netzwerk? Genau, den Platzhirsch Facebook habe ich Ihnen unterschlagen.

Das hat einen einfachen Grund: Einerseits ist das Netzwerk wegen seiner Nutzerbasis fast unverzichtbar, andererseits stellt es Freiberufler vor eine knifflige Frage: Reicht ein persönliches Profil oder muss es doch eine Facebook-Seite für die eigenen Aktivitäten sein? mehr

Von Christian Mueller // 5 Kommentare

Flexible Arbeitszeit: Warum primär Unternehmen profitieren

Erinnern Sie sich noch an “damals” als die meisten Büroarbeiter morgens um neun Uhr zur Arbeit gingen, ihr Tagwerk verrichteten und pünktlich um fünf Uhr abends Feierabend machten? So lange ist das gar nicht her, doch die Arbeitsbedingungen – und speziell die Arbeitszeiten – haben sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Flexibilität heißt das Schlagwort der Stunde. Nicht alle Unternehmen sind über diese Entwicklung begeistert, so manchem Geschäftsführer fällt es schwer, sich mit flexiblen Arbeitszeiten anzufreunden. Diese Führungsmitarbeiter sehen in flexiblen Arbeitszeiten ein Ärgernis, das den Mitarbeitern Vorteile bringt und dem Unternehmen zusätzliche Arbeit macht. Nichts könnte jedoch weiter von der Wahrheit entfernt sein. Denn von flexiblen Arbeitszeitmodellen profitieren in erster Linie die Unternehmen. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Employer-Branding: 15 Wege, Loyalität zu steigern

Fachkräftemangel – dieses Schlagwort stand einige Jahre lang ganz oben auf der Liste deutscher Unternehmen wenn es um die Personalplanung ging. Inzwischen hat sich der Hype weitgehend gelegt. Auch wenn das Thema teilweise bewusst zugespitzt und übertrieben wurde, steckt darin doch ein wahrer Kern: Unternehmen fällt es zunehmend schwer, Spitzen- und Fachkräfte anzuziehen. Selbst die Bindung bestehender Mitarbeiter an das Unternehmen erfordert kontinuierliches Engagement und aktive Mitarbeiterpflege. Die Gründe für diese Entwicklung sind vielfältig, einer der wichtigsten ist sicherlich die deutliche Flexibilisierung und Öffnung des Arbeitsmarktes. Jobwechsel sind heutzutage die Regel, nicht die Ausnahme. Vor allem Young Professionals suchen sich Arbeitgeber sehr genau aus. Dabei spielen Kriterien wie Vereinbarkeit von Beruf und Familie, flexible Arbeitszeitmodelle, Karriereperspektiven und auch die Social Media Nutzung am Arbeitsplatz eine wichtige Rolle. Unternehmen sollten sich daher aktiv dem Employer Branding widmen. mehr

Von Christian Mueller // 2 Kommentare

Berufsbegleitendes Studium: 22 Vorteile für Arbeitnehmer

Wer beruflich weiterkommen will, wird sich in den meisten Branchen über kurz oder lang mit dem Thema der beruflichen Weiterbildung und hier speziell mit dem berufsbegleitenden Studium befassen müssen. So mancher Arbeitnehmer schreckt davor im ersten Moment jedoch zurück, die oft gestellte Frage lautet: “Lohnt sich die Doppelbelastung von Studium und Job überhaupt?” Auch wenn es oft gewünscht wird, lässt sich diese Frage nicht pauschal beantworten. Sicher kann ein berufsbegleitendes Studium auch Zeitverschwendung sein, doch das liegt in der Regel dann nicht am Studium selbst, sondern an einer mangelhaften Vorbereitung und der Wahl des falschen Studienganges. Passt dieser jedoch zur beruflichen Ausrichtung des Arbeitnehmers, bietet ein berufsbegleitendes Studium zahlreiche Vorteile. mehr

Seite 1 von 212

Die perfekte Bewerbung

Die perfekte Bewerbung
Tipps zum Bewerbungsschreiben
Bewerbung Checkliste
Bewerbung Muster & Vorlagen
Bewerbungsschreiben
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Eintrittstermin nennen?

Bewerbungsmappe
Bewerbungsmappe Tipps
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Die dritte Seite
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen der Bewerbung
Bewerbung ohne Berufserfahrung
Diskret bewerben

Tipps zum Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Handgeschriebener Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis Formulierungen
Arbeitszeugnis Geheimcodes
Zwischenzeugnis
Alternative: Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps
Interne Bewerbung
(Be)Werbungskosten absetzen
Bewerben mit Behinderung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung für eine Ausbildung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbung Absage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben

Bewerben im Ausland
Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln