TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Tag/Schlagwort: Weg
Meinung & Ratgeber
Weg

Geschäftsmodelle: Tipps für den Weg in die Selbstständigkeit

Lightspring/Shutterstock.comDer Weg von Angestelltendasein in die Selbstständigkeit ist mit zahlreichen Hürden gespickt, die angehende Selbstständige und Freiberufler in Angriff nehmen müssen. Nicht nur, dass die Vorstellungen vom selbstständigen Arbeiten mit der Realität abgeglichen werden und bei Bedarf angepasst werden müssen, auch formal gilt es – zumindest in Deutschland – einiges zu beachten. Vor dem oft genannten Businessplan steht jedoch ein anderes, viel wichtigeres und grundlegenderes Thema: Die Suche nach dem passenden Geschäftsmodell. (mehr …)

Weg

Berufswechsel: Countdown in 10 Schritten

Berufswechsel: Countdown in 10 SchrittenVeränderungen in der Arbeitswelt gehen in den letzten Jahren mit einer erstaunlichen Geschwindigkeit vonstatten. Waren Jobwechsel bis vor wenigen Jahren beispielsweise die Ausnahme, gibt es heute fast keine Erwerbsbiografie mehr, die ohne sie auskommt. Vor allem von Young Professionals wird praktisch erwartet, dass sie alle paar Jahre bei einem anderen Unternehmen arbeiten. Berufswechsel sind noch nicht ganz so verbreitet, stellen inzwischen jedoch auch keine Ausnahmen mehr dar, wie unter anderem das Leserfeedback auf unseren letzten Artikel zu diesem Thema zeigt. Für einen erfolgreichen Berufswechsel ist die individuell passende Vorbereitung jedoch entscheidend. (mehr …)

Weg

Reflexion: Karriereplanung und Erholung optimal vereinen

Reflexion: Karriereplanung und Erholung optimal vereinenDie Zeit der Besinnung und Ruhe – so wurde die Vorweihnachtszeit einst genannt. Noch bevor die Aktenberge in die Höhe wuchsen, Projekte unbedingt vor Weihnachten fertig werden mussten und der Stresslevel kontinuierlich stieg. Okay, genug des melancholischen Rückblicks, hin zur Gegenwart. Denn auch heute gibt es sie noch, die ruhigen Phasen, in denen sich Arbeitnehmer erholen und abschalten können. Über die Feiertage und – je nach Urlaubslage – zwischen den Jahren dürften sich die meisten Menschen erholen können. Das ist sinnvoll und wichtig, kann von Ihnen jedoch noch um Reflexionszeiten ergänzt werden. Diese bieten sich zum Jahresende ohnehin an, da viele Menschen hier ganz automatisch auf das vergangene Jahr zurückschauen und die zurückliegenden Ereignisse, teilweise unbewusst, Revue passieren lassen. Wir empfehlen Ihnen heute, diese Reflexion ganz bewusst mit aktiver Erholung zu kombinieren. So können Sie nicht nur neue Kraft tanken, sondern auch Ihre Karriereplanung deutlich voranbringen. (mehr …)

Weg

Karriereperspektive: 33 Tipps für die Jobsuche

Karriereperspektive: 33 Tipps für die JobsucheUnternehmen, die Young Professionals, Absolventen und erfahrene Fachkräfte als Mitarbeiter gewinnen wollen, wissen: Die Perspektiven, die ein Arbeitsplatz bietet, sind für viele Arbeitnehmer inzwischen wichtiger und bedeutsamer, als Bezahlung oder Bonusprogramme. Die Gründe dafür sind logischerweise unterschiedlich: Während Absolventen und Young Professionals mögliche Beförderungen und Aufstiegschancen im Blick haben, suchen erfahrene Fachkräfte oft nach sicheren Stellen, die ihnen eine Anstellung für die nächsten Jahre bieten. Bewerber stehen dabei vor einer Frage: Wie lassen sich Karriereperspektiven bereits bei der Jobsuche erkennen und berücksichtigen? (mehr …)

Weg

Berufseinstieg für Absolventen: Wer wartet, verliert

Berufseinstieg für Absolventen: Wer wartet, verliert Absolventen aller Studiengänge beklagen gerne und oft den immer stärker werdenden Konkurrenzkampf um die ersten Jobs nach dem Studium. Der Berufseinstieg scheint in den letzten Jahren deutlich schwerer geworden zu sein. Ein Eindruck, der sich bei einem Blick auf die Statistiken der Arbeitsagentur nicht bestätigt, sinkt die Zahl der arbeitslosen Akademiker doch kontinuierlich. Die volle Wahrheit sagen allerdings auch diese Zahlen nicht aus. Die Arbeitslosenquote bei Akademikern sinkt zwar, doch wie der Spiegel zu berichten weiß, finden längst nicht alle Akademiker einen ihrem Abschluss entsprechenden Job. Die Gründe dafür sind vielfältig, doch aus meiner Arbeit mit zahlreichen Studenten und Absolventen kann ich sagen: Wer wartet, verliert definitiv. (mehr …)

Weg

Klares Urteil? – Eine Parabel über Chancen und Risiken

Klares Urteil: Eine Parabel über Chancen und RisikenIm Alltag fällt jeder Mensch täglich hunderte von Urteilen, trifft Einschätzungen und Entscheidungen. Die meisten davon laufen unbewusst und intuitiv ab, ohne dass sie überhaupt wahrgenommen werden. Urteile und Entscheidungen mit weitreichenden Konsequenzen – beispielsweise bei Karriereplanung und Jobsuche – werden in der Regel allerdings gut durchdacht und erst nach reiflicher Überlegung getroffen. Dennoch stellen sich auch solche Urteile immer wieder als voreilig und – teilweise – falsche heraus. Eine chinesische Parabel, auf die ich vor kurzem wieder gestoßen bin, spricht zum Thema. Sie enthält eine Botschaft, die Ihre Entscheidungsfindung nachhaltig verändern kann. (mehr …)

Weg

Karriereseminare: Worauf Bewerber achten sollten

Karriereseminare: Worauf Bewerber achten solltenKarriereseminare gibt es – alleine in Deutschland – viele. So viele, dass ich in Workshops und Coachings immer wieder zu hören bekomme: „Karriereseminar? Lassen Sie mich damit in Ruhe, das bringt nichts.“ Da es sich bei den Aussagen nicht um Einzelfälle handelt, scheint die Qualität der Angebote ganz und gar nicht in Relation zu ihrer stetig wachsenden Zahl zu stehen. Damit Sie Ihre Zeit nicht mit minderwertigen Seminaren vergeuden, fasse ich heute die wichtigsten Kriterien zusammen, auf die Sie als Bewerber achten sollten. (mehr …)

Weg

Azubi und dann? 11 Karriereperspektiven nach der Ausbildung

Azubi und dann? 11 Karriereperspektiven nach der AusbildungEin abgeschlossenes Studium wird in vielen Branchen nach wie vor als die beste Voraussetzung für eine erfolgreiche Karriere angepriesen. Die Praxis zeigt jedoch: Auch wenn ein Studium gute Voraussetzungen bietet, sind Ausbildungsberufe ebenfalls eine hervorragende Ausgangsbasis und bieten zahlreiche Möglichkeiten. Auszubildende sollten sich dabei nicht nur auf die traditionellen und klassischen Optionen beschränken sondern auch den einen oder anderen unkonventionellen Karriereweg in Betracht ziehen. (mehr …)

Weg

Gute Frage – Wie man den besten Kandidaten findet

Es gibt viele Fragen, die man Bewerbern in einem Vorstellungsgespräch stellen kann. Zu den Klassikern gehören etwa: Was kann Ihnen dieser Job bieten, das Ihr bisheriger nicht kann? Oder: Was würden Sie in den nächsten 90 Tagen machen, wenn wir sie heute einstellen? Oder: Was würde mir Ihr bisheriger Chef über Sie erzählen? Alle gut, alle aufschlussreich – keine Frage. Nun aber las ich in einem Interview von einer weiteren typischen Frage und einer originellen Methode damit den besten und interessantesten Kandidaten für eine offene Stelle zu finden. (mehr …)

Weg

Wegbeschreibung – Wir halten uns nicht an den Rat, den wir anderen geben

Wie finden wir eigentlich unseren Weg? Räumliches Denkvermögen gehört ja zur Grundausstattung eines jeden Menschen, nein, nicht nur der Männer! Christoph Hölscher, Kognitionswissenschaftler und Professor an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, sowie der britische Psychologe Jan Wiener von Bournemouth Universität beschäftigen sich schon seit vielen Jahren mit dieser Frage (PDF). Wobei die beiden dabei jetzt, praktisch en passant, etwas Erstaunliches herausgefunden haben… (mehr …)

Weg

Der Depletion-Effekt – Oder das Paradox der Prokrastination


Es liegt in unserer Natur, den kürzesten Weg zu nehmen. Warum den langen Weg gehen, wenn es eine Abkürzung gibt? Warum zu den leckeren Früchten ganz oben im Baum klettern, wenn unten genauso saftiges Obst hängt? Es ist effizient so zu denken – und es spart Energie. Zumindest in einer sehr einfachen Welt. (mehr …)

Weg

Frage der Perspektive – Glück liegt im Auge des Betrachters

Angenommen, Sie sitzen in einem Taxi und wollen, sagen wir, zum Flughafen gebracht werden. Doch auf einmal stellen Sie fest, dass der Taxifahrer nicht den kürzesten Weg nimmt. Ja, Sie haben gar den Eindruck, er fährt extra einen Umweg. Wie reagieren Sie?

Die meisten Menschen sind erst einmal stinksauer. Sie fühlen sich betrogen und übervorteilt. Vielleicht fahren sie einfach weiter, bezahlen mürrisch, aber geben dem Taxifahrer kein Trinkgeld. Andere schnauzen ihn direkt an, drohen mit Beschwerde oder gar Anzeige… (mehr …)