1. Umfeld. Freunde, denen Sie vertrauen, sagen das. Oft sehen uns Außenstehende klarer als wir uns selbst. Natürlich lebt trotzdem jeder noch sein eigenes Leben. Aber wenn etwa drei enge Freunde dieselben Bedenken äußern, ist das ein untrügerisches Zeichen, dass etwas nicht stimmt.
  2. Gewissen. Manche nennen es auch Bauchgefühl oder innere Stimme. Egal, denn wenn etwas schon länger an Ihnen nagt und innerlich gärt, Sie immer wieder daran denken müssen und es Ihnen partout keine Ruhe lässt, dann ist das ein deutliches Signal für einen Sinneswandel.
  3. Stillstand. Zugegeben, manche Probleme erledigen sich von selbst. Abwarten und aussitzen ist keine schlechte Strategie. Manchmal. Aber wenn Sie nach einer Weile merken, das Problem bleibt und Sie treten auf der Stelle, dann wird es Zeit, die Komfortzone zu verlassen und etwas zu ändern.