Frau-Einsamkeit-Alleine
Ist Einsamkeit ansteckend? Ja, sagt eine Forschergemeinschaft der Universität von Chicago, San Diego und Harvard. In Ihrer Langzeitstudie werteten sie die Daten von mehr als 5000 Menschen über einen Zeitraum von 30 Jahren aus. Ergebnis: Einsame Menschen landen nicht nur automatisch am Rand sozialer Gruppen – sie infizieren auch noch ihre Freunde mit dem Gefühl der Vereinsamung, woraufhin sich diese ebenfalls sozial zurückziehen...

Einsamkeit ist wie ein Eisberg: Wir sehen nur die Oberfläche, aber darunter passiert viel mehr. Einsamkeit verschlechtert den Schlaf, schwächt das Immunsystem und verändert unsere Psyche.

John Cacioppo, Autor und Psychologe, Universität Chicago

Die Gefahren der Einsamkeit

Einsam-Teddy-alleinEinsamkeit löse daher eine sich selbst verstärkende Abwärtsspirale aus: Das Gefühl der Einsamkeit beschleunigt die Vereinsamung und je einsamer sich jemand fühlt, desto misstrauischer reagiert er auf seine Umwelt, schließt weniger Freundschaften und zieht sich noch weiter zurück.

Oder wie der Studienleiter und Psychologe an der Universität Chicago, John Cacioppo, es formuliert:

Unsere Forschungsergebnisse zeigen, dass die Menschen einsam geworden sind, weil sie anderen immer weniger vertrauen. So entwickelt sich ein negativer Zyklus, der es den Betroffenen zunehmend schwieriger macht, Freundschaften zu schließen.

Bemerkenswert an der Studie ist, dass von dem Phänomen vor allem Frauen betroffen sein sollen. Sie übertragen die Isolation offenbar leichter von anderen auf sich als Männer.

Das Ergebnis der Studie wirft auch ein neues Licht auf die sozialen Netzwerke im Internet: Diese werden zumeist als Beleg angeführt, wie leicht es heute ist, Kontakte zu Menschen zu knüpfen, neue virtuelle Freundschaften zu schließen aus denen sogar reale werden können.

Sie könnten aber eben auch das genaue Gegenteil bewirken und die Vereinsamung einzelner Mitglieder verstärken, beziehungsweise die tatsächliche soziale Isolation verschleiern - schlimmstenfalls gar virusartig vermehren helfen.

[Bildnachweis: Kichigin, lassedesignen by Shutterstock.com]