Das Vorstellungsgespräch ist vorbei, war wohl ganz gut, doch jetzt heißt es: abwarten und auf eine gute Nachricht beziehungsweise die Jobzusage hoffen, richtig?! Falsch! Denn nach dem Vorstellungsgespräch ist vor dem Vorstellungsgespräch. Untätig sollte jetzt kein Bewerber werden. Solange Sie keinen unterschriftsreifen Arbeitsvertrag vor sich liegen haben, sollten Sie sich weiter bewerben, um keine wertvolle Zeit zu verplempern. Sie können aber noch mehr tun, um Ihre Jobchancen zu erhöhen: nachfassen und sich fürs Vorstellungsgespräch bedanken. Kein Scherz! Das hat nichts mit Schleimerei zu tun, wie manche vielleicht denken. Vielmehr ist es eine gute Taktik, um sich positiv abzuheben - wenn es richtig gemacht wird...

Vorstellungsgespraech bedanken Dankschreiben Bewerbung Trick

Fürs Vorstellungsgespräch bedanken? Ja oder Nein?

Beim Thema Dankschreiben treffen regelmäßig zwei Meinungen aufeinander:

  • Die Einen halten es unnötigen und affektierten Schnickschnack, den Personaler ohnehin als Masche bewerten und der daher nur Arbeit macht, aber nichts bringt.
  • Die Anderen setzen es gezielt ein, um nachträglich Fehler im Bewerbungsgespräch zu korrigieren, sich ins Gedächtnis zu rufen und letztlich persönliche Größe zu zeigen - auch im Fall einer Absage.

Man kann lang und breit darüber diskutieren, wer denn nun Recht hat - eine eindeutige Antwort gibt es aber nicht. Nicht zuletzt deswegen, weil eben auch Personalentscheider völlig unterschiedlich darauf reagieren und solche Dankschreiben bewerten.

Wir können aber inzwischen aus über 20-jähriger Erfahrung, aus zahlreichen Gesprächen mit Personalern und vielen Zuschriften und Kommentaren unserer Leser und Fans sagen: Die große Mehrheit reagiert positiv darauf - und zwar aus mehreren Gründen:

  • Die Mehrheit der Personaler sieht darin erneutes Engagement. Wer so nachfasst, will die Stelle wirklich und bleibt auf jeden Fall im Gespräch.
  • Manche sagen sogar, dass sich die Kandidaten so einen Vorteil gegenüber den Konkurrenten verschaffen, weil das erneut ein positives Licht auf ihre Persönlichkeit wirft - und die gibt letztlich den Ausschlag.
  • Und wieder andere Bewerber sagen, dass sie so im Nachhinein manches richtig stellen, ergänzen oder in ein besseres Licht rücken konnten, was ihnen letztlich zum Job verhalf.


Aber natürlich kann einem auch das genaue Gegenteil passieren. Wer es übertreibt, erkennbar hohle Phrasen verschickt oder gar irgendwo abgeschrieben hat, macht einen vielleicht guten Eindruck schnell wieder zunichte.

Wenn Sie sich also fürs Vorstellungsgespräch bedanken wollen, sollten Sie auf die folgenden Punkte achten...

So bedanken Sie sich richtig fürs Vorstellungsgespräch

Ein Dankschreiben ist natürlich keine Garantie, dass Sie eine positive Rückmeldung und den Job am Ende auch erhalten. Trotzdem gibt es Ihnen die Chance, noch einmal Ihr Interesse zu bekunden und sich vielleicht von der Masse der Bewerber abzuheben.

Wenn Sie sich also fürs Vorstellungsgespräch bedanken, sollten Sie hierauf achten, um genau den Eindruck zu hinterlassen, den Sie vermitteln wollen:

  1. Keine allgemeinen Formulierungen

    Wie bei jeder Bewerbung darf nicht der Eindruck entstehen, Sie hätten für mehrere Vorstellungsgespräche dasselbe Dankschreiben verwendet. Glaubt der Personaler, einen allgemeinen Standardbrief erhalten zu haben, der bereits an zig andere Arbeitgeber ging, sinken Ihre Chancen auf eine Anstellung eher. So ein Dankschreiben ist etwas Persönliches - Sie bedanken sich persönlich bei Ihrem damaligen Gesprächspartner (vielleicht sogar handschriftlich) für die Einladung, die gute Atmosphäre, die Infos... Je mehr Details Sie nennen, desto klarer wird: Dieses Schreiben ist ein Original.

  2. Werden Sie nicht aufdringlich

    Sie schreiben, um sich fürs Vorstellungsgespräch zu bedanken - nicht, um den Personaler zu einer Entscheidung zu drängen oder zu betteln, wie sehr Sie sich den Job wünschen. Derlei Formulierungen wirken nur verzweifelt und stellen Ihr Selbstbewusstsein und Ihren Wert infrage. Sie verkaufen sich schließlich als beste Wahl für die Stelle.

  3. Gehen Sie auf wichtige Punkte des Gesprächs ein

    Statt zu betteln, betonen Sie lieber, dass das Gespräch den Wunsch, für dieses Unternehmen zu arbeiten, noch bekräftigt hat; dass Sie die Herausforderungen reizen oder dass Sie dies oder das besonders positiv überrascht hat. Zudem können Sie auf wichtige Aspekte des Vorstellungsgesprächs eingehen: Was erschien Ihnen besonders relevant? Welche Ihrer Qualifikationen kam eventuell nicht richtig zum Tragen? Sie dürfen hier auch noch ein, zwei Fähigkeiten ergänzen, die für Sie sprechen, aber nicht angesprochen wurden. Aber bitte nur kurz und dezent. Das Dankschreiben ist keine zweite Bewerbung - der Dank steht immer noch im Vordergrund.

Wie Sie ein solches Dankschreiben formulieren können sowie zahlreiche Muster und Vorlagen dazu finden Sie HIER in unserem ausführlichen Dossier zum Dankschreiben

Vorab schon mal ein Bespiel:

Dankschreiben Vorstellungsgespraech Beispiel Formulierung Mustervorlage

[Bildnachweis: racorn by Shutterstock.com]

Weitere Tipps zum Vorstellungsgespräch

Vorstellungsgespräch Ablauf

Vorstellungsgespräch Tipps
5 typische Gesprächsphasen
Vorstellungsgespräch vorbereiten
Vorstellungsgespräch Checkliste
Dresscode
Begrüßungstipps
Selbstpräsentation
Soft Skills
Authentisch sein
Gesprächsführung
Vorstellungsgespräch beenden

Interview Arten

Assessment Center
Stressinterview
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Strukturiertes Interview
Bewerbungsgespräch per Video
Telefoninterview Tipps
Zweites Vorstellungsgespräch
Anruf vom Headhunter
Outplacement Beratung

Typische Fragen

100 Fragen an Bewerber
25 Fangfragen
Stressfragen
Wie hoch war Ihr letztes Gehalt?
Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?
Warum haben Sie gekündigt?
Haben Sie sich woanders beworben?
Was wären Sie für ein Tier?
Warum sollten wir Sie einstellen?
Wie stehen Sie zu Überstunden?
Was sind Ihre Schwächen?
Unzulässige Fragen
Rückfragen an Personaler

Tipps & Tricks

Bewerbungsgespräch Tipps
Vorstellungsgespräch trainieren
Bewerbungsgespräch Fehler
Notlügen im Vorstellungsgespräch
Körpersprache Tipps
Nervosität überwinden
Wohin mit den Händen?
Tipps gegen Prüfungsangst

Organisation

Gesprächstermin verschieben
Vorstellungsgespräch absagen
Vorstellungsgespräch abbrechen
Reisekosten: Wer zahlt?
Vorstellungsgespräch gut gelaufen?
Nachfassen
Vorstellungsgespräch Nachbereitung
Achten Sie aufs Umfeld

PS: Nutzen Sie zur Jobsuche unsere Jobbörse!