Wer zu Besuch kommt, kommt besser nicht mit leeren Händen. Das wäre ausgesprochen unhöflich. Gastgeschenke - auch Xenien genannt - sind bei (privaten) Einladungen obligat – erst recht wenn sich daran eine Übernachtung (etwa an Silvester) anschließt. Ein kleines Präsent als Dankeschön für die Einladung, wie eine Flasche Wein und ein Blumenstrauß sind das Mindeste. Aber auch ein bisschen langweilig. Die Schriftstellerin Thyde Monnier hat es einmal so ausgedrückt: "Ein Gastgeschenk ist genau so viel wert wie die Liebe, mit der es ausgesucht worden ist." Und so ist es auch: Es geht nicht darum, wie teuer das Geschenk war, sondern wie viel Individualität und Lebenszeit darin steckt...

Gastgeschenke Mitbringsel Knigge Regeln Hochzeit Essen

Gastgeschenke Tipps: Mitbringsel für jeden Anlass

Schenken ist eine Kunst. Und es ist zugegebenermaßen gar nicht so einfach, das passende Mitbringsel zu finden, besonders dann, wenn man den Gastgeber nicht wirklich gut kennt.

Dann aber zur nächstbesten Pulle aus dem Weinregal zu greifen, wäre fatal. Solche Mitbringsel können im schlimmsten Fall genau das Gegenteil von dem bewirken, wozu sie eigentlich gedacht sind: Sie sollen dem Gastgeber eine Freude machen und eine Art Dankeschön sein, dass der sich viel Mühe gemacht hat und für einen tollen Abend sorgen wird.

Es geht nicht um Pflichtgefühl, sondern um die Wertschätzung eines genießenden Gastes.

Eine gute Wahl ist daher stets ein Geschenk, über das man sich selber auch freuen würde. Das Mitbringsel soll ja keinen Wettbewerb gewinnen, sondern einfach nur Freude machen und Dankbarkeit ausdrücken für die entgegengebrachte Gastfreundschaft.

Umgekehrt: Bringen Sie dem Gastgeber aber auch keine allzu teuren Geschenke mit, die dem Anlass nicht entsprechen. Das bringt ihn nur in Verlegenheit.

Ebenso sollten Sie nicht enttäuscht sein, falls Ihr Gastpräsent erst einmal auf einem großen Tisch zu den anderen Mitbringseln gestellt wird. Haben Sie Verständnis dafür, dass der Gastgeber vielleicht gestresst ist und im Moment keine Zeit hat, Ihrer Gabe die verdiente Aufmerksamkeit zu widmen. Wenn er es in aller Ruhe auspacken kann, wird er sicher mehr Freude daran haben.

Geschenk-Knigge: Anregungen und Tipps

  • Blumen

    Klar, ein Blumenstrauß zeugt nicht unbedingt von Kreativität, aber immerhin können Sie hier nichts falsch machen. Und als Notlösung, falls Ihnen wirklich nichts Passenderes eingefallen ist, kann man der Gastgeberin immer einen Strauß frischer Blumen mitbringen.

    Perfekt wird das Ganze dann, wenn Sie ein bisschen vorab recherchiert haben und die Lieblingsblumen der Gastgeberin mitbringen. Hier dürfen Sie gerne gemeinsame Bekannte zu Rate ziehen.

    Übergeben wird der Strauß übrigens immer (!) ohne Verpackung oder Folie und immer an die Frau. Wenn Sie als Paar auf einer Feier erscheinen, werden die Blumen allerdings vom Mann überreicht. Und bei größeren Partys sorgt eine kleine Karte dafür, dass der Empfänger sich im Nachhinein auch daran erinnert, wer ihm das Geschenk mitgebracht hat.


  • Alkohol

    Heikel kann es hierbei werden, wenn der Gastgeber keinen Alkohol trinkt. Ansonsten ist eine Flasche hochwertiger Wein, Champagner oder Whiskey eine gute Möglichkeit, seine Wertschätzung zu bezeugen.

    Es dürfen hierzu ruhig ein paar mehr Euros in die Hand genommen werden. Gerade bei einem guten Whiskey ist man schnell bei einem Betrag von mehr als 30 Euro. Auch hier ist es sinnvoll, sich vorher über die Vorlieben des Gastgebers zu informieren.

    Außerdem ist so eine besondere Flasche ein toller Anlass, sich nach der Feier noch einmal zu treffen und gemeinsam das leckere Getränk zu kosten. Wenn Sie zum Essen eingeladen sind und vorher rausfinden konnten, was auf der Speisekarte steht, spricht auch nichts gegen einen guten Wein, der zum Essen passt.


  • Schokolade

    Schokolade macht glücklich, und ist außerdem eine tolle Geschenkidee.

    Wer es klassisch mag, kann in ein paar feine Pralinen investieren. Die Auswahl ist riesig, man sollte allerdings auf eine gute Mischung achten.

    Eine andere schöne Idee sind die sogenannten Schokoladen-Löffel: Das sind kleine Holzlöffel, die in ein Stück Schokolade getaucht wurden. Wenn man das Ganze in warmer Milch auflöst, hat man einen leckeren Kakao. Die Geschmacksrichtungen gehen von Nougat über Vollmilch bis hin zu exotischen Varianten mit Rum oder Chilli. Dann wird das Kakao-Trinken zu einem kleinen Erlebnis.


  • Bildband

    Wenn Sie Ihren Gastgeber besser kennen, eignet sich auch Bildband als Präsent.

    Ihr Bekannter interessiert sich für Oldtimer, alte Gebäude, Innenarchitektur oder die Mode der Sechzigerjahre? Schauen Sie sich im Internet oder im lokalen Buchhandel um nach hochwertigen Büchern um - sogenannten coffee table books.

    Die heißen so, weil sie auf Beistelltischen sehr dekorativ aussehen. Persönlicher wird es, wenn Sie dem Band noch eine kleine Widmung hinzufügen - auch wenn Sie nicht der Autor sind. Es hat eher den Charakter eines formellen Grußes.


  • Sammlerstücke

    Es gibt zahlreiche Menschen, die eine Sammelleidenschaft besitzen. Das müssen nicht mal unbedingt Briefmarken sein: Weingläser, Porzellan, Zigarren oder einfach nur Nippes machen heute den weitaus größeren Teil der Privatsammlungen aus.

    Wenn Sie die Leidenschaft Ihres Gastgebers kennen, können Sie seine Sammlung um ein schönes Stück erweitern. Wenn Sie sich mit dem Thema nicht so gut auskennen, lassen Sie sich ruhig von einem Experten beraten. So verringern Sie die Gefahr, dass der Beschenkte das Stück vielleicht schon besitzt.


Mit ein wenig Kreativität und Recherche lässt sich schnell ein individuelles und persönliches Geschenk finden - und das, ohne den finanziellen Rahmen auszureizen. Seien Sie aber bitte auch nie zu geizig.

Gastgeschenke auf Hochzeiten

Gastgeschenke HochzeitDer Begriff Gastgeschenke ist allerdings zweideutig. Damit kann auch gemeint sein, dass der Gastgeber seine Gäste beschenkt. Das ist auch auf manchen Hochzeiten der Fall. In dem Fall bedanken sich Brautpaar und Brauteltern bei den Hochzeitsgästen und Helfern für einen wunderbaren Hochzeitstag und drücken damit ihre Wertschätzung aus.

Teilweise stehen diese Gastgeschenke dann schon auf den Tischen und an jedem einzelnen Platz, manchmal werden die Präsente den Gästen aber auch erst am Ende der Feier ausgehändigt und mit auf den Weg gegeben.

Bei großen Hochzeitsgesellschaften können diese Give-Aways allerdings schnell den Geldbeutel sprengen. In dem Fall kann es günstiger sein, die Tischdekoration gleich so zu planen, dass sie sich gleichzeitig als Gastgeschenk eignet - etwa in dem Sie ein paar Hochzeitsmandeln in ein Organzasäckchen in der Farbe des Brautstraußes verpacken und ein Satinband samt Namensschildchen darum binden. So wird das Gastgeschenk gleich noch zur Platzkarte.

Gastgeschenke: Noch mehr Anregungen

Welches Mitbringsel können Sie bedenkenlos einpacken? Hier sind noch weitere Tipps:

  • Heimatliches

    Bietet sich an, wenn Sie eine vergleichsweise lange Anreise hinter sich haben. Eine Spirituose aus der Region oder Pralinen vom besten Konditor Ihrer Stadt - eine kulinarische Spezialität aus der Gegend, aus der Sie kommen. Damit macht man selten etwas falsch.


  • Mitgebrachtes

    Souvenirs zeigen, dass Sie auch im Urlaub an Ihre Gastgeber gedacht haben. Aber bitte keinen peinlichen Touristennippes oder Pseudo-Antikes. Auch hier erste Wahl: Kulinarisches. Zum Beispiel Honig aus Griechenland, Gewürze aus der Provence oder Wurst aus Spanien.


  • Kindliches

    Eine schöne Geste, wenn man auch den Nachwuchs der Gastgeber denkt. Es muss aber gar nicht der sündhaft teure Steiff-Teddy sein. Ein Überraschungs-Ei als kleine Aufmerksamkeit reicht im Notfall schon aus. Und damit das Familienglück perfekt ist: Vielleicht packen Sie ja sogar noch ein Leckerli für Hund oder Katze ins Gepäck.


  • Selbstgemachtes

    Eine schöne Karte oder Verpackung, die man selbst kreiert hat - schon das zeugt von Wertschätzung und Hingabe. Oder Selbstgemachtes aus der Küche: Marmelade oder Brot etwa. Oder wie wäre es mit einer Kombination aus Deko und Handarbeit? So etwas wie eine Gebäcketagere, auf der Sie selbst gebackene Kekse auslegen.


  • Nützliches

    Nein, nutzwertige Geschenke sind nicht spießig. Kleine Helferlein mit Stil sind als Mitbringsel bestens geeignet. Dazu zählen etwa Weinöffner, Serviettenringe, Spaghetti-Tester oder Platzkartenhalter. Oder sogar personalisierte Gepäckschilder - die aber bitte nur dann, wenn Sie von einer bevorstehenden Reise Ihrer Gastgeber wissen.


  • Hörbares

    Hörspiele bieten sich für eine Klientel ganz besonders an: Pendler. Das Hörbuch des Bestsellers, der gerade in aller Munde ist oder eine spannende Biographie - die Auswahl ist mehr als groß. Alternativ kommen auch Bücher aus Papier in Frage. Aber bitte geschmackvoll auswählen - und Fifty Shades of Grey im Buchregal links liegen lassen. Sogar ein DVD-Set könnte passen, sofern Sie den Geschmack des Gegenübers kennen.

Diese Gastgeschenke sollten Sie meiden

An Dekorationsartikeln scheiden sich die Geister. Eine edle Obstschale oder schmucke Karaffe - was soll daran falsch sein? Im Grunde nichts. Nun sind Dekorationsgegenstände aber vor allem eines: Geschmackssache. Und häufig treffen sie den Geschmack der Beschenkten eben nicht. Aber entscheiden Sie einfach selbst.

Und dann gibt es noch Blumen und Topfpflanzen. Gegen Blumen spricht gar nichts, siehe oben. Doch halt, eine Sache gibt es da schon. Pflanzen erfordern sofortige Aufmerksamkeit und verursachen - unmittelbar - Arbeit. Vase holen, Wasser geben, Plätzchen finden usw. - alles nicht welterschütternd, aber trotzdem Aufwand.

Klare No-Go's sind dagegen Kaufhof- oder Amazon-Gutscheine. Sie stehen synonym für Einfallslosigkeit und Bequemlichkeit.

Doch sind auch Gutscheine als Gastgeschenk nicht per se ungeeignet. Hinter ihnen muss indes eine klare Aussage stehen: Über einen Gutschein für Konzert oder Kabarett freuen sich Feingeister. Und über einen Gutschein für Ihr Lieblingsrestaurant daheim Feinschmecker. Die Aussage: Kommt uns doch auch mal besuchen - und bringt den Gutschein bei der Gelegenheit gleich mit.

Nur von Scherzartikeln sollten Sie unbedingt absehen. Bei einem Junggesellenabschied oder Männergeburtstag mag eine Partyschürze oder aufblasbare Palme witzig sein. Sonst nicht.

Geschenk-Knigge: Was schenke ich meinem Geschäftspartner zum Geburtstag?

Nicht nur Besuche - auch Geschäfte leben von den guten Beziehungen. Und nicht selten kommt es vor, dass sich aus zunächst nützlichen Bekanntschaften kleine Freundschaften entwickeln - und man selbst wird auf einmal zu Jubiläen, Geschäftseröffnungen und Geburtstagen eingeladen.

Da beginnt dann die Gratwanderung: Das passende Geburtstagsgeschenk zu finden, bedarf noch etwas mehr Fingerspitzengefühl. Denn genau wie alle zwischenmenschlichen Beziehungen lebt auch die geschäftliche Ebene von Aufmerksamkeiten und dem Ausdruck persönlicher Wertschätzung. Selbst dann, wenn die Geschäftskontakte nie so tief reichen wie echte Freundschaften.

Schon kleine, persönliche Dinge eignen sich als Geburtstagsgeschenk. Auch die müssen nicht immer gleich viel kosten. Auch hier haben wir wieder ein paar Tipps und Anregungen:

  • Ein Anruf.

    Es klingt nur banal. Aber in Zeiten, in denen Geburtstagsrüße per Mail oder sozialem Netzwerk mal eben weggeklickt werden können, ist ein persönlicher Anruf eine noble Geste.

    Nutzen Sie den Anlass, Ihren Geschäftspartnern zu gratulieren, auch für einen kleinen Smalltalk: Bei der Gelegenheit können Sie so vielleicht Dinge erfahren, die Ihnen beim nächsten Treffen den Gesprächseinstieg erleichtern.

    Vermeiden Sie es aber, bei diesem Anruf über Geschäftliches zu sprechen. Das erweckt den Eindruck, Sie hätten den Geburtstag nur als Vorwand genutzt, eine dringende Angelegenheit zu klären.

    Sollten Sie das Geburtstagskind nicht erreichen, können Sie ruhig eine Nachricht auf der Mailbox hinterlassen. Besser wirkt aber freilich das direkte Gespräch. Also später vielleicht noch mal versuchen...


  • Ein Delikatessen-Korb.

    Wein ist natürlich ein Klassiker. Viele Weinhändler bieten Ihnen für solche Gelegenheiten spezielle Konditionen an.

    Lassen Sie sich zum Beispiel ein kleines Weinpaket zusammenstellen: eine edle Kiste mit Wein und einem schönen Korkenzieher zum Beispiel. Sie können das Ganze aber auch selber abrunden und aufwerten, indem Sie ein paar Käse-, Wurst und Brot-Spezialitäten dazu packen.

    Sollten Sie das Geschenk persönlich überreichen, können Sie dann auch noch einen netten Schnack dazu erzählen, Motto: Ich liebe diesen Käse, weil...


  • Eine personalisierte Karte.

    Sie werden vermutlich nicht der Einzige sein, der auf die Idee kommt, eine Karte zu schreiben. Aber mit ein bisschen Kreativität können Sie aus der Masse herausstechen.

    Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem gesamten Büro beim Fotografen. Werfen Sie sich in Schale, besorgen Sie Sekt, Kerzen, Luftschlangen und eine Torte und gestalten Sie Ihre ganz eigenen Geburtstagskarten.

    Diese kann man mittlerweile für wenig Geld im Internet drucken lassen. Wenn Sie jetzt noch ein paar handgeschriebene Zeilen hinzufügen, haben Sie eine persönliche und kreative Geburtstagskarte.

    Wenn möglich, lassen Sie die Karten nicht von einer Sekretärin schreiben. Nehmen Sie selbst den Stift in die Hand. Das zeigt dem Beschenkten, dass sein Geburtstag Ihnen ein persönliches Anliegen ist und Sie sich gerne Zeit nehmen, einen kurzen Gruß zu hinterlassen.

3 Beispiele für Geburtstagsgrüße

Alles Gute zu Ihrem Geburtstag,
verbunden mit der allerbesten Gesundheit!
Wir freuen uns sehr darüber
einen Geschäftspartner wie Sie zu haben.

Zum Geburtstag wünschen wir Ihnen von Herzen alles Gute,
Gesundheit, weniger Stress, das Ende allen Ärgers
und natürlich immer gute Geschäftsfreunde
mit offenem Ohr und großem Herz!

Geschäftsfreunde wie wir sind dafür bestimmt,
gemeinsame Sache zu machen.
Das zeigt sich sehr gut in unser beider Erfolg.
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

3 Zitate für die Innenseite der Grußkarte

  • Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen.
  • Geburtstage zählt man nicht – man feiert sie!
  • Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.
[Bildnachweis: LMproduction by Shutterstock.com]