Gehaltstabelle 2016
Man hört es zwar immer wieder: Geld ist nicht alles - auch im Job nicht. Das beste Gehalt bringt schließlich nichts, wenn der Chef, die Kollegen, die Arbeitsbedingungen mies sind und einem jeden Spaß rauben. Auf der anderen Seite ist das Gehalt Ausdruck der Wertschätzung und nicht zuletzt eine Notwendigkeit: Rechnungen müssen beglichen, Miete bezahlt und Lebensmittel eingekauft werden. Gut also, wer seinen Wert und die Gehaltsaussichten in der eigenen Branche kennt - und deshalb auch weiß, was man erwarten beziehungsweise fordern kann. Die Gehaltstabelle 2016 für Ingenieure und Wirtschaftswissenschaftler zeigt genau das. Aber auch alle anderen dürfen optimistisch ins neue Jahr blicken...

Einstiegsgehalt: Wie viel kann man wo verdienen?

Wie viel Gehalt am Ende des Monats auf dem Konto landet, hängt von der eigenen Ausbildung, der Branche und nicht zuletzt von den eigenen Lohnverhandlungen ab. Aber auch von Bundesland zu Bundesland variieren die Gehälter enorm. Wer für seinen Berufseinstieg in ein anderes Bundesland zieht, kann auf diese Weise schnell mehrere Tausend Euro pro Jahr mehr verdienen.


Ortsunabhängig dürfen sich hingegen alle Beschäftigten auf das Jahr 2016 freuen: Experten gehen davon aus, dass aufgrund der guten wirtschaftlichen Lage mit einem Gehaltsplus zu rechnen ist. Prognosen gehen von circa 3 Prozent höheren Gehältern aus, so dass auch nach Berücksichtigung der Inflation mehr Geld in den Taschen übrig bleibt.

Noch besser sind die Aussichten für das kommende Jahr übrigens in Norwegen. Hier gehen Experten von einem Gehaltsanstieg von 3,2 Prozent aus.

Mit welchen Einstiegsgehältern Absolventen der Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften in den jeweiligen Bundesländern - abhängig von ihrem Abschluss - rechnen dürfen, zeigt die Gehaltstabelle 2016:

Gehaltstabelle 2016

Ingenieurswesen Master Diplom Bachelor
Baden-Württemberg 40.500 Euro 42.000 Euro 38.500 Euro
Bayern 42.300 Euro 43.000 Euro 40.900 Euro
Berlin 35.400 Euro 35.700 Euro 30.600 Euro
Brandenburg 32.400 Euro 32.200 Euro 30.600 Euro
Bremen 34.400 Euro 39.400 Euro 33.000 Euro
Hamburg 42.500 Euro 40.000 Euro 35.000 Euro
Hessen 42.550 Euro 39.400 Euro 37.500 Euro
Mecklenburg-Vorpommern 28.900 Euro 30.700 Euro 25.800 Euro
Niedersachsen 40.900 Euro 41.100 Euro 41.700 Euro
Nordrhein-Westfalen 42.200 Euro 40.200 Euro 39.600 Euro
Rheinland-Pfalz 42.200 Euro
Saarland 42.500 Euro
Sachsen 37.400 Euro 32.900 Euro 26.800 Euro
Sachsen-Anhalt 29.200 Euro 28.200 Euro 26.800 Euro
Thüringen 37.000 Euro 35.500 Euro 32.600 Euro


Wirtschaftswissenschaften Master Diplom Bachelor
Baden-Württemberg 38.500 Euro 38.500 Euro 33.000 Euro
Bayern 37.500 Euro 39.500 Euro 35.500 Euro
Berlin 32.400 Euro 31.800 Euro 30.800 Euro
Brandenburg 30.600 Euro 30.600 Euro 30.400 Euro
Bremen 36.500 Euro 38.800 Euro 32.500 Euro
Hamburg 40.000 Euro 37.200 Euro 37.000 Euro
Hessen 42.000 Euro 40.000 Euro 36.300 Euro
Mecklenburg-Vorpommern 32.900 Euro 33.200 Euro 26.800 Euro
Niedersachsen 39.700 Euro 39.200 Euro 36.800 Euro
Nordrhein-Westfalen 40.900 Euro 39.600 Euro 39.100 Euro
Rheinland-Pfalz 31.200 Euro
Saarland 37.000 Euro
Sachsen 39.200 Euro 31.600 Euro 23.500 Euro
Sachsen-Anhalt 29.900 Euro 28.000 Euro 25.000 Euro
Schleswig-Holstein 42.500 Euro
Thüringen 37.500 Euro 35.800 Euro 32.500 Euro


[Quelle: Berufsstart]

Haben Sie konkrete Fragen zu Ihrer Bewerbung?

Karrierefragen-Logo-KastenFalls Sie konkrete Fragen zu Ihrer Bewerbung haben, dann nutzen Sie bitte auch unser kostenloses Ratgeber-Portal Karrierefragen.de. Dort finden Sie nicht nur zahlreiche Fragen und Antworten rund um die Bewerbung. Auch dieses Thema wurde dort schon einige Male angesprochen. Vielleicht helfen Ihnen die dortigen Antworten der Community und Experten auch schon weiter:

Das könnte Sie auch interessieren

Sollten Sie sich noch weiter für das Thema Gehalt interessieren, empfehlen wir Ihnen auch unsere folgenden Artikel:

[Bildnachweis: igor.stevanovic by Shutterstock.com]