Goldgrube: Das verdienen IT-Fachkräfte 2015
Programmierer, Entwickler, Administratoren: IT-Fachkräfte zählen auf dem Arbeitsmarkt sicher nicht zur Discounter-Ware. Aber was landet eigentlich am Ende des Monats auf dem Konto der begehrten Infotechnologen? Die Personalvermittlung Robert Half hat in ihrer Gehaltsübersicht 2015 die Einkommen für ITler genau geschätzt. Wir zeigen Ihnen, womit Sie rechnen können.

IT: Goldgrube ohne Nachschub?

Panik in den Personalabteilungen: 90 Prozent der deutschen CIOs und CTOs finden es schwer, passende Mitarbeiter für die IT-Abteilung zu finden. 65 Prozent befürchten gleichzeitig, ihre besten IT-Mitarbeiter zu verlieren. Zu diesen Ergebnissen kommt die Personalvermittlung Robert Half in ihrer Gehaltsübersicht 2015.

Merkwürdig nur, dass angesichts der vermeintlichen Fachkraftnot die Gehälter nur schleppend steigen oder gar stagnieren (wenn auch auf vergleichsweise hohem Niveau). Auch das zeigen die Zahlen, die sich auf Einschätzungen der hauseigenen Experten stützen.

Der Branchenverband Bitkom hatte im vergangenen Jahr ähnliche Töne angeschlagen und einen Mangel von rund 41.000 IT-Fachkräften errechnet. Jedes zweite Unternehmen beklagt demnach einen Fachkräfteengpass, vor allem Software-Entwickler werden händeringend gesucht. Allein das Stichwort Fachkräftemangel lässt viele Leser mittlerweile hellhörig werden, sicher nicht ganz zu Unrecht. Denn allmählich dämmert es den Dauerbeschallten, dass die Alarmglocken gerne auch mal auf Verdacht geläutet werden. Dazu gab es auch hier bei Karrierebibel schon die eine oder andere muntere Diskussion.

Trotz aller Skepsis: Die Informationstechnologie ist sicherlich ein Feld, das vergleichsweise gute Perspektiven bietet - nicht nur in der Zukunft, sondern auch schon im Hier und Heute. Gestern erst kündigte Autobauer BMW an, allein in Deutschland 5000 neue Stellen schaffen zu wollen. Darunter Ingenieure, aber vor allem auch viele IT-Spezialisten, Software-Entwickler.

Gehaltsübersicht 2015: Die wichtigsten Erkenntnisse

  • Region: In München, Hamburg, Frankfurt und Stuttgart liegen die Gehälter für IT-Kräfte über dem Bundesdurchschnitt. Unter dem Schnitt liegen sie in Berlin, Köln und - Überraschung - auch in Düsseldorf.
  • Spezialisierung: In den Bereichen Sicherheit, Software-Entwicklung, Netzwerk, Systemadministration und Anwendungsentwicklung ist es nach Einschätzung von CIOs und CTOs am schwierigsten, geeignete IT-Mitarbeiter zu finden.
  • Steigerung: Die größten Gehaltssprünge haben tatsächlich auch Netzwerkadministratoren und Software-Entwickler Java zu verzeichnen. Im Vergleich zu 2014 sind ihre Jahresgehälter um 2,5 bzw. 2,2 Prozent gestiegen. Auch für Leiter Entwicklung sind bis zu zwei Prozent mehr realistisch. PC-Techniker sind momentan die einzigen, deren Gehälter überhaupt nicht steigen, sondern komplett auf Vorjahresniveau verharren.
  • Manager: Die Einkommen von IT-Kräften auf Managerebene befinden sich naturgemäß am oberen Ende des Spektrums. So können Chief Security Officer (CSO) mit 77.500 bis 95.000 Euro in den ersten zwei Jahren im Job rechnen, ab 15 Jahren Berufserfahrung sind sogar über 140.000 Euro pro Jahr drin. Für Chief Information Officer (CIO) liegen die Vergleichswerte zwischen 86.000 und 106.000 Euro, ab 15 Jahren sogar bei 168.000 Euro.

Gehaltsübersicht: Das verdienen IT-Führungskräfte

Jobprofil 0-2 Jahre Berufserfahrung > 10 Jahre Berufserfahrung
Leiter Support 48.500 bis 55.500 Euro > 75.000 Euro
Leiter Infrastruktur 54.000 bis 63.000 Euro > 86.000 Euro
IT-Teamleiter 55.000 bis 65.000 Euro > 90.000 Euro
IT-Projektleiter 55.000 bis 65.000 Euro > 90.000 Euro
Leiter Entwicklung 57.500 bis 68.500 Euro > 97.000 Euro
Leiter Quality-Management 54.500 bis 67.500 Euro > 97.500 Euro
Leiter IT 62.500 bis 74.500 Euro > 112.000 Euro
[Quelle: Robert Half]



Die Personalvermittlung befragte zudem deutsche CIOs und CTOs nach bestimmten IT-Kompetenzen, die im Unternehmen nur schwer abgedeckt werden können. Dabei handelt es sich also um Fähigkeiten, die nicht zwingend einem speziellen Jobprofil zugeordnet sein müssen.

Diese fachlichen Fähigkeiten werden am häufigsten nachgefragt

  1. Netzwerkadministration/-technik: 37 %
  2. Datenbankmanagement (z.B. Oracle, Microsfort, SQL Server): 35 %
  3. Virtualisierung: 31 %
  4. Qualitätssicherheit (z.B. Software- und Hardware-Tests): 23 %
  5. Business Intelligence/Reportinganwendungen (z.B. Data Warehousing, Crystal Reports, Cognos, SQL Reporting Services): 22 %
  6. Windows-Administration (Server 2000/2003/2008): 22 %
  7. Systemadministration: 22 %
  8. Desktop Support: 21 %
  9. Programmiersprachen (z.B. Python, .NET, Java, C++): 20 %
  10. Anwendungsentwicklung: 20 %



Bei den angegebenen Gehältern handelt es sich um Erfahrungs- und Schätzwerte. Dabei beschränken wir uns an dieser Stelle auf die Einstiegsgehälter sowie die Einkommen für Fachkräfte mit langjähriger Erfahrung (mehr als 10 Jahre). Zwischen diesen beiden Polen befindet sich natürlich noch eine ganze Menge Spielraum.

Gehaltsübersicht: Das verdienen IT-Fachkräfte

Jobprofil 0-2 Jahre Berufserfahrung > 10 Jahre Berufserfahrung
IT-Betreuer 34.500 bis 39.500 Euro > 58.000 Euro
IT-Consultant 40.000 bis 47.000 Euro > 84.000 Euro
IT-Projektmanager 49.000 bis 61.000 Euro > 81.000 Euro
Datenbankentwickler 42.000 bis 49.000 Euro > 72.500 Euro
Anwendungsentwickler 44.000 bis 52.000 Euro > 72.500 Euro
Business Analyst 40.000 bis 46.000 Euro > 73.500 Euro
Data Analyst 40.500 bis 46.500 Euro > 66.500 Euro
Datenbankadministrator 41.000 bis 46.000 Euro > 68.000 Euro
Business Intelligence Analyst 42.500 bis 48.500 Euro > 72.500 Euro
Data Warehouse Manager 47.500 bis 55.500 Euro > 80.500 Euro
Web-Entwickler 38.000 bis 45.000 Euro > 59.000 Euro
Mobile Application Developer 38.500 bis 46.500 Euro > 64.000 Euro
Web-Designer 39.000 bis 47.000 Euro > 61.000 Euro
Produktmanager 41.500 bis 49.500 Euro > 74.000 Euro
VoIP-Spezialist 35.500 bis 42.500 Euro > 62.500 Euro
Netzwerkadministrator 36.500 bis 42.000 Euro > 61.000 Euro
Netzwerk- und Security-Administrator 39.500 bis 44.500 Euro > 60.500 Euro
Netzwerkingenieur 42.000 bis 49.000 Euro > 69.500 Euro
Netzwerkarchitekt 43.500 bis 50.500 Euro > 73.500 Euro
Analyst Qualitätssicherung 39.000 bis 47.000 Euro > 69.500 Euro
Manager Qualitätssicherung 41.000 bis 49.000 Euro > 69.500 Euro
IT-Auditor 44.000 bis 52.000 Euro > 85.500 Euro
Software-Entwickler PHP 36.000 bis 43.000 Euro > 58.500 Euro
Software-Entwickler Abap 37.000 bis 45.000 Euro > 64.500 Euro
Web-Entwickler/Typo3 38.500 bis 44.500 Euro > 58.500 Euro
Software-Entwickler C#/.NET 39.000 bis 46.000 Euro > 67.500 Euro
Software-Entwickler C/C++ 49.500 bis 46.500 Euro > 67.000 Euro
Software-Entwickler Java 41.500 bis 48.500 Euro > 70.000 Euro
Software-Architekt 43.500 bis 49.500 Euro > 67.500 Euro
Software-Ingenieur 44.000 bis 50.000 Euro > 73.500 Euro
PC-Techniker 26.000 bis 32.000 Euro > 44.000 Euro
Desktop Support Analyst 27.000 bis 34.000 Euro > 50.000 Euro
Helpdesk (1st, 2nd Level) 30.000 bis 36.000 Euro > 50.000 Euro
Anwendungsbetreuer 33.500 bis 39.500 Euro > 61.000 Euro
3rd Level Support 36.000 bis 41.500 Euro > 58.000 Euro
Systemadministrator 36.000 bis 45.000 Euro > 66.500 Euro
Systemingenieur 40.500 bis 46.500 Euro > 66.500 Euro
[Quelle: Robert Half, Bildnachweis: Edw by Shutterstock.com]