Karrierebibel-ES-Team-Spanien
Es ist der nächste Schritt auf unserer Expansionsstrategie: Die Karrierebibel wird international - heute startet unser Ableger in Spanien: karrierebibel.es. Das Layout kennen Sie natürlich - es ist made in Germany. Ein Export. Neu ist dagegen das Team: Journalistisch und redaktionell geleitet wir die spanische Karrierebibel von meinen reizenden Kolleginnen Deike Ricardo (links) und Stefanie Claudia Müller (rechts). Sie übernehmen und redigieren nicht nur Artikel der deutschen Ausgabe, sondern reichern karrierebibel.es auch durch eigene, spezifisch spanische Beiträge an. Schon jetzt arbeiten einige freie Autoren für die spanische Ausgabe. Mehr folgen...

Olé! Karrierebibel.es startet in Spanien

In den vergangenen Wochen war ich (der Typ in der Mitte) ein paar Mal in Madrid, dem Sitz der neuen Karrierebibel-Schwesterredaktion. Eine schöne Stadt und als spanische Hauptstadt auch der passende Ort für unser quirliges und hochmotiviertes Team vor Ort.

Besonders aber freuen wir uns, dass die spanische Redaktion von zwei Frauen geleitet wird, nachdem die Kolleginnen in Deutschland zuletzt im Team leider wieder in Unterzahl geraten sind. Dabei sind wir Jungs allesamt zuvorkommend-nett und stets Gentlemen. Echt jetzt!

In Madrid ging es vor allem darum, die Redaktion mit der Technik und den Besonderheiten unserer Plattform vertraut zu machen, das Team in Sachen Themen- und Redaktionsplan sowie in SEO-Grundlagen und Content Strategien zu schulen. Insbesondere galt es die Strategien für die künftigen Inhalte und assoziierten Netzwerke zu entwickeln - und das bei leckeren Tapas, spanischem Schinken, Wein und einer erfrischenden Siesta am Pool... Irgendwie beneiden wir unsere spanische Redaktion ja schon ein bisschen!

Falls Sie also Spanisch sprechen oder gar aus Spanien oder Lateinamerika stammen: Empfehlen Sie unsere neue Schwester-Seite doch gleich weiter. Wir freuen uns auf Ihr Feedback und noch mehr über Unterstützer beim Aufbau.

Disfruta la lectura - vamos equipo!

Karrierebibel-ES-Logo

[Bildnachweis: Jochen Mai]