Die Smartphones haben dem mobilen Internet erst so richtig Schub gegeben. Und kaum einer bezweifelt noch, dass dem mobilen Web die Zukunft gehört. Klar, stationäre Rechner wird es auch weiterhin geben, aber mobil von überall arbeiten, kommunizieren, interagieren -das wollen die meisten. Entsprechend werden täglich neue Apps entwickelt und heruntergeladen (auch wenn es Anzeichen dafür gibt, dass die Hochphase der Apps bald vorbei sein könnte und Vieles einfach nur noch browserbasiert funktioniert).

So oder so: Beides erzeugt neue Berufe und Arbeitsplätze. Nur welches Betriebssystem schafft eigentlich mehr Jobs? Der zugegebenermaßen nicht allzu ernst zu nehmenden Frage ist die Job-Suchmaschine Trovit nachgegangen und hat dazu eine Infografik kreiert. Ergebnis: International hat Apple noch immer die Nase vorn. In Deutschland entstehen 55,3 Prozent der “App-Jobs” (3578 insgesamt) rund um iOS, bei Android sind es nur 44,7 Prozent – mit Hamburg als Entwicklungszentrum…