Arbeitsmarkt Deutschland

Job-Umfrage (WirtschaftsWoche): Welche Unternehmen in Deutschland auch in der Krise noch einstellen.

Berufe-Ranking (Karrierebibel): Die Deutschen vertrauen Feuerwehrmännern und Piloten am meisten – Autoverkäufern und Politikern am wenigsten.

Ich bin dann mal weg (Welt): Arbeitnehmern kommt ein Sabbatical gerade gelegen – was es dennoch bei der beruflichen Auszeit zu beachten gilt.

Ingenieure zufrieden (FAZ): Deutsche Ingenieursstudenten sind mit ihrer Ausbildung zufrieden, die Berufsaussichten sind gut, sagt eine Studie des Verbands der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik.

Ab nach Bayern (Idw): Ostdeutsche Beschäftigte, die in den Westen ziehen, gehen am liebsten nach Bayern. Wessis bevorzugen Berlin, so das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

Kündigungs-Helfer (Impulse): Firmenchefs brauchen Unterstützung, wenn sie Mitarbeiter kündigen.

Arbeits-Sucht (FAZ): Jeder siebte Arbeitnehmer läuft Gefahr, zum Workaholic zu werden.

Talent-Schuppen (FTD): Unternehmensberatungen wollen ihre High Potentials trotz Krise behalten – nur wenige planen einen Personalabbau.

TEXTANZEIGE
Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Oder aber Sie kommen gleich zum Punkt. Am besten hier mit einer kompakten Textanzeige. Bei Interesse schicken Sie eine Mail mit dem Betreff „TEXTANZEIGE“ an newsletter.karrierebibel[ät]googlemail.com.

Arbeitsmarkt international

Jobmaschine Staat (Forbes): Wer in den USA derzeit auf Jobsuche ist, wird vor allem beim Staat fündig.

Krankmacher Büro (ABC News): 20 Prozent aller Asthmaerkrankungen gehen auf die Arbeitsplatzumgebung zurück.

Freundschaftskiller Krise (Newsweek): Freundschaften werden in der Wirtschaftsmisere besonders auf die Probe gestellt.

Arbeitslose Alte (Wall Street Journal): Ältere Menschen gehören zunehmend zur Gruppe der Arbeitslosen. Wie sie damit umgehen.

Sparsame Briten (Times): Mehr als zwei Drittel der Briten haben als Folge der Rezession ihre Hobbies gewechselt und Ausgaben heruntergefahren.

Jobwechsel-Story (NY Times): Warum Stephen Frey nach Wirtschaftsstudium und Banker-Dasein Buchautor wurde.

Tipps für mehr Erfolg

Gegen den Rauswurf (Welt): Wie Sie sich gegen Ihre Kündigung wehren können.

Gehirn-Jogging (Harvard Business Manager): So steigern Sie Ihre kognitiven Fähigkeiten.

Bad Boss (Business Week): So gehen Sie mit einem miesen Chef um.

Telefon-Interview (Brazen Careerist): Wie Sie ein telefonisches Bewerbungsgespräch meistern.

Auszeit, aber richtig (Imgriff): Wer viel arbeitet, muss auch ab und zu ein Päuschen einlegen. Worauf es dabei ankommt.

TEXTANZEIGE
Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Oder aber Sie kommen gleich zum Punkt. Am besten hier mit einer kompakten Textanzeige. Bei Interesse schicken Sie eine Mail mit dem Betreff „TEXTANZEIGE“ an newsletter.karrierebibel[ät]googlemail.com.

Umfrage der Woche

Können Sie Artikel über die Wirtschaftskrise noch lesen? … Mitabstimmen

Vorwochen-Umfrage: 67 trauen ihrem Bauchgefühl mehr als ihrem Verstand… Weitere Ergebnisse

Neues aus der Forschung

Games als Sehkrafthilfe (Science News): Wer häufig Killerspiele daddelt, kann offenbar seine Sehkraft verbessern.

Geld nach Plan (Science News): Wer als Gründer Geld von Investoren haben will, braucht vor allem einen überzeugenden Businessplan.

Stress-Gene (Psych Central): Männer und Frauen gehen unterschiedlich mit Stress um – dahinter stecken bestimmte Gene.

Charakter bestimmt Lebenslänge (Medical News): Wer emotional stabil und extrovertiert ist, stirbt später.

Burnout ohne Bindungen (Science Daily): Wer am Arbeitsplatz kaum Freunde hat, erleidet schneller ein Burnout-Syndrom.

Einmal ums Blog

Vita-Politur (Bewerberblog): Was es beim Layout des Lebenslaufs zu beachten gilt.

Labern für die Karriere (All Things Workplace): Warum Schweigen im JOb die schlechtere Alternative ist.

Vorbild für Eigen-PR (Penelope Trunk): Warum die Generation Y gutes Eigenmarketing betreibt.

Gedankengänge (45 Things): Woran Personalverantwortliche beim Jobinterview denken.

Campus-Reports

Zwitscher-Uni (Chronicle of Higher Education): Ein US-Professor animiert seine Studenten, während der Vorlesung zu twittern.

Frauen in der Unterzahl (FAZ): Der Anteil weiblicher Professoren liegt an deutschen Unis bei 15 Prozent. Finanzielle Förderung soll das jetzt ändern.

Charlys Comeback (UniSpiegel): Der Studierendenausschuss der Uni Trier will die Uni nach Karl Marx benennen – und streitet nun mit Hochschulleitung und Junger Union.

Bürokratischer Sumpf (UniSpiegel): Ein Student aus Norddeutschland rechnet mit seiner Uni ab.

Zuflucht im Hörsaal (USA Today): Warum viele Arbeitnehmer nach ihrer Entlassung wieder zurück an die Uni gehen.

Traumjob Journalist (Forbes): Der Journalismus steckt in einer seiner tiefsten Krise – die Journalistenschulen können sich vor Bewerbern trotzdem nicht retten.

Zweitjob Beraterin (Newsweek): Warum eine Uni-Bibliothekarin derzeit Karriere-Beratung betreibt.

TEXTANZEIGE
Unser Tipp für alle Selbstständigen, der neue GRATIS Download: Das FinanzplanTeam zeigt Ihnen als Chef einen einfachen und gangbaren Weg auf, wie man auf Dauer erfolgreich mit seinen Finanzen wirtschaftet. Nutzen Sie den Finanzplan Newsletter für sich und sichern Sie sich jetzt die kostenfreie 17-seitige Broschüre des FinanzplanTeams: “So geht es Ihnen als Chef finanziell auf Dauer gut” im PDF-Format.

Worte der Woche:

“Warum ich das gemacht habe? Ich will meine Enkel und Ur-Enkel inspirieren: Es ist nicht gut, aufzugeben – mach einfach weiter, bis Du am Ziel bist.”
Teresita Lee, 70-jährige Absolventin der Uni Phoenix, zu ihrer Motivation.

“Mir macht die Seelenlage der Deutschen Angst. Die Amis, die sind in zwei Jahren aus der Finanzkrise raus. Die haben einen phantastischen Optimismus. Ich bekomme in zwei Wochen einen Koch aus Kanada, der verbreitet schon per Mail mehr Power als die ganzen Schlafkappen hier.”
Vincent Klink, Sternekoch, in der SZ

“Ich bin immer bereit für neue Herausforderungen – wenn es an der Zeit ist. Wer die Chancen, die ihm das Leben bietet, nicht ergreift, ärgert sich später.”
Christoph Schmidt, neues Mitglied der fünf Wirtschaftsweisen, in Handelsblatt Perspektiven

Best of Karrierebibel: Die meistbeachteten Artikel der Woche

  1. Blitzmerker – Wie Sie sich Namen oder Nummern besser merken
  2. Berufe-Ranking – Wem vertrauen die Leute am meisten
  3. Big Five – Geographie der Psychofreaks

Der Karrierebibel-Newsletter erscheint ab sofort immer montags um 7 Uhr auf Karrierebibel.de. Abonnenten bekommen ihn schon Sonntagabend. Für ein kostenloses E-Mail-Abo schicken Sie bitte eine Mail mit dem Betreff „abonnieren“ an newsletter.karrierebibel[ät]googlemail.com. Falls Sie den Newsletter abbestellen möchten, schicken Sie eine Mail mit dem Betreff „kündigen“ an dieselbe Adresse. Folgen Sie mir außerdem auf Twitter, und ich zwitschere Ihnen noch mehr nützliche Links.