Lebensrätsel: Wer die Lösungen kennt, lernt fürs Leben
Das Leben ist ein Rätsel: Auch unsere acht kleinen Rätselaufgaben sind knifflig, helfen Ihnen aber auf dem Weg der Erleuchtung. Definitiv. Halten Sie sich also nach Feierabend fünf Minuten dafür frei. Welche Begriffe suchen wir?

Lebensrätsel: Raten und fürs Leben lernen

Manchmal sprechen Menschen in Rätseln. Das wollen wir heute auch mal ausprobieren. Und haben uns ein paar hübsche Rätsel für Sie überlegt, die sich auch in jedem Sinnspruchkalender gut machen würden. Deren Lösungen Ihnen aber auch dienlich sein können, wenn Sie sich wenigstens ab und zu daran erinnern. Viel Spaß!

Unsere acht Lebensrätsel: Los geht's

  1. Lebensrätsel #1

    Ohne mich wirst du niemals erfolgreich sein. Zu viel von mir und du wirst sicher scheitern. Was bin ich?

    rangizzz

    Lösung: Selbstvertrauen Übersteigertes Selbstvertrauen mündet oft in unrealistische Zielsetzungen und eine ausgewachsene Beratungsresistenz. Nicht gut. Wer dagegen ein gesundes Selbstvertrauen, aber eben auch einen kleinen Beutel Selbstzweifel mit sich herumschleppt, ist offen für Kritik, Feedback, Verbesserungsvorschläge. Das hilft. Vorausgesetzt, die Selbstzweifel nehmen keine exorbitanten Ausmaße an. Dann wirken sie paralysierend.


  2. Lebensrätsel #2

    Wenn du es hast, willst du es teilen. Wenn du es teilst, hast du es nicht mehr. Worum geht es?

    Agnes Kantaruk

    Lösung: Geheimnisse Ein Geheimnis unbedacht auszuplaudern kommt einem Vertrauensbruch gleich. Das gilt nicht nur im Privaten. Ihrem Unternehmen (und sich selbst) können Sie sogar großen Schaden zufügen, wenn Sie Interna über Facebook verbreiten oder dem Nachbarn Ihren Arbeitsvertrag unter die Nase halten. Auch unter strategischen Gesichtspunkten ist es manchmal besser, Diskretion zu wahren — wenn Sie etwa Ihren Jobwechsel vorbereiten wollen.


  3. Lebensrätsel #3

    Du bekommst es erst, nachdem du es selbst gegeben hast.

    Pressmaster

    Lösung: Respekt Wir alle fordern es vehement ein. Nur im Geben sind wir knauserig. Wir beleidigen, bepöbeln und shitstormen im Netz (und nicht nur dort) munter drauflos — und wundern uns, dass wir im Gegenzug selbst fleißig Leberhaken kassieren. Darum: Respektiere andere und sie werden auch dich respektieren.


  4. Lebensrätsel #4

    Was steht ständig vor der Tür, kommt aber nie herein?

    rangizzz

    Lösung: Morgen "Morgen, morgen, nur nicht heute." Der Schlachtruf der Prokrastination. Wenn Sie ein Ziel unbedingt erreichen wollen, dann sollten Sie nicht bis morgen warten, um den nächsten Schritt zu gehen. Dieser Tag existiert nur in Ihrer Vorstellung. Pinnen Sie sich stattdessen diesen Spruch auf Ihren Kühlschrank: Tomorrow never comes.


  5. Lebensrätsel #5

    Obwohl du abends mit ihnen schlafen gehst, sind Sie am nächsten Morgen verschwunden.

    Ollyy

    Lösung: Ängste Das haut natürlich nicht immer hin. Häufig aber schon. Wer abends sorgenvoll und angstbeladen in die Kiste steigt, wacht nach Sonnenaufgang mitunter unbeschwert wieder auf. Eine Nacht drüber schlafen — und ein vermeintlich riesiges Problem ist am nächsten Tag wieder auf Normalmaß geschrumpft. Nebenbei bemerkt: Das gilt so ähnlich auch für brillante Ideen. Die sollten Sie sich vorm Einschlafen unbedingt notieren, bevor sie sich über Nacht in Luft auflösen.


  6. Lebensrätsel #6

    Am Anfang bin ich ganz leicht. Je länger du mich aber mit dir herumträgst, desto schwerer werde ich.

    Kaetana

    Lösung: Ein schlechtes Gewissen Sie müssen sich jetzt nicht zwingend eine Bibel unters Kopfkissen legen. Aber ihren moralischen Kompass justieren — und ihm unbeirrt folgen. Wer einmal vom rechten Weg abgekommen ist, lügt und betrügt, gefälschte Gemälde verkauft oder Firmengelder aufs eigene Konto umleitet, kommt hinterher auf keinen grünen Zweig mehr. Aber: Nicht nur faustdicke Verbrecher plagt häufig ein schlechtes Gewissen. Oft reicht es schon, einen guten Kollegen böse anzuschwindeln. Fangen Sie damit gar nicht erst an.


  7. Lebensrätsel #7

    Stellen Sie sich vor, Sie befinden sich in einem dunklen Raum. Wie kommen Sie raus?

    Sfio Cracho

    Lösung: Hören Sie auf, es sich vorzustellen. Die Kraft positiven Denkens — sollte natürlich nicht überschätzt, aber eben auch nicht brüsk beiseite gewischt werden. Die allermeisten Situationen, in die wir geraten, sind keinesfalls aussichts- und ausweglos. Jeder Kündigung wohnt eine neue Jobchance inne, jeder Pleite ein Neuanfang, jedem entronnenen Auftrag ein neuer, der auf Sie wartet. Es gibt keinen Grund, selektiv oder gar schwarz zu sehen.


  8. Lebensrätsel #8

    Ich treibe dich ständig an, nur um dir im entscheidenden Moment im Weg zu stehen.

    Stefan Schurr

    Lösung: Dein Ego Vor allem Männern wird ein großes nachgesagt. Bis zu einem gewissen Grad ist das auch normal und gut so. Sollte sich Ihr Ego aber zu sehr aufblähen, laufen Sie Gefahr, dass es sich zu Ruhmsucht und Prahlerei auswächst.

[Bildnachweise: Lukiyanova Natalia / frenta, rangizzz, Agnes Kantaruk, Pressmaster, Ollyy, Kaetana, Sfio Cracho, Stefan Schurr by Shutterstock.com]