Diese Bereiche könnten Sie auch interessieren:
MEINUNG & RATGEBER
TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Top Themen
Meinung & Ratgeber
Job & Psychologie

Karriereverweigerer: Glücklich geht auch so


Mein Haus, mein Auto, mein Boot… Kennen Sie diesen Spot noch, mit dem eine Bank vor einigen Jahren als wahnsinnig innovativ gefeiert wurde? Der Tenor: Arbeiten Sie hart, legen Sie Ihr Erspartes beim richtigen Geldinstitut an, und Sie können sich alle Statussymbole leisten. Damals traf das den Nerv der Zeit, heute fragt man sich fast schon ein wenig beschämt, was an dieser Beweihräucherung des Konsums eigentlich so positiv sein soll. Nicht ohne Grund wächst die Zahl der sogenannten Karriereverweigerer. Sie pfeifen auf Symbole der Macht und Posten im Management. Zugunsten ihres persönlichen Lebensglücks(mehr …)

Job & Psychologie

Gruppeninterview: So fallen Sie positiv auf


Gruppeninterviews sind seit einigen Jahren vor allem bei größeren Unternehmen mit zahlreichen Bewerbern fester Bestandteil des Bewerbungsprozesses. Aus Sicht der Unternehmen ist diese Methode durchaus sinnvoll, denn so können mehrere Bewerber gleichzeitig getestet und eine qualifizierte Vorauswahl getroffen werden. Bei Bewerbern sind Gruppeninterviews allerdings eher unbeliebt und stellen eine Herausforderung dar. Immerhin muss man nun nicht nur den potenziellen Arbeitgeber von sich überzeugen, sondern sich gleichzeitig im direkten Vergleich mit anderen Bewerbern behaupten. Mit der richtigen Strategie, können Sie sich jedoch von der Masse abheben und fallen im Gruppeninterview positiv auf… (mehr …)

Job & Psychologie

Leidenschaft: Ein Plädoyer für mehr Passion


Wir Menschen werden von Euphorie und Hingabe enorm angezogen, wir bewundern sie regelrecht. Mag der Held im Epos am Ende auch untergehen – er stand für seine Sache ein und brannte dafür. Leider manchmal sogar buchstäblich. Doch wofür wir ihm Respekt zollen, ist eine Eigenschaft, die alle Erfolgreichen eint: Leidenschaft für die eine Sache. Leidenschaft lässt uns durchhalten, wenn Rückschläge oder Kritiker kommen; Leidenschaft überdauert kurzfristige Begeisterung; sie lässt unsere Augen funkeln, wenn wir von unseren Ideen oder Erfolgen erzählen und die Passion steckt Menschen an, die es sehen und hören. Oft gibt Leidenschaft den entscheidenden Ausschlag, ob wir auf Fortune oder Fiasko zusteuern… (mehr …)

Studium & MBA

Fortbildung: Angebote, Auswahl, Finanzierung


Fortbildungen gehören heute zu jedem Beruf und jeder Karriere. Notwendig macht das nicht nur das Diktat des lebenslangen Lernens, sondern vielmehr der schnelle technologische Fortschritt in der Wissensgesellschaft sowie der Arbeitsmarkt, um sich beispielsweise gegenüber Konkurrenten behaupten zu können und auch im höheren Alter noch attraktiv auf dem Arbeitsmarkt zu bleiben. Vor allem Online-Kurse und Webinare sind aktuell unter den Fortbildungen besonders beliebt. Doch beliebt bedeutet nicht automatisch gut. Daher haben wir uns die Fragen gestellt: Sind solche Webinare als Fortbildung sinnvoll? Und lohnen sich Fortbildungen überhaupt? Hier die Antworten… (mehr …)

Job & Psychologie

Piepsstimme: Hohe Frequenz als Karrierekiller?


Per se ist eine zu hohe, piepsige Stimme sicher kein Karrierekiller. Beschönigen wollen wir die Diagnose Piepsstimme aber auch nicht. Denn in aller Regel wird sie mit Unsicherheit und mangelnder Kompetenz assoziiert. Betroffene müssen sich zum Beispiel in Meetings mehr anstrengen, um zu überzeugen. Das ist ein Weg. Oder Sie trainieren Ihre Stimme. Ein Joe Cocker wird so sicher nicht aus Ihnen, aber die folgenden Übungen verschaffen Linderung… (mehr …)

Job & Psychologie

Studenten-Seelsorge: Hier werden Sie geholfen


Studenten – immer gut drauf und dauernd auf Achse. Soweit das Klischee. Die Wahrheit sieht oft anders aus. Die, die bei der telefonischen Studentenseelsorge anrufen, berichten von Ängsten, Stress und Sorgen. Und die Zahl der Anrufenden steigt konstant. In immer mehr Unistädten haben so genannte Nightliner ein offenes Ohr für sie. Bei der telefonischen Studentenseelsorge können sie Dampf ablassen, einfach mal Quatschen und ihr Herz ausschütten. Dabei können sie sich einem ganz besonderen Verständnis für ihre Probleme sicher sein… (mehr …)

Job & Psychologie

Geschäftsidee entwickeln: Die besten Tipps


Die zündende Idee zum richtigen Zeitpunkt – schon kann aus einem kleinen Vorhaben ein veritables Geschäft werden. Fehlt bloß noch die Idee… Tatsächlich sagen viele Menschen, die sich gerne selbstständig machen würden, dass ihnen eben diese Geschäftsidee fehlt. Dabei warten sie ab und hoffen, dass ihnen das nächste Facebook oder Tesla einfällt. So kann das nichts werden – die Latte hängt viel zu hoch. Schon aus kleinen Dingen lässt sich eine ebenso zündende wie lukrative Geschäftsidee entwickeln, von der man gut leben kann. Wir zeigen Ihnen, wie das geht… (mehr …)

Job & Psychologie

Networking Event: Wie Sie Gespräche elegant beenden


Auf einem Networking Event ein Gespräch zu beginnen und erfolgreich zu führen, ist bereits der erste wichtige – und für viele auch der schwerste – Schritt. Zu einem gelungenen Gespräch gehört allerdings auch ein gelungener Abschluss, deshalb sollten Sie sich bis zum Schluss konzentrieren und eine passende Verabschiedung parat haben. Denn leider wird auch das netteste und interessanteste Gespräch von einer unfreundlichen Abfuhr am Ende überschattet. Diese Tipps helfen Ihnen dabei, Gespräche elegant zu beenden, ohne Ihren Gesprächspartner dabei zu verletzen… (mehr …)

Studium & MBA

Uniranking 2015: Deutschlands beste Unis


Jedes Jahr dasselbe Problem: Tausende von Abiturienten suchen die richtige Hochschule – und nicht wenige sind dabei völlig orientierungslos. Kein Wunder, angesichts der Vielfalt: Mehr als 400 Unis gibt es in Deutschland, rund 9000 Studiengänge bieten sie an. Welches Fach ist das richtige? Welche Uni die beste dafür? Die Fragen lassen sich akademisch beantworten, sicher. Tatsache ist aber auch: Die meisten Unternehmen können nicht nur vergleichen, von welchen Hochschulen die besten Absolventen kommen. Sie haben längst auch sogenannte Zieluniversitäten ausgemacht, von denen sie bevorzugt einstellen. Das Uniranking der Beratungsgesellschaft Universum liefert genau das: Deutschlands beste Unis – aus Personalersicht… (mehr …)

Reputation & Branding

Hangouts: Alles, was Sie wissen müssen


Es war einmal vor gar nicht allzu langer Zeit, da waren Skype Calls das Mittel der Wahl, wenn es Videoanrufe und -konferenzen ging. Doch dann kam Google+ und mit ihm die Hangouts. Das Netzwerk an sich hat zahlreiche Veränderungen durchlaufen, doch die Hangouts haben dadurch an Bedeutung gewonnen. Hangouts und Hangouts on Air können sowohl von Unternehmen als auch von Bewerbern sinnvoll genutzt werden – mit den passenden Tipps… (mehr …)

Job & Psychologie

Lebenslanges Lernen: Warum Sie nie aufhören sollten


Die dreizehn Schuljahre sind überstanden, danach folgt vielleicht noch ein Studium, eine Ausbildung und einige Praktika – doch dann ist es geschafft – Sie haben alles gelernt, was Sie brauchen. Diese ironische Darstellung stimmt natürlich ganz und gar nicht. Im Gegenteil: Wer sich daran hält, wird es im späteren Berufsleben schwer haben, sich durchzusetzen. Lebenslanges Lernen – was zunächst wie ein Urteil klingt, birgt für Arbeitnehmer große Chancen – beruflich, privat sowie für die Persönlichkeitsbildung und -entwicklung. Es gibt viele Gründe, warum auch Sie nie aufhören sollten, Ihr Wissen zu erweitern… (mehr …)

Testbericht-Rezension

Spielregeln im Job: Ehrlich oder dumm?


Es gibt sie – die sozialen Spielregeln. Im Job genauso wie im Freundes- oder Bekanntenkreis. Und natürlich würden wir uns alle gerne daran halten. Wenn wir schon Erfolg haben, dann doch bitte auf ehrliche Art und Weise, mit Fairplay und ohne verstecke Fouls. Theoretisch. Die Praxis aber zeigt: Unsere menschliche Natur spielt anders, nach eigenen Regeln. Zuerst versuchen wir uns die Arbeit mit etwas Gemogel zu erleichtern, dann unterlaufen wir Dienstwege, Kontrollen, Formulare… (mehr …)

Studium & MBA

Studiendauer: Lange Studienzeiten optimieren


Bachelor in sechs, Master in vier Semestern – so sehen die Regelstudienzeiten in vielen Fächern und Fachbereichen aus. Nur: Die Regel wird in Deutschland eher zur Ausnahme. Immer mehr Studenten absolvieren ihren Abschluss erst nach sieben, acht oder mehr Semestern… und werden dafür oft als „Faulenzer“ oder „Bummler“ verspottet. Doch Spott ist in vielen Fällen unangebracht, denn lange Studienzeiten müssen nichts mit Faulheit zu tun haben, sondern können sinnvoll und das Ergebnis einer durchdachten Bildungs- und Studienstrategie sein – wenn Studenten lange Studienzeiten optimieren… (mehr …)

Studium & MBA

Uni-Streik: Das sind Ihre Rechte als Student


Die meisten hochschulpolitischen Entscheidungen liefern reichlich Stoff, um Gemüter zu erhitzen. Die betroffenen Studenten machen ihrem Frust Luft, indem sie auf die Straße gehen und zum Unistreik aufrufen. Aber wie sieht es rechtlich aus? Haben Studenten überhaupt das Recht zu streiken? Experten sagen Nein. Daher sollten universitäre Protestler wissen, was beim Uni-Boykott geht und was nicht… (mehr …)

Job & Psychologie

Konzentration steigern: Die Macht der Ablenkung


Es ist nicht nur ein Zeichen mentaler Stärke, sich konzentrieren zu können. Wer seine Konzentration steigern kann, leistet oft auch mehr und macht weniger Fehler. Leider spielt unser Gehirn dabei allerdings nicht immer mit: Unser Geist hungert nach Abwechslung, nach Reizen. Ständig wollen wir etwas Neues sehen, hören, spüren, schmecken, riechen, erfahren, lernen. Und – schlecht Nachricht Nummer zwei – das Internet macht uns das besonders leicht: Es bietet einen nie abreißenden Strom aus Informationen, E-Mails, Tweets, Bildern, Status-Updates und Videos von Firmenmotto steppenden Babys oder Klavier spielenden Katzen. Toll. Aber schlecht für die Konzentration… (mehr …)

Job & Psychologie

Jobs für Rentner: Einkommenstipps für Senioren


Mit der Rente verbinden viele Menschen heute zwar zahlreiche Aktivitäten – der geflügelte Spruch vom stets ausgebuchten Rentner kommt nicht von ungefähr – doch Arbeit gehört in den meisten Fällen nicht dazu. Dabei gehören Rentner und Senioren längst nicht zum alten Eisen und wollen dem Arbeitsleben oft noch nicht den Rücken kehren. Das müssen sie auch nicht, den Senioren haben zahlreiche Einkommens- und Jobmöglichkeiten… (mehr …)

Job & Psychologie

Chief Happiness Officer: Glück ist Chefsache


CHO – schon mal gehört? „C“ und „O“ stehen für Chief Officer – ein Mitglied aus der Chefetage also. Das „H“ dazwischen ist der Platzhalter für Happiness. Richtig gelesen: Glück, Freude, Zufriedenheit. Weltweit gibt es aktuell nur wenige Chief Happiness Officer. Sie sorgen für eine zufriedene Belegschaft. Der Bedarf an „Glücksvorständen“ steigt jedoch zunehmend. Denn Mitarbeiter mit einer gesunden Portion „Happiness“ sind nachweislich produktiver… (mehr …)

Job & Psychologie

Redeangst überwinden: Nie mehr Angst vorm Sprechen


Die Hände sind verschwitzt, der Puls erreicht ungeahnte Geschwindigkeiten und ein Gefühl der Panik macht sich breit – Redeangst kann den Betroffenen im wahrsten Sinne des Wortes die Kehle zuschnüren. Das Reden vor Publikum erfordert von den meisten Menschen eine große Überwindung und für einige ist es eine regelrechte Qual. Für Außenstehende hingegen scheint es völlig unverständlich, wie es jemandem Probleme bereiten kann, vor anderen Leuten zu sprechen. Welche Ursachen hinter der Redeangst stehen, warum Lampenfieber dennoch ein wichtiger Aspekt vor einem Auftritt ist und wie Sie Ihre Redeangst endgültig überwinden… (mehr …)

Job & Psychologie

Selbstwertgefühl stärken: Mit 10 einfachen Schritten


Victor Fleming ist der Regisseur des vielleicht bekanntesten Kinofilms aller Zeiten: Vom Winde verweht mit Clark Gable und Vivien Leigh. Dabei überstrapazierte der kreative Kalifornier, der seine Karriere übrigens als Autorennfahrer begann, nicht nur die Geduld mancher Kollegen am Set, sondern auch das Budget: Eines Tages fragte ihn sein dem Herzinfarkt bereits naher Produzent, David O. Selznick, warum es denn bitteschön nötig sei, dass Scarlett und ihre Schwestern fuderweise Unterröcke aus kostbarer, handgeklöppelter belgischer Spitze tragen müssten. Im Kinosessel und unter den Kleidern sähe das hinterher schließlich niemand. „Aber die Schauspielerinnen wissen es“, soll Fleming geantwortet haben. „Und weil sie wissen, dass die Unterröcke sündhaft teuer sind, fühlen sie sich als die, die sie spielen sollen: verwöhnte, reiche Gutsherrentöchter.“ Alles eine Frage des Selbstwertgefühls(mehr …)

Studium & MBA

Zwangsexmatrikulation: Was nun?


Es kann diverse Gründe haben, aber eins steht eigentlich fest: Überraschend kommt eine Zwangsexmatrikulation nie. Doch auch wenn alle Warnzeichen ignoriert wurden, sind die meisten Studierenden erst einmal sehr geschockt, wenn sie das entsprechende Schreiben in den Händen halten. Was kommt als nächstes? Worauf muss geachtet werden? Ist die akademische Laufbahn jetzt zwangsläufig vorbei? Antworten auf die wichtigsten Fragen nach einer Zwangsexmatrikulation… (mehr …)

Job & Psychologie

Einsamkeit im Job: Ursachen und Bewältigung


Einsamkeit hat nur wenig mit der An- oder Abwesenheit anderer Menschen zu tun. Sie beschreibt das Gefühl der Leere, des Ausgegrenzt-Seins und das Fehlen von Aufmerksamkeit und Wertschätzung. Daher ist es möglich – und für zu viele Arbeitnehmer leider auch Realität – sich inmitten eines betriebsamen Büros und Teams einsam zu fühlen. Ab und an kann dieses Gefühl jeden beschleichen. Doch wenn Einsamkeit im Job chronisch wird, sind Gegenmaßnahmen angesagt… (mehr …)

Job & Psychologie

Sauerstoffmangel: Büro richtig lüften


Typisch Großraum. Irgendwann kommt der Moment, wo die Luft stickig wird. Dicke Luft – und das nicht etwa, weil die Kollegen Beef hätten. Die Luft im Raum ist einfach zum Schneiden. Sauerstoffmangel pur. Also Fenster auf, Frischluft rein und das Büro richtig lüften. Tatsächlich wirkt das belebend für Körper und Geist. Aber aus anderen Gründen als viele meinen… (mehr …)

Studium & MBA

Beratungsangebote für Studenten: Wer hilft weiter?


Auf Studenten kommt im Studium einiges zu – oft mehr, als vorher vielleicht erwartet wurde. Da kann es schon einmal vorkommen, dass man alleine nicht mehr weiter weiß. Manchmal ist der Leistungsdruck im Studium zu hoch und die Psyche streikt. Manchmal fehlen aber auch nur die notwendigen Informationen. Gut zu wissen, welche Beratungsangebote es an der Uni gibt, wenn der Schuh mal drückt. (mehr …)

Job & Psychologie

Schreibtisch Chaos: Was sagt das über Sie aus?


Kurzer Blick auf den Schreibtisch: Herrscht dort übersichtliche Ordnung – oder das pure Chaos? Überall Aktenberge, lose Blätter und in den Kaffeetassen haben sich längst lebende Organismen gebildet mit mehr Lebewesen als in Nordrhein-Westfalen… Fehler! Die meisten Chefs mögen solche chaotischen Schreibtische gar nicht. Der Schreibtisch sagt ihnen – ganz nach Paul Watzlawicks Motto Man kann nicht nicht kommunizieren – etwas über den Mitarbeiter. Und das ist: Wer so schlampig ist, der arbeitet und denkt bestimmt auch so… Jedenfalls denken vier von fünf Managern so. Doch stimmt das auch? Oder ist das nur ein haltloses Klischee? Wissenschaftler wollten das jetzt genauer wissen… (mehr …)

Job & Psychologie

Raumpsychologie: Was das Büro über Sie verrät


Über den Schreibtisch wandern Papierdünen, den Bildschirm überwuchern Merkzettel, die Wände zeigen Abstürze auf zwielichtigen Partys: Das eigene Büro verrät viel über die Motivation, Arbeitsweise und die Persönlichkeit des Bewohners. Oder frei nach dem Psychotherapeuten Paul Watzlawick: Sie können Ihr Büro nicht davon abhalten, zu kommunizieren… (mehr …)

Bewerbung & Interview

One-Click-Bewerbung: Das müssen Sie beachten


Der Dino unter den Bewerbungsverfahren, die Papierbewerbung, stirbt langsam aus. Im vergangenen Jahr gingen in diesem Format nur 13,6 Prozent der Bewerbungen bei Unternehmen ein. Das ergab eine Erhebung der Universität Frankfurt. Deutlich beliebter: die Formular- und E-Mail-Bewerbung. Aber auch diese Formate könnten schnell überholt sein. Möglicherweise sorgt die One-Click-Bewerbung bald für Furore… (mehr …)

Job & Psychologie

Schädliches Sitzen: Der Stuhl ist dein Feind


Haben Sie eine Ahnung, wie viele Stunden Sie am Tag sitzen? Acht? Zehn? Zwölf? Bei den meisten sind es zu viele. Der moderne Mensch leidet erheblich am Bewegungsmangel. Viele pendeln im Sitzen zur Arbeit, kauern dort die meiste Zeit auf ihrem Bürostuhl und wenn sie abends wieder nach Hause kommen, hocken sie sich an den Esstisch oder lümmeln sich in die Couch. Das ist zwar bequem, aber ungesund: Vom vielen Sitzen werden wir fett, bekommen Diabetes, die Muskeln erschlaffen, Rückenprobleme drohen, Hämorrhoiden ebenfalls, Herzkreislauferkrankungen und Stoffwechselstörungen sowieso. Fakt ist: Man verbrennt mehr Kalorien beim Kauen von Kaugummi als beim Sitzen auf einem Stuhl. Studien deuten sogar darauf hin, dass selbst regelmäßige Bewegung und Sport die negativen Effekte des Sitzens nicht ausgleichen. Schlimmer noch: Häufiges Sitzen erhöht das Krebsrisiko… (mehr …)

Job & Psychologie

Coworking Space: Tipps fürs Coworking


Viele Freelancer und Arbeitnehmer mit Home Office Regelungen stehen nach einigen Wochen oder Monaten der Arbeit zu Hause oft vor einer Herausforderung: Einerseits wissen die meisten das selbstbestimmte Arbeiten und die flexible Arbeitsweise zu schätzen, andererseits fehlt ihnen der Kontakt zu Kollegen und anderen Menschen. Virtuelle Kontakte oder die telefonische Kommunikation können das Gespräch am Kaffeeautomaten eben nicht vollständig ersetzen. Die Lösung des Problems heißt in vielen Fällen Coworking Space. Die Arbeit in einem Gemeinschaftsbüro bietet weit mehr, als den Kontakt zu Gleichgesinnten… (mehr …)

Job & Psychologie

Reverse Mentoring: Alt lernt von Jung


In der griechischen Mythologie ist der Mentor immer der Alte, in Märchen wird es nicht anders gehandhabt: Alt gleich weise gleich guter Lehrer. Doch im Internetzeitalter geht diese Gleichung nicht mehr auf. Die neuen Mentoren sind jung, innovativ und webbegeistert. Das Reverse Mentoring setzt auf einen Dialog zwischen den Generationen. Der Digital Native lehrt den Top-Manager. In Sachen Web 2.0 macht ihm schließlich keiner was vor… (mehr …)

Studium & MBA

Engagement an der Uni: Lohnt sich das?


Unis sind auf das Engagement ihrer Studenten angewiesen. Je aktiver die Jungakademiker, umso umfangreicher und abwechslungsreicher das Campusleben. Für Hochschüler gibt es zahlreiche Möglichkeiten, das Unileben mitzugestalten. Reich werden sie dadurch zwar nicht. Doch den gewonnen Erfahrungsschatz kann ihnen keiner nehmen… (mehr …)

Job & Psychologie

Riemann-Thomann-Modell: Team-Persönlichkeit ermitteln


Reden die Kollegen gern über Privates? Macht es ihnen Freude vom Urlaub oder der Familie zur erzählen? Möchten alle immer gern wissen, was die anderen am Wochenende gemacht haben? Dann arbeiten Sie wahrscheinlich in einem Nähe-Team. Oder ist das Gegenteil der Fall? Niemand ist privat, alle sind auf den Job fokussiert? Lernen Sie, wie Sie mit dem Riemann-Thomann-Modell den Standort Ihres Teams bestimmen – und damit auch Ihren eigenen. Das ist eine einfache Basis, um herauszufinden, welche Mitarbeiterpersönlichkeit Ihrem Team fehlt. (mehr …)

Reputation & Branding

Unfollow: Warum Unternehmen Fans verlieren


Warum entfolgen Fans Unternehmen? Diese Frage beschäftigt Kommunikationsverantwortliche, Social Media Manager und Strategen seit Jahren. Reichweitenaufbau ist für jedes Unternehmen und jede Marke wichtig, daher sind Unfollows alles andere als willkommen. Doch was bringt Fans dazu, Unternehmen zu entfolgen? Und was können Unternehmen und Marken dagegen tun? (mehr …)

Job & Psychologie

Fachkräfte abwerben: Was ist erlaubt?


Grundsätzlich lassen sich zwei Arten unterscheiden, wie Fachkräfte von einem Unternehmen zur Konkurrenz kommen können: Entweder tritt das konkurrierende Unternehmen an den Mitarbeiter heran und unterbreitet ihm ein Angebot, oder die Fachkraft selbst liebäugelt mit der Idee, den Arbeitgeber zu wechseln, möchte jedoch innerhalb der gleichen Branche bleiben und vielleicht sogar zum direkten Widersacher wechseln. Aber ist das so ohne Weiteres möglich? Wann es erlaubt ist, Fachkräfte abzuwerben und worauf Arbeitnehmer und Arbeitgeber dabei achten müssen… (mehr …)

Reputation & Branding

Avatare: Sie können reale Persönlichkeiten verändern


Avatare, wie die Alter Egos unserer Generation heißen, finden sich inzwischen überall im Web: als Profilbilder in Sozialen Netzwerken, als Alias in Foren oder virtuelle Ebenbilder in Online-Spielen. Die digitale Metamorphose wird dabei zur Bühne für multiple Persönlichkeiten und zum Seelenspiegel für das menschlichste aller Gefühle: einmal im Leben jemand anderes zu sein! Doch erschaffen wir dabei tatsächlich eher ein digitales Wunschbild, ein perfekteres Über-Ich oder entsprechen Avatare vielmehr unserm eigentlich selbst? Forscher kommen dabei zu überraschenden Erkenntnissen… (mehr …)

Social Media & Webtools

Pinterest Tipps: Strategien und Best Practice


„Pinterest can turbo charge your blog“ – Diese Aussage stammt nicht etwa aus der Werbung einer Agentur, sondern aus einem der zahlreichen englischsprachigen Artikel über das Bildernetzwerk. Die Aussage ist – wenn auch amerikanisch zugespitzt – gar nicht so weit hergeholt, denn die meisten Pinterest-Nutzer sind in den USA ansässig. Dennoch kann es für deutsche Unternehmen sinnvoll sein, Pinterest als Kommunikationskanal zu nutzen. Das gilt allerdings nur, wenn das Netzwerk in die Unternehmenskommunikation integriert wird. (mehr …)

Job & Psychologie

Krank ins Büro? Bloß nicht!


Mit Kopfschmerzen und Fieber in die Konferenz – oder mit Husten und Schnupfen? Kurz: Krank ins Büro und vor den PC? Keine gute Idee! Erstens, weil das total ungesund ist: Wer sich nicht ordentlich auskuriert, verschleppt die Krankheit nur, im schlimmsten Fall führt es zu einer chronischen Erkrankung. Zweitens, weil es auch unsozial gegenüber den Kollegen ist. Die könnten sich dabei anstecken, und wer will das schon. Außerdem ist man mit einer Schniefnase und schwerem Kopf auch nicht wirklich produktiv, setzt aber schlimmstenfalls (s)eine ganze Abteilung oder gar den Betrieb außer Gefecht. Trotzdem schleppen sich manche krank an den Schreibtisch(mehr …)

Social Media & Webtools

Podcast erstellen: Tipps für Audioformate


Videos, Bilderserien, Corporate Blogs – an Formaten und Medien für die Unternehmenskommunikation mangelt es in Zeiten sozialer Netzwerke und elektronischer Verbreitungswege wahrlich nicht. Ein Medium wird dabei jedoch häufig vergessen: Podcasts. Dabei hat die Podcast-Nutzung in Deutschland in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Audioformate spielen heute für viele Menschen eine wichtige Rolle – und bieten Unternehmen und Bewerbern Chancen… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Test: Man gebe Bewerbern einen Haufen Ziegelsteine…


Zugegeben, das Ganze ist nicht ernst gemeint und natürlich ein zynischer Test zur Bewerberauswahl. Aber irgendwie… ganz abwegig ist es auch nicht. Auch wenn dabei zahlreiche Stereotype bedient werden: In jedem steckt ein wahrer Kern. Und amüsant ist die Vorstellung allemal: Man nehme mehrere Bewerber, setze sie in einen Raum voller Ziegelsteine, sperre die Tür für einige Stunden zu und schaue was passiert. Was die Kandidaten in der Zeit mit den Steinen anstellen, könnte jedenfalls Aufschluss über jene Positionen geben, für die sie eine Idealbesetzung wären… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbung FSJ: Tipps für Freiwilligen-Jobs


Eine Zeit der (beruflichen) Orientierung, des persönlichen Wachstums und des Nachdenkens – das und noch viel mehr kann das Freiwillige Soziale Jahr für junge Menschen sein. Die Arbeit in sozialen oder kulturellen Einrichtungen und Projekten erfreut sich bei Schulabgängern großer Beliebtheit und stellt für viele einen wichtigen Abschnitt im Lebenslauf dar. Doch die dazugehörigen Stellen werden nicht einfach so vergeben. Auch für ein FSJ ist eine passende Bewerbung nötig… (mehr …)

Job & Psychologie

Glück: Was wirklich glücklich macht


Glücklich sein – das wollen alle. Nur die Umsetzung ist so verdammt schwer. Das fängt schon bei der Frage an, was uns wirklich glücklich macht. Ist es viel Geld? Sind es schöne Dinge? Menschen, die einen umgeben? Die Glücksforschung, ein interdisziplinärer Forschungszweig aus Sozialwissenschaftlern, Ökonomen und Psychologen, hat sich entwickelt, um das Geheimnis hinter dem abstrakten Begriff Glück zu lüften. Die Ergebnisse sind mehr als überraschend… (mehr …)

Studium & MBA

Semesterferien nutzen: Die besten Tipps für Studenten


Urlaub, faulenzen, nichts tun, abschalten – so oder so ähnlich stellen sich viele Arbeitnehmer des Studentenleben während der Semesterferien vor. Tatsächlich kann dieser Eindruck zutreffen – auf einige Studenten. Doch für viele stellen die Semesterferien die Zeit der Arbeit, der Vorbereitung und Planung dar. Den meisten Studenten ist klar, dass sie die Semesterferien nutzen können und sollten. Mit unseren praxiserprobten Tipps gelingt das – und die Erholung kommt nicht zu kurz… (mehr …)

Studium & MBA

Plagiat: Was ist in wissenschaftlichen Arbeiten erlaubt?


Die Liste der prominenten Beispiele ist lang: Annete Schavan, Silvana Koch-Mehrin und natürlich der wohl bekannteste Fall Karl Theodor zu Guttenberg – ihnen allen wurden Plagiate in wissenschaftlichen Arbeiten nachgewiesen. Im Internet finden sich unzählige Arbeiten. Niemals zuvor war es also so leicht abzuschreiben. Gleichzeitig steigt der Stress und Leistungsdruck in den modularisierten Studiengängen. Gerade bei Studenten ist aber auch die Unsicherheit größer denn je. Was ist ein Plagiat? Warum wird plagiiert und was sollten Sie beachten, um nicht versehentlich abzukupfern? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Plagiat… (mehr …)

Job & Psychologie

Equal Pay Day: Gehaltsunterschied bei 8 Prozent


Morgen ist Equal Pay Day 2015 (EPD). Falls Ihnen also morgen vermehrt Frauen mit roten Handtaschen im Straßenbild auffallen – das ist kein modischer Trend: Vielmehr demonstrieren die Frauen mit diesem Symbol gegen die Ungleichbehandlung bei der Bezahlung im Job. Der 20. März markiert dieses Jahr jenen Tag im Jahr bis zu dem Frauen – rein rechnerisch – länger arbeiten müssen (insgesamt 79 Tage), um das gleiche Gehaltsniveau eines Mannes zu erreichen. Die roten Handtaschen wiederum sollen ein Hinweis auf die roten Zahlen im Portemonnaie der Frauen sein… (mehr …)

Studium & MBA

Hochschulwechsel: Checkliste für Studenten


Ein guter Studienabschluss stellt für viele jungen Menschen die Basis ihrer beruflichen Entwicklung dar. Da ist es nachvollziehbar, dass sich Studenten mit vollem Einsatz hinter das Studium klemmen und möglichst gute Ergebnisse erzielen wollen. Spätestens seit der Bologna Reform ist dieser Einsatz in vielen Studiengängen auch nötig, sind die Vorlesungspläne in vielen Fällen doch dich gepackt und das Arbeitsvolumen enorm hoch. Ein Hochschulwechsel kann die Pläne vom guten Abschluss jedoch zunichte machen – oder der nötige Schritt sein, um ein sinnvolles und erfolgreiches Studium zu ermöglichen. Wie und wann der Hochschulwechsel sinnvoll ist und was es dabei zu beachten gilt, ist individuell unterschiedlich… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Arbeiten in Irland: Was Sie wissen müssen


Irland: Die grüne Insel weckt nicht nur bei Burgenbesichtigern Sehnsüchte. Längst hat sich Dublin zum europäischen Dreh- und Angelpunkt für US-Unternehmen gemausert. Im letzten Jahr wuchs die irische Wirtschaft so schnell wie keine andere auf dem Kontinent. Davon können auch gut ausgebildete Fachkräfte aus Mitteleuropa profitieren. Arbeiten in Irland: Alles, was Sie wissen müssen. (mehr …)

Job & Psychologie

Kündigungsgespräch: Was Sie beachten sollten


Mit viel Drama und einem durch das gesamte Büro gebrüllten „Sie sind gefeuert!“ enden zwar viele Angestelltenverhältnisse in Hollywood Verfilmungen, doch im wahren Berufsleben sieht die Sache anders aus. Oft finden Kündigungsgespräche im kleinen Kreis, mit nur zwei oder drei Anwesenden, statt und beziehen nicht gleiche eine ganze Abteilung mit ein. Aber natürlich stellt eine Kündigung für jeden Arbeitnehmer eine Ausnahmesituation dar, insbesondere dann, wenn diese ihn völlig überraschend trifft. Um ein solch unangenehmes Gespräch dennoch bestmöglich zu meistern, sollten Arbeitgeber und Vorgesetzte einige wichtige Punkte im Kündigungsgespräch beachten… (mehr …)

Job & Psychologie

Rückenschmerzen Hilfe: Die besten Tipps fürs Büro


Viele Jobs werden im Sitzen ausgeführt. Ohne große Bewegung. Kein Wunder also, dass sich Rückenleiden und Rückenschmerzen zu einer Volkskrankheit entwickelt haben. Dabei ist es so einfach, sich auch während der Arbeit ein wenig mehr zu bewegen. Die meisten wissen das auch. Jedoch scheitert es – wie immer – am inneren Schweinehund. Denn Dinge, die mühsam sind, fallen uns schwer, weil wir sie als lästige Pflicht betrachten. Sie könnten Sie aber auch als Investition in sich selbst sehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Spazieren gehen: Der Geist wandert und lernt mit


Sie kennen vielleicht das sogenannte runner’s high – das Hochgefühl, das sich bei Langstrecken- oder Marathonläufern nach einiger Zeit einstellt. Doch laufen kann noch mehr – Sie müssen noch nicht einmal dabei rennen. Ein simpler, aber regelmäßiger Spaziergang hilft schon dabei, nicht nur fit zu bleiben, sondern auch schlau… (mehr …)

Studium & MBA

Studieren in Österreich: Was Sie wissen müssen


Studieren in Österreich: Das Studium in der Alpenrepublik ist unter deutschen Abiturienten längst kein Geheimtipp mehr. In vielen Hörsälen zwischen Salzburg und Graz stellen sie sogar schon die Mehrheit. Aber was macht ein Studium in Österreich überhaupt so attraktiv? Was muss ich wissen, wenn ich in den Bergen meinen Abschluss machen will? Wir bringen Sie auf den neuesten Stand. (mehr …)

Job & Psychologie

Low Performer: Wie Arbeitgeber damit umgehen


Wenn die Leistung eines Mitarbeiters nachlässt und nicht mehr den Ansprüchen der Vorgesetzten genügt, sprechen Personaler von einem Low Performer. Für die Verantwortlichen gilt es jetzt zu handeln, denn natürlich soll vermieden werden, dass dieser Zustand zu einem dauerhaften Problem führt. Auch das restliche Team leidet unter den ausbleibenden Leistungen, da diese von anderen Mitarbeitern ausgeglichen werden müssen. Doch jeden Mitarbeiter sofort zu entlassen, wenn die Leistung nicht stimmt, ist nicht nur der falsche Weg, sondern auch arbeitsrechtlich in vielen Fällen nicht möglich. Die folgenden Schritte helfen Arbeitgebern dabei, mit Low Performern umzugehen… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Schlechte Bewertungen: Können Bewerber das ansprechen?


Arbeitgeberbewertungsportale wie Kununu, Jobvoting oder andere Plattformen sind für Bewerber ein zweischneidiges Schwert. Einerseits stellen sie sinnvolle und wichtige Recherchequellen dar, die das Bild eines Unternehmens abrunden und Erfahrungsberichte und Eindrücke liefern können, die sonst nicht zugänglich wären. Andererseits können zu emotionale Bewertungen – hier wird oft auch Frust abgeladen – das Image eines Unternehmens verzerren und bei Bewerbern unnötige Zweifel aufkommen lassen. Kommt es zum Vorstellungsgespräch, weil der Gesamteindruck insgesamt gut ist, stellt sich Bewerbern oft eine Frage, die auch auf unserem Schwesterportal Karrierefragen gestellt wird: Können Bewerber schlechte Bewertungen im Vorstellungsgespräch ansprechen? (mehr …)

Job & Psychologie

Coaching: Was es kann, wer es nicht kann


Coaching boomt. Jeder zweite Manager hat sich in den vergangenen fünf Jahren coachen lassen. Die Menschen lassen sich heute in allen Lebenslagen und Lebensfragen begleiten und beraten, angefangen bei der Gesundheit und der Ernährung, bis hin zur Partnerschaft und ihrem Sex, beim Image und in Stilfragen, bei Kapital und Kompetenz. Und natürlich bei der Karriere. Ob in Team- oder Einzelcoachings: Überall geht es darum, besser zu werden, Schwächen zu erkennen, sie auszubügeln, Stärken zu stärken, noch mehr aus sich heraus zu holen. Selbstoptimierung heißt das im Fachjargon… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerberfrage: Haben Sie sich woanders beworben?


Die Frage zählt zu den gemeinen Fangfragen im Vorstellungsgespräch: Haben Sie sich auch woanders beworben? Zunächst einmal ist diese Frage natürlich legitim: Der potenzielle Arbeitgeber interessiert sich für andere, noch laufende Bewerbungsverfahren. Er fragt nach anderen Mitbewerbern. Denn nicht nur der Kandidat sucht – auch das Unternehmen hat ja eine vakante Stelle zu besetzen – und das meist möglichst schnell. Aber wie reagiert man am besten auf eine solche – recht indiskrete – Frage? (mehr …)

Job & Psychologie

Berufspendler: 50 Tipps für den Arbeitsweg


Das eigentlich Überraschende am Pendeln ist, dass die Menschen damit weitermachen, obwohl es sie kolossal nervt, stresst, ihnen Rückschmerzen beschert und den Anblick von popelnden Mitpendlern. Man muss schon ziemlich verrückt sein, jeden Tag erneut im Stau zu stehen, erneut anzufahren, zu bremsen, zu warten, erneut zu spät auf der Arbeit zu erscheinen und dafür im Schnitt ganze 44 Minuten Lebenszeit einzubüßen. In Ballungsgebieten sogar noch mehr. Aber so geht das über 15 Millionen Berufspendlern auf Deutschlands Straßen. Tagein, tagaus quälen sie sich morgens und abends durch überfüllte Zufahrtsstraßen, zähfließenden Verkehr und kilometerlange Staus – oder sie hocken eingequetscht in dem mal wieder verspäteten und überfüllten Regionalexpress zwischen notorischen Deoverweigerern und Liebhabern deftiger Speisen, vorzugsweise mit viel Knoblauch. Da kommt Freude auf… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Familienplanung: Formulierungen in der Bewerbung


Die Familienplanung gehört eigentlich zu den Themen, die Arbeitnehmer und Bewerber ihrem Arbeitgeber gegenüber nicht offen legen müssen. Doch in manchen Situationen kann es sinnvoll sein, die Familienplanung eben doch anzusprechen. So auch im Fall einer Leserin, die auf unserem Schwesterportal Karrierefragen die Frage stellt: „Wie umschreibe ich die Familienplanung?“ Heute wollen wir diese Frage beantworten und Formulierungen für die Bewerbung aufzeigen… (mehr …)

Job & Psychologie

Job und Familie: 7 Tipps für berufstätige Eltern


Der tägliche Stress im Büro kann an einigen Tagen jegliche Kraftreserven verbrauchen. Doch auf berufstätige Eltern wartet zuhause nach dem Feierabend noch ein zweiter, mindestens genauso wichtiger Vollzeitjob. Die Vereinbarkeit von Job und Familie wird zwar in vielen Unternehmen immer weiter gefördert, aber die Doppelbelastung verlangt den Eltern dennoch einiges ab. 7 Tipps für berufstätige Eltern… (mehr …)

Job & Psychologie

Fernweh: Die 10 besten Jobs für Globetrotter


Die Fernweh-Saison hat begonnen: Auf der ITB in Berlin werben seit heute wieder Reiseverkäufer aus aller Welt um die Gunst des Publikums. Und ihre Avancen werden auf fruchtbaren Boden fallen, so viel scheint angesichts teutonischer Reiselust gewiss. Problem: Reisen kostet Geld. Es sei denn, Sie erkunden die Welt ohne Budget, aber mit dem passenden Job im Gepäck. Wir zeigen Ihnen die 10 besten Jobs für Globetrotter. (mehr …)

Job & Psychologie

Sekretärin: Gutstellen mit der rechten Hand des Chefs


Wer bei dem Wort Sekretärin nur an das Abtippen von Notizen oder Kaffee kochen denkt, sollte sein altmodisches Bild des Berufes schnell überdenken. Denn in der heutigen Zeit sind die Aufgaben nicht nur vielfältiger, sondern auch um ein Vielfaches anspruchsvoller. Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine kluge Frau, sagt der Volksmund – und tatsächlich ist die Assistenz immer noch eine Frauendomäne. Doch die „Vorzimmerdame“ sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Ganz im Gegenteil! Es lohnt sich in jedem Fall, sich mit der rechten Hand des Chefs gutzustellen… (mehr …)

Job & Psychologie

Zum Ex-Arbeitgeber zurück: Darauf bitte achten!


Nur in den seltensten Fällen ist die Karriere eine gerade Strecke. Auch wenn sich viele einen solchen Verlauf wünschen, sieht die Realität anders oft aus: Es gibt Kurven, Umwege, Einbahnstraßen und in einigen Fällen heißt auch „Bitte wenden!“ Manchmal zieht es Arbeitnehmer nach einer gewissen Zeit in anderen Unternehmen wieder zurück zu ihrem Ex-Arbeitgeber. Doch worauf müssen Sie bei der Rückkehr zu einem ehemaligen Arbeitgeber achten? Hier das Dossier dazu… (mehr …)

Job & Psychologie

Wer an Geld denkt, dem wird kalt


Über Geld sprechen wir Deutsche nicht gern. Jedenfalls nicht über das eigene Einkommen. Trotzdem denken viele daran, manche vielleicht sogar mehrmals am Tag. Keine gute Idee! Denn laut einer Gemeinschaftsstudie von Forschern um Leonie Reutner von der Universität von Basel und Kollegen Universität von Salzburg, wird uns beim Gedanken an Geld prompt kälter… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbung: Falsche Angaben, Lügen und die Folgen


Es kommt öfter vor, als viele meinen: Mehr als jeder dritte Bewerber macht falsche Angaben im Lebenslauf oder im Anschreiben. Die meisten lügen in der Bewerbung bei Angaben zum früheren Job, den Erfahrungen und Erfolgen. Andere frisieren die Bewerbung bei Praktika, Sprachkenntnissen, Bildungsabschlüssen oder gar Abschluss- und Arbeitszeugnissen. Riesenfehler! Fliegt der Schwindel auf, steht nicht nur die Karriere sondern auch der Arbeitsplatz auf dem Spiel. Falschangaben in den Bewerbungsunterlagen und Lebenslaufkosmetik können zur fristlosen Kündigung führen – auch noch Jahre nach der Probezeit… (mehr …)

Job & Psychologie

Erfolgsclub: Was Sie von Bayern München lernen können


Deutschlands Vorzeigeverein: Der FC Bayern München feiert heute seinen 115. Geburtstag. Das ist auch für uns ein Grund, mal genauer hinzuschauen. Was macht dieses Gebilde aus dem Fußball-Kosmos so einzigartig? Können wir womöglich etwas von ihm lernen? Ja, können wir. Doch, wirklich. Jetzt hören Sie doch erst mal zu. Hier sind die Argumente: Diese Lektionen erteilt uns der FC Bayern München. (mehr …)

Studium & MBA

Praxisanteil im Studium: Tipps für Studenten


Der Ruf nach mehr Praxis im Studium wird in den letzten Monaten immer lauter. Studenten der verschiedensten Fachrichtungen fordern vor allem von Universitäten und Fachhochschulen höhere Praxisanteile, um so ihre Berufs- und Bewerbungschancen zu erhöhen. Doch Bildungseinrichtungen können – und wollen – auf diese Forderung nur langsam reagieren. Wer den Praxisanteil im Studium erhöhen will, sollte als Student selbst aktiv werden… (mehr …)

Studium & MBA

MBA Checkliste: 50 Kriterien für die Studienwahl


Der Master of Business Administration – kurz MBA – hat sich in Deutschland längst als anerkannter Abschluss etabliert. Vor allem für MBA-Absolventen, die später Management und Führungsaufgaben übernehmen wollen. Allerdings steckt nicht überall ein MBA drin, wo das „MBA“-Label draufsteht. Studieninhalte, Kosten und Renommee der Business Schools variieren teils enorm. Als angehender MBA-Student sollten Sie daher genau hinschauen, Informationen zu Akkreditierung, Bewerbung, Kosten einholen sowie Auswahlkriterien für das richtige MBA-Programm genau festlegen. Die folgende MBA-Checkliste hilft Ihnen dabei… (mehr …)

Job & Psychologie

Lehrer Burnout: Wie Sie ihn verhindern


Lehrer und Burnout: Diese Begriffskombination erscheint dem Außenstehenden schon fast unnatürlich natürlich. Wie kommt es, dass so viele Pädagogen offenbar überlastet, überfordert, ausgebrannt und ausgelaugt sind? Schon werden Stimmen laut, die professionelle Trainingsprogramme und Hotlines fordern, um den Lehrer-Burnout zu verhindern. Vielleicht sollte man aber mit dem Stressabbau einfach eine Stufe weiter unten anfangen. Wir haben uns einmal bei Experten umgehört und einfache, praktikable Tipps gesammelt: Das können Lehrer im Schulalltag tun, um Stress zu reduzieren. (mehr …)

Job & Psychologie

Fastenzeit: Worauf es sich zu verzichten lohnt


Die Karnevalstage sind vorbei und seit Aschermittwoch hat die Fastenzeit begonnen. Dabei geht es mittlerweile nicht mehr nur um den reinen Verzicht auf Nahrung. Viele Menschen nutzen die Zeit, um sich Ihre Gewohnheiten vor Augen zu führen, diese zu hinterfragen und gegebenenfalls etwas daran zu ändern. Warum die Deutschen bereit sind sich einzuschränken und sieben Dinge, auf die es sich zu verzichten lohnt. (mehr …)

Bewerbung & Interview

Berufstätige Eltern: In diesen Städten haben Sie’s leichter


Berufstätige Eltern müssen Familie und Job unter einen Hut kriegen. Das ist generell nicht immer leicht, in manchen Städten und Regionen aber noch weitaus schwerer als in anderen. Neue Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen, wie gut die einzelnen Städte und Regionen in Deutschland den Bedarf an Betreuungsplätzen abdecken – und dass es noch immer gigantisch große regionale Unterschiede gibt. Wir sagen Ihnen, wo die Situation für berufstätige Eltern vergleichsweise gut und wo sie noch immer miserabel ist. (mehr …)

Job & Psychologie

Startup Jobs: Was Bewerber wissen sollten


Dass Startups einen enormen Erfolg erleben können, ist nicht zuletzt durch Beispiele wie Facebook oder Twitter bekannt. Doch wie immer steht vor dem Erfolg eine Menge Arbeit. Jedes Unternehmen fängt einmal klein an und braucht Mitarbeiter für die täglich anfallenden Aufgaben. Bewerber sollten jedoch nicht der falschen Auffassung glauben schenken, dass eine Bewerbung für ein Startup mit der für ein etabliertes Unternehmen gleichzusetzen wäre. Was Startup Bewerber wissen sollten sowie Vor- und Nachteile der Arbeit in einem neuen Unternehmen… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Lebenslauf Design: Tipps für die kreative Bewerbung


Formal korrekt, fehlerfrei und höflich formuliert – so oder so ähnlich sieht eine ordentliche Bewerbung heutzutage aus. Das Problem dabei: Dieses Wissen haben auch Ihre Konkurrenten um die begehrte Stelle. Wer sich also von der Masse der Bewerber abheben will, gibt sich damit nicht zufrieden, sondern entwickelt seinen eigenen Bewerbungsstil. Immerhin lassen sich mit Design, Layout und sprachlichem Stil mehrere Facetten kreativ gestalten. Bei Bewerbungen ist Kreativität jedoch ein zweischneidiges Schwert: Während das Interesse mancher Personaler dadurch geweckt wird, beurteilen andere solche Bewerbungen als unseriös. Wann eine kreative Bewerbung erfolgsversprechend ist und Tipps, wie Sie diese richtig umsetzen… (mehr …)

Job & Psychologie

Work-Life-Balance: 5 Antithesen


Die Suche nach der Work-Life-Balance hat sich längst zur Manie entwickelt. Viele jagen dem allseits perfekten Ausgleich von Arbeit und Leben hinterher, obwohl schon der Begriff eine Mogelpackung ist, die uns zwei Extrempole suggeriert, die so gar nicht existieren: Wer arbeitet, lebt – da gibt es keinen Gegensatz. Leben und Arbeit können wunderbar symbiotisch miteinander verbunden sein, einander stärken und befruchten. Tatsächlich kann der Bürokaffee am Montagmorgen nach einem aufreibenden Familienwochenende genauso entspannend sein, wie das Feierabendbierchen auf der Terrasse. Wer meint, er arbeite nur um seinen Lebensunterhalt zu sichern, sitzt einem gefährlichen Irrglauben auf. Wie psychologische Studien zeigen, braucht der Mensch seine Arbeit, um glücklich zu sein… (mehr …)

Studium & MBA

Uniwahl: So wählen Sie die richtige Uni aus


Unis zur Auswahl: Für Abiturienten ist die Endlos-Liste deutscher Universitäten kaum zu überblicken. Und jede einzelne ist anders, hat ein eigenes Innenleben, eigene Regeln. Aber nach welchen Kriterien wähle ich die richtige Uni aus? Wonach gehe ich, um meine weiteren Karriere-Chancen zu erhöhen und andererseits ein angenehmes Studentenleben führen zu können? Wir sagen Ihnen, worauf Sie bei Ihrer Uniwahl achten sollten. (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbungstipps für Ältere: So bekommen Sie den Job


Jung, dynamisch, lernwillig, formbar. So stellen sich Arbeitgeber den idealen Mitarbeiter vor. Mit der Einführung des AGG, des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes, dürfen sie es zwar so nicht mehr formulieren, weil das diskriminierend wäre. Doch die Wahrheit ist: Es gibt sie nach wie vor – die Altersdiskriminierung auf dem Arbeitsmarkt. Entsprechend schwer haben es Ältere mit der Bewerbung, ab 50plus sinken die Jobchancen sogar rapide… (mehr …)

Job & Psychologie

Work & Travel Checkliste: Das nicht vergessen!


Den Alltag vergessen, andere Länder sehen und neue Menschen kennenlernen. Wenn Sie auf der Suche nach genau dieser Art des Auslandsaufenthalts sind, könnte ein Work & Travel genau das Richtige für Sie sein. Doch bevor es wirklich losgehen kann, gilt es eine Menge an Planungsaufgaben zu erledigen. Sollten Sie gerade Ihren Work & Travel Urlaub organisieren oder Sie die Planung gerade abgeschlossen haben, zeigt die Work & Travel Checkliste Ihnen, ob Sie auch an alles gedacht haben… (mehr …)

Reputation & Branding

Corporate Blog: Leitfaden für Unternehmen

Bis vor wenigen Jahren wurden sie belächelt oder als überflüssiger Luxus abgetan. Doch Corporate Blogs haben in den letzten Jahren eine deutliche Aufwertung erfahren und werden heute von vielen Social Media Managern und Experten mit der Unternehmenswebsite auf eine Stufe gestellt. Das Blog wird für immer mehr Unternehmen zum Zentrum der Online-Kommunikation, hier entsteht der eigene Content, der dann über die sozialen Netzwerke beworben und geteilt wird. Unser Leitfaden hilft Unternehmen dabei, das Potenzial des Corporate Blogs optimal zu nutzen… (mehr …)

Job & Psychologie

Prokrastination: 50 Tipps gegen Aufschieberitis


Na, hatten Sie sich für heute wieder jede Menge vorgenommen? Viele Prioritäten, eine ellenlange To-Do Liste und große Motivation – so beginnen viele Arbeitstage. Doch dann taucht hier eine Ablenkung auf und da hat der Kollege eine Frage und die E-Mails sollten auch mal wieder gecheckt werden… Prokrastination ist allgegenwärtig. Warum? Weil es einfacher ist Aufgaben zu verschieben, als diese zu erledigen. Doch mit den Ausreden ist endgültig Schluss. Eine Typologie der fünf häufigsten Aufschieber und 50 Tipps gegen Aufschieberitis, bei denen sicher für jeden Charakter etwas dabei ist… (mehr …)

Reputation & Branding

Bewerbung per Blog: Tipps für die passive Jobsuche


Blogs sind aus der Medienwelt nicht mehr wegzudenken. Als digitale Tagebücher gestartet, dienen sie heute vielen als Austauschplattform, Einnahmequelle und Marketinginstrument. Nicht wenige haben sich damit ein passives Einkommen geschaffen oder eine Bühne für Ihre Dienstleistungen. Blogs können aber noch mehr: Auch für Bewerber sind sie relevant und wichtig bei der Jobsuche. Die Bewerbung per Blog ist hierzulande noch eher unbekannt – zu Unrecht. Mittels Bewerberblog lassen sich eigene Kompetenzen hervorragend präsentieren und obendrein ein klares Profil für die künftige Karriere aufbauen. Darauf sollten Sie achten… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbung: Alle Tipps zur perfekten Bewerbung


Willkommen auf Karrierebibel.de. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen die besten Tipps rund um die Bewerbung und das Vorstellungsgespräch kostenfrei und von erfahrenen Profis aufbereitet hier zur Verfügung zu stellen (Gratis-Downloads inklusive), damit Sie sich praxisnah und kompetent auf den bevorstehenden Bewerbungsprozess vorbereiten können.

Der folgende Artikel enthält ein umfassendes Kompendium zum Bewerbungsanschreiben, zum Lebenslauf, den Anlagen und Zeugnissen sowie dem Aufbau der Bewerbungsmappe und zahlreichen Mustern und Vorlagen. Trotz all dieser Hilfestellungen ist es uns wichtig zu erwähnen, dass jede Bewerbung immer auch Ihre ganz persönliche Visitenkarte ist. Betrachten Sie unsere Tipps daher bitte in erster Linie als Anregungen. Egal, wie groß die Versuchung auch ist: Schreiben Sie bitte keine der Musterbewerbungen ab. Das erkennen Personaler. So geht es richtig… (mehr …)

Studium & MBA

Studium Generale: Selbstständige Weiterbildung für Arbeitnehmer


Ohne berufliche Weiterbildung ist in vielen Berufen der Aufstieg in höhere Positionen fast unmöglich geworden. Unternehmen erwarten von ihren Mitarbeitern aktuelles Fachwissen und umfangreiche Qualifikationen. Solange der Arbeitgeber die Weiterbildungsaktivitäten finanziell und/oder durch Freistellung unterstützt, ist das für die meisten Arbeitnehmer auch völlig in Ordnung. Müssen die Kosten jedoch selbst getragen werden, kann die Finanzierung der Weiterbildung allerdings zu einem Problem werden. Glücklicherweise lassen sich Fachwissen und Kompetenzen auch durch selbstständige Weiterbildung ausbauen: Mit einem Studium Generale an deutschen Universitäten und Hochschulen(mehr …)

Job & Psychologie

Smartphone: Wie es Ihrem Rücken schadet


Das Smartphone ist aus der modernen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Schnell noch eine E-Mail von unterwegs verschicken, mobil durchs Internet surfen oder die anstehenden Aufgaben im Kalender eintragen. Die Zahl der nützlichen Funktionen und Apps ist unüberschaubar, doch leider bringt das Smartphone auch negative Seiten mit. Denn die täglich stundenlange Nutzung kann ernsthafte Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben. Wie Smartphone & Co Ihrem Rücken schaden und was Sie dagegen tun können… (mehr …)

Job & Psychologie

Willkommenskultur: Wie Sie Ausländern den Einstieg erleichtern


Willkommenskultur: ein Schlagwort, das Politik und Arbeitgeberverbände gerne predigen. Einwanderer müssten willkommen geheißen, aktiv in Gesellschaft und Arbeitsleben integriert werden. Aber wie sieht eine Willkommenskultur eigentlich konkret aus? Wie füllt man sie am Arbeitsplatz mit Leben? Einfach nur nett und freundlich zu den Neuankömmlingen sein – das ist jedenfalls zu wenig. Wir haben Ideen, wie Sie in Ihrem Unternehmen eine Willkommenskultur etablieren, die ihren Namen auch verdient. (mehr …)