Diese Bereiche könnten Sie auch interessieren:
MEINUNG & RATGEBER
TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Top Themen
Meinung & Ratgeber
Job & Psychologie

Berufschancen: Diese Fähigkeiten brauchen Sie morgen

Maslowski Marcin

Prognosen sind schwierig – vor allem, wenn sie die Zukunft betreffen. Das gilt auch für die Entwicklung der Arbeitswelt und die sich kontinuierlich verändernden Anforderungen, mit denen Arbeitnehmer konfrontiert sind. Das gerade zu Ende gegangene World Economic Forum in Davos hat eine Prognose gewagt. Für einige Berufe sind die Perspektiven demnach düster, für andere dagegen vielversprechend. Wir stellen Ihnen Sieger und Verlierer vor – und sagen Ihnen, welche zehn Skills Sie in der Arbeitswelt von morgen brauchen werden. (mehr …)

Job & Psychologie

Gedächtnistraining: Die besten Merk- und Mnemotechniken

Gedächtnis-Training-Tipps-Merken


Nichts mehr vergessen – das wollten schon die Menschen in der Antike. Und so steht Mnemosyne, die griechische Göttin des Gedächtnisses, bis heute als Sinnbild für diverse Techniken, denen sie ihren Namen gab: der Mnemomik beziehungsweise den Mnemotechniken. Um diese Art Gedächtnistraining zu absolvieren, sollte man allerdings erst einmal verstehen, wie das Memorieren funktioniert: Jedes Mal, wenn wir uns Dinge merken, werden – grob gesagt – Nervenverbindungen (sogenannte Synapsen) kurz geschlossen. Entscheidend für die Merkfähigkeit ist, wie viele verschiedene Verbindungen es zu diesem oder jenen Merkwort gibt. Je mehr alternative Wege das Gehirn hat, um den gesuchten Begriff zu finden, desto schneller können wir es aus der hintersten Ecke unserer grauen Zellen ins Bewusstsein laden… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbung auf Empfehlung: Nicht bewerben, empfehlen lassen!

MaximP/shutterstock.com


Stellen suchen, Unternehmen recherchieren und analysieren, Anschreiben verfassen, hoffen und warten – all diese Schritte und Phasen sind Bewerbern nur allzu vertraut. Sie gehören zu jeder klassischen Jobsuche. Doch was, wenn Sie sich die meisten dieser Schritte sparen und den nächsten Job auf eine ganz andere Art und Weise finden könnten? Geht nicht? Doch, funktioniert – mit Empfehlungen. Mit dieser Strategie findet Ihr nächster Job den Weg zu Ihnen, ohne dass Sie sich explizit darauf bewerben müssen… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Jobangebote beurteilen: Worauf Sie achten sollten

Bacho/shutterstock.com

Ein Jobangebot ist das Happy End zu jeder Bewerbungsphase und Jobsuche. Die Strapazen und der Stress gehören der Vergangenheit an und was bleibt ist die Freude, einen Personaler und das Unternehmen überzeugt zu haben. Vor lauter Entzücken sollte jedoch nicht vergessen werden, das Jobangebot zu beurteilen. Ihre gute Laune und positive Stimmung in allen Ehren, aber ein Jobangebot hat schon so manchen dazu verleitet, unüberlegt zu handeln. Spätestens nach einigen Monaten kommt dann die Erkenntnis wie ein Schlag ins Gesicht und ehe man sich versieht hat sich die Zufriedenheit in Luft aufgelöst. Warum Jobangebote zu selten reflektiert werden und worauf Sie achten sollten, wenn Sie das Angebot eines Arbeitgebers beurteilen… (mehr …)

Job & Psychologie

Lampenfieber überwinden: Stress lass nach!

Lampenfieber-Bühnenangst-Blackout


Vor Publikum souverän reden oder präsentieren zu können, das wünschen sich viele. Was sie oft daran hindert: Lampenfieber. Statt locker vorzutragen, spüren sie, wie der Puls davon galoppiert, die Hände klamm werden und die Stimme versagt – bis der rote Faden reißt. Endstation: Blackout. Lampenfieber hat zwar jeder. Aber wenn die Nervosität Sie derart sabotiert, wird es Zeit, etwas dagegen zu tun. Die gute Nachricht: Diese Form der Bühnenangst lässt sich gut in den Griff kriegen… (mehr …)

Job & Psychologie

DNA des Erfolgs: Diese 4 Eigenschaften brauchen Sie

Erfolgs-DNA-Karriereeigenschaften


Was macht Menschen erfolgreich? Die Frage stellen sich Wissenschaftler – allen voran Soziologen und Psychologen – seit Jahrzehnten. Viel wurde darüber schon empirisch geforscht und geschrieben (auch von uns), wobei die Schwerpunkte teils variieren. Nach mehr als 20 Jahren intensiver Auseinandersetzung mit dem Thema kann ich aber sagen, vier Eigenschaften tauchen dabei immer wieder auf – sie bilden die DNA des Erfolgs. Wer diese Attribute besitzt und trainiert, wird mehr erkennen, mehr erleben, mehr erreichen… (mehr …)

Job & Psychologie

10 mächtige Psychotricks für Bewerbungsgespräche

Psychotricks-Gehirn-Glas-Becher


Unsere zahlreichen Dossiers zum Thema Bewerbungsgespräch kennen und beherrschen Sie schon? (Ansonsten: Kasten unten durchklicken!) Klasse, dann wird es Zeit, eine Stufe höher zu steigen – mit gezielter Gesprächsführung und Gesprächspsychologie. Wir Menschen können nun mal nicht aus unserer Haut. Viele unserer Entscheidungen laufen unterbewusst ab – wir rationalisieren sie nur hinterher. Das geht auch Personalern so. Diese mächtigen Psychoeffekte zu ignorieren, wäre daher so nützlich wie eine Wärmflasche aus Schokolade. Die folgenden Psychotricks sollten Sie also mindestens kennen. Anwenden könnte sogar die Chancen auf den Job steigern… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbung Schriftart: Schriftgröße und Typen-Tipps

Schriftart-in-der-Bewerbung


Die perfekte Bewerbung soll überzeugen, Kompetenzen vermitteln, die eigene Persönlichkeit optimal darstellen und einen professionellen, nachhaltig positiven Eindruck hinterlassen. Der Inhalt spielt dabei zwar die Hauptrolle, doch das Auge liest eben buchstäblich mit. Heißt: Auch optisch sollte die Bewerbung etwas her machen – durch Design, Gestaltung und die richtige Schriftart in der Bewerbung. Auch wenn die Typographie auf den ersten Blick irrelevant scheint – Schriftarten entfalten subtile Wirkung – erst recht, wenn es sich dabei nicht gerade um eine der beiden Standard-Schriftarten Arial oder Times handelt. Glücklicherweise gibt es hervorragende Alternativen(mehr …)

Job & Psychologie

Selbstfindung: Wer bin ich, was will ich?

michaeljung ny shutterstock.com


Wer bin ich? Und was will ich wirklich? Diese Fragen beschäftigen Menschen seit jeher. Selbstfindung ist das Balancieren auf dem schmalen Grat zwischen Individualität und Konformität, zwischen Abgrenzung und Anpassung und damit alles andere als einfach. Denn wer authentisch und autonom (also unangepasst er selbst) bleibt, läuft zugleich Gefahr, anders zu sein als alle anderen. Ein Dilemma – aber ein lösbares: Wie Sie zu sich selbst finden und zugleich an mentaler Stärke gewinnen… (mehr …)

Job & Psychologie

Selbstliebe lernen: Du bist gut!

PathDoc/shutterstock.com


Die Liebe zu sich selbst ist eine Herausforderung. Die eigenen Fehler, die Leistungen der anderen und die hohen Erwartungen machen es vielen Menschen schwer, ein positives Bild von sich selbst zu entwickeln und sich selbst so zu akzeptieren, wie sie sind. Dabei ist Selbstliebe eine wesentliche Voraussetzung für Glück und Erfolg: Wer sich selbst nicht mag, wird weder an sich glauben, noch gute Beziehungen pflegen können. Die gute Nachricht: Selbstliebe lässt sich lernen… (mehr …)

Job & Psychologie

Nervige Kollegen: 5 ungeahnte Vorzüge

wavebreakmedia by shutterstock.com


Nervige Kollegen: Am liebsten würden Sie morgens auf dem Absatz kehrtmachen, wenn Sie Kollege Nervtöter an seinem Platz erblicken. Das ist aber erstens nicht möglich und zweitens auch gar nicht vorteilhaft. Nervige Kollegen sind gar nicht so übel, wie Sie denken. Ja, sie machen einem das Leben manchmal schwer, verhageln einem die gute Laune. Aber: Sie bereichern unser Leben zugleich. Denken Sie mal über diese 5 ungeahnten Vorzüge nerviger Kollegen nach. (mehr …)

Job & Psychologie

Winterdepression: Symptome und Tipps

Photographee.eu/shutterstock.com


Kurze Tage, viel Dunkelheit und kalte Temperaturen – die aktuelle Wetterlage ist nicht nur äußerst ungemütlich, sondern macht auch der Psyche vieler Menschen schwer zu schaffen. Die Laune ist auf dem Tiefpunkt und es fehlt jeglicher Antrieb. Schätzungen zufolge leiden circa 20 Prozent der Deutschen unter einer solchen Winterdepression. Mehrere Monate lang beeinträchtigt sie die Lebensqualität der Betroffenen. Wer aber die Symptome erkennt, kann aktiv werden und so die Winterdepression effektiv bekämpfen, ohne auf den Frühling warten zu müssen… (mehr …)

Job & Psychologie

Frollegen: Kollegen und Freunde?

Rawpixel.com/shutterstock.com


Acht Stunden täglich ist man von ihnen umgeben, teilt ähnlichen beruflichen Frust, regt sich über die gleichen Kunden auf, freut sich zusammen, wenn ein Projekt erfolgreich abgeschlossen wurde und braucht am Morgen einen gemeinsamen Kaffee, um in die Gänge zu kommen. Stimmt die Chemie zwischen den Mitarbeitern, werden daraus häufig Frollegen – eine Mischung aus Freunden und Kollegen. Diese geben nicht nur am Arbeitsplatz ein gutes Gefühl, sondern nehmen verstärkt auch einen Platz im Privatleben ein. Frollegen können allerdings auch zu Problemen führen… (mehr …)

Job & Psychologie

Erfolgsrezept: 8 Dinge, die Erfolgreiche gemeinsam haben

Andresr/shutterstock.com


Würden Sie von sich behaupten erfolgreich zu sein? Immer wieder begegnet man im Leben Menschen, denen scheinbar alles spielend leicht zufällt: Ob im Job oder privat, alles was sie anfassen, gelingt. Man selbst steht fassungslos daneben und fragt sich: Wie machen die das? Ein hundertprozentiges Erfolgsrezept gibt es zwar nicht, doch es gibt Charaktereigenschaften, die erfolgreiche Menschen gemeinsam haben. Welche das sind, stellen wir Ihnen im Folgenden vor. (mehr …)

Job & Psychologie

Weltknuddeltag: Ringelpiez mit Anfassen

Umarmung-Herzen-Weltknuddeltag


Gelegenheiten freundlich zu sein oder jemandem etwas Gutes zu tun, gibt es eigentlich immer – nicht nur am internationalen Weltknuddeltag. Den hat sich der Amerikaner Kevin Zaborney vor über 25 Jahren ausgedacht, weil es im Januar ungemütlich kalt ist und die Menschen oft miese Laune haben. Warum also nicht gerade heute jemandem umarmen, herzen, drücken und ihn so mit etwas menschlicher Wärme beschenken? Das ist sogar nützlich… (mehr …)

Job & Psychologie

52-17 ist der perfekte Arbeitsrhythmus

Rhythmus-Arbeit-Pausen-Intervall


Wer mehr arbeitet, ist deswegen nicht produktiver. Er ist allenfalls länger anwesend. Auch mehrere Stunden am Stück durchzuarbeiten, ist nicht klug. Viel entscheidender für die Produktivität ist die optimale Verteilung von Arbeitsphasen und Pausen im Tagesverlauf. Als Forscher der lettischen Draugiem Group kürzlich dem Geheimnis der Produktivität auf der Spur waren, entdeckten sie den perfekten Arbeitsrhythmus, der ihre Probanden deutlich leistungsfähiger als andere machte… (mehr …)

Job & Psychologie

Telefonieren im Job: Nervig oder nützlich?

studiostoks/shutterstock.com


Das Geräusch ist an vielen Arbeitsplätzen allgegenwärtig: Es klingelt in einer dröhnenden Lautstärke, die jede Konzentration sofort auflöst, den letzten Gedanken, der möglicherweise die Lösung für ein aktuelles Problem gebracht hätte, in Rauch aufgehen lässt und jede produktive Tätigkeit beendet – das Telefon. Je größer das Büro, desto größer ist bei vielen Mitarbeitern die Verärgerung über das Telefonieren im Job. Auf der anderen Seite hat das Telefon aber auch viele Vorteile und wirklich wegzudenken ist es aus dem beruflichen Alltag auch nicht. Ist das Telefonieren im Job nervig oder nützlich – und was kann man tun, wenn es bei der Arbeit stört? (mehr …)

Job & Psychologie

Arbeiten im Bett: Wie sinnvoll ist das?

g-stockstudio/shutterstock.com


Gehören Sie zu den Menschen, die sich früh morgens nur widerwillig aus dem Bett quälen, den Kissen sehnsüchtig einen letzten Blick zu werfen und so manches Mal mit der Entscheidung ringen, nicht doch noch ein wenig liegen zu bleiben? Diese Selbstanalyse soll Sie keineswegs als verschlafen oder gar faul darstellen. Vielmehr geht es um eine andere Frage: Könnten Sie sich vorstellen, im Bett zu arbeiten? Nach einem anstrengenden Arbeitstag mit nervigen Kollegen, Rückenschmerzen und Tinnitus vom ständigen Klingeln des Telefons klingt die Vorstellung wahrscheinlich erstmal verführerisch. Aber wie sinnvoll ist das Arbeiten im Bett wirklich? (mehr …)

Bewerbung & Interview

Controller Gehalt: Das verdienen Finance-Spezialisten

Morganka

Controller, Buchhalter, Analysten: Die Finanzexperten drehen für ihr Unternehmen jeden Stein auf der Suche nach Gewinnmaximierung um. Für sich selbst holen sie in der Regel auch erkleckliche Summen heraus. Neue Zahlen zeigen, dass ihnen aktuell besonders günstigen Zeiten bevorstehen. Denn das Angebot an Spezialisten ist relativ gering, auch sorgt die Politik für neue Betätigungsfelder. Karrierebibel sagt Ihnen, welche Fachkräfte im Finanzbereich besonders gesucht werden – und wer wie viel verdient. (mehr …)

Job & Psychologie

Mist gebaut? So beichten Sie das dem Chef

diplomedia/shutterstock.com


Sie haben einen hohen Anspruch an sich selbst und wollen Ihre Arbeit so gut wie möglich erledigen. Dann passiert es: Sie haben viel auf dem Schreibtisch, stehen unter Zeitdruck und schicken eine E-Mail an den falschen Empfänger. Mit dieser E-Mail haben Sie ein Angebot an einen Ihrer Kunden verschickt – doch leider an den falschen. Letzterer ist nun aufgebracht, weil er schlechtere Konditionen hat. Fehler, wie diese passieren. Sie sind gestresst, haben einen schlechten Tag oder sind einfach nur müde und schon haben Sie einen Termin verpasst, einen Tippfehler in einem wichtigen Dokument gemacht oder Ähnliches. Irren ist bekanntlich menschlich. Doch wie gehen Sie damit um und vor allem, wie sagen Sie Ihrem Chef, dass Sie Mist gebaut haben? (mehr …)

Job & Psychologie

Unsichere Jobs: Junge Arbeitnehmer unter Druck

Pressmaster/shutterstock.com


Eine unbefristete Vollzeitanstellung mit anständiger Bezahlung – fast alle Arbeitnehmer wünschen sich einen sicheren Job, doch in der Realität sieht es leider anders aus. Trotz einem guten Studium oder abgeschlossener Ausbildung erhalten vor allem viele junge Arbeitnehmer nur befristete Verträge. Andere sind lediglich in Teilzeit beschäftigt und schaffen es nicht, den Übergang in die Vollzeit zu schaffen. Unsichere Jobs sind bei jungen Arbeitnehmern nicht nur häufiger, sie erzeugen damit auch einen großen Druck, da nicht nur die berufliche Zukunft ein Fragezeichen darstellt, sondern in den meisten Fällen auch die Bezahlung nicht dem entspricht, was Arbeitnehmer sich erhoffen… (mehr …)

Job & Psychologie

Grübeln stoppen: Grübler leben gefährlich

Grübeln-stoppen-Frau


Grübeln kennt jeder: Die Gedanken kreisen um das immer gleiche Thema, oft um ein Problem. Unser Geist kommt einfach nicht zur Ruhe, die Sorgen wachsen und eine rechte Lösung will sich partout nicht finden lassen. Solche Grübeleien kosten nicht nur Zeit – sie sind regelrecht gefährlich: Wenn wir unser Grübeln nicht stoppen, macht es uns zutiefst unglücklich. Jedenfalls wenn es chronisch wird. Der Mensch ist zwar ein reflektierendes Wesen, und diese Selbstreflexion hat zahlreiche Vorteile, keine Frage. Die Kehrseite aber ist: Wir grübeln – und zwar zu oft und zu lange(mehr …)

Job & Psychologie

Psychopathen im Job: Rechtzeitig erkennen

mklrnt


Psychopathen im Job: Eine ganz und gar nicht seltene Spezies. Denn die typischen Wesenszüge eines Psychopathen sind – leider Gottes – oft das perfekte Rüstzeug für eine große Karriere. Vielleicht lauert auch in Ihrer Abteilung oder Firma ein solches Exemplar, vor dem man sich besser in Acht nimmt. Aber wie kommt man ihm auf die Schliche? Schwierig, aber nicht unmöglich, wenn man weiß, wie Psychopathen ticken(mehr …)

Bewerbung & Interview

Job ablehnen: Trotzdem in guter Erinnerung bleiben

OPOLJA by shutterstock.com


Ihre Jobsuche ist erfolgreich, gleich mehrere Jobangebote liegen Ihnen vor? Gratulation! Nach der ersten Euphorie könnte jedoch ein wenig Ernüchterung einsetzen, denn die Traumsituation bringt ein Problem mit sich: Sie müssen einen Job ablehnen – und zwar ohne das Unternehmen vor der Kopf zu stoßen. Was nach Luxusproblem klingt, kann in der Praxis eine echte Herausforderung sein. Mit etwas Fingerspitzengefühl können Sie den Job ablehnen und trotzdem in guter Erinnerung bleiben… (mehr …)

Job & Psychologie

Nicht aufgeben! Positiv bleiben bei der Jobsuche

Goodluz/shutterstock.com


Jeder, der schon einmal die Mühlen einer Bewerbungsphase mitgemacht hat, kann nachvollziehen, wie frustrierend die Jobsuche sein kann. Es wird recherchiert, telefoniert, nachgefragt, geschrieben, verbessert, überdacht, neu formuliert und abgeschickt – doch am Ende steht nur eine beachtliche Anzahl von Absagen oder ausbleibenden Antworten der Unternehmen. Mit jeder erfolglosen Bewerbung macht die eigene Laune einen weiteren Schritt in den Keller und es fällt immer schwerer, den Kopf nicht in den Sand zu stecken. Auch wenn sich die Jobsuche in die Länge zieht und Ihre Bewerbungen nicht so schnell funktionieren, wie Sie erhofft haben, sollten Sie sich nicht entmutigen lassen. Diese Tipps können Ihnen helfen, während einer anstrengenden Jobsuche positiv zu bleiben… (mehr …)

Job & Psychologie

Mindestlohn: Diese Branchen profitieren

LDprod


Der Mindestlohn ist noch viel zu jung, um ein abschließendes Urteil über ihn treffen zu können. Aber erste Auswirkungen sind schon spürbar. So hat der Mindestlohn zum einen die Praxis der Praktikumsvergabe in Deutschland umgekrempelt, zum anderen diverse Niedriglohnbranchen grundlegend verändert. Eine Analyse des IAB zeigt, in welchen Branchen die Beschäftigten bislang vor allem profitiert haben. (mehr …)

Job & Psychologie

11 Dinge, wofür wir Freunden viel zu selten danken

Syda Productions/shutterstock.com


Echte Freunde sind unbezahlbar. Deshalb haben wir in der Regel auch nicht allzu viele davon: Sie bleiben Freunde ein Leben lang – unabhängig davon, wie gut es uns geht, wie erfolgreich wir sind, was wir für sie tun können. Sie sind immer da, erst recht wenn wir sie am nötigsten brauchen. Und im Gegensatz zu unserer Verwandtschaft können wir sie uns auch noch aussuchen. Wahre Freunde eben, die das Leben leichter, besser, lebenswerter machen. Aber wie oft sagen wir Ihnen auch Danke – genau dafür? (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbung beim Headhunter: Auf eigene Initiative

Bewerbung-Headhunter-Personalberater


Idealtypisch läuft es so: Der Headhunter meldet sich beim Kandidaten und bietet ihm eine exklusive Spitzenposition an. Ein komfortabler Jobwechsel – wenn es denn passt. Aber was, wenn einen nie ein Personalberater anruft: Lässt sich das Rollenverhältnis auch umkehren? Durchaus! Die Bewerbung beim Headhunter funktioniert – vorausgesetzt, man kennt und beherzigt dabei einige Spielregeln. Sonst kann die Initiativbewerbung beim Headhunter auch leicht nach hinten losgehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Loslassen lernen: So klappt’s

Antonio Guillem/shutterstock.com


Haben Sie von Ihren Freunden oder auch aus der eigenen Familie schon einmal den Ratschlag gehört: Du musst lernen loszulassen? Dann geht es Ihnen wahrscheinlich wie vielen anderen auch, denen es schwer fällt, sich von negativen Dingen aus der Vergangenheit zu trennen. Man schleppt sie jeden Tag mit sich herum, wird von ihnen belastet und schafft es einfach nicht, den Blick in die andere Richtung zu wenden und sich auf die Zukunft zu konzentrieren. Aber woran und vor allem warum klammern wir uns eigentlich fest? Wir erklären, welche Päckchen aus der Vergangenheit sich besonders schwer ablegen lassen und wie es Ihnen dennoch gelingt loszulassen… (mehr …)