Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Sommer-Dresscode: Bitte so nicht ins Büro!

Monkey Business Images/shutterstock.comDie Temperaturen klettern in die Höhe. Auf der Straße sieht man Menschen in Flip-Flops, kurzen Hosen und schulterfreien Oberteilen. Doch was im Privaten für Abkühlung sorgt, kann im Job zur Karrierebremse werden. Laut einer Umfrage des Personaldienstleisters OfficeTeam gaben 64 Prozent der Personalmanager an, dass die Kleiderwahl Einfluss auf die Karriere- und Beförderungschancen habe. Gerade im Sommer, wenn sich das Büro in eine Sauna verwandelt, greift man schnell auf Kleidungsstücke zurück, die nicht zum Dresscode im Büro passen. Kein Wunder, wenn nun so mancher Arbeitnehmer morgens ratlos vor dem Kleiderschrank steht und sich fragt, ob das kurzärmelige Hemd oder das leichte Sommerkleid in Ordnung sind. Was ein passendes Sommeroutfit fürs Büro darstellt und was gar nicht geht… mehr

Von Jochen Mai // 3 Kommentare

Arbeitsrecht Social Media: Darf mich der Personaler googeln?

ollyy/ShutterstockAuch bei Bewerbungen sind Social Media nicht mehr wegzudenken. Fast jeder ist heute auf wenigstens einem Portal wie Xing, Linkedin oder Facebook präsent. Bewerber nutzen diese allerdings nicht nur zur professionellen Präsentation, sondern eben auch privat. Eine verlockende Informationsfülle, die auch Chefs, Headhunter und Recruiter zunehmend zu nutzen wissen. Umfragen zufolge machen sich bereits 60 Prozent der Personaler hier über potentielle Kandidaten schlau. Das ist nicht jedem Recht und auch nicht immer erlaubt. Eine rechtliche Grauzone eben. Deshalb haben wir unseren Kolumnisten Peter Groll, Fachanwalt für Arbeitsrecht aus Frankfurt, dazu befragt… mehr

Von Karolina Warkentin // 2 Kommentare

Orchideenfächer: Studieren Sie etwas Exotisches!

Marijus Auruskevicius/shutterstock.comRund 370.600 Schüler erwarben 2013 das Abitur. Damit ist die Zahl der Abiturienten in den vergangenen zehn Jahren um mehr als die Hälfte gestiegen. Auch 2014 wird dieser Trend anhalten. Die meisten der Abiturienten werden ein Studium beginnen und stellen sich damit die Frage: Was soll ich studieren? Angesichts von 16.000 Studiengängen aus denen Schulabgänger wählen können, ist die Beantwortung dieser Frage eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Trotz der riesigen Auswahl entscheiden sich die meisten Studienanfänger für Ingenieurwissenschaften, Betriebswirtschaftslehre oder Informatik. Laut Bundesamt für Statistik sind das die beliebtesten Studienfächer. Doch warum müssen es immer die Massenstudiengänge sein? Warum Sie auch ein Nischenfach in Betracht ziehen sollten… mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Warum Wettbewerbe für das beste Absageschreiben pervers sind

Bewerbungsschreiben zerreißenWer schreibt die beste Bewerbungsabsage? Aktuell gibt es drei Wettbewerbe, die das beste Absageschreiben prämieren – von einer Personalberatung, einer Hochschule und einem Fachmagazin. An sich ein guter Gedanke, schließlich sind auch abgelehnte Bewerber Botschafter für die Marke. Doch genau hierin liegt ein tückischer Denkfehler, den Andreas Scheuermann, Senior Berater Arbeitgeberkommunikation bei der Fink&Fuchs, in einem Gastbeitrag perfekt auf den Punkt bringt: “In dem Moment, in dem ich dieses Absageschrieben zum Gegenstand meiner Selbstdarstellung mache, nehme ich ihm die so wichtige Glaubwürdigkeit.” mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Nix Sommerloch! 11 Strategien für die Jobsuche

ollyy/ShutterstockIn Unternehmen werden letzte – teilweise hektische – Vorbereitungen getroffen, Hochschulen bereiten Klausurphasen vor und viele Arbeitnehmer planen ihren Jahresurlaub. Kurz gesagt: Das berühmt berüchtigte Sommerloch naht. Für Bewerber eine frustrierende Zeit und Durststrecke, da die Jobsuche dann nahezu zum Erliegen kommt. So heißt es zumindest. Da erlauben wir uns allerdings zu widersprechen – und treten den Gegenbeweis an. Mit unseren elf Strategien können Sie das so genannte Sommerloch wunderbar für Ihre Jobsuche nutzen. mehr

Von Jochen Mai // 13 Kommentare

Nettoeinkommen: Studenten haben 1039 Euro im Monat

Einsteigergehalt-BerufsanfängerDas Studium gilt immer noch als Königsweg der Ausbildung, verspricht es doch beste Aussichten auf dem Arbeitsmarkt und langfristig auch die höchsten Gehaltsaussichten. Nur leider nicht während des Studiums selbst. In der Zeit erzielen Studenten angeblich im Durchschnitt ein Nettoeinkommen von 1039 Euro. Verfügbar sind davon aber nur 215 Euro, der Rest geht für Miete, Versicherungen, Lehrmaterialien, etc. drauf. Damit bleiben Studenten rund 125 Euro weniger als einem Arbeitslosen… mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

10.000-Stunden-Regel: Übung macht nur zu 12 Prozent den Meister

pio3/ShutterstockDie 10.000-Stunden-Regel – der Bestseller-Autor Malcolm Gladwell („Überflieger: Warum manche Menschen erfolgreich sind – und andere nicht“) hat sie bekannt, erfunden hat sie aber eigentlich der US-Psychologe Anders Ericsson. Der hatte zuvor in einer Studie die 10.000-Stunden-Regel aufgestellt, wonach sich jeder mit einer Sache mindestens 10.000 Stunden beschäftigen müsse, bevor er über die nötigen Kenntnisse verfüge, um in seinem Bereich zur Weltspitze zu gehören. Diese Regel gilt bis heute als umstritten. Eine neue Studie scheint sie endgültig zu widerlegen… mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Whistleblower: Wie Sie zum Helden werden

Ein Gastbeitrag von Sebastian Wolking

Artsem Martysiuk/123rf

Artsem Martysiuk/123rf

Für die einen ein Held, für die anderen Verräter: Als Whistleblower hat es Edward Snowden zu weltweitem Ruhm gebracht. In seiner Haut möchten die meisten von uns trotzdem nicht stecken. Was aber, wenn auch Sie in Ihrem Unternehmen auf Abgründe stoßen – und diese nicht verschweigen wollen oder können? Wir sagen Ihnen, wie Sie am besten vorgehen und worauf Sie achten müssen. mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Zürcher Ressourcen Modell: Intrinsische Motivation aufbauen

Ein Gastbeitrag von Thorsten Wolf

ollyy/shutterstock.comSie wollen endlich Ihre Steuer machen? Oder ein unliebsames Verhalten verändern? Sie können sich nicht für Ihre Bewerbungsmappe aufraffen? Vielleicht fehlt die Energie für langfristige Projekte wie Studium oder Masterarbeit? Dann haben Sie folgende Möglichkeiten: Entweder verlassen Sie sich auf Ihr Steuersystem Selbstdisziplin, das erfahrungsgemäß anfällig für Störungen von Außen ist (etwa Einladungen von Freunden, schönes Wetter, …). Oder aber Sie aktivieren Ihr zweites Steuersystem Motivation und gehen die Aufgabe mit einem Minimum am Selbstdisziplin und einem Maximum an Eigenmotivation an. Der Vorteil: diese Variante verringert den Energieaufwand drastisch und erhöht dabei signifikant die Umsetzungswahrscheinlichkeit. mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Schwarz, Rot, Gold: Könnten Sie einem Blinden Farben erklären?

Leigh Prather/ShutterstockWenn Blinde im Sprichwort von der Farbe sprechen, dann haben sie in der Regel keine Ahnung. Wie auch? Umgekehrt ist das aber keineswegs leichter: Oder wie würden Sie einem Blinden die Farbe Rot erklären? Tommy Edison ist von Geburt an blind, er hat Farben noch nie gesehen – aber er hat einen fantastischen Youtube-Kanal, in dem er mit viel Humor und Selbstironie sein Leben als Blinder beschreibt… Unbedingt sehenswert – im doppelten Wortsinn! mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Management in der Digitalen Transformation: Nullen oder Einsen?

Ein Gastbeitrag von Dr. Willms Buhse

Vadim Georgiev/shutterstock.comExzellenz und Effizienz, das sind die Eigenschaften, die viele große Unternehmen in Deutschland erfolgreich gemacht haben. Sicherheit und Verlässlichkeit sind Werte, die damit unmittelbar verknüpft sind und auf deren Umsetzung nicht wenige erfolgreiche Führungskräfte stolz sind, und zu Recht. In Zeiten der Digitalisierung der Geschäftswelt bedeutet das aber eine große Herausforderung, denn das Internet hat andere Erfolgsfaktoren. Es funktioniert auf der Basis von Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Corporate Video FAQ: 10 Fragen und Antworten

Shutterstock / DusitSpätestens seit dem enormen Wachstum der Youtube-Zuschauerzahlen – mehr als eine Milliarde Menschen rufen Youtube jeden Monat weltweit auf – hat auch Unternehmen von der Bedeutung des Mediums Video überzeugt. Unterstützt wird die Bedeutung auch durch die sozialen Netzwerke, denn sowohl Facebook als auch Google+ setzen inzwischen stark auf Videos, Facebook hat seine Videofunktionen in den letzten Monaten beispielsweise enorm ausgebaut. Dennoch zögern viele Unternehmen mit dem Einstieg in die Videoproduktion. Zu viele Punkte sind unklar, zu viele Fragen offen. Heute beantworte ich die zehn häufigsten Fragen rund um Corporate Video. mehr

Von Karolina Warkentin // 1 Kommentar

Urlaubscheckliste: Was Sie brauchen, um entspannt zu verreisen

BlueOrange Studio/shutterstock.comFür fast 3 Millionen Schüler in Nordrhein-Westfalen beginnen heute die Sommerferien. Damit läutet NRW die Urlaubssaison ein. Bis zum 19. August dürfen die Schüler nun die Sonne genießen. Das bedeutet allerdings auch einen Ansturm auf Flughäfen und Autobahnen, denn ein Großteil der Urlauber startet bereits dieses Wochenende. Lange hat man diesen Moment herbeigesehnt und nun ist es endlich soweit. Sie freuen sich bereits auf 14 entspannte Tage an der Costa Brava oder im Campingurlaub am Gardasee. Doch nun geht auch die Hektik los, denn die Koffer müssen noch gepackt werden. Was muss mit und was bleibt hier? Diese Checkliste wird Ihnen helfen, an alles Wichtige zu denken. mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Internationale Jobsuche: Tipps für Bewerber im englischsprachigen Ausland

Ein Gastbeitrag von Andrea Haaser

ollyy/shutterstock.comAndere Länder, andere Sitten. Diesem altbekannten Motto muss nicht nur der Pauschalurlauber Recht geben, sondern auch, wer sich international auf Jobsuche begibt. Die Jobsuche im eigenen Land gestaltet sich meist schon schwierig und aufwendig: angefangen mit der Recherche zum neuen potenziellen Arbeitgeber, gefolgt von unzähligen Bewerbungen, die geschrieben und auf die jeweilige Stelle angepasst werden müssen, bis hin zur Organisation angeschriebener Kontakte und Vorstellungstermine. Die internationale Jobsuche gestaltet sich noch um einiges komplizierter. mehr

Seite 5 von 53312345678910...2030...Letzte

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln