Diese Bereiche könnten Sie auch interessieren:
MEINUNG & RATGEBER
TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Top Themen
Meinung & Ratgeber
Job & Psychologie

Game of Thrones: Wer ist wer im Berufsleben?

Helga Esteb


Auch im Berufsleben wähnt man sich bisweilen in einem bizarren Fantasy-Epos. Wie passend, dass gerade die sechste Staffel von Game of Thrones angelaufen ist. Wer von den Fantasy-Charakteren wäre eigentlich wer, würde er sich im Jahr 2016 durch den täglichen Job-Wahnsinn kämpfen? Wir haben die wichtigsten Figuren für Sie spaßeshalber mal aus dem Mittelalter in die Neuzeit verpflanzt. Game of Thrones: Der ist der im Berufsleben anno 2016 … (mehr …)

Job & Psychologie

Streitkultur: Diskussionen gehören dazu

SFIO CRACHO/shutterstock.com


Spricht man vom perfekten Team, ähneln sich die Vorstellungen meist sehr. Da ist die Rede von einer tollen Arbeitsatmosphäre, freundschaftlichem Kontakt untereinander und einer Arbeitsweise, bei der an einem Strang gezogen wird, um die besten Ergebnisse zu erreichen. Diskussionen und Meinungsverschiedenheiten scheinen dieser Idee nur im Weg zu stehen. Genau dieser Ansatz ist jedoch verkehrt, denn eine Streitkultur ist enorm wichtig für den Erfolg eines Teams. Es mag verlockend klingen, doch wer sich immer einig ist, kommt nur selten weiter und auch die Leistungen können darunter leiden. Warum Diskussionen dazu gehören und wie Sie eine Streitkultur etablieren, von der am Ende alle profitieren… (mehr …)

Job & Psychologie

7 Wege, um andere glücklich zu machen

Halfpoint/shutterstock.com


Jeder Mensch möchte glücklicher werden und gibt sich dabei die größte Mühe, um auf seinem individuellen Weg zufriedener zu werden. Allerdings muss es nicht immer nur um die eigene Person gehen, denn auch Freude, Familie und Kollegen wollen glücklich werden. Und genau dabei kann man selbst behilflich sein – und gleichzeitig selbst profitieren, denn andere glücklich zu machen bringt einfach ein gutes Gefühl. Darum zeigen wir Ihnen sieben Wege, um andere glücklich zu machen… (mehr …)

Job & Psychologie

9 Eigenschaften, die Introvertierte interessant machen

racorn/shutterstock.com


Die ersten Assoziationen, die beim Gedanken an introvertierte Menschen auftauchen, sind in der Regel eher negativ ausgerichtet. Schüchternheit, geringes Selbstbewusstsein oder sogar Unbeliebtheit sind typische Eigenschaften, die einem Introvertierten zugeschrieben werden. Doch es wäre unfair und falsch, eine introvertierte Persönlichkeit nur auf einige wenige Aspekte zu reduzieren. Ebenso falsch wäre es zu behaupten, ein extrovertierter Mensch sei einfach nur laut, schrill und unkonzentriert. Vielen bleiben die positiven Eigenschaften eines Introvertierten nur verborgen, weil dieser seine besten Seiten nicht öffentlich zur Schau stellt. Das bedeutet aber nicht, dass diese nicht dennoch vorhanden sind. 9 Eigenschaften, die Introvertierte interessant machen… (mehr …)

Job & Psychologie

Hund im Büro: Und das soll funktionieren?

Beyer_Bürohund_Verband


Hunde gehören ins Büro, zu Herrchen oder Frauchen. Das ist die Hauptthese von Markus Beyer. Beyer ist Hundehalter und -trainer und hat vor rund zwei Jahren den Bundesverband Bürohund e.V. gegründet. Als Vorsitzender setzt er sich seitdem für ein harmonisches Zusammenspiel der Spezies am Arbeitsplatz ein, berät Unternehmen, die hundefreundlicher werden wollen. Die Hunde-Lobbyisten finanzieren sich hauptsächlich durch Eigenmittel und Spenden, haben nach eigenen Angaben schon 2.500 Förderer. Ein Hund im Büro – wie soll das bitte funktionieren? Karrierebibel hat mit Markus Beyer gesprochen. (mehr …)

Job & Psychologie

Darum schöpfen Sie Ihr Potenzial nicht aus

AnastasiaNess/shutterstock.com


Um etwas zu erreichen, erfolgreich zu sein und weiter zu kommen, versucht jeder einzelne sein Potenzial auszuschöpfen. Wer nicht sein Bestes gibt, lässt Chancen ungenutzt verstreichen, scheitert, wo andere weitermachen und muss sich eventuell eingestehen, dass seine Fähigkeiten und seine Motivation nicht ausgereicht haben. Eine Einstellung, die zwar anspornen kann, doch auf der andere Seite auch einen enormen Druck erzeugt. Das Ergebnis: Beim Versuch, das eigene Potenzial bis zum letzten Rest zu nutzen, greifen die meisten zu einer Strategie, die genau das Gegenteil bewirkt. Anstatt bessere Leistungen zu bringen und Ziele zu erreichen, schadet man seiner Gesundheit und bleibt hinter seinen Möglichkeiten zurück. Und trotzdem verfallen viele genau diesem Irrglauben… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Die 7 besten Jobs für Büromuffel

anyaivanova/shutterstock


Büromuffel: Wenn man stets nur missmutig über die Schwelle zum Großraumbüro tritt. Wenn man seinen Schreibtisch am liebsten umgehend räumen und sich viel lieber von morgens bis abends draußen aufhalten würde. Überall, nur nicht hier im Büro. Sie sind ebenfalls nicht für das Leben im Büro gemacht? Wir haben Alternativen für Sie. Die 7 besten Jobs für Büromuffel(mehr …)

Job & Psychologie

6 Gründe, warum Ihre Kollegen Sie nicht mögen

GaudiLab/shutterstock.com


Es ist ein schwieriger Konflikt: Auf der einen Seite sind wir alle stets bemüht, von unseren Mitmenschen gemocht zu werden. Man möchte nicht nur dazu gehören, sondern fühlt sich auch in einem harmonischen Umfeld besonders wohl. Gleichzeitig ist es aber auch unmöglich, immer mit jedem gut auszukommen. Gerade am Arbeitsplatz treffen die unterschiedlichsten Persönlichkeiten aufeinander, verbringen viel Zeit zusammen und sollen dabei noch gemeinsam gute Leistungen erbringen. Da sind Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten kaum zu verhindern. Manchmal hat es jedoch auch ganz konkrete Auslöser, dass die Kollegen Sie nicht mögen. Wir zeigen, mit welchen Verhaltensweisen Sie sich am Arbeitsplatz unbeliebt machen… (mehr …)

Job & Psychologie

70-20-10-Modell in der Weiterbildung

goodluz/shutterstock.com


Wer konkurrenzfähig bleiben möchte, muss mit der Zeit gehen, neue Entwicklungen frühzeitig erkennen und darauf reagieren. Das gilt für Unternehmen, aber auch für Mitarbeiter, die ihr Wissen immer wieder aktualisieren müssen. Was man einmal gelernt hat, ist eben nicht unbegrenzt gültig und hinzu kommt. Außerdem reicht auch die beste Ausbildung oder das beste Studium nicht aus, um wirklich alles zu lernen. Der Bedarf zur Weiterbildung ist also da, doch wie geht man diese an, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen? Das 70-20-10-Modell identifiziert drei unterschiedliche Formen der beruflichen Weiterbildung und zeigt, dass an welchen Stellen Unternehmen aktiv werden sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

10 Indizien, dass Sie außergewöhnlich sind (und es nicht wissen)

Ruslan Grumble/shutterstock.com


Viele haben in ihrer Kindheit immer wieder gehört, dass sie etwas ganz Besonderes sind. Selbstverständlich sind Kinder, gerade für die Eltern, etwas Außergewöhnliches. Doch mit den Jahren geht den meisten Menschen dieses Gefühl verloren. Man schwimmt mit dem Strom, geht in der Masse unter und sieht sich nicht mehr als außergewöhnlich, sondern als Teil des großen Ganzen. Dabei muss dies nicht sein und eine wichtige Rolle spielt auch die eigene Wahrnehmung, denn oft bleibt das Besondere gerade bei der eigenen Person unbemerkt. 10 Indizien, dass Sie außergewöhnlich sind und es vielleicht nicht einmal wissen… (mehr …)

Job & Psychologie

Nach dem Abitur: Was nun?

GaudiLab/shutterstock.com


Momentan laufen die letzten Abiturprüfungen des aktuellen Jahrgangs. Für die Abiturienten erst einmal ein großer Grund zur Freude, der Stress ist vorbei, die Anstrengungen haben sich ausgezahlt und endlich hat man die Schulzeit überstanden. Gleichzeitig muss aber auch der Blick nach vorne gerichtet werden, denn nach dem Abitur geht es meist recht schnell mit den nächsten Schritten weiter. Wie diese aussehen, ist die individuelle Entscheidung eines jeden Abiturienten. Die Schwierigkeit liegt darin, eine Entscheidung zu treffen und zu wissen, was man mit dem Abitur in der Tasche als nächstes machen möchte. Wir zeigen, welche Möglichkeiten offen stehen und was hilft, um die Frage nach dem Was nun? zu beantworten… (mehr …)

Job & Psychologie

Darum kommen Sie besser über Niederlagen hinweg, als Sie glauben

mimagephotography/shutterstock.com


Manchmal reicht schon der Gedanke aus, um jeglichen Fortschritt zu unterbinden und das Selbstbewusstsein auf ein Minimum zusammenschrumpfen zu lassen: Wenn etwas schief gehen kann, lassen wir es lieber gleich bleiben. So bleiben viele Ziele unerreicht und die großen Träume, die man sich eigentlich schon immer erfüllen wollte, schaffen nie ihren Weg in die Realität. Die Angst vor einer möglichen Niederlage und den damit verbunden Folgen sitzt zu tief und kaum jemand sieht in sich selbst die Fähigkeit, Rückschläge zu überwinden. Doch genau hier irren sich die meisten, denn Sie kommen viel besser über Niederlagen hinweg, als Sie glauben… (mehr …)

Job & Psychologie

Unverschämt: Warum sich manche mehr rausnehmen

Moral_schummeln_unverschämt


Es gibt Kollegen, die lügen und betrügen, tricksen und täuschen – und die damit offensichtlich immer wieder durchkommen. Woran liegt das? Neue Forschungsergebnisse legen nahe: Wer im Job Top-Leistungen bringt, handelt im Folgenden nicht nur häufiger unmoralisch, sondern wird auch mit geringerer Wahrscheinlichkeit dafür bestraft. Mit anderen Worten: Wer unverschämt gut ist, darf auch unverschämt auftreten
(mehr …)

Job & Psychologie

7 Angewohnheiten, um Ihre Ziele zu erreichen

Goran Djukanovic/shutterstock.com


An welchen Zielen arbeiten Sie im Moment? Vielleicht streben Sie eine Beförderung an und geben jeden Tag im Büro Ihr Bestes, während Sie nach Feierabend noch eine Weiterbildung besuchen. Oder Sie wollen endlich damit anfangen, mehr und vor allem regelmäßiger Sport zu treiben. Andere sparen hingegen auf den Traumurlaub in der Karibik. Welches Ziel auch immer Sie gerade verfolgen, bis dahin ist es meist ein langer und steiniger Weg. Besonders dann, wenn der Alltag mal wieder dazwischen kommt. Neben Job und Familie bleibt auf einmal kaum noch Zeit für den Sport und schnell gerät die große Motivation in Vergessenheit. Aber es geht auch anders. Diese 7 Angewohnheiten helfen Ihnen dabei, Ihre Ziele zu erreichen… (mehr …)

Job & Psychologie

Ideen teilen: Weniger Egoismus zahlt sich aus

wavebreakmedia/shutterstock.com


Ideen sind ein wichtiger Motor in jedem Unternehmen und auch in jedem Team. Entscheidend für den Erfolg eines Vorschlags ist jedoch, wie mit diesem umgegangen wird. Leider zeigt sich dabei in vielen Gruppen, dass der Gedanke der Zusammenarbeit auch gerne einmal ausgesetzt wird. Bei Ideen sind die meisten eben doch Egoisten, die nicht teilen wollen. Genau das ist jedoch ein Fehler, denn wer seine Ideen teilt, kann gleich mehrfach davon profitieren… (mehr …)

Job & Psychologie

Kreativitätstechniken Beispiele: Übersicht der Kreativtechniken

alphaspirit/shutterstock.com


Kreativität ist eine der Schlüsselressourcen der Zukunft. Wer an der Spitze bleiben will, braucht kontinuierlich neue Ideen. Das Problem mit diesen genialen Ideen: Sie kommen wann und wo sie wollen. Einfach hinsetzen, nachdenken und die Geistesblitze zählen – so einfach funktionieren Kreativitätstechniken leider nicht. Erfinderisch zu sein, ist oftmals harte Kopfarbeit, mehr Frust als Lust. Trotzdem gibt es einige Tricks und Kniffe, wie Sie der eigenen Kreativität dezent auf die Sprünge zu helfen können… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Warum wollen Sie wechseln? Antworten im Vorstellungsgespräch

Production Perig/shutterstock.com


Zum guten Ton im Management gehört es, nach außen immer eine hübsche Fassade zu erhalten. Wenn sich also Führungskräfte von Ihren Unternehmen unfreiwillig trennen, dann sieht das Ganze nach außen stets wie ein choreographierter Akt aus. Die Formeln dafür lauten auch immer gleich: Man trennt sich…

  • in gegenseitigem Einvernehmen
  • oder aufgrund unüberbrückbarer Differenzen.

Das klingt zivilisiert, trotzdem ahnt natürlich jeder, dass in dem Laden die Fetzen geflogen sind und dem plötzlichen Ausscheiden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit fiese Macht- und Grabenkämpfe vorausgegangen sind. Entsprechend schwer ist es, so etwas im Vorstellungsgespräch zu verkaufen… (mehr …)

Job & Psychologie

Zweiter Eindruck: Besser auf den zweiten Blick

Tipps-zum-zweiten-Eindruck


Wie heißt es so schön: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Stimmt, wenn man den Satz wörtlich nimmt. Doch bekommt die Erst-Impression dabei die entsetzliche Schwere eines Fanals. Und vergessen wird dabei, dass es durchaus auch so etwas wie einen zweiten Eindruck gibt. Und der könnte langfristig gar die wichtigere Rolle spielen: Wie oft haben wir uns schon in einem Menschen getäuscht? Gerade wer sich nur auf Äußerlichkeiten verlässt – und die bestimmen meist den ersten Eindruck – trifft vielleicht die falsche Wahl oder sitzt seinen eigenen Vorurteilen auf… (mehr …)

Job & Psychologie

Tanzen lernen: Tanzen macht intelligenter

Tanzen-Disco-lernen


Wussten Sie, dass es weit über 100 Arten gibt, seinen Körper zu Musik oder einem Rhythmus zu bewegen? Es gibt den Boogie-Woogie, den Calypso, den Cha-Cha-Cha, Charleston, Foxtrott, Jive, Lambada, Mambo, Paso doble, den Rock’n’Roll, Rumba, Salsa, Samba, Tango und natürlich den Twist. Früher gab es Tänze wie die Bourrée, Gavotte, Menuett, Polka, Quadrille und sogar den Rheinländer. Bonbons wurden dazu aber erst später geworfen… Was aber viel wichtiger ist: Wer regelmäßig tanzt, hält sich nicht nur fit – Tanzen macht ebenso intelligenter. (mehr …)

Bewerbung & Interview

Katharsis-Effekt: Über Arbeitslosigkeit schreiben, erhöht Jobchancen

Jobkrise-Jobfrust


Es gibt einen angeblich einfachen Trick, nach einem Jobverlust schnell wieder eine neue Stelle zu finden: Schreiben Sie darüber! Kein Witz: Gemeint ist damit allerdings gar nicht mal öffentliches Schreiben, wie Bloggen, Twittern oder Plussen – ein Tagebuch oder eine Art Brief an sich selbst reichen dazu völlig. Dahinter steckt der sogenannte Katharsis-Effekt: Sie schreiben sich den Frust und den Ärger so buchstäblich von der Seele und fühlen sich danach besser, blicken aber auch befreiter in die Zukunft. Und das spiegelt sich dann auch prompt in den Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen wider… (mehr …)

Job & Psychologie

Gedächtnis: Was Sie darüber nicht wussten

Gedächtnistraining_Gehirn_Denken


Die Namen der neuen Teammitglieder, die wichtigsten Informationen zu einem Projekt oder die Informationen zur Präsentation, die Sie halten sollen – das Gedächtnis wird im Berufsleben regelmäßig ganz schön auf die Probe gestellt. Manchen gelingt es dabei besser, Informationen und Erinnerungen abzurufen, als anderen. Doch woran liegt das? Kann man das Gedächtnis trainieren wie einen Muskel? Was die Sie über Ihr Gedächtnis nicht wussten… (mehr …)

Job & Psychologie

10 Rituale, die Sie smarter machen

Jack Frog


Rituale sind mächtig: Nutzen Sie sie doch einfach, um Ihre Hirnzellen zu aktivieren. Um Ihre geistige Leistungskraft zu steigern, indem sie im Alltag hier und da ein paar Minütchen abzwacken. Im Job (und darüber hinaus) bringen sie Ihnen reale Vorteile: ein besseres Gedächtnis, innere Ruhe, höhere Konzentration, einfach mehr Denkleistung. 10 Rituale, die Sie smarter machen. (mehr …)

Job & Psychologie

Abitur nachholen: Tipps, Wege, Kosten

A. and I. Kruk/shutterstock


Abitur nachholen: Wer noch keines hat, kann sein Abitur auch nachträglich noch bauen. Das ist kräftezehrend, aber machbar – und eine grundsätzlich sinnvolle Investition in die Zukunft. Wir sagen Ihnen, wie das funktioniert, mit welchen Kosten Sie rechnen und was Sie sonst noch beachten müssen. So holen Sie Ihr Abitur nach. (mehr …)

Job & Psychologie

Dankschreiben formulieren: Tipps für Kundenbriefe

Dankschreiben-Kundenbrief-Tipps


In der rauen Realität des heutigen Geschäftslebens wirken Dankschreiben, besonders in Briefform, auf manche wie ein Relikt aus vergangenen Tagen. Manche tun sie vielleicht auch als aufdringliche Speichelleckerei ab, als unnötig vergeudetes Papier. Diese und andere Vorurteile haben die schriftliche Danksagung in der Businesswelt in ein undankbares Nischendasein gedrängt. Zu Unrecht… (mehr …)

Job & Psychologie

Morgenrituale: Entspannt in den Tag starten

Morgenkaffee-Morgenritual


Morgens? Erst mal Kaffee! So denken wohl die meisten Arbeitnehmer, bevor sie zur Arbeit zu gehen. Jeder pflegt da sein ganz persönliches Morgenritual. Die einen brennen sich morgens mit einer Zigarette als erstes den Zahnbelag in den Schmelz, gurgeln mit Espresso hinterher und klicken sich durch ihre RSS-Feeds. Andere inhalieren zuerst Frischluft, sehen dem Hund dabei beim Stoffwechseln zu, erschlagen ihren Wecker oder lassen sich von einer kalten Dusche berieseln. Die erste Stunde nach dem Aufstehen kann uns entscheidend für den Tag prägen – unsere Laune und den Stresslevel genauso wie unsere Produktivität. So starten Sie noch entspannter in den Tag… (mehr …)

Job & Psychologie

Ängste: Sind Sie Kartoffel, Ei oder Kaffeebohne?

Kartoffel-Ei-Topf


Die Wahrheit ist: Wir alle haben Angst. Egal, wie souverän und selbstbewusst wir vielleicht sonst sind: Es gibt immer noch ein paar Dinge, die uns Ängste und Sorgen machen. Allerdings reagieren die Menschen völlig unterschiedlich darauf beziehungsweise gehen verschieden damit um. Dazu gibt es eine schöne Parabel, die seit Jahren durch das Internet wabert. Sie beginnt mit einer scheinbar trivialen Frage: Was passiert, wenn Sie eine Kartoffel, ein rohes Ei und eine Kaffeebohne in einen Topf mit heißem Wasser geben? Nunja, was soll schon passieren?, werden viele jetzt denken: Sie garen und kochen… Richtig. Aber alle drei verhalten sich dabei völlig unterschiedlich… (mehr …)

Job & Psychologie

Mitarbeiter trösten: So geht’s

BlueSkyImage/shutterstock.com


Ein lautstarker Streit in der Teeküche oder ein vernichtendes Urteil im Feedbackgespräch – auch das Büro ist kein Ponyhof, sondern ein Ort, an dem Tränen fließen können. Wie verhalte ich mich eigentlich als Führungskraft, wenn ich mit so einer Situation konfrontiert werde? Wie tröstet man Mitarbeiter richtig? Hier sind die wichtigsten Tipps … (mehr …)

Job & Psychologie

Vision Board erstellen: Anleitung für die Zielcollage

Visionboard-Zielcollage-erstellen-Tipps


Wohl keine andere Sache hilft besser beim Erreichen seiner Ziele als Visualisierung. Wer seine Wünsche, Träume, Ziele immer vor Augen hat, wird daran stetig erinnert, behält das große Ganze im Auge und verzettelt sich weniger. Genau an dieser Stelle kommt das sogenannte Vision Board (auch Zielcollage oder Traumcollage genannt) ins Spiel. Das ist eine Collage aus Bildern, Stichworten und Affirmationen rund um die eigenen Ziele, die dabei helfen und motivieren soll, diese auch zu verwirklichen. Hier erfahren Sie alle Tipps und Tricks, wie Sie ein Visionboard in drei Schritten und ganz einfach selbst erstellen können… (mehr …)

Reputation & Branding

Experte online: 16 Tipps wie man Influencer wird

Experte-Professor-Know-how


Expertise entsteht dann, wenn Wissen, Erfahrung und Reichweite zusammenkommen. In der Regel. Schaut man sich die inflationäre Verwendung des Begriffs Experte an, so scheint es heute allerdings schon auszureichen, von einem Dritten so genannt zu werden. Oder gar nur von sich selbst. Mit wahrer Reputation hat dies jedoch so viel zu tun wie Chips mit gesunder Ernährung. Um als echter Experte auf einem Themengebiet wahrgenommen und anerkannt werden, braucht es schon etwas mehr. Zeit und Fleiß vor allem, aber auch ein paar handwerkliche Kniffe… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbungsgespräch: Tipps für Introvertierte

Introvertiert-Jobinterview-Bewerbung


Mit der schriftlichen Bewerbung tun sich Introvertierte (wie auch schüchterne Menschen) meist noch leicht. Die eigentliche Herausforderung steht ihnen aber noch bevor: das Bewerbungsgespräch. In der sogenannten Selbstpräsentation sollen sie ein flammendes Plädoyer über sich, ihre Stärken und Kompetenzen halten und zugleich vermitteln, warum Sie der oder die beste Kandidat(in) für die ausgeschriebene Stelle sind. Für Introvertierte ist diese Übung in Sachen Selbstmarketing ungefähr so erquicklich wie Blattern. Zugegeben, großen Spaß werden Sie daran auch nach dieser Lektüre nicht finden. Brillieren können Sie aber trotzdem. Und das, ohne ein Schauspiel auf dramaturgisch hohem Niveau aufzuführen… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Die bestbezahlten Berufe in Deutschland 2016

nito/shutterstock.com


Informatiker oder Rechtsanwälte, Hochschulprofessoren oder Vermögensberater – welche Berufsgruppen verdienen aktuell in Deutschland am meisten? Die Gehaltsdatenbank gehalt.de hat die Berufe nach Einkommen sortiert. Herausgekommen sind die 10 bestbezahlten Berufe in Deutschland 2016 – und die 10 Jobs mit der geringsten Vergütung …
(mehr …)

Studium & MBA

Weiterbildung: Berufliche Chancen nutzen

Syda Productions / shutterstock.com


Mehr Jobsicherheit, bessere Aufstiegschancen, mehr Wissen – das sind, kurz gesagt, die wesentlichen Vorteile der berufsbegleitenden Weiterbildung für Arbeitnehmer. Laut Definition handelt es sich dabei um eine Form des selbstorganisierten Lernens durch entsprechende Weiterbildungsangebote, die parallel zum Job absolviert werden – teils gefördert, oft aber auch selbstfinanziert. Notwendig macht das nicht allein das Diktat des lebenslangen Lernens, sondern vielmehr der schnelle technologische Fortschritt in der Wissensgesellschaft sowie der Arbeitsmarkt, um sich beispielsweise gegenüber Konkurrenten behaupten zu können. In manchen Berufen – etwa im schulischen oder im Therapiebereich – gilt Weiterbildung gar als unumgängliche Pflicht. Worauf aber kommt es dabei an und wie finden Sie seriöse Anbieter? Hier die Antworten dazu… (mehr …)

Job & Psychologie

Mitarbeiter entlassen: Die Tür ist da vorn!

Kündigung-aussprechen-Chef


Die Kündigung von Mitarbeitern ist eine unangenehme und unpopuläre Aufgabe. Nicht wenige Chefs versuchen diese daher, die Entscheidung möglichst lange hinauszuzögern oder gar auf andere Führungskräfte abzuwälzen. Fatal! Denn so kann die angespannte Situation eine Eigendynamik entwickeln, die Probleme im Team können sogar noch wachsen, und in den Augen der anderen Mitarbeiter büßt eine solche Führungskraft meist noch an Autorität ein. Problematische Mitarbeiter zu entlassen sollte zwar immer der letzte Schritt sein, dem Gespräche, Lösungsversuche, möglicherweise auch disziplinarische Maßnahmen vorausgehen. Bleiben diese aber wirkungslos, sollte die Entlassung nicht auf die lange Bank geschoben werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Büropflanzen steigern Produktivität um 15 Prozent

Bueropflanzen-Tpps-Produktivitaet


Büropflanzen – die meisten von ihnen fristen ein Nischendasein im Wortsinn, welken einsam auf Fensterbänken, vergeuden die Blüte ihrer Jugend in muffigen Vorzimmern oder vegetieren in ebenso farb- wie freudlosen Übertöpfen dahin, als hätte Agent Orange gerade eine Visite gehabt. Die wilde Natur – auf dem Terrain der modernen Arbeitswelt gleicht sie eher dem bedrohten Regenwald. Riesenfehler! Denn Büropflanzen machen uns produktiver – laut Studien um bis zu 15 Prozent… (mehr …)

Job & Psychologie

Konversationssicher: Bessere Gespräche führen

Gesprächseinstieg-Gruppe-Smalltalk


Ein gutes Gespräch zu führen, bei dem sich beide Gesprächspartner wohl fühlen, ist gar nicht so einfach. Gelungene Konversationen sind eine hohe Kunst. Einerseits. Andererseits aber auch keine Raketenwissenschaft, sondern lernbar. Und die Voraussetzung dazu bringt – theoretisch – jeder mit: echtes Interesse an Ihrem Gegenüber. Denn nur wenn Sie Ihrem Gesprächspartner mit Respekt und auf Augenhöhe begegnen, hat dieser den Eindruck, auf der gleichen Wellenlänge zu sein und fühlt sich verstanden. Immer noch nicht leicht, denken Sie? Dann lesen Sie weiter: So werden Sie konversationssicher(mehr …)

Job & Psychologie

Probleme wälzen: Darum ist es so schädlich

Dmytro Zinkevych/shutterstock.com


Probleme wälzen muss nichts Schlechtes sein, sofern es zu einer Lösung, zu einer realen Verbesserung der Situation führt. Doch das ist häufig eben nicht der Fall. Meist sind Problemwälzer und Grübler in einem Teufelskreis aus Rat- und Ausweglosigkeit gefangen. Wie breche ich da aus? Wie bringe ich meine innere Stimme zum Schweigen und komme endlich vorwärts? Wir hoffen, unsere (Psycho-)Tricks können Ihnen dabei helfen … (mehr …)

Job & Psychologie

Überleben im Bürodschungel: Ein Survivalguide

Buero-Dschungel-Survivalguide


Im Büro geht es zuweilen zu wie im Dschungel. Es gilt: Fressen oder gefressen werden. Überall lauern Raubtiere, Faultiere und ganze Affenhorden, die einem das Arbeiten zur immerwährenden Dschungelprüfung machen. Vor allem, wenn man neu im Busch, pardon Büro ist. Wie Sie dennoch im Bürodschungel überleben, erfahren Sie in unserem Survivalguide für Bürobewohner(mehr …)

Job & Psychologie

Chefsache: Was gute Chefs nie sagen würden

Goodluz/shutterstock.com


Gute Chefs sind selten. Leider. Denn Respekt und Anerkennung werden einem als Chef nicht einfach vor die Füße gelegt. Mit Wertschätzung, Vertrauen, Verständnis und der Fähigkeit zur Motivation, müssen diese erst einmal erarbeitet werden. Keine leichte Aufgabe – und vor allem eine, deren Erfolg sich schon mit wenigen dummen Sprüchen und Sätzen zunichte machen lässt. Oder anders formuliert: Diese Sätze würden gute Chefs niemals zu Ihren Mitarbeitern sagen(mehr …)

Bewerbung & Interview

Gekündigt? So verkaufen Sie das im Jobinterview

Kuendigung-Jobverlust-erklaeren


Dass man im Lebenslauf besser nicht arbeitslos, sondern arbeitssuchend ist, dürfte sich herumgesprochen haben. Doch ein Problem bleibt trotzdem: Den letzten Job hat man verloren. Freiwillig oder unfreiwillig – der Personaler wird danach fragen, und damit indirekt nach den Kündigungsgründen. Eine heikle Situation: Die Frage klingt auf den ersten Blick nicht gerade hintersinnig oder tricky, aber sie ist es… (mehr …)

Job & Psychologie

Hotel Schlafprobleme: Darum schlafen wir die erste Nacht schlecht

Schlafforschung-Schlafdauer


Reisende kennen das Phänomen: Die erste Nacht im Hotel kann lang und schlaflos werden. Warum aber ist ausgerechnet die erste Nacht immer so unruhig? Forscher aus den USA sind dem Erste-Nacht-Effekt auf den Grund gegangen. Mit erstaunlichen Ergebnissen: Tatsächlich schaltet unser Gehirn in der neuen Umgebung in einen Gefahrenabwehrmodus. Darum schlafen wir die erste Nacht schlecht – und das können wir dagegen tun … (mehr …)

Job & Psychologie

Chefmeeting: Tipps für die Aussprache mit dem Boss

baranq/shutterstock.com


Was vielen Arbeitnehmern (und Karrierebibel-Lesern) offenbar Angst oder Probleme macht: das Gespräch mit dem Chef. Also nicht das, was man vielleicht mal eben im Aufzug führt, sondern schon ein offizielles Chefmeeting – einberufen meist vom Boss selbst. Manche ahnen dann schon, was kommt. Andere fürchten den sprichwörtlichen Anschiss. Solche Aussprachen gibt es in vielen Unternehmen als instrumentalisierten Ritus in Form eines Jahresgesprächs. Auch das ist hier nicht gemeint, sondern eher das Feedback und die Aussprache zwischendurch… (mehr …)

Job & Psychologie

Probearbeitstag: Das müssen Sie beachten!

Probearbeitstag-Tipps-Probearbeit


Bitte erst mal unverbindlich! So lässt sich das Konzept eines Probearbeitstages zusammenfassen. Immer mehr einstellende Unternehmen wollen ihren Bewerbern zunächst einmal live bei der Arbeit zusehen, bevor sie ihnen den Arbeitsvertrag reichen (oder ihn zerreißen). Für Bewerber bedeutet ein Probetag maximalen Druck, ständige Beobachtung, große Unsicherheit – aber auch die Möglichkeit, sich ein erstes eigenes Urteil über Firma und Team zu bilden. In unserer Checkliste erfahren Sie, was Sie dabei beachten müssen und wie Sie den Probearbeitstag unbeschadet überstehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Jobwechsel Fehler: Das kann die Karriere kosten

alphaspirit


Jobwechsel: Wenn die Karriere mal wieder in einer Sackgasse feststeckt, hilft nur noch eins – berufliche Veränderung. Oder? Tatsächlich kann der Wechsel von diesem in jenes Büro Ihre Karriere beflügeln, aber eben auch abrupt abwürgen. Wir sagen Ihnen, welche Fehler Sie um Ihrer Karriere willen nicht begehen sollten. (mehr …)

Job & Psychologie

Lebenserfahrung: 7 Weisheiten für den Alltag

eelnosiva/shutterstock.com


Viele Menschen erleben mindestens einmal in ihrem Leben eine große Krise. Das gehört einfach zur Lebenserfahrung dazu. Und es muss nicht mal großer Schicksalsschlag sein. Es reicht auch schon eine Sinnkrise, in der man vieles oder vielleicht sogar alles, was einem bisher wichtig oder wertvoll war, in Frage stellt: War das jetzt schon alles? Ist es richtig, dass ich so viel Zeit meinem Job opfere? Soll das einmal die Zusammenfassung meines Lebens sein? Was ist bloß aus meinen Träumen geworden? Solche Selbstfindungsphasen können sich wie Kaugummi ziehen und an den eigenen Kräften zehren. Müssen Sie aber nicht… (mehr …)

Job & Psychologie

Neugier: Die unterschätzte Erfolgseigenschaft

Kindliche-Neugier


Wissen ist Macht. Nichtwissen aber kann genauso mächtig sein, denn es weckt unsere Neugierde. Bei den meisten jedenfalls. Neugier – das ist der Hunger nach Wissen, gepaart mit der Bereitschaft, sich überraschen zu lassen, zu staunen, sich auf Neues einzulassen, zu lernen. Ohne diese Eigenschaft gäbe es kaum Experimente, Innovationen oder Fortschritt. Allerdings ist diese menschliche Ureigenschaft enorm fragil: Das Nichtwissen verunsichert ebenso viele Menschen. Und die Unsicherheit und die daraus resultierende (soziale) Angst blockieren dann wieder die Neugier – ein Teufelskreis entsteht… (mehr …)

Job & Psychologie

Koffer packen: Reisegepäck-Tipps für Geschäftsreisen

Tipps-Koffer-packen


Geschäftsreisen mit Flugzeug oder Bahn gehören zum Alltag. Während die Organisation der Reise oft vom Arbeitgeber übernommen wird, ist das eigene Reisegepäck natürlich jedem Arbeitnehmer selbst überlassen, insbesondere das Kofferpacken. Das ist ein bisschen wie beim Tetris-Spiel und kann in puren Stress ausarten: das Wichtigste muss mit, aber möglichst alles noch ins Handgepäck. Dazu im Hinterkopf die Angst, etwas essentiell Wichtiges vergessen zu haben. Dabei ist Kofferpacken mit den richtigen Tipps und Tricks gar nicht schwer… (mehr …)

Job & Psychologie

Glücklich werden kostet nichts. Nur ein paar Minuten

Subbotina Anna/shutterstock.com


Die schönsten Dinge im Leben kosten nichts. Klar, es gibt auch Vieles, was Spaß macht und leider Geld kostet. Aber oftmals geht es auch ohne. Tatsächlich hat die moderne Forschung längst zahlreiche Aktivitäten identifiziert, die unsere Stimmung unmittelbar heben und das Wohlbefinden steigern können – und das binnen weniger Minuten. Sie brauchen dazu noch nicht einmal groß Ihren Alltag umstellen. Schon kleine Übungen und Rituale reichen. Eine steile These, gewiss. Dass derlei Glück und Spaß nichts kosten, lässt sich allerdings gut belegen… (mehr …)

Job & Psychologie

Diese 9 Tricks machen Sie sofort sympathischer

racorn/shutterstock.com


Sympathie entscheidet nicht nur darüber, wie viele Freunde jemand um sich scharen kann. Auch im Job kann der Nasenfaktor von großer Bedeutung sein und entscheidet teilweise sogar über Beförderungen. Genauso wichtig kann es sein, einem möglichen Kunden sympathisch zu sein, um den Auftrag zu erhalten oder ihn vom eigenen Konzept überzeugen zu können. Die gute Nachricht: Man kann einiges tun, um sofort sympathischer zu werden. Wir haben 9 Tricks für Sie zusammengestellt… (mehr …)

Job & Psychologie

9 Dinge, die emotional Stabile nie tun

Antonio Guillem/shutterstock.com


Wie wir auf eine Situation reagieren hängt stark von der Persönlichkeit ab. Manch einer gerät schnell aus dem inneren Gleichgewicht, verliert schon bei kleinem Stress die Nerven und hat seine Gefühle kaum unter Kontrolle. Andere hingegen sind gefestigter, haben Ihre Emotionen besser im Griff und erholen sich auch von anstrengenden Phasen deutlich schneller. Wenn Sie sich in der zweiten Gruppe erkannt haben, zählen Sie zum glücklichen Kreis der emotional Stabilen. Doch was genau bedeutet emotionale Stabilität und wie unterscheiden sich die Verhalten? 9 Dinge, die emotional Stabile nie tun… (mehr …)

Job & Psychologie

Warum Sie als Gründer Urlaub machen sollten

Evgeny Bakharev/shutterstock.com


Als Gründer ist man immer im Einsatz. Am liebsten würde man sein eigenes Projekt rund um die Uhr betreuen, jede noch so kleine Entscheidung durchdenken und selbst treffen. Zum Teil ist dies verständlich, schließlich trägt man als Gründer auch die Verantwortung und somit auch die Konsequenzen, wenn etwas schief gehen sollte. Wenn bei all dem Stress an eine Sache überhaupt nicht gedacht wird, ist es Urlaub. Für Gründer steht es oft gar nicht erst zur Debatte, für ein oder zwei Wochen nicht da zu sein. Aber genau das sollten Sie tun, egal wie viel Sie um die Ohren haben. Wir zeigen, warum Sie als Gründer trotzdem Urlaub machen sollten… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Diese Fähigkeiten sucht jeder Arbeitgeber

Zivica Kerkez/shutterstock.com


Geht es um qualifizierte Bewerber sind die meisten Unternehmen auf der Suche nach einer eierlegenden Wollmilchsau. Kurzum: Der Kandidat soll bitte möglichst in allen Bereichen gut sein und dieser Anspruch findet sich dann auch in den entsprechenden Stellenanzeigen wieder. Dort werden gerne lange Listen mit Anforderungen an mögliche Bewerber veröffentlicht, die beim Leser in der Regel vor allem eine Frage auslösen: Gibt es wirklich jemanden, der all diese geforderten Qualifikationen mitbringt? Gleichzeitig kommt aber natürlich auch die Verunsicherung, mit welchen Fähigkeiten und Eigenschaften man selbst beim Arbeitgeber wirklich ankommt und seine Chancen auf den Job erhöhen kann. Wir haben eine Liste mit Fähigkeiten zusammengestellt, die jeder Arbeitgeber sucht… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Dinner-Party Knigge: Achtung Fettnäpfchen!

Rawpixel.com/shutterstock.com


Dinner-Party – das klingt nach leckerem Essen, einem guten Glas Wein, freundlicher Gesellschaft mit lustigen und spannenden Gesprächsthemen. Kurz gesagt: Eine Dinner-Party ist ein Anlass zur Freude. Eigentlich. Denn trotz der eigentlich angenehmen Atmosphäre einer solchen Gelegenheit, gibt es einige Fettnäpfchen, um die man lieber einen Bogen machen sollte. Schließlich möchte man die Dinner-Party genießen und sich nicht den ganzen Abend fragen, ob man auch wirklich einen guten Eindruck hinterlässt. Die gute Nachricht: Die Fettnäpfchen lassen sich mit ein wenig Vorbereitung und einigen Tipps leicht umgehen, so dass einem tollen Abend und dem leckeren Essen nichts mehr im Weg steht… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Profilseite in der Bewerbung: Aufbau und Tipps

Bewerbung-Headhunter-Personalberater


Auf den ersten Blick erinnert die Profilseite in der Bewerbung ein bisschen an die sogenannte Dritte Seite. Auch sie dient nur als Ergänzung zu den klassischen Elementen der BewerbungAnschreiben und Lebenslauf – und soll Personalern einen schnellen Überblick über die Qualifikationen und wichtigsten Fähigkeiten des Kandidaten geben. Die Unterschiede liegen jedoch in der Umsetzung der Profilseite und ein paar wichtigen Details… (mehr …)

Job & Psychologie

Umsetzung: Vom Träumer zum Macher

GaudiLab/shutterstock.com


Leider ist es nur eine Seite der Medaille, Träume und Visionen zu haben. Die andere, nicht minder wichtige Seite, ist Ihr Tatendrang, der Wille, Ihre Träume umzuzsetzen oder kurz: Ihre Macher-Mentalität. Denn was bringen die schönsten Phantasien von Erfolg oder Glück, wenn Sie sich nicht daran machen, diese auch zu verwirklichen. Warum das Träumen so viel bequemer ist und wie Sie es dennoch schaffen, zum Macher zu werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Personalentwicklung: Darauf kommt es an

Jirsak/shutterstock


Personalentwicklung: Sie umfasst sämtliche Weiterbildungsmaßnahmen im Unternehmen. Das können Schulungen, Weiterbildungs- und Rekrutierungsmaßnahmen, Coachings, Potenzial-, Wert- und Marktanalysen sein. Immer mit dem strategischen Ziel, die Kompetenzen der Mitarbeiter zu fördern und zu verbessern, das eigene Unternehmen zukunftsfest zu machen. Warum ist Personalentwicklung wichtig? Worauf kommt es an? Karrierebibel bringt sie auf den richtigen Pfad. (mehr …)

Job & Psychologie

Schreibstil: 4 Thesen für bessere Texte

Bewerbung-zurueckziehen-Bewerberabsage-Absageschreiben


Ob Blogartikel, Pressemitteilung, Konzept oder einfach nur eine E-Mail – wer schreibt, möchte gelesen werden. Nur ist es nicht so einfach, andere Menschen dazu zu bringen, die eigenen Texte zu lesen. Sie befinden sich in Konkurrenz zu all jenen, die genau das gleiche Ziel verfolgen – und das werden in Zeiten von Content Marketing immer mehr. Inmitten von den Millionen von Wörtern, die täglich geschrieben, gebloggt, gemailt, gechattet oder gewittert werden, müssen Sie sich mit Ihren Texten und Schreibstil behaupten. Angesichts der schieren Zahl der Veröffentlichungen, ist es am wahrscheinlichsten, dass Sie nicht gelesen werden – oder was noch schlimmer ist, nicht bis zum Schluss. Wie entgehen Sie diesem Schicksal? Was bringt jemanden dazu, Ihren Text zu lesen? Hier die Antworten… (mehr …)

Job & Psychologie

Das perfekte Büro Workout: 5 Übungen

Marcin Balcerzak/shutterstock.com


Ein großer Teil der Arbeitnehmer verbringt die gesamte Arbeitszeit im Büro – und das vornehmlich in sitzender Position am Schreibtisch. Spätestens nach einigen Stunden kommen dann bei den meisten die ersten Beschwerden. Stechende Schmerzen im Rücken, ein Pochen im Kopf, verspannte Muskeln und knirschende Gelenke gehören fast schon zum Berufsbild in vielen Positionen. Kein Wunder, bei der fehlenden Bewegung und schädlicher Belastung durch das stundenlange Sitzen. Was helfen kann, ist ein Büro Workout, das sich problemlos am Arbeitsplatz durchführen lässt, wenig Zeit in Anspruch nimmt und trotzdem fit hält und die Beschwerden reduziert. Wir stellen Ihnen Übungen für das perfekte Büro Workout vor, mit denen Sie der fehlenden Bewegung im Job den Kampf ansagen können… (mehr …)

Job & Psychologie

7 Urteile, die wir in Sekunden über andere fällen

Ollyy/shutterstock.com


Es erscheint ziemlich oberflächlich, doch einige grundlegende Urteile über unser Gegenüber, fällen wir bereits innerhalb der ersten Sekunden eines Treffens. Dabei werden weder weitere Informationen, noch ein intensives Gespräch benötigt, um die andere Person besser kennenzulernen. Allein aufgrund des Aussehens und des Auftretens teilen wir unseren Mitmenschen bereits erste Eigenschaften zu, die sich in der Regel auch nach längerem Kontakt nicht mehr ändern. Wer einen guten Eindruck machen will, hat also keine Zeit zu verschwenden und muss sich von der ersten Sekunde an so präsentieren, wie er wahrgenommen werden möchte. Diese sieben Urteile über andere werden innerhalb von Sekunden gefällt… (mehr …)

Job & Psychologie

Herausforderung gesucht? Hier gibt’s gleich mehrere

GaudiLab/shutterstock.com


Die eigenen Grenzen austesten, Stärke beweisen, Selbstbewusstsein aufbauen – wer sich selbst immer wieder Herausforderungen stellt, tut damit eine ganze Menge für eine positive Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Allerdings ist es gar nicht so leicht, das eigene Schneckenhaus zu verlassen und sich bewusst einer Situation auszusetzen, in der man sich möglicherweise anfangs unwohl fühlt und an die man sich erst gewöhnen muss. Auf der einen Seite erfordert dies eine gehörige Portion Mut, andererseits aber auch die entsprechende Inspiration, denn Herausforderungen warten nicht unbedingt an jeder Ecke. Wir haben einige Vorschläge gesammelt, die für Sie eine Herausforderung bedeuten können… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Diese 5 Berufe haben beste Perspektiven

Photographee.eu


Auch in 20 Jahren wird es noch eine Heerschar von Ärzten, Anwälten, Lehrern und Polizisten geben. Andere Berufe aber könnten durchaus von der Bildfläche verschwinden. Welche Jobs bieten – nach jetzigem Stand – eine gute Perspektive? Karrierebibel stellt Ihnen fünf vielversprechende Berufsbilder vor… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Bewerbungsflyer: Kandidatenkick für Jobmessen

Flyer-Bewerbung-Jobmesse-Tipp


Sie sind der ideale Begleiter für Job- und Karrieremessen: sogenannte Bewerbungsflyer. Dabei handelt es sich in der Regel um ein klassisches DIN-A4 Blatt, das im Querformat beidseitig bedruckt und im Leporello-Format gefaltet wird, sodass durch die Knicke drei Segmente entstehen. Genau genommen sind es sogar sechs mit Vorder- und Rückseite zusammen. Diese Flyer wirken zunächst einmal ungewöhnlich, damit aber zugleich auffällig, und sie sind im Vergleich zu Visitenkarten die inhaltlich substanziellere Alternative, um bei Personalern Interesse zu wecken… (mehr …)

Job & Psychologie

Mündliche Prüfung: Tipps fürs Abitur

Borysevych.com/shutterstock.com


Für viele Schüler ist es der Abschluss der bis dahin wahrscheinlich anstrengendsten Lern- und Prüfungsphase: Die mündliche Prüfung bereitet vielen Abiturienten Bauchschmerzen, schweißnasse Hände und schlaflose Nächte. Auch jetzt stehen die mündlichen Prüfungen den aktuellen Jahrgängen wieder bevor und wie unzählige Generationen vor ihnen stehen auch die jetzigen Prüflinge vor der Frage: Wie schaffe ich es nur, meine Aufregung in den Griff zu bekommen und eine gute Leistung abzuliefern, um eine möglichst gute Note zu bekommen? Die schlechte Nachricht lautet: Durch muss man so oder so. Positiv ist jedoch, dass man eine ganze Menge tun kann, um sich richtig vorzubereiten, das Lampenfieber zu mindern und eine erfolgreiche mündliche Prüfung abzuliefern… (mehr …)

Job & Psychologie

So vertreten Sie eine andere Meinung richtig

Jacob Lund/shutterstock.com


Am Arbeitsplatz gehören Meinungsverschiedenheiten zur gemeinsamen Arbeit dazu. Besonders in wirklich gut funktionierenden Teams sind eben nicht immer gleich von Anfang an einer Meinung, sondern können verschiedene Standpunkte vertreten und diese auch in einer Diskussion verteidigen. Eine Situation, die sich in zwei unterschiedliche Richtungen entwickeln kann. Entweder profitieren alle davon, es entsteht eine wirkliche Gesprächsrunde und am Ende kommt man gemeinsam zum bestmöglichen Ergebnis. Oder die Fronten verhärten sich, die Arbeitsatmosphäre leidet spürbar, die Kommunikation gerät ins Stocken und es bahnt sich ein Streit über die unterschiedlichen Meinungen an. Damit sich Ihre Diskussionen am ersten Szenario orientieren, sollten Sie darauf achten, wie Sie eine andere Meinung vertreten. Diese Tipps können Ihnen dabei helfen… (mehr …)

Job & Psychologie

Trinken mit Kollegen: Wer, was mit wem?

Gemeinsam-trinken-Kollegen-anstossen


Wer hart arbeitet, soll feste feiern. Einen Umtrunk nach Feierabend hat man sich nicht nur verdient, er baut auch Stress ab und kann eine wunderbare Gelegenheit sein, um neue Kollegen kennenzulernen sowie den Kontakt zu alten zu intensivieren. Nicht selten bietet er auch eine Chance, dem Chef auf einer persönlicheren Ebene zu begegnen, sich im Betrieb populärer zu machen und in ein besseres Licht zu rücken. Kurzum: Trinken mit Kollegen ist gut für die Motivation – und für die Karriere: Studien, die sich mit Alkoholkonsum beschäftigen machen bemerkenswerte sozialpsychologische Phänomene ausfindig. Vor einigen Jahren schon bemerkten Wissenschaftler der Universität Stirling beim Vergleich von 17.000 Karrieren, dass Menschen, die moderat, aber regelmäßig mit Kollegen trinken, im Schnitt 17 Prozent mehr verdienen als Abstinenzler… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Arbeitslos? Hören Sie mit dem Rauchen auf!

Milles Studio/shutterstock


Krankheiten, Husten, gelbe Finger – Nikotin ist nicht unbedingt als Lebenselixier bekannt. Auch fügt die Wissenschaft dem Mosaik regelmäßig neue Puzzlestücke des Grauens hinzu. Jetzt stellt sich heraus: Rauchen ist nicht nur furchtbar ungesund – es wirkt sich bei Arbeitslosigkeit sogar ganz erheblich auf die Perspektiven aus, wieder einen neuen Job zu finden. Und es reduziert überdies die Gehaltsaussichten. Warum Arbeitslose mit dem Rauchen aufhören sollten … (mehr …)

Job & Psychologie

Warum Sie das nächste Meeting absagen sollten

SFIO CRACHO/shutterstock.com


Wenn es mal wieder Zeit für ein großes Teammeeting ist, sind die Reaktionen der Mitarbeiter meist sehr breit gefächert. Die einen freuen sich auf den Austausch, wollen sich einbringen und wissen, was es Neues gibt. Die anderen ahnen bereits, dass es eine große Zeitverschwendung wird, aus der man ohne irgendeine neue Erkenntnis wieder an die Arbeit zurückkehrt. Und in der Tat sind viele Meetings weit weniger effektiv, als Chefs und Teamleiter es sich wünschen würden. Dennoch wird daran festgehalten – nicht selten zu unrecht. Wir zeigen gute Gründe, warum Sie das nächste Meeting absagen sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

Starke Persönlichkeiten: Was sie jeden Tag machen

ImYanis/shutterstock.com


Wenn es hart auf hart kommt, wünschen wir uns wohl alle eine stärkere Persönlichkeit. Doch das ist leider nicht so leicht, denn die Persönlichkeit lässt sich nicht einfach so ändern, auch wenn man es sich vornimmt. Schließlich hat sich die eigene Persönlichkeit über Jahre oder Jahrzehnte entwickelt uns in verschiedene Richtungen ausgeprägt. Aber man kann sich trotzdem ein Beispiel an den Menschen nehmen, die bereits über eine starke Persönlichkeit verfügen und sich fragen: Was machen sie anders und wie kann ich das für mich nutzen? Wir zeigen fünf Dinge, die Starke Persönlichkeiten jeden Tag machen… (mehr …)

Job & Psychologie

Gefahr der Gier: Was Betrug begünstigt

Gier-gierig-Geld-Raffgier


Die Geschichte wiederholt sich immer wieder – und immer wieder überrascht sie einen auch: Wie kann es sein, dass hochbezahlte Menschen in Top-Positionen irgendwann anfangen, sich betrügerischen zu bereichern, zu stehlen, Spesenabrechnungen zu frisieren, Steuern zu hinterziehen? Woher kommt diese scheinbar grenzenlose (und grenzenlos dumme) Gier? Oft sind es Lappalien für die diese Menschen ihren Job und guten Ruf riskieren, Dinge, die sie sich locker legal leisten könnten. Studien erkennen inzwischen psychologische Muster dahinter… (mehr …)

Bewerbung & Interview

Layout Bewerbung: Tipps fürs perfekte Design

Bewerbung-Layout-Design-Tipps


Der erste Eindruck einer Bewerbung – er entscheidet sich oft schon durch deren Layout und Design:

  • Sind die Bewerbungsunterlagen ansprechend?
  • Wirken sie professionell und strukturiert?
  • Passen Sie zur ausgeschriebenen Stelle und zum Unternehmen?

Ob Anschreiben oder Lebenslauf: Die Bewerbung gilt dem Gros der Personalentscheider bereits als erste Arbeitsprobe. Und ob das jetzt gerecht ist oder vorschnell – nicht wenige schließen vom Layout der Bewerbung auf die spätere Arbeitsweise und Sorgfalt des Bewerbers. Daher haben wir im Folgenden ein paar Tipps und Tricks, wie Ihre Unterlagen sofort besser wirken… (mehr …)

Job & Psychologie

Rache: Warum sich Rachsucht rächt

Rachegelueste-raechen-Intrige-Messer


Rache folgt eigenen Regeln. Das Gefühl selbst ist so alt wie die Menschheit und lieferte bereits zahlreiche Vorlagen und Plots für gesellschaftliche Untergänge und Shakespeare’sche Tragödien: Sei es Hamlet, der den Tod seines Vaters zu sühnen versucht; Krimhild im Niebelungenlied, die die Rache an den Mördern ihres Gatten Siegfried gleich über mehrere Jahre plant. Oder Alexandre Dumas‘ Graf von Monte Christo, der sich die Vergeltung seines Unrechts zur kostspieligen Lebensaufgabe macht, nachdem ihn das Glück aus dem Gefängnis rettete. „Menschen sind im selben Maß dankbar, wie sie rachsüchtig sind“, erkannte schon der englische Dichter Alexander Pope. Dabei ist das gar nicht mal so klug. Denn Rachsucht rächt sich – vor allem an uns selbst… (mehr …)

Studium & MBA

Gedächtnis verbessern? Mit diesem Trick geht’s

Gedaechtnis-ueben-verbessern-merkzettel


Angenommen, Sie sollten eine Liste von Vokabeln lernen… Wie würden Sie vorgehen? Die Chance ist jedenfalls groß, dass Sie es falsch machen. Die meisten Menschen würden sich vermutlich die Vokabeln Stück für Stück ins Gedächtnis trümmern – mithilfe von Eselsbrücken oder Karteikarten – und zunehmend jene Begriffe aus der Liste streichen, die sie schon beherrschen. Kurzum, sie konzentrieren sich auf das, was Sie noch nicht gelernt haben und haken den Rest als Erfolg ab. Effizient, denken Sie? Fehler! (mehr …)

Job & Psychologie

Wer netzwerkt, fühlt sich schmutzig

Mittagspause-Essen-Netzwerken


Umsehen, ansprechen, Hände schütteln, lächeln. So geht Netzwerken. Insbesondere auf Messen, Konkressen, Networkingevents, wie die Abendveranstaltungen auch gerne mal heißen. Nicht jedem liegt das. Vor allem mit dem obligaten Smalltalk tun sich viele schwer. Mehr noch: Manchen Besuchern ist das netzwerken derart unangenehm, dass sie sich hinterher regelrecht schmutzig fühlen. So schmutzig, dass sich einige danach sogar duschen oder wenigstens die Hände waschen müssen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Gemeinschaftsstudie von Forschern der Universitäten Toronto, Harvard und der Northwestern Universität… (mehr …)

Job & Psychologie

Jobkrise: Nehmen Sie das Heft wieder in die Hand

jobkrise-Jobfrust-Stress-Arbeit


Je mehr wir unseren Beruf zur Selbstverwirklichung nutzen, desto mehr avanciert er auch zum Gradmesser der Selbstbestätigung. Nicht ungefährlich. Denn so mutiert eine Jobkrise schnell zu einer veritablen Selbst- und Sinnkrise. Und Krisen gibt es immer wieder: Es geht einfach nicht weiter voran; über sich spürt man die gläserne Decke; hinter sich die wachsende Konkurrenz und bei näherer Reflexion stellen sich die Fragen: War das jetzt schon alles? Kann das noch was – oder kann das weg? Aus solchen persönlichen Jobkrisen erwachsen schnell klassische Karrierefallen… (mehr …)

Job & Psychologie

Reue: Was bereuen Sie wirklich?

Marcos Mesa Sam Wordley/shutterstock.com


Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung. Ein bekanntes Sprichwort, in dem viel Wahrheit steckt. Fehler sind nicht grundsätzlich schlecht. Sie können eine ganze Menge daraus lernen, sich selbst und auch Ihre Fähigkeiten weiterentwickeln und es bei einem weiteren Versuch anders und vor allem besser machen. Davor steht jedoch meist ein starkes Gefühl der Reue. Schmerzlich wird uns bewusst, dass wir etwas falsches getan haben. Ehrlich empfundene Reue ist kein angenehmes Gefühl, doch ist es eine wichtige Phase, in der man viel über sich selbst lernen kann… (mehr …)

Job & Psychologie

Headhunter überzeugen: Damit punkten Sie

Headhunter-Personalberater-ueberzeugen-Wechselmotiv


Lust auf einen Jobwechsel? Die einen klicken sich dann zunächst einmal auf eine Online-Jobbörse, sondieren den Arbeitsmarkt und die Stellenangebote. Andere wenden sich an einen Headhunter – allerdings mit mäßigem Erfolg. Ein Grund: Massenmails. Wer seine Daten wie Schrot verschießt, überzeugt keinen Personalberater und schadet sich nachhaltig. So jemandem haftet der Ruch der Prostitution an. Außerdem sieht es verdächtig nach Not und nicht nach einem Top-Talent aus. Der weitaus größere Fehler den Jobwechsler begehen, ist aber ein anderer… (mehr …)

Studium & MBA

11 unangenehme Wahrheiten über das Studieren

wavebreakmedia/shutterstock.com


Sich die Nächte auf Studentenpartys um die Ohren zu schlagen, einen guten Draht zu den Dozenten zu bekommen, Spaß beim Lernen zu haben und sich nur noch mit Themen zu beschäftigen, die einen interessieren – davon träumen Studienanfänger. Studieren ist so beliebt wie nie zuvor und die Universitäten vermelden immer höhere Studentenzahlen. Sie haben oft genug gehört: Wer später erfolgreich sein möchte, sollte studiert haben. Die meisten derer, die in deutsche Hörsäle strömen, sind knapp volljährig – und verlieben sich auf Anhieb in die große Freiheit und die Vorstellung zu studieren. Sie malen sich das Unileben in den grellsten Farben aus – und werden bald von der Realität eingeholt. 11 unangenehme Wahrheiten über das Studieren… (mehr …)

Job & Psychologie

4 Dinge, die Sie Ihrem Chef nicht schulden

Valeriy Velikov/shutterstock.com


Im Job geben wir alle gerne unser Bestes. Wir wollen auf der Karriereleiter nach oben, mehr Verantwortung tragen, die anderen von unseren Fähigkeiten überzeugen und erfolgreich sein. Große und durchaus wichtige Ziele, für die wie bereit sind, uns selbst anzutreiben. Manchmal schlägt die positive Einstellung jedoch auch um und es entsteht das Gefühl, man wäre es seinem Arbeitgeber und besonders auch dem Chef schuldig, immer 120 Prozent zu geben. Aus Motivation wird Stress und Frust und eine Abwärtsspirale beginnt. Um diese zu beenden, sollte man sich bewusst machen, dass man seinem Chef viel weniger schuldet, als man sich selbst einredet… (mehr …)

Job & Psychologie

Keine Lust? So lässt sich Faulheit überwinden

Anchiy/shutterstock.com


In möglicher geringer Zeit möglichst viel zu schaffen. Für manche ein Lebensmotto, für andere scheinbar unerreichbar. Stattdessen werden Dinge auf später verschoben, man frönt dem süßen Nichtstun und kommt nicht voran. Kurz gesagt: Man hat einfach keine Lust und ist faul. Was manchmal eine angenehme und wohlverdiente Erholung sein kann, wird schnell zum Problem, wenn die Faulheit sich ausbreitet und sich in immer mehr Bereichen zeigt. Damit es nicht soweit kommt, zeigen wir Ihnen sieben Tipps, mit denen Sie Ihre Faulheit überwinden können… (mehr …)

Job & Psychologie

Tipps, Apps und Techniken für Heimarbeiter

bikeriderlondon/shutterstock


Angestellt oder selbstständig: Das Home Office ist ein besonders beliebter Ort für Büroarbeiter. Zugleich ist es ein Ort unbegrenzter Möglichkeiten – und Ablenkungen. Um die Heimarbeit zum Erfolg zu machen, bedarf es daher spezieller Tools und Techniken. Karrierebibel hat die wichtigsten für Sie gesammelt. 5 Tipps, 5 Techniken und 5 Apps für Heimarbeiter(mehr …)