Visitenkartentipps-erstellen-überreichen
Es ist das berühmte Vitamin B: Fast jede dritte Stelle (29 Prozent) wird über persönliche Kontakte besetzt. Zum Vergleich: Stellenangebote in Zeitungen und Zeitschriften bringen Arbeitgeber und Bewerber in nur 14 Prozent der Neueinstellungen zusammen. Auch die Dienste der Bundesagentur für Arbeit schaffen nur auf 14 Prozent der Besetzungen. Akademiker werden hingegen am häufigsten über Internet-Jobbörsen eingestellt. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB, PDF). Spannend aber auch: Rund zehn Prozent der vakanten Jobs werden über Initiativbewerbungen besetzt. Es lohnt sich also durchaus, eine solche zu verschicken.

85 Tage bis zur Besetzung

Was die IAB-Forscher ebenfalls herausfanden: Im Schnitt dauert es hierzulande 85 Tage, bis eine Stelle besetzt ist. Je höher die Anforderung der Position, desto länger dauert natürlich auch die Kandidatenauswahl und Besetzung. Bei ungelernten Arbeitskräften vergehen im Schnitt rund 50 Tage, bei Akademikern dauert es mehr als doppelt so lange.

[Bildnachweis: Andrey_Popov by Shutterstock.com]