Psychotest Übersicht: 20 kostenlose Selbstanalysen
Kostenlose Psychotests gibt es online inzwischen zu hunderten. Sie können Orientierung bieten, neue Anhaltspunkte liefern und die Selbstanalyse unterstützen. Doch sie sind auch Gegenstand kontinuierlicher Kritik, da die Bedeutung und Qualität der Ergebnisse zweifelhaft sein kann. Wir haben uns online umgeschaut und 20 kostenlose Tests, die Ihnen wirklich weiterhelfen können, in unserer Psychotest Übersicht zusammengetragen.

Psychotests richtig nutzen und einordnen

Ollyy/shutterstock.comAlle Psychotests unsere Übersicht haben wir, im Lauf mehrere Monate, ausprobiert und mit größter Sorgfalt ausgewählt. Sie alle bieten aus unserer Sicht nützliche Tipps und können bei der Beantwortung von Fragen, der Orientierung bei Themen oder Entscheidungen helfen.

Es ist jedoch klar, dass keiner der Tests für sich genommen als Entscheidungsgrundlage dienen kann. Einige der vorgestellten Tests sind ausgeklügelt und basieren auf wissenschaftlichen Methoden und Ansätzen. Andere bedienen sich psychologischer Prinzipien. Und wieder andere dienen eher als Impuls für die Selbstreflexion und regen durch ihre Fragen zum Nachdenken an - und erfüllen damit ebenfalls eine wichtige Funktion.

Um einen oder mehrere der folgenden kostenlosen Psychotests sinnvoll zu nutzen, sollten Sie daher...

  • ... genau wissen, wofür und warum Sie den Test machen.
  • ... das Thema auch anderweitig recherchieren.
  • ... die Ergebnisse als Orientierung nutzen, jedoch nicht überbewerten.
  • ... die Ergebnisse als Anlass zur Selbstreflexion sehen und nutzen.

Die Tests können eine Entscheidungsfindung oder die Selbstanalyse sinnvoll ergänzen, sie jedoch niemals ersetzen oder dominieren. Ist dieser Grundsatz klar und integrieren Sie die Tests in Ihren Prozess, können Sie die Ergebnisse weiterbringen.

Methoden und Tests der Personalentwicklung: Big Five

lassedesignenBei den Big Five handelt es sich um wissenschaftlichsten aller Persönlichkeitstests, da mit ihm eine Unmenge von Studien durchgeführt worden sind. Der Big Five beruht auf der Annahme, dass fünf Persönlichkeitseigenschaften (je nach individueller Ausprägung und Gewichtung) den Charakter bestimmen: Die Extraversion (und Introversion als Gegenpart), die Offenheit für neue Erfahrungen, die Verträglichkeit, die Gewissenhaftigkeit und der Neurotizismus (positiver übersetzt mit Stabilität).

Den Test gibt es im Netz in zahlreichen Variationen. Eine kostenlose Variante findet sich etwa bei Typentest. Der Mehrwert des Tests für Nutzer liegt beispielsweise in der Erkenntnis, dass bestimmte Eigenschaften in Zusammenhang mit beruflichem Erfolg stehen, etwa Gewissenhaftigkeit. Oder Offenheit für neue Erfahrungen, die nachweislich, oft in Verbindung mit Extraversion besonders kreative Menschen auszeichnet.

Kompetenztests

In dieser Kategorie finden Sie Psychotests rund um verschiedene Kompetenzen, die Sie für die Karriere, im Bewerbungsprozess oder Berufsleben brauchen.

  • Potenzialanalyse - Die Potenzialanalyse der Gedepu kann Ihnen dabei helfen, Ihre Stärken und (noch) unerschlossenen Ressourcen zu erkennen. Die Antworten und Ergebnisse können ein Hinweis auf weiter Entwicklungsrichtungen sein.
  • Kollegen-Test - Sie kommen gut mit Ihren Kollegen klar, doch wie beliebt sind Sie wirklich im Team? Dieser Test versucht, die passende Antwort zu liefern.
  • Sozialkompetenz - Verträglichkeit und Sozialkompetenz sind zwei wichtige Eigenschaften für jede Karriere. Dieser Test ist genau darauf ausgelegt.
  • Selbstbewusstsein - Selbstbewusstsein und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten sind für beruflichen und privaten Erfolg unerlässlich. Dieser Test versucht daher, Ihr Selbstbewusstsein zu messen.
  • Streit-Typ - Der Fokus liegt hier auf einer einfachen Frage: Welcher Streit-Typ sind Sie? Mit diesem Test finden Sie es heraus.
  • Work-Life-Balance - So unpassend der Begriff auch sein mag, so wichtig ist doch die hier untersuchte Frage: Wie vereinbaren Sie Privat- und Berufsleben?
  • Selbstbild - Ihr Selbstbild ist die Grundlage für Selbstvertrauen und Sicherheit. Dieser Test will herausfinden, wie gut oder schlecht es um Ihr Selbstbild bestellt ist.
  • Kommunikative Kompetenz - Hier dreht sich alles um Ihrer kommunikativen Fähigkeiten und Ihre Art der Kommunikation.
  • Prokrastination - Dieser Test liefert die Antwort auf eine Frage, die sicherlich viele Menschen interessiert: Wie anfällig sind Sie für die berühmt-berüchtigte Aufschieberitis?

Methoden und Tests der Personalentwicklung: Bochumer Inventar

Don_Orion/shutterstock.comEin von der Ruhr-Universität Bochum von Rüdiger Hossiep entwickelter Test, der auf den Big Five beruht, aber Privates ausklammert und manche Big-Five-Eigenschaften menschlicher formuliert. Das Bochumer Inventar ist wissenschaftlich gut abgesichert; viele Unternehmen, Institutionen und auch manche Career Services setzen es ein.

Der Test lässt sich über Hogrefes Testzentrale auch einzeln bestellen. Eine Musterauswertung gibt es dort ebenfalls. Für Laien sind die Ergebnisse oft fassbarer als die des Big Five. Und für Firmen hat diese Version den Vorteil, dass das Privatleben ausgeklammert bleibt.

Verhaltenstests

In dieser Kategorie finden Sie Tests, mit denen Sie Ihr eigenes Verhalten reflektieren und Muster erkennen können. Bei der Veränderung der Muster und Verhaltensweisen können die Ergebnisse teilweise Orientierung bieten, doch für die ernsthafte Arbeit an sich sollten Sie auf Coaching oder andere Methoden zurückgreifen.

  • Konflikt-Test - Wie verhalten Sie sich in schwierigen Situationen? Wie gehen Sie mit Ärger und Spannungen am Arbeitsplatz um? Mit diesem Test finden Sie es heraus.
  • Risikobereitschaft - Dieser Test geht der Frage nach, welche Risiken Sie eingehen und wie sich diese Einstellung auf Ihr Verhalten auswirkt.
  • Selbstpräsentation - Hier geht es vor allem um eine Frage: Wie gut können Sie sich selbst präsentieren?
  • Motivation - Dieser Test versucht, Ihre Motivation und Ihren Antrieb zu ergründen.

Methoden und Tests für die Selbstanalyse: MBTI

Ollyy/shutterstock.comDieser Test beruht auf dem Modell von C. G. Jung, der ebenso umstritten ist wie der von Myers und Briggs entwickelte Typenindikator, der nicht Test heißen will.

Er setzt Typen aus vier Buchstaben zusammen, die etwa INTJ lauten oder ESTP. Dahinter verbergen sich Wahrnehmungs- und Verhaltenspräferenzen, etwa bei Entscheidungen. Schön, um mehr über sich selbst zu lernen (abgewandelt auch bei Typentest und sehr ähnlich bei David Keirsey), allerdings unbrauchbar für die Personalauswahl, da im Grunde jeder Typ jeden Beruf ausüben kann.

Jobtests

Hier finden Sie Tests, die Sie bei der Wahl der beruflichen Richtung und Karriere unterstützen sollen. Vor allem für Berufseinsteiger oder die Neuorientierung empfehlenswert.

  • Job-Test - Dieser Test versucht auf der Grundlage Ihrer Persönlichkeit und Eigenschaften passende Jobs für Sie zu ermitteln.
  • Job-Typ - Hier geht es nur um eine Frage: Welcher Job-Typ sind Sie?
  • Sitzen Sie sicher im Sattel? - Ihr Job macht Ihnen Spaß, doch wie sicher ist Ihre Position im Unternehmen? Genau das versucht dieser Test zu ermitteln.
  • Assessment-Center - Auf den ersten Blick geht es hier nur um Ihr Wissen rund um das Assessment-Center. Auf den zweiten Blick wird klar, dass Sie durch die Fragen auch einiges über Ihre Persönlichkeit lernen.

Das könnt Sie auch interessieren:

[Bildnachweis: Syda Productions, Ollyy, lassedesignen, Don_Orion by Shutterstock.com]