Rechtes-Ohr-Gefallen-Sprechen
Mit dem rechten Ohr hören wir besser - vor allem auf das, worum uns ein anderer bittet. Kurios, aber experimentell belegt: Falls Sie Ihr Gegenüber um einen Gefallen bitten möchten – etwa um einen Rat, einen Drink, die Telefonnummer –, sprechen Sie der Person unbedingt ins rechte Ohr. Das verbessert Ihre Chancen enorm. Diese eigentümliche Empfehlung geht auf Luca Tommasi und Daniele Marzoli von der Universität in Chieti zurück. Die beiden Forscher wollten zunächst nur herausfinden, in welches Ohr Menschen am liebsten sprechen, wenn sie sich in lauten Nachtclubs begegnen und unterhalten...

Sie brauchen was? Sprechen Sie ins rechte Ohr!

Bei den Experimenten fiel den Wissenschaftlern allerdings schnell auf, dass sich 72 Prozent der 286 Discobesucher hauptsächlich über das rechte Ohr ansprachen. Das machte die beiden neugierig...

Also begannen Sie eine Reihe von Experimenten und besuchten weitere Nachtclubs. Dabei brabbelten sie zunächst unverständliche Worte zu 160 beliebigen Besuchern.

Bemerkenswert: Obwohl es nichts zu verstehen gab, hielten insgesamt 58 Prozent der Discobesucher spontan ihr rechtes Ohr hin. Am meisten jedoch waren es die Frauen, die den Forschern intuitiv ihr rechtes Ohr schenkten.

Im nächsten Versuch mit 176 Clubbern sprach das Hörtest-Duo die Besucher wahllos, mal von rechts, mal von links an, um eine Zigarette zu schnorren. Resultat: Wer die Gäste von rechts um die Gefälligkeit bat, hatte hinterher deutlich mehr zu rauchen.

Direkter Draht zur linken Gehirnhälfte

Grafik-Rechtes-OhrDie Erklärung der Wissenschaftler dazu: Rein medizinisch betrachtet hören wir im Normalfall natürlich auf beiden Ohren gleich gut. Das rechte Ohr habe aber einen direkteren Draht zur linken Gehirnhälfte und die verarbeitet verbale Informationen und Aufforderungen besser. Zudem reagiert diese Gehirnhälfte vor allem auf positiv besetzte Emotionen. Diese wirken also weniger bedrohlich - und so wir sagen eher: "Ja".

PS: Den Trick können Sie ja gleich mal im nächsten Meeting ausprobieren und sich rechts neben den Chef setzen. Wer weiß, womöglich reagiert er auf ihre Vorschläge oder Budgetwünsche auf der Seite wesentlich wohlwollender...

[Bildnachweis: wavebreakmedia, Aniwhite by Shutterstock.com]