Es ist ein bisschen wie die Suche nach dem Heiligen Gral, nur im Online-Marketing: Wie bekommt man mehr Aufmerksamkeit, Markenbekanntheit, mehr Leser, mehr Leads im Internet? Dabei sind zwei grundsätzliche Wege denkbar: Suchmaschinenoptimieren, kurz SEO – oder eben über Social Media. Bei der ersten Alternative sind sich eigentlich alle einig: Es funktioniert, hat aber eben auch seinen Preis. Social-Media-Marketing dagegen wirkt immer etwas wolkig, ein ROI (Return On Investment) lässt sich selten exakt bestimmen. Und wirklich billiger ist das auch nicht, wenn man es richtig macht. Die folgende Infografik stellt die beiden Alternativen in einem Ringkampf plastisch einander gegenüber und führt die jeweiligen Vor- und Nachteile auf. Erwartbares Ergebnis: Statt Entweder-Oder ein Sowohl-Als-Auch.