Unser Ratgeber berücksichtigt schon die DIN 5008 von 2011!

Bewerbung_DIN5008In Deutschland wird gerne genormt und geregelt. Ja, sogar die Bewerbung beziehungsweise das Bewerbungsanschreiben ist davor nicht sicher. Und so gibt es tatsächlich eine Bewerbung nach DIN 5008. Aber keine Bange, bei diesem Standard geht es nicht darum nur noch vorformulierte Floskeln aus der Phrasenstanzmaschine zu verwenden. Die Norm DIN 5008 gilt auch ganz allgemein für Geschäftsbriefe und regelt nicht deren Inhalt, sondern vielmehr deren Struktur und Design.

Immerhin: Es kommt heute praktisch kaum noch vor, dass ein Arbeitgeber explizit eine Bewerbung nach DIN 5008 verlangt. Und wenn kann das ohnehin nur in Deutschland passieren – im Ausland gelten andere Standards und Normen. Allerdings – und das wird Ihnen bei den Regeln auffallen – kommt einem das Schriftbild eines solchen Normbriefes sofort bekannt vor. Oder umgekehrt: Alles, was davon abweicht, könnte als ungewöhnlich oder gar unstimmig wahrgenommen werden. Das heißt nicht, dass es verboten wäre – nur ist es immer besser, sich bewusst für oder gegen eine Norm zu entscheiden.

Doch der Reihe nach: Was beinhaltet die Norm DIN 5008 alles?

Die neue DIN 5008

Im April 2011 ist die neue Norm DIN 5008 (Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung) veröffentlicht worden. In diese Norm wurde die alte Norm DIN 676 (Geschäftsbrief) integriert. Damit sind beide Normen zu einem Gesamtwerk zusammengefasst. Was sich alles geändert hat, steht in diesem PDF

Der Seitenaufbau nach DIN 5008

Zunächst einmal regelt die DIN-Norm den Rahmen eines solchen Standardbriefes. 2011 wurde diese Norm aktualisiert, sodass sich auch einige Abstände und Formate geändert haben. Das hier ist die Neufassung:

Seitenränder

Das beginnt beispielsweise bei den Seitenrändern eines typisch hochformatigen DIN A4 Briefs. Für sie gelten folgende Maße und Breiten:

  • Seitenrand oben: 4,5 Zentimeter
  • Seitenrand unten: 2,5 Zentimeter
  • Linker Seitenrand: 2,5 Zentimeter
  • Rechter Seitenrand: 2 Zentimeter (mindestens aber 1,5 Zentimeter)
Schriftgröße und Schriftart

Die Schriftgröße beträgt bei dieser Standardbewerbung 12 Punkt. Bei besonders viel Text dürfen Sie die Lettern aber auch auf 11 Punkt verkleinern, damit das Anschreiben noch auf eine Seite passt.

Eine bestimmte Schriftart wird indes bei der DIN 5008 nicht vorgeschrieben, Arial oder Times New Roman haben sich dabei aber als gängige Typen durchgesetzt.

Aufbau des Anschreibens nach DIN 5008

Wie schon gesagt, beim Inhalt Ihrer Bewerbung und Ihres Bewerbungsanschreibens sind Sie weiterhin völlig frei – nicht aber beim Aufbau und Design, wenn Sie sich an diese Norm halten wollen oder müssen.

Anschrift(en):

Sie steht standardgemäß oben links, rechtsbündig oder zentriert ist inzwischen aber auch zulässig. Die ersten drei Zeilen sind für Name, Straße, Postleitzahl und Wohnort vorgesehen. Die Telefonnummer(n) folgen darunter, Zahlen werden allerdings durch Leerzeichen (keine Striche) gegliedert, zum Beispiel: 0123 456 789. Auch Ihre E-Mail-Adresse können Sie ergänzen.

Mit etwas Abstand folgt die Empfängeradresse.

Sie ist maximal 8,5 Zentimeter breit und beginnt rund drei Zeilen unter der eigenen Anschrift. Der Grund hierfür sind standardisierte Sichtfenster in DIN C6-Briefumschlägen. Wenn Sie das Anschreiben nachher dreiteilig falten, liegt die Empfängeranschrift später exakt in dem sichtbaren Bereich.

Insgesamt aber dürfen die Kontaktdaten (Absender, Empfänger) rund neun Zeilen oder 4,5 Zentimeter nicht überschreiten.

Datum und Ort liegen übrigens rechtsbündig und mit einer Leerzeile Abstand unter dem Adressfeld. Der Ort wird hierbei aber nur erwähnt, wenn er sich vom Wohnort unterscheidet (was selten der Fall ist).

Betreffzeile
  • Der Betreff beginnt zwei Zeilen unter dem Datum.
  • Die Betreffzeile darf Fettschrift verwenden, muss aber nicht.
  • Sie kann mithilfe einer größeren Schrift (13 bis 14 Punkt) hervorgehoben werden.
  • Der Betreff darf über mehr als eine Zeile gehen, sollte aber zwei Zeilen nicht überschreiten.
  • Der Betreff beginnt NIE mit dem Wort “Betreff:”
Anrede
  • Zwischen Betreff und Anrede liegen genau zwei Leerzeilen.
  • Zwischen Anrede und Anschreiben liegt wiederum nur eine Leerzeile.
  • Die neutrale Anrede lautet “Sehr geehrte Damen und Herren,”. Bei Bewerbungen empfiehlt sich aber den Empfänger persönlich und mit Nachnamen zu nennen.
Grußformel

Welchen Gruß Sie am Ende verwenden (“Mit freundlichen Grüßen”, “Beste Grüße”, “Viele Grüße”, …) ist letztlich Ihre Entscheidung. Aber wieder nicht wie diese gestaltet wird. So gilt für die Grußformel nach DIN 5008…

  • Zwischen Anschreiben und Grußformel liegt exakt eine Leerzeile.
  • Zwischen Grußformel und Unterschrift liegen drei Zeilen – der Platz für Ihre Unterschrift.
  • Danach werden eventuelle Anlagen erwähnt.

All das wirkt auf den ersten Blick vielleicht kleinkariert und kompliziert. Fakt ist aber: Die meisten Textverarbeitungsprogramme orientieren sich bereits bei ihren Standard-Briefvorlagen an dieser Norm. Und Bewerber, die sich an der Norm der DIN 5008 orientieren, helfen so zumindest dem Empfänger (in dem Fall dem Personaler), sich schnell einen Überblick zu verschaffen, die wichtigen Informationen dort zu finden, wo man sie vermutet und auch sonst einen stimmigen Eindruck zu hinterlassen. Und das ist schon mal ein guter Anfang.

[Bildnachweis: Curriculum vitae by Shutterstock]

Lesen Sie auch noch unsere anderen Ratgeber!

Die perfekte Bewerbung
Tipps zum Bewerbungsschreiben
Bewerbung Checkliste
Bewerbung Muster & Vorlagen
Bewerbungsschreiben
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren

Bewerbungsmappe
Bewerbungsmappe Tipps
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Die dritte Seite
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen der Bewerbung
Bewerbung ohne Berufserfahrung
Diskret bewerben

Tipps zum Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Handgeschriebener Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis Formulierungen
Arbeitszeugnis Geheimcodes
Zwischenzeugnis
Alternative: Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps
Interne Bewerbung
(Be)Werbungskosten absetzen
Bewerben mit Behinderung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung für eine Ausbildung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbung Absage
Dankschreiben

Bewerben im Ausland
Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch