TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Kategorie: Job & Psychologie
Meinung & Ratgeber

Definitiv alles, was Sie für das Überleben im Büro wissen müssen ✔ Tipps für Aufsteiger & Umsteiger ✔ Die besten Tricks für die Gehaltsverhandlung ✔ Jetzt gratis lesen!

Ganze 212 Tage. So viele Werktage verbringt der deutsche Arbeitnehmer durchschnittlich an seinem Arbeitsplatz. Und für rund 17 Millionen Menschen ist das: ein Büro. Mit dem Wort „Büro“ assoziieren wir allesamt völlig unterschiedliche Erwartungen und Gefühle. Für die einen ist es der Ort, an dem sie zwischen Beruf und Berufung oszillieren, für andere ist es schlicht das unselige Gegengewicht, das ihre Lebenswaage und damit die gern zitierte Work-Life-Balance regelmäßig aus dem Lot wippt.

Apropos: Was machen Sie eigentlich den ganzen Tag im Job und Büroalltag? So acht bis neun Stunden täglich… mindestens? Unser Arbeitsplatz ist eben nicht nur ein enorm einnehmender Lebensraum – ganz oft ist er auch ein veritables Krisengebiet, das unser Verhalten, unsere Psyche und sogar die Gesundheit entscheidend beeinflussen kann. Büros gleichen einem kleinen Gemeinwesen mit eigener Kultur, eigenen, meist ungeschriebenen Regeln und Ritualen. Häufig lauern zahlreiche Fallgruben und Konfliktherde zwischen Konferenzraum und Korridor, zwischen Kaffeeküche und Kopierer. Die meisten Büroarbeiter verbringen mehr Zeit miteinander, reden mehr mit ihren Kollegen als mit ihrer Familie, kennen die Belegschaft besser als ihre Nachbarn und sind den Launen und Marotten der Mit-Arbeiter, ihrer Missgunst und ihren Intrigen ungeschützt ausgeliefert. Seinen Lebenspartner und seinen Beruf kann man sich schließlich aussuchen – die Kollegen nicht.

Sagen wir es, wie es ist: Das Büro ist ein Minenfeld. Nichts kann einem die Freude an der Arbeit mehr versauen als Kollegen mit dem Territorialverhalten eines Medici. Im sozialen Gehege Büro prallen regelmäßig die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander. Und das Schlimme daran: Negative Emotionen sind hochgradig ansteckend. Wie bei einem Virus: Ist die kritische Masse an Griesgramen und Neurotikern im Betrieb erreicht, verschlechtert sich das Klima dramatisch.

Wie die diesen lebensgefährlichen Dschungel überleben, besser noch meistern, wie sie mit den zahlreichen Macken, Marotten und Psychoeffekten umgehen, die Ihnen im Job und Büro begegnen, verraten die folgenden Seiten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie unbeschadet durch das soziale Dickicht und an den darin hausenden Raubtieren vorbeigelangen und die häufigsten Bürofallen und vor allem den Büroalltag meistern.

Job & Psychologie

Teste dich: Kostenlose Selbsttests und -analysen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Teste dich Selbsttests kostenlos Analyse Fragebogen

Teste dich – diesem Aufruf kommen viele Menschen nur allzu gerne nach. Das ist nicht negativ gemeint, denn viele Selbsttest sind sehr sinnvoll und können für Sie durchaus einen großen Nutzen haben. Entscheidend ist dabei natürlich immer, dass Sie, wenn Sie sich selbst in verschiedenen Bereichen testen wollen, mit der nötigen Ernsthaftigkeit und Ehrlichkeit vorgehen. Sonst verkommt ein grundsätzlich guter Test schnell zur Zeitverschwendung. Wir erklären, woher die große Beliebtheit von Selbsttests kommt und haben Tests aus verschiedenen Bereichen aufgelistet, mit denen Sie sich selbst testen können, um mehr über sich herauszufinden… (mehr …)

Job & Psychologie

4-Ohren-Modell: Vier Seiten einer Nachricht

Von AnjaR // Keine Kommentare 4 ohren modell  seiten nachricht beispiele definition uebungen

„Du willst mich doch nur missverstehen!“ Vielleicht haben Sie ja auch einmal so einen Vorwurf zu hören bekommen und unter Umständen war etwas Wahres daran. Denn in der Kommunikation gibt es natürlich den Sender einer Botschaft, der auf bestimmte Art und Weise etwas sagt. Aber ebenso kann der Empfänger einer Nachricht sie unterschiedlich interpretieren. Das 4-Ohren-Modell ist eine Möglichkeit, sich zu verdeutlichen, was gesagt wird und wie Sie darauf reagieren können. Denn letztlich spielen verschiedene Aspekte eine Rolle. Wir erklären Ihnen hier das 4 Ohren Modell und bieten Beispiele, wie Sie in konkreten Situationen reagieren können… (mehr …)

Job & Psychologie

Nonverbale Kommunikation: Was wir ohne Sprache ausdrücken

Von AnjaR // Keine Kommentare Nonverbale Kommunikation Signale Koerpersprache Haltung

Man kann nicht nicht kommunizieren, sagte dereinst Paul Watzlawick. Und es ist wohl der am häufigsten zitierte Satz, wenn man zum Ausdruck bringen will, dass Kommunikation nicht zwangsläufig Reden bedeutet: Nonverbale Kommunikation ist ebenso möglich. Selbst wenn wir unser Gegenüber nur stumm anblicken, kommunizieren wir. Es lohnt sich daher genauer zu schauen, was alles nonverbale Kommunikation bedeuten kann, was unter Kommunikation überhaupt zu verstehen ist und wann wir was einsetzen. Denn Watzlawicks Postulat bedeutet, dass wir egal, wie wir uns verhalten, immer kommunizieren. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig zu wissen, welches Verhalten von unserem Gesprächspartner wie interpretiert wird… (mehr …)

Job & Psychologie

Egozentrik: Wie Sie damit umgehen

Von AnjaR // Keine Kommentare Egozentrik Umgang mit Egozentrikern Verhalten

Es ist völlig normal, dass jeder Mensch zunächst einmal die Dinge aus seiner eigenen Perspektive sieht. Genauso wichtig ist es jedoch, dass man in bestimmten Situationen den Blickwinkel ändert, versucht, die Position anderer Menschen einzunehmen. Im Arbeits- wie auch Privatleben treffen wir immer wieder auf völlig unterschiedliche Menschen mit verschiedenen Charaktereigenschaften. Mit einigen kommt man gut klar, mit anderen weniger. Egozentrik zählt zu den Persönlichkeitsmerkmalen, das eher unangenehm auffällt, da es wenig Teamfähigkeit signalisiert. Woran Sie Egozentriker erkennen und wie Sie mit egozentrischem Verhalten umgehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Stellenbeschreibung: Worauf muss ich achten?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Stellenbeschreibung Muster Vorlage Inhalt Definition Vorteile

Die Stellenbeschreibung hat sowohl in der Bewerbungsphase als auch im Arbeitsverhältnis eine wichtige Bedeutung – für Bewerber oder Mitarbeiter und Unternehmen gleichermaßen. Dennoch wird ihr meist nicht die Aufmerksamkeit zugewandt, die mit der sie betrachtet werden sollte. Sie wird kurz überflogen, um sich im Anschluss den scheinbar wichtigeren Aspekten zuzuwenden. Gerade aus Sicht eines Arbeitnehmers kann das jedoch ein Fehler sein. Die Stellenbeschreibung ist eine Informationsquelle, die eine Menge wichtige Fakten über Ihren angestrebten Job enthält. In welchen Situationen Sie die Stellenbeschreibung ganz genau lesen sollten und worauf Sie dabei achten müssen… (mehr …)

Job & Psychologie

Klartext: Klare Ansagen machen

Von Nils Warkentin // 14 Kommentare Klartext Tacheles klare Worte deutliche Sprache

Viele Menschen haben ein großes Talent dafür, ständig um den heißen Brei herumzureden. Es wird alles dafür getan, um bloß nicht Klartext reden zu müssen. Stattdessen wird möglichst allgemein und schwammig formuliert oder ein Thema gleich gänzlich vermieden, um erst gar nicht in die Gefahr zu kommen, Farbe bekennen zu müssen. Ganz schön paradox, denn auf der anderen Seite wird immer wieder gefordert, endlich Klartext zu reden. Dies gilt auf der großen Bühne der Politik, ganz aktuell im Wahlkampf, aber auch im täglichen Leben auf der Arbeit oder im Privatleben. Wir hassen es und sind frustriert, wenn die Wahrheit verschwiegen oder verbogen wird und wollen wissen, was wirklich los ist. Andere sollen sich also bitte daran halten, uns selbst fällt Klartext aber ungemein schwer. Warum so sollten Klartext gesprochen wird, welche Vorteile es dennoch haben kann und wie Sie lernen können, klarere Ansagen zu machen(mehr …)

Job & Psychologie

Blickwinkel ändern: Darum ist es so wichtig

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Blickwinkel aendern Standpunkt Meinung Perspektive Vorteile Gruende

Wir rühmen uns gern damit, objektiv zu denken, zu entscheiden und zu handeln. Aber mal ehrlich: In der Regel ist Objektivität nicht gerade eine menschliche Stärke, stattdessen stehen wir fest auf unserem Standpunkt und sehen alles nur aus unseren eigenen zwei Augen. So ein eigener Blickwinkel ist natürlich wichtig, schränkt aber auch enorm ein – gerade wenn es um wichtige Fragen oder Probleme geht. Gerade wenn Sie selbst nicht weiter wissen und keine Lösung sehen, sollten Sie Ihren Blickwinkel ändern. Das bedeutet nicht, dass Sie einfach unreflektiert übernehmen, was andere sagen und vorschlagen, sondern dass Sie lernen, die Dinge aus der Sicht eines anderen zu betrachten. Das kann zum Teil erstaunliche Ergebnisse liefern, wenn Ihnen plötzlich klar wird, sich aus dem eigenen Blickwinkel einfach nicht zeigen wollte.. (mehr …)

Job & Psychologie

Gegenseitigkeitsprinzip: So funktioniert es

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Gegenseitigkeitsprinzip Definition Verghandlung Psychologie

Das Gegenseitigkeitsprinzip lässt sich in einem scheinbar leichten Satz zusammenfassen: Wie du mir, so ich dir – aber nicht im Sinne von Rachegedanken oder dem Wunsch, anderen etwas heimzuzahlen, sondern in einer durchaus sehr positiven Form. Es geht um das menschliche Bedürfnis, ein Gleichgewicht in der sozialen Interaktion zu erhalten. Klingt kompliziert, bedeutet aber eigentlich nur, dass wir weder ausgenutzt werden, noch selbst derjenige sein wollen, der jemand anderen scham- und hemmungslos ausnutzt. Stattdessen soll der Austausch, wie der Name bereits sagt, auf Gegenseitigkeit beruhen. Allerdings ist ein solcher Zustand gar nicht so leicht herzustellen und oftmals wird das Gegenseitigkeitsprinzip auch ausgenutzt, um den Gegenüber zu manipulieren. Wir erklären, wie das Gegenseitigkeitsprinzip funktioniert, warum es so effektiv ist und wie Sie sich davor schützen, mit ihm manipuliert zu werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Gespräche beenden: Höflich der Langeweile entkommen

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Networking Event verabschieden netzwerken beenden

Ein Gespräch zu beginnen, fällt vielen schon schwer. Fast noch schwerer aber ist es, das Gespräch vorzeitig und höflich zu beenden, falls Sie merken, Ihr Gesprächspartner ist kaum interessanter als Toast. Stilvoll Gespräche beenden zu können, ist eine Kunst. Ansonsten könnte die unfreundliche Abfuhr am Ende den eigenen Ruf überschatten. Wie aber beendet man höflich ein Gespräch, das einen langweilt und keinen Mehrwert bietet? Wir hätten da ein paar Tipps für eine gekonnte Verabschiedung, ohne den Gesprächspartner zu verletzen… (mehr …)

Job & Psychologie

Statusdenken: Status quo und Statusspiele im Job

Von Jochen Mai // 3 Kommentare Statusdenken status quo Statusspiele

Alle Menschen sind gleich, aber einige sind gleicher. Und das zeigen sie auch. Statusdenken halt. Wir wollen in unserem sozialen Umfeld nun mal nicht nur irgendwer sein, sondern etwas Besonderes, einen möglichst hohen Status bekleiden. Der Status Quo – im Job und im Privatleben – ist aber kein Fixpunkt, eher verbirgt sich dahinter ein permanentes Streben nach oben – oder ein Kampf gegen den Abstieg. Statusdenken und Statusspiele nennen Profis das. Und so komisch das auch klingt: Wir sollten diese Spiele ab und an mitspielen… (mehr …)

Job & Psychologie

Sie beeinflussen mehr Mitmenschen als Sie denken

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare mitmenschen beeinflussen

Wenn Sie reden, stellt Ihr Chef die Ohren auf Durchzug. Wenn Sie Pizza bestellen wollen, ruft der Kollege beim China-Imbiss an. Wenn sie Hü sagen, sagen die anderen Hott. Ihr Einfluss in der Firma ist so klein wie ein Sandkorn am Strand. Stopp! Erstens muss das kein Dauerzustand sein. Sie können Ihr Standing im Betrieb Schritt für Schritt verbessern. Aber darum geht es heute gar nicht. Sondern darum: Jeder Mensch hat Einfluss, immer und überall! Und das mitunter sogar, ohne ein einziges Wort zu sagen. Wir beweisen es Ihnen… (mehr …)

Job & Psychologie

Darum beurteilen wir andere lieber als uns selbst

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Andere menschen beurteilen Vorurteil

Kaum ist die neue Mitarbeiterin über die Türschwelle, schon wird gelästert. Auch über neue Kunden, Geschäftspartner, Lieferanten. Unser Urteil über andere Menschen ist schnell gefällt. Manchmal revidieren wir es, oft bestätigen wir es. Jedenfalls bereitet es uns diebische Freude, über andere Menschen zu richten. Aber Vorsicht! Wer immerfort gut oder schlecht über andere redet, offenbart damit vor allem eines: seinen eigenen Charakter. (mehr …)

Job & Psychologie

Führung von unten: So halten Sie Ihren Chef in Schach

Von Jochen Mai // 3 Kommentare Fuehrung von unten manager managen Chef

Arbeitnehmer kommen wegen des Jobs – und gehen wegen des Chefs. Blender, Pedanten, Kontrollfreaks, Ausbeuter, Choleriker – die Liste der Chefattribute und -allüren ist lang. Nicht wenige von ihnen machen das Leben ihrer Mitarbeiter zur Hölle. Selbst Jobwechsel bringen da oft wenig, weil man dabei nur vom Regen in die Traufe kommt. Deshalb ist eine andere Strategie zuweilen viel klüger: die sogenannte Führung von unten. Denn auch Manager lassen sich managen. Mit subtilen Tricks gelingt das sogar richtig gut… (mehr …)

Job & Psychologie

Verhandlung gewinnen? Bringen Sie was zu essen mit!

Von Jochen Mai // 4 Kommentare Verhandlung gewinnen mit Essen Snacks Trick

Nehmen wir an, Sie sitzen gerade in einer schwierigen Verhandlung – eine Gehaltserhöhung, eine Bewerbung, ein Kredit von der Bank -, dann wäre es nicht schlecht, Sie haben etwas zum Knabbern und Anbieten dabei. Echt jetzt. Der Rat lautet: Erst mal nicht weiter verhandeln, sondern etwas gemeinsam essen. Snacken reicht schon. Zur Ehrenrettung: Der Tipp stammt nicht von uns, empfohlen wird das von Wissenschaftlern um Margaret Neale von der Stanford Graduate School of Business… (mehr …)

Job & Psychologie

Verbündete finden: So kommen Sie mit schwierigen Kollegen klar

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Verbuendete finden Netzwerken Networking Beziehungen Kollegen

Es gibt Kollegen, die rauben einem den letzten Nerv. Damit, dass sie regelmäßig Grenzen überschreiten; mehr Arbeit produzieren oder zu viel Aufmerksamkeit einfordern. Die meisten reagieren darauf irgendwann aggressiv oder wünschen sich, der oder Kollegin möge doch bitte subito ihr störendes Verhalten ablegen. Machen diese Typen aber nicht. Machen sie nie. Andersrum wird eher ein Schuh daraus: Sehen Sie in den nervigen Zeitgenossen potenzielle Verbündete. Jetzt müssen Sie nur noch einen Weg finden, diese für sich zu gewinnen. Der Trick dazu: umdenken… (mehr …)

Job & Psychologie

Büro Ambiente: 6 Tricks, die sofort den Stress minimieren

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Buero Ambiente Interior Ergonomie Office

Kleine Dinge können Großes bewirken. Das gilt erst recht für das Büro Ambiente. Dass acht Stunden Büroarbeit mit Blick auf die triste Häuserzeile gegenüber niemanden in Hochstimmung versetzen, ist wohl kein Geheimnis. Klar, die Aussicht können Sie kaum verändern. Wohl aber das Interieur und damit die Arbeitsumgebung. Schon ein paar kleine Tricks helfen, die Stimmung heller, den Stress kleiner und die Lust auf den Job wieder größer zu machen. Und die sind nicht einmal teuer… (mehr …)

Job & Psychologie

Engagement: Der Willen zu persönlichem Einsatz

Von AnjaR // Keine Kommentare Engagement Definition Synonym Aermel hochkrempel aktiv Los

Wer mit Engagement an einer Sache arbeitet, also persönlichen Einsatz erbringt, erzielt bessere Ergebnisse. Das leuchtet jedem ein der am Freitagnachmittag nach einer anstrengenden Woche erleichtert das Büro verlässt. Aber was genau fällt eigentlich unter Engagement? Welche Auswirkungen hat starkes oder umgekehrt geringes Engagement auf den Job? Denn klar ist auch: Wer sich jeden Tag lustlos zur Arbeit schleppt, erzielt nicht nur schlechtere Ergebnisse, sondern leidet selbst massiv unter einer geringeren Lebensqualität. Wir gehen diesen Fragen nach und zeigen, was Sie tun können, um mehr Engagement zu gewinnen… (mehr …)

Job & Psychologie

Human Resources: Der Gewinn durch Mitarbeiter

Von AnjaR // Keine Kommentare Human Resources Definition Aufgaben uebersetzen Studium Jobs Personalwesen

Der Mensch als Ressource, über die ganz nach eigenem Gutdünken verfügt werden kann, ist eine materielle Sichtweise, die vielen berechtigterweise nicht behagt. Daher muss der Begriff Human Resources auch viel weiter gefasst werden. Denn mit Human Resources werden Wissen, Fähigkeiten und Motivation eines jeden Mitarbeiters bezeichnet. Um die Bündelung der verschiedenen Ressourcen und Kompetenzen einer jeden Belegschaft kümmert sich das Human-Resources-Management. Mehr über die Definition und die Aufgaben im Bereich Human Resources… (mehr …)

Job & Psychologie

Die 5 Phasen des Glücklichseins

Von Jochen Mai // Keine Kommentare 5 Phasen Gluecklichsein Happyness

Ein besserer Job, eine schönere Wohnung, ein neues Auto, mehr Geld, mehr Freizeit, oder einfach mal wieder Urlaub machen… Es gibt unzählige Dinge, von denen man sich mehr Glück verspricht und für eine Zeit funktionieren die meisten davon. Doch irgendwann kommen die gleichen Gedanken erneut auf und das gefundene Glück scheint vergessen zu sein. Dies liegt daran, dass Glück nicht endgültig erreicht werden kann. Vielmehr ist das Glücklichsein ein Prozess aus fünf verschiedenen Phasen, die sich immer wieder wiederholen können… (mehr …)

Job & Psychologie

Persönlichkeitsanalyse: Was sie über Sie aussagt

Von AnjaR // Keine Kommentare Persoenlichkeitsanalyse Methoden DISG Big Five Test

Eine Persönlichkeitsanalyse kann vielfältig eingesetzt werden. Sie ist eine Möglichkeit für Absolventen, sich Klarheit über die eigenen Stärken und Schwächen zu verschaffen, um sich gezielt bewerben zu können. Ebenso dient sie Unternehmen bei der Bewerberauswahl, beispielsweise bei Tests im Rahmen von Assessment Centern. Immer mehr kommt sie jedoch auch beim bereits vorhandenen Personalbestand zum Einsatz. Gerade große Unternehmen greifen darauf zurück, denn die Persönlichkeitsanalyse verspricht eine bessere Erkenntnis über die eigenen Mitarbeiter und damit einen besseren Einsatz. Was eine Persönlichkeitsanalyse ist und wie sie funktioniert… (mehr …)

Job & Psychologie

Ruhig bleiben: Auch in schwierigen Situationen

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Ruhig bleiben Ruhe bewahren entspannen Meditation

es ist nicht leicht, ruhig zu bleiben, wenn um einen herum ein Sturm tobt. Manche Menschen können das, viele aber nicht. Auf Stress, Stau, Druck und Hektik reagieren sie wie ein Stehaufmännchen, gereizt, mit schlaflosen Nächten, Panik, Aktionismus, Wutausbrüchen. Chronischer Stress auf der Arbeit, Überstunden, dazu Belastungen im Privatleben und ein nervender Chef – wie soll man da auch ruhig bleiben? Gute Frage! Doch es gibt durchaus Lösungen dafür, wie Sie auch in schwierigen Situationen ruhig bleiben und gelassener reagieren… (mehr …)

Job & Psychologie

Hirnforschung: Wie uns der Uhrzeigersinn beeinflusst

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Uhrzeigersinn Uhr Verhalten beeinflussen

Links herum oder rechts herum: Wer hat an der Uhr gedreht? Der Uhrzeigersinn drückt es schon aus: Was sich im Uhrzeigersinn dreht, geht vorwärts und damit mit der Zeit. Auch der Motor startet, wenn wir den Schlüssel rechtsherum drehen; die Musik wird lauter, wenn wir den Regler aufdrehen – rechts herum. Im Uhrzeigersinn steckt also die Zukunft, er ist fortschrittlich. Rückschritt hingegen dreht sich nach links – gefühlt jedenfalls. Glaubt man Hirnforschern, so hat bereits diese Drehrichtung erheblichen Einfluss auf unser Verhalten… (mehr …)

Job & Psychologie

Othello-Boss-Syndrom: Wenn Eifersucht die Karriere zerstört

Von AnjaR // Keine Kommentare Othello Boss Syndrome Eifersucht Neid Shakespeare

Ein bisschen Konkurrenz am Arbeitsplatz gehört dazu und spornt den einen oder anderen Mitarbeiter vielleicht sogar an, mehr Engagement an den Tag zu legen. Was aber, wenn Ihr eigener Vorgesetzter Sie als Bedrohung empfindet? Othello-Boss-Syndrom nennen Experten dieses Phänomen. Längst geht es dabei nicht mehr nur um Konkurrenz, sondern einen regelrechten Eifersuchtswahn, der dem Betriebsklima nachhaltigen Schaden zufügt. Was das Othello-Boss-Syndrom genau ist und wie Sie sich verhalten können, wenn Ihr Chef eifersüchtig auf Sie ist… (mehr …)

Job & Psychologie

Sekretärin: Gutstellen mit der rechten Hand des Chefs

Von AnjaR // 1 Kommentar Sekretaerin Assistentin Assistent heimliche Hausmacht

Wer bei dem Wort Sekretärin nur an das Abtippen von Notizen oder Kaffee kochen denkt, sollte sein altmodisches Bild des Berufes schnell überdenken. Denn in der heutigen Zeit sind die Aufgaben nicht nur vielfältiger, sondern auch um ein Vielfaches anspruchsvoller. Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine kluge Frau, sagt der Volksmund – und tatsächlich ist die Assistenz immer noch eine Frauendomäne. Doch die „Vorzimmerdame“ sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Ganz im Gegenteil! Es lohnt sich in jedem Fall, sich mit der rechten Hand des Chefs gutzustellen… (mehr …)

Job & Psychologie

Wahlblindheit: Warum wir Fehlentscheidungen rechtfertigen

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Wahlblindheit Choice Blindness Fehlentscheidung rechtfertigen

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Das ist aber gar nicht politisch gemeint, obwohl das Bonmot eigentlich dort herkommt. Mit der Wahl hört der Entscheidungsprozess vielmehr nicht auf: Jede Entscheidung erzeugt meist einen Rechtfertigungsdruck, weil wir über kurz oder lang mit der Frage konfrontieren werden: Warum hast du dich so und nicht anders entschieden? Doch genau das ist ein Problem – Wahlblindheit heißt es im Fachjargon und bedeutet: Wir reden uns die Dinge gerne schön, um bloß nicht als Depp dazustehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Diese 6 Fehler verhindern den Erfolg selbst bei den Besten

Von AnjaR // Keine Kommentare Fehler verhindern Erfolg erfolgreicher im Beruf

Fehler machen ist menschlich. Jeder hat mal einen schlechten Tag, zu wenig geschlafen, womöglich private Sorgen oder ist kränklich. Dann ist die Konzentration nicht gegeben – und schon passiert’s. Es gibt aber auch Fehler, die sich vermeiden lassen – grobe Schnitzer, Naivitäten, Dummheiten. Solche Fehler verhindern den Erfolg. Sogar ganz häufig. Das Gute daran: Weil sie schon von zahlreichen anderen Menschen (selbst Erfolgreichen) begangen wurden, müssen Sie diese Fehler nicht mehr begehen. Wir zeigen Ihnen daher heute, welche Fehler das sind… (mehr …)

Job & Psychologie

Seitensprung im Job: Heiß aber heikel

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Seitensprung flirten romanze Buero Job

Nahezu jede dritte Beziehung entsteht am Arbeitsplatz. Neben Schule und Ausbildung ist das Büro der drittgrößte Heiratsmarkt – allerdings auch der Ort, der zahlreiche bestehende Beziehungen gefährdet: Auch zahlreiche Seitensprünge bahnen sich hier an. Kein Wunder, dass es hier zuweilen knistert: Berufstätige verbringen oft mehr Zeit mit ihren Kollegen als mit Freunden oder ihrem Partner daheim. Beide wissen über den anderen bescheid und worauf sie sich einlassen. Doch der Seitensprung im Job ist heikles Terrain… (mehr …)

Job & Psychologie

Firmenwagen: Was Sie wissen müssen

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare Firmenwagen Privatnutzung Tipps Steuer

Ein Firmenwagen wird in vielen Branchen immer noch als Statussymbol angesehen. Je teurer das Auto, desto höher das Ansehen des Mitarbeiters. Marken wie Mercedes, Audi und BMW stehen für Exklusivität. Steigt man aus einem solchen Wagen aus, färbt dieses Image auf den Fahrer – und das damit verbundene Unternehmen – ab. Viele Unternehmen nutzen den Dienstwagen auch als Anreiz für ihre Mitarbeiter, denn noch immer ist es eine der beliebtesten Zusatzleistungen. Doch wer darf alles Dienstwagen fahren? Welche Marken sind besonders beliebt? Lohnt sich ein Firmenwagen finanziell und was müssen Mitarbeiter dabei beachten? Wir klären die wichtigsten Fragen zum Thema Firmenwagen und zeigen, welche Kosten damit für den Arbeitnehmer verbunden sein können… (mehr …)

Job & Psychologie

Kommunikationsstil: Wie wir uns anderen präsentieren

Von AnjaR // 1 Kommentar Kommunikationsstil Schulz von Thun Definition beduerftig abhaengig

Der Kommunikationsstil, den wir wählen, wenn wir uns mit anderen unterhalten, ist in vielerlei Hinsicht aufschlussreich. Er sagt etwas aus über unsere Selbstwahrnehmung, über die Rolle, die wir uns selbst zuschreiben oder die wir gerne einnehmen würden. Wir präsentieren uns auf eine bestimmte Art und Weise im Umgang mit anderen Menschen und hinterlassen so einen Eindruck über unsere Persönlichkeit. Geprägt wird ein Mensch in seinem Verhalten vor allem in seiner Kindheit. Dies wirkt sich auf den Kommunikationsstil aus. Nicht immer wird so kommuniziert, wie es der Situation und dem Gegenüber angemessen wäre. Sich bewusst zu machen, welche Stile es gibt und wie wir in unserer Art auf andere damit wirken, kann ein erster Schritt sein… (mehr …)

Job & Psychologie

Unordnung: Ein bisschen Chaos macht kreativ

Von Jochen Mai // 3 Kommentare Unordnung Chaos Genie Kreativ Buero

Das Genie beherrscht nicht nur das Chaos – es braucht die Unordnung zuweilen sogar. Ein bisschen Anarchie auf dem Schreibtisch, gepflegtes Chaos in den Schubladen, getürmter Papierkram hier und da – was mancher als pathologischen Sauhaufen bezeichnen würde, der jede Professionalität vermissen lässt, kann tatsächlich ein Hort genialer Einfälle und sprudelnder Ideen sein. Unordnung macht kreativ – sagen inzwischen auch Psychologen und widersprechen damit so manchem Chef-Klischee vom unproduktiven Büro-Messie. Allerdings: Chaos und Genie hängen nicht zwingend zusammen… (mehr …)

Job & Psychologie

Gesprächstipp: Darf ich bitte ausreden?

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Ausreden lassen unterbrechen stoeren Kollegen

Kennt man. Sie befinden sich mitten in einem Gespräch – möglicherweise sogar mit dem Chef – trotzdem platzt und poltert ein Kollege hinein, schneidet einem mitten im Satz das Wort ab und versucht das Gespräch in (s)eine Richtung zu lenken. Ärgerlich, das. Unhöflich sowieso. Wie aber können Sie sich gegen dieses Verhalten wehren ohne selbst unfreundlich zu werden? Der Hinweis: „Darf ich bitte ausreden?“ ist eine Variante. Die andere Strategie: gar nicht erst unterbrechen lassen. Wie das geht und wie Sie im Gespräch souverän bleiben, zeigen die folgenden Gesprächstipps… (mehr …)

Job & Psychologie

Unglücklich im Job ab 35? Das ist ganz normal

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Ich hasse meinen Job 35 Effekt

Man sollte meinen, mit dem Alter wird alles besser. Wird es aber nicht. Jedenfalls nicht sofort. Erst einmal wird es schlechter. Insbesondere wenn Sie so um die 35 Jahre alt sind. Vermutlich hassen Sie gerade Ihren Job oder sind so richtig unglücklich damit. Trösten Sie sich: Sie sind nicht alleine damit. Tatsächlich steigt die Unzufriedenheit im Berufsleben tendenziell an und erreicht mit dem 35. Lebensjahr eine Art Höhepunkt. Das jedenfalls ist das Ergebnis einer bemerkenswerten Umfrage… (mehr …)

Job & Psychologie

Handelsvertreter gesucht: Tipps für Direktvertrieb und Außendienst

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Handelsvertreter Direktvertrieb Aussendienst Jobs  Vorteile

Der Traum von der Selbstständigkeit. Und dann am besten noch mit einer namhaften Marke im Rücken. Wer nicht gerade einen eigenen Betrieb gründen und aufbauen oder ein Ladenlokal eröffnen will, dem bleibt noch die Alternative im Vertrieb – als selbstständiger Handelsvertreter. Manche nennen sie auch Selbstständige im Direktvertrieb oder im Außendienst. Weniger freundlich klingt der Begriff Strukturvertrieb in dem Zusammenhang – man denkt dabei unwillkürlich an Haustürgeschäfte, an Klinken putzen und Drückerkolonnen mit dem obligaten Stahlkappenschuh in der Tür… (mehr …)

Job & Psychologie

Effizienz: Weniger Arbeit, mehr Erfolg

Von Nils Warkentin // 5 Kommentare Effizienz Arbeiten Definition komprimiert

Es ist der Traum von jedem Arbeitnehmer, der sich einen stressfreieren Arbeitstag wünscht und vermutlich ebenso von jedem Vorgesetzten, der bessere Ergebnisse und damit größeren Gewinn erzielen möchte. Die Rede ist von Effizienz. Oder anders ausgedrückt: Weniger arbeiten und trotzdem erfolgreicher sein. Das mag auf den ersten Blick nach Wunschdenken aussehen, aber Sie können an Ihrer Effizienz am Arbeitsplatz arbeiten. Wir räumen mit einem häufigen Missverständnis zwischen Effizienz und Effektivität auf und geben Ihnen einige Tipps an die Hand, die Ihnen dabei helfen können, mit weniger Arbeit mehr Erfolg zu erfahren… (mehr …)

Job & Psychologie

In 7 Tagen ein besserer Mensch werden

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Besserer Mensch werden 7 Tage Plan

Ein besserer Mensch werden – auf die eine oder andere Weise wollen das viele. Es ist ja auch ein nobles Ziel. Die Frage ist nur, wie es sich erreichen lässt. Muss man dazu gleich seine Persönlichkeit verändern und sich selbst von Grund auf neu erfinden? Bei manchen Menschen vielleicht. In der Regel aber reicht es schon, wenn man sich die Zeit nimmt und einige wichtige Punkte überdenkt. Wir zeigen Ihnen, welche das sind und wie Sie in sieben Tagen ein besserer Mensch werden können… (mehr …)

Job & Psychologie

Glückliche Menschen vergessen das nie

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Glueckliche Menschen Freude Weisheit

Warum bin ich nicht glücklich? Die Frage hat sich so mancher schon gestellt. Das Gute daran: Der erste Schritt in die richtige Richtung ist damit schon getan. Selbstreflexion ist ein wesentlicher Weg zum Glücklichsein. Und der Anfang von Veränderung. Dabei kann es sich um große Veränderungen handeln, die in einigen Fällen nötig sind. Manchmal reicht es aber auch schon, sich zu besinnen und daran zu erinnern, dass es genug Gründe gibt, glücklich zu sein. Tatsächlich ist es so, dass glückliche Menschen ein paar Weisheiten nie vergessen… (mehr …)

Job & Psychologie

Improvisationstalent: Die Kunst sich durchzuwursteln

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Improvisationstalent Durchwursteln Spontan Alternativen

Der Mensch liebt es, zu planen. Unablässig sind wir damit beschäftigt, Konzepte zu machen, Entwürfe zu entwickeln, Weichen zu stellen: fürs Wochenende, für den Urlaub, für die Karriere. Doch wie sagte John Lennon einst so schön: Life is what happens while you are busy making other plans. Der allumfassende Masterplan – er scheitert nur allzu gern an der Realität. Unverhofft kommt eben oft und anders als man denkt. Umso schwerer wiegt daher eine Erfolgseigenschaft, die gerne übersehen wird: Improvisationstalent. Es ist die Kunst, entspannt mit unvorhergesehenen Veränderungen umzugehen und zu retten, was scheinbar gerade gewaltig schief läuft. Die gute Nachricht: Es lässt sich durchaus lernen, sich im Leben und im Job durchzuwursteln… (mehr …)

Job & Psychologie

Perspektive wechseln: Probleme besser lösen

Von Sebastian Wolking // 1 Kommentar Perspektive wechseln Blickwinkel aendern Neublick

Perspektive wechseln – das kann für Tunnelblicker ein Erfolgsrezept sein. Wenn man die neue Homepage ausnahmsweise aus der Sicht der User betrachtet und nicht aus Firmenperspektive – dann sähe sie vielleicht ganz anders aus. Auch in anderen Situationen hat der Perspektivwechsel vor allem eines: Vorteile. So wechseln sie zwischendurch mal Ihre Blickrichtung… (mehr …)

Job & Psychologie

Availability Bias: Wie er Ihnen schadet

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare availability bias wahrnehmung fehler

Ein Availability Bias liegt vor, wenn Menschen Wahrscheinlichkeiten falsch einschätzen. Daran ist die betroffene Person meist sogar völlig unschuldig. Ihre Sinne oder Erinnerungen spielen ihr Streiche – oder andere Menschen tun es. Von diesen Wahrnehmungsstörungen ist jeder hin und wieder betroffen. Das Problem ist nur: Der Availability Bias schadet uns. Manchmal nur ein wenig, manchmal massiv. Er kann sogar tödlich sein… (mehr …)

Job & Psychologie

Unverzichtbar werden: So klappt’s

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Unverzichtbar werden Arbeitnehmer Kollegen

In Zeiten von befristeten Arbeitsverträgen, Mosaik-Lebensläufen und Mitarbeiterfluktuation scheint es fast so, als wäre jeder Arbeitnehmer auf die ein oder andere Weise austauschbar geworden. Es scheint kaum noch möglich zu sein, beim Chef so viel Respekt und Anerkennung zu erhalten, dass man bei einer anstehenden Kündigung nicht gleich mit dem Schlimmsten rechnet. Aber muss man das wirklich so hinnehmen und mit der Ungewissheit leben? Zu 100 Prozent wird es vermutlich nie klappen, doch Sie können immerhin etwas tun, um (annähernd) unverzichtbar zu werden. Zumindest aber entfernen Sie sich damit deutlich davon, ein austauschbarer Mitarbeiter zu sein und avancieren zur geschätzten bis unverzichtbaren Fachkraft… (mehr …)

Job & Psychologie

Lernplan erstellen: Entspannter lernen

Von AnjaR // Keine Kommentare Lernplan erstellen Tipps Vorlagen zum Ausdrucken Ausfuellen Planung

Egal ob Sie für das Abitur, für das Studium oder für eine Weiterbildung lernen: Wollen Sie das Ganze systematisch angehen, sollten Sie einen Lernplan erstellen. Es kommt vor, dass zu lernende Inhalte unterschätzt werden. Oder es gibt gute Vorsätze, aber keine Ideen, wie diese umgesetzt werden könnten. Das führt dann dazu, dass planlos und viel zu spät gelernt wird. Einen Tag vor einer wichtigen Klausur kann sich kein Mensch elementare Kenntnisse aneignen. Wie Sie es besser machen können und sich eine Menge Stress ersparen, zeigen wir Ihnen hier… (mehr …)

Job & Psychologie

Zukunftsangst: Definition, Symptome, Tipps

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Zukunftsangst Definition Symptome Tipps Depressionen Furcht Studium

Angst kann in vielen Situationen einen sehr konkreten Auslöser haben. In einem Hochseilgarten oder auf dem Dach eines Gebäudes kommt die Höhenangst, während einer wichtigen Klausur kann schonmal die Angst aufkommen, dass die Vorbereitung nicht ausreicht, lernen wir neue Menschen kennen, entsteht Angst vor sozialer Ablehnung und wenn eine große Präsentation ansteht haben viele Angst vor dem Auftritt und öffentlichen Sprechen. Die Zukunftsangst bezieht sich hingegen auf all die Dinge, die möglicherweise noch kommen können und mit denen wir eventuell in der näheren oder auch ferneren Zukunft zu tun bekommen. Zukunftsangst lähmt, belastet und beschäftigt aber schon heute und im Hier und Jetzt. Wir erklären, was Zukunftsangst ist, wie diese sich äußern kann und was Sie tun können, um die Angst vor der Zukunft zu überwinden… (mehr …)

Job & Psychologie

Verhandlungsstrategien: So überzeugen Sie

Von AnjaR // 1 Kommentar Verhandlungsstrategien maximalistische Strategie Harvard Konzept

Leute, die Eskimos einen Kühlschrank verkaufen können, beherrschen Verhandlungsstrategien. Nun ist nicht jeder ein Vertreter für Kühlschränke und nachhaltiger sind Verhandlungsstrategien allemal, wenn Ihr Gegenüber nicht überrumpelt wird, sondern das Gefühl hat, einen guten Deal abgeschlossen zu haben. Doch wie schafft man es, in einer Verhandlung nicht die eigenen Interessen im Blick zu behalten, sondern den anderen zu überzeugen und möglichst viele der eigenen Interessen durchzusetzen? Was man dabei alles falsch machen kann, lesen Sie hier… (mehr …)

Job & Psychologie

Dieser 10-Minuten-Trick steigert Klarheit und Kreativität

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare 10 Minuten Trick Klarheit Kreativitaet Unterbewusstsein Schreiben Gedanken

Manch einer verbringt den gesamten Tag damit, nach Kreativität zu suchen oder seine Gedanken zu ordnen – und ist am Ende doch kein Stück weiter. Statt Klarheit und Einfallsreichtum wird einfach nur gegrübelt, ohne zu einem sinnvollen Ergebnis zu kommen. Dabei gibt es einen einfachen 10-Minuten-Trick, der mit wenig Aufwand dabei helfen kann, neue Ideen zu entwickeln und das Chaos im Kopf zu sortieren. Der große Vorteil bei diesem Trick: Sie nutzen die Kapazitäten Ihres Unterbewusstseins, anstatt dieses Potenzial einfach ungenutzt und ungeachtet zu lassen. Alles was Sie brauchen sind zwei Mal täglich zehn Minuten Zeit und ein wenig Disziplin – und als Belohnung gibt es gesteigerte Klarheit und Kreativität. So einfach funktioniert der 10-Minuten-Trick… (mehr …)

Job & Psychologie

Sprachferien: Fremdsprachen für Schüler

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Sprachferien Schueler Fremdsprache Lernen Englisch Franzoesisch 2017

Fremdsprachen gehören zu essenziellen Fähigkeiten im Berufsleben. In vielen Branchen und Berufen gehört es fast schon zum Alltag, mit Kunden, Lieferanten oder auch Kollegen zusammenzuarbeiten, die andere Sprachen sprechen. Kommunikation und internationale Verständigung wird zum Erfolgsfaktor. Und wie heißt es so schön: Früh übt sich, was ein Meister werden will. Sprachferien bieten für Schüler, Abiturienten oder auch Studenten die optimale Gelegenheit, um die sprachlichen Fähigkeiten zu verbessern und nicht nur durch klassischen Unterricht, sondern auch außerhalb des Klassenraums zu lernen. Wir erklären, was Sprachferien sind und welche Vorteile diese beim Lernen und Vertiefen einer Fremdsprache haben… (mehr …)

Job & Psychologie

Bewerber Screenings: Alles was Sie darüber wissen müssen

Von AnjaR // Keine Kommentare Bewerber Screenings Referenzcheck Background Check Pre Employment Screening Deutschland

Der gläserne Bürger geistert bereits seit längerem als Schreckensgespenst durch die Medien: Wer darf wann und warum auf meine persönlichen Daten zugreifen? In vielen Bereichen ist der Zugriff auf persönliche Daten bereits Realität, beispielsweise wenn Sie einen Handyvertrag abschließen. Auch viele Mietverträge kommen nicht mehr ohne Schufa-Auskunft aus. Bewerber Screenings nennt man das Durchleuchten von Bewerbern, das nun auch in der Arbeitswelt dafür sorgt, dass Personen gründlich auf den Prüfstand gestellt werden, damit ein Arbeitgeber keine vermeidbaren Risiken eingeht. Was Sie sonst noch darüber wissen sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

Fluide Intelligenz: Ist logisches Denken erlernbar?

Von AnjaR // Keine Kommentare Fluide Intelligenz trainieren Arbeitsgedaechtnis Kristalline Lernen

Lange galt der Spruch: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Und Generationen von Schülern verzweifelten vermutlich, weil ihnen ein Lehrer mangelnde Intelligenz oder eine geringe Fähigkeit zum logischen Denken vorwarf. Sollte es Ihnen ähnlich ergangen sein, trösten Sie sich: Alles Blödsinn. Fluide Intelligenz heißt die Fähigkeit, über die der Mensch verfügt und die sich trainieren lässt. Wie sie mit logischem Denken zusammenhängt und was Sie dafür tun können… (mehr …)

Job & Psychologie

Bürokämpfe: Ausweichen oder Gewinnen?

Von AnjaR // Keine Kommentare Buerokaempfe Konflikte Machtkaempfe Konkurrenzkaempfe

Es ist kein seltenes Phänomen, fast jeder wurde schon Mal in Bürokämpfe verwickelt. Sie zeigen sich nicht in lauten Skandalen oder dem Zerbrechen von Geschirr. Es gibt auch eine Menge leiser Kampfmittel: Sabotage, Spionage, Verzerrung von Worten, Intrigen oder Unterstellungen. Viele Betroffene denken, sie müssen zurückschlagen oder diese ignorieren – es gibt aber eine bessere Lösung(mehr …)

Job & Psychologie

Ausbildungsplatzsuche: Tipps und Informationen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Ausbildungsplatzsuche Ausbildung 2017 Tipps Jobs Informationen

Jahr für Jahr bleiben tausende von Ausbildungsplätzen und Lehrstellen unbesetzt. Das geht auch aus dem Berufsbildungsbericht 2017 hervor. Die erschreckende Zahl: Im vergangenen Jahr wurden laut Bundesagentur für fast 43.500 Ausbildungsplätze keine passenden Kandidaten gefunden und die Stellen blieben offen. Eine durchaus gefährliche Entwicklung, die unter anderem durch die immer weiter steigenden Zahlen von Studenten erklärt wird. Auf der anderen Seite standen die Chancen für die Ausbildungsplatzsuche noch nie so gut. Dennoch tun sich viele angehende Azubis damit schwer, scheitern an der Ausbildungsplatzsuche und stehen am Ende mit leeren Händen da. Wir zeigen, worauf Sie achten müssen und geben Tipps für eine erfolgreiche Ausbildungsplatzsuche… (mehr …)

Job & Psychologie

Versprechen halten: Darum ist es so wichtig

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Versprechen halten brechen versprechen Vertrauen glaubwuerdig

Ein Versprechen ist eine starke Form der mündlichen Abmachung. Wir sichern einem anderen Menschen – oder auch uns selbst – zu, dass wir etwas tun oder nicht tun werden. Beinahe täglich geben die meisten von uns diverse Versprechen ab: Kinder geloben das Zimmer aufzuräumen; Arbeitssuchende wollen noch heute mindestens zwei Bewerbungen schreiben; manch einer will endlich mit dem Sport beginnen… Allerdings werden auch viele Versprechen unbedacht gegeben, weil es sich nur um scheinbare Kleinigkeiten handelt. Oft bleibt es nur bei dem lapidaren Schwur. Manchmal jedoch geben wir unser Wort allzu leichtfertig – und schaden uns damit enorm. Etwas zu beteuern ist viel einfacher, als ein Versprechen halten zu können. Doch gerade das ist sehr wichtig… (mehr …)

Job & Psychologie

Laissez-faire-Führungsstil: Einfach laufen lassen?

Von AnjaR // Keine Kommentare Laissez faire Fuehrungsstil Definition Erziehung Management

Jeder Arbeitgeber will das Optimum mit seinem Unternehmen erzielen. Die Mitarbeiterführung spielt dabei eine wichtige Rolle. In der Vergangenheit war der autoritäre Führungsstil weit verbreitet, der für eine klare Verteilung von Regeln und Verantwortung steht. In vielen Branchen ist diese Art der Mitarbeiterführung allerdings nicht mehr zeitgemäß, da sie die Mitarbeiter mehr bei der alltäglichen Arbeit behindert anstatt sie zu führen. Der Laissez-faire-Führungsstil kann unter bestimmten Bedingungen sinnvoll sein. Was genau darunter zu verstehen ist und wie der Arbeitsalltag aussehen kann, lesen Sie hier… (mehr …)

Job & Psychologie

Trainee: Stellen für Nachwuchskräfte

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Trainee Gehalt Ausbildung Definintion Bedeutung Programm

Warum nicht den Berufseinstieg als Trainee wählen? Gerade Hochschulabsolventen bieten Trainee-Programme eine aussichtsreiche Alternative zum Direkteinstieg oder zunehmend befristeten Stellen. Die in mehreren Stufen vermittelten Fähigkeiten und Kenntnissen bereiten die Absolventen bestens auf die Arbeit und Verantwortung als Fach- oder Führungskraft vor. Überdies vermitteln sie umfangreiche Einblicke in das Unternehmen, seine Marken und Kultur. Der Begriff „Trainee“ ist allerdings nicht geschützt, sodass einige Arbeitgeber unter dem Decknamen leider auch schlecht bezahlte Jobs ohne Karriereperspektive anbieten. Im folgenden Dossier erfahren Sie, worauf Sie bei der Auswahl von Trainee-Stellen achten müssen, wie Sie sich bewerben und welches Gehalt Trainees erwartet… (mehr …)

Job & Psychologie

Stressbewältigung: Tipps und Übungen

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Stressbewaeltigung Uebungen Tipps am Arbeitsplatz Methoden Psychologie

Stressbewältigung ist ein großes Thema am Arbeitsplatz, das längst nicht nur Führungskräfte oder Manager betrifft, sondern auf allen Ebenen im Unternehmen wichtig ist. Der Kunde, der mit immer neuen Anforderungen ankommt, die unbedingt sofort erledigt werden müssen, der Chef, der seine Erwartungen immer weiter nach oben schraubt oder die Kollegen, die scheinbar mehr damit beschäftigt sind, das eigene Nervenkostüm zu testen, anstatt ihren Aufgaben nachzugehen. Jeder hat Stress, lediglich die Stärke und Auslöser unterscheiden sich. Manch einer kann den Druck stoisch ertragen oder wird durch ihn sogar noch motiviert, die Mehrheit kommt mit dem Stress allerdings weniger gut zurecht. Was es braucht, ist die richtige Strategie zur Stressbewältigung. (mehr …)

Job & Psychologie

Habitus: Was Ihr Auftreten über Sie aussagt

Von AnjaR // Keine Kommentare Habitus Definition Soziologie synoym

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Sie sich in einer neuen Umgebung in manchen Fällen sofort wohl fühlen und in anderen Fällen unwohl? Es könnte am Habitus liegen. Sowohl Ihrem eigenen, als auch dem der Sie umgebenen Menschen. Er führt dazu, dass wir Details und Merkmale wahrnehmen und entsprechend identifizieren können. Wenn wir damit vertraut sind, wissen wir, wie wir uns zu verhalten und zu bewegen haben. In dem Moment, in dem diese Merkmale nicht zugeordnet werden können oder fremd sind, kann das zu Unsicherheit führen. Wer beispielsweise eine hohe gesellschaftliche Position bekleidet, wird häufiger an Galadiners teilnehmen. Diese Erfahrung führt dazu, dass er weiß, wie er auftreten muss. Dieses Wissen um das angemessene Verhalten sichert ihm einen gesellschaftlichen Rang und kann der Eintritt in andere gesellschaftliche Kreise sein. Aber ist es tatsächlich nur eine Frage der Übung? Woher der Habitus kommt und was er über Sie verrät… (mehr …)

Job & Psychologie

Missverständnisse im Job: So vermeiden Sie diese

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Missverstaendnisse Job vermeiden Kommunikation Arbeitsplatz

Nicht immer stimmen das, was verstanden wird, mit dem was gesagt und gemeint wurde, überein. Solche Missverständnisse im Job kommen nicht selten zwischen Kollegen vor, noch häufiger treten sie allerdings zwischen den Hierarchieebenen auf. Was der Chef für klare und unmissverständliche Ansagen oder eine eindeutige Aufgabenverteilung hält, muss noch lange nicht als solche auch beim Mitarbeiter ankommen. Stattdessen herrscht Unsicherheit und möglicherweise auch Verärgerung, da etwas vollkommen anderes verstanden wurde. Solche Kommunikationsprobleme gibt es leider in fast jedem Unternehmen. So muss es aber nicht bleiben, denn Missverständnisse lassen sich vermeiden. Damit das gelingt, muss jedoch zunächst verstanden werden, dass Missverständnisse im Job auf beiden Seiten entstehen können – sowohl bei dem, der ein Signal sendet als auch bei demjenigen, der es am Ende falsch versteht… (mehr …)

Job & Psychologie

Diese 7 Fähigkeiten geben jeder Karriere den Kick

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Karrierekick Aufstieg Kompetenzen

Je nach Ausbildung, Job, Branche und sogar Unternehmen benötigen Sie in jeder Anstellung ein individuelles Set an Fähigkeiten, um sich beruflich weiterzuentwickeln, die Karriereleiter empor zu steigen und einfach beruflich erfolgreich zu sein. So werden logischerweise von einem IT-Experten andere Fähigkeiten erwartet, als von einem Projektmanager oder Marketingleiter. Für die im jeweiligen Job erforderlichen Kenntnisse gibt es kein allgemeines Rezept. Doch es gibt auch Skills, die unabhängig von Job und Arbeitgeber allgemein gefragt sind. Warum Sie diese unbedingt trainieren sollten und welche sieben Fähigkeiten jeder Karriere den Kick geben… (mehr …)

Job & Psychologie

Weniger arbeiten – mehr verdienen: So geht‘s

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Weniger Arbeiten mehr verdienen Trick

Wer viel schaffen will, muss lange arbeiten. So denken wohl die meisten. Stimmt ja auch: Ohne Fleiß, kein Preis ist nicht umsonst ein klassisches Sprichwort. Der Zusammenhang von hohem Aufwand und großem Ergebnis ist aber kein zwingender. Es geht auch einfacher – sagt zumindest ein neuer Zeitmanagement-Trend, der auf einfachen Regeln beruht: Nutzen Sie Ihre Faulheit und Indolenz gezielter. Weniger arbeiten und dabei mehr verdienen – das soll durchaus funktionierten – sogar ganz einfach… (mehr …)

Job & Psychologie

Schlechten Tag gehabt? Hier die guten Seiten

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Schlechter Tag Frust Arbeitstag mies

Manche Tagen sollten einfach so schnell wie möglich vorbei gehen. Auf der Arbeit hatte man Stress mit dem Chef, die Aufgaben wollten einfach kein Ende nehmen, der Feierabend hat sich um eine gute Stunde nach hinten verschoben, für die Freunde blieb auch keine Zeit mehr, der Partner war nicht gut auf die eigene Verspätung zu sprechen, weil deshalb der gemeinsame Abend ausfallen muss und auch sonst war es einfach ein Tag zum vergessen. Die traurige Wahrheit ist: Schlechte Tage kommen vor – und werden dies immer tun, denn sie lassen sich nicht vermeiden. Neben dem Stress und der Frustration können sie auch einige gute Seiten haben, denn man kein einiges aus ihnen lernen… (mehr …)

Job & Psychologie

Innere Bestimmung: So finden Sie Ihre

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Innere Bestimmung finden Berufung Sinn Job Ziel

Was will ich mit meinem Leben anfangen? Wofür möchte ich meine Zeit nutzen? Es sind weitreichende und fast schon philosophische Fragen, die in engem Zusammenhang mit der inneren Bestimmung stehen. Der ein oder andere wird davon sogar abgeschreckt, da er die Suche nach einem Sinn des Lebens für zu esoterisch oder vielleicht auch abgehoben hält und sich lieber mit anderen Dingen beschäftigt. Das Thema der inneren Bestimmung muss aber gar nicht in diese Richtung gehen und kann auch ganz pragmatisch angegangen werden. Anstatt also den Lebenssinn zu hinterfragen, können Sie sich eine andere Frage stellen: Machen Sie das, was Sie wirklich glücklich macht? Der erste Impuls ist ein Na klar, sonst würde ich es ja nicht machen… Aber antworten Sie nicht vorschnell. Vielleicht haben Sie Ihre innere Bestimmung noch nicht gefunden… (mehr …)

Job & Psychologie

Brett vor dem Kopf: Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Brett vor dem Kopf Einfach kompliziert Simpel

Warum einfach, wenn’s auch kompliziert geht? Das ist nicht nur ein Spruch, sondern für viele eher eine Art Lebensmotto. Selbst wenn sich geradeaus eine offene Tür befindet, wird nach dem Weg um die Mauer herum gesucht – im Zweifelsfall auch mittendurch oder oben drüber. Das sprichwörtliche Brett vor dem Kopf macht die Menschen blind für das Einfache, Offensichtliche und Naheliegende. Stattdessen wird alles verkompliziert, bis aus einem simplen Problem zu eine schier unlösbare Herausforderung wird. Geht dann etwas schief, ist nicht nur der Frust groß, sondern auch die Frage, wie es überhaupt soweit kommen konnte. Aber warum haben wir so oft ein Brett vor dem Kopf – und was können Sie dagegen tun? (mehr …)

Job & Psychologie

60-Minuten-Methode: In einer Stunde mehr erreichen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare 60 Minuten Methode Infografik

Tag für das das gleiche Spiel: Während der gesamten Arbeitszeit ist man beschäftigt, das Telefon steht nicht still, das E-Mail Postfach meldet sich in aller Regelmäßigkeit und fordert Ihre Aufmerksamkeit, Kollegen kommen mit Fragen ins Büro gestürmt, Kunden warten auf schnelle Antworten und der Chef beruft kurzerhand noch ein Meeting ein, dass voraussichtlich den restlichen Arbeitstag in Anspruch nehmen wird. Viel zu tun also, nur wirklich wichtige Aufgaben erledigen? Dafür blieb bei all dem Stress, der Hektik und den unzähligen Ablenkungen keine Zeit. Die 60-Minuten-Methode kann Ihnen helfen, dieses Problem in den Griff zu bekommen und in einer einzigen Stunde mehr aus Ihrem Arbeitstag herauszuholen… (mehr …)

Job & Psychologie

Büroarbeitsplatz: Konzentrationstipps fürs Großraumbüro

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Konzentration Grossraumbuero ruhe haben arbeiten

Die gemeinsame Beschäftigung am Büroarbeitsplatz könnte so schön sein. Freundlicher Austausch mit den Kollegen, jeder hilft sich bei Problemen und Schwierigkeiten gegenseitig, gemeinsam wird mehr erreicht und so stimmen am Ende nicht nur das Ergebnis, sondern auch die Atmosphäre und die Laune im Team. Soweit die Theorie. Die Praxis sieht gerade im Großraumbüro oft ganz anders aus. Ein Kollege hackt so laut auf der Tastatur, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis diese auseinander bricht, eine Kollegin telefoniert mindestens sieben Stunden am Tag lautstark, ein anderer klackert mit dem Kugelschreiber und wieder ein anderer isst genüsslich höchst aromatische Speisen. An Konzentration oder gar produktives Arbeiten ist in so einem Umfeld nicht zu denken. Stattdessen droht Streit am Büroarbeitsplatz, wenn das Großraumbüro zum Austragungsort diverser Konflikte wird. Es geht aber auch anders… (mehr …)

Job & Psychologie

Die magischen Zahlen des Erfolgs

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Erfolgszahlen Nummern magische Zahlen

Trotz unserer großartigen Individualität verhalten wir Menschen uns bisweilen reichlich berechenbar und konform. Das wiederum lässt sich beobachten, messen, analysieren und in ein paar Zahlen verdichten: Sekunden, Minuten, Stunden, Tage, Monate, Jahre, Prozente, Euro, … Es sind die magischen Zahlen des Lebens und des Erfolgs. Ein paar davon haben Sie beim Lesen der Karrierebibel natürlich längst kennengelernt. Nur kann sich diese Nummern in der Regel kaum einer merken. Darum gibt es jetzt (Achtung Zahl!) einen ultimativen Artikel dazu. Viel Spaß bei der Lektüre… (mehr …)

Job & Psychologie

Stellenwechsel: Was ist Ihre aktuelle Arbeitszone?

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Stellenwechsel Arbeitszone Infografik

Wann haben Sie sich das letzte Mal Gedanken über einen möglichen Stellenwechsel gemacht? Wenn es aktuell im Job problemlos läuft, Sie gut in dem sind, was Sie tun und Sie eigentlich nichts Unvorhergesehenes mehr überraschen kann, ist es vermutlich schon eine Weile her. Das scheint nachvollziehbar – warum an einen Stellenwechsel denken, wenn es doch keinen wirklichen Auslöser für einen solchen Schritt zu geben scheint. Dieses Abwarten ignoriert jedoch vollkommen die Veränderungen, die jedes Arbeitsverhältnis mit der Zeit durchläuft. Diese unterschiedlichen Arbeitszonen sind ein guter Indikator dafür, wo Sie gerade im Job stehen. Und wie Sie in der jeweiligen Situation handeln sollten. Wir zeigen, was die einzelnen Zonen ausmacht und wann es Zeit ist, über einen Stellenwechsel nachzudenken… (mehr …)

Job & Psychologie

Die 30-30 Regel: Endlich vorausschauender handeln

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare 30 30 Regel vorausschauend handeln

Wie viele Dinge haben Sie jeden Tag zu erledigen? Bei den meisten sind es genug, um damit mehrere Tage zu füllen. Gerade am Arbeitsplatz warten unzählige Aufgaben, die scheinbar alle dringend sind und deshalb sofort erledigt werden müssten. Nicht leicht, dabei immer den Überblick zu behalten. Die 30-30 Regel kann Ihnen dabei helfen, künftig vorausschauender zu handeln und dafür zu sorgen, dass Sie wichtige Dinge rechtzeitig planen und umsetzen… (mehr …)

Job & Psychologie

8 Ordnungsmythen, die Sie vergessen sollten

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Ordnungsmythen Ordnung StrukturPostits Glaswand

Gute Organisation bedeutet nicht unbedingt, alle Dokumente in farbige Ordner zu sortieren – vielmehr ist es eine Denk- und Handlungsweise. Die Ordnung sollten Sie dabei nicht als störend oder anstrengend empfinden, sie darf keinen inneren Widerstand auslösen. Menschen nehmen die Unordnung in ihrer Umgebung auf unterschiedliche Weise wahr. Was für den einen das absolute Chaos ist, findet der andere noch vollkommen akzeptabel. Wenn es um Ordnung geht, gibt es viele Meinungen. Wir gehen einigen weit verbreiteten Ordnungsmythen auf den Grund… (mehr …)

Job & Psychologie

Später Erfolg? Diese Indizien verraten es

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Spaeter Erfolg Karriereaussichten langfristig

Wenn ein untadeliges Abi-Zeugnis auf eine gute Uni und viel Vitamin B trifft, scheint eine erfolgreiche Karriere vorgezeichnet. Aber es gibt auch Parameter, die sich nicht ohne Weiteres verändern lassen. Indizien, die schon früh darauf hindeuten, ob jemand später durchstartet oder absäuft. Karrierebibel zeigt Ihnen sieben Indizien, an denen Sie die Gewinner der Zukunft erkennen. Welches Ass haben Sie im Ärmel? (mehr …)

Job & Psychologie

Bücher lesen bringt 21 Prozent mehr Gehalt

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Buecher Lesen Leseratte Lesegewohnheit Gehalt

Lesen bildet nicht nur – es macht sich auch bezahlt. Wer in der Jugend freiwillig mindestens zehn Bücher liest, verdient später und als Erwachsener rund 21 Prozent mehr Gehalt. Zu diesem Ergebnis kommt eine bemerkenswerte Studie um Giorgio Brunello (Books are forever). Dazu werteten die Forscher die Lesegewohnheiten und Werdegänge von rund 5000 europäischen Frauen und Männern aus, die zwischen 1920 und 1956 geboren wurden. Resultat: Es machte keinen Unterschied, welche Bücher die Probanden in Ihrer Jugend lasen – solange sie rund zehn Bücher lasen. Noch mehr Bücher zu lesen, hatte dann allerdings keinen nennenswerten Gehaltseffekt mehr. (mehr …)

Job & Psychologie

Diese Fragen sollten Sie Ihrem Chef öfter stellen

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare Fragen an den Chef regelmaessig

Ob im Vorstellungsgespräch oder im Berufsalltag: Die Kommunikation zwischen Chef und Mitarbeiter läuft oft nur in eine Richtung. Der Vorgesetzte redet – der Angestellte hört zu, nickt und antwortet. Eine kommunikative Einbahnstraße. Die muss es aber nicht bleiben. Denn nur wer auch selber fragt, kann wichtige Einblicke und Informationen erhalten, die sonst unausgesprochen bleiben. Sollten Ihnen die Worte dazu oder etwas Inspiration fehlen, haben wir hier wichtige Fragen gesammelt, die Sie Ihrem Chef stellen sollten – am besten regemäßig… (mehr …)

Job & Psychologie

Karrierestopp? Dann stellen Sie sich diese 4 Fragen

Von AnjaR // Keine Kommentare Karrierestopp Fragen stellen

Viele Menschen haben im Laufe ihres Lebens verschiedene Vorstellungen davon, wie ihre berufliche Zukunft einmal aussehen sollte. Kinder gehen noch sehr idealistisch an die spätere Karriere heran. Mädchen wollen oft Tierärztin werden, Jungen häufig Feuerwehrmann – Berufe, in denen man helfen, etwas bewegen kann. Wenn Sie auf Ihre jetzige Tätigkeit blicken, hat das etwas mit dem zu tun, was Sie sich früher einmal ausgemalt haben? Häufig ändern sich die Vorstellungen mit Eintritt ins Erwachsenenleben. Da spielen dann neue Aspekte eine Rolle. Und eh man sich versieht, findet man sich in einer Stelle wieder. Sie arbeiten einige Jahre, sind zufrieden, doch irgendwann geht es nicht mehr weiter: Karrierestopp – sollte das schon alles gewesen sein? Stellen Sie sich diese vier Fragen… (mehr …)

Job & Psychologie

Makeup-Studie: Macht Schminke schlauer?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Makeup Studie Schlau Schminke Lippenstift Kognitive Faehigkeiten

Niemand gibt es gerne zu, doch Oberflächlichkeit gehört zum Leben dazu. Noch bevor wir jemanden kennenlernen oder auch nur ein einzelnes Wort gewechselt haben, wird dieser anhand seines Aussehens und seiner Körpersprache beurteilt, um einen ersten Eindruck zu gewinnen. Es gibt sogar Studien, die zeigen, dass attraktive Menschen häufiger zu Vorstellungsgesprächen eingeladen werden und durchschnittlich ein höheres Gehalt beziehen. Kurz gesagt: Schön sein lohnt sich – so oberflächlich das auch klingen mag. Gutes Aussehen wirkt allerdings nicht nur auf andere, sondern auch bei einem selbst. Eine Makup-Studie zeigt, dass dieser Effekt sogar soweit geht, dass Schminke sogar schlauer machen und die Leistungen in Tests und Prüfungen verbessern kann… (mehr …)

Job & Psychologie

Winner-takes-it-all-Effekt: Warum wenige den meisten Erfolg haben

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Winner takes it all Effekt kumulativer Vorteil 1 Prozent Regel

Die Welt ist ein ungerechter Ort. Überall zeigt sich, dass es „Friede, Freude, Eierkuchen und alle sind glücklich und gleichberechtigt“ nicht gibt. Stattdessen gibt es meist klare Verhältnisse: Wer viel hat, bekommt sogar noch mehr. Alle anderen haben es umso schwerer. Schon Abba sangen The Winner takes it all… und lagen damit goldrichtig. Oder anders ausgedrückt: Ein großer Teil des gesamten Erfolgs verteilt sich auf eine kleine Gruppe. Dahinter verbirgt sich der sogenannte Winner-takes-it-all-Effekt. Dieser Effekt erklärt, warum die Welt so unfair ist und warum die bereits Großen und Erfolgreichen noch mehr bekommen. Tatsächlich lässt sich das Ganze sogar wissenschaftlich erklären. Zu verstehen, wie der Winner-takes-it-all-Effekt funktioniert, kann deshalb helfen, die Erkenntnis für den eigenen Erfolg zu nutzen… (mehr …)

Job & Psychologie

Fragetechniken: Diese sollten Sie kennen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Fragetechniken Beispiele Offene Geschlossene Fragen

Fragen zu stellen wir fälschlicherweise immer wieder mit Unwissenheit gleichgesetzt. Schon bei der Sesamstraße heißt es Wer nicht fragt, bleibt dumm… – dumm bleiben kann aber nur, wer vor der Frage bereits dumm war. Natürlich können Fragen zu Informationen führen, aber sie können noch viel mehr. Fragetechniken können ein Gespräch lenken und leiten, den Verlauf beeinflussen oder verhindern, dass Konversationen sich ergebnislos im Kreis drehen. Aus gutem Grund heißt es Wer fragt, der führt. Allerdings bleibt diese Chance oft ungenutzt, da Fragetechniken nicht beherrscht oder für nicht effektiv gehalten werden. Wir zeigen, warum Fragetechniken nicht nur für Führungskräfte nützlich sind und welche Sie kennen sollten, um alle wichtigen Auskünfte zu erhalten und Diskussionen in die von Ihnen gewünschte Richtung zu lenken… (mehr …)

Job & Psychologie

Englischkenntnisse: Wie wichtig sind sie?

Von AnjaR // 2 Kommentare Englischkenntnisse Bewerbung Stufen Test Formulierungen

Hand aufs Herz: Wie oft sprechen Sie im Alltag oder im Job Englisch? Dennoch werden Englischkenntnisse in vielen Stellenanzeigen gefordert. Viele Bewerber haben zuletzt in der Schule Englisch gesprochen. Oft wird zu Schulzeiten gejammert, wofür man das eine oder andere denn später brauche. Spätestens, wenn es ins Ausland gehen soll, hat sich diese Frage erübrigt: Mit Englisch als Weltsprache kommt man zumindest sehr viel weiter als mit Deutsch oder gar ohne irgendwelche Sprachkenntnisse. Wie wichtig Englischkenntnisse sind und in welchem Umfang man von welchen Kenntnissen spricht… (mehr …)

Job & Psychologie

Gleitzeit: Vor- und Nachteile

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Gleitzeit Regeln Vorteile Nachteile Arbeitsrecht Kernarbeitszeit Beispiele

Die Arbeitszeit ist in vielen Branchen, Berufen und bei vielen Arbeitgebern im Wandel. Immer mehr Unternehmen gehen dazu über, die starren Regelungen aufzulösen und durch eine flexiblere Gestaltung zu ersetzen, was natürlich in erster Linie die Mitarbeiter freut, die in den Genuss größerer Freiheit und mehr Einfluss auf die eigene Arbeitszeit kommen. Am bekanntesten und auch am weitesten verbreitet ist die Gleitzeit, die es Arbeitnehmern erlaubt, innerhalb eines gewissen Rahmens, den Arbeitsbeginn und das Ende des Arbeitstages selbst zu bestimmen – solange sich dabei an einige Grundregeln gehalten wird. Flexibilität durch Gleitzeit, das wünschen sich viele. Die Vorteile sind verlockend und überwiegen in der Regel die auftretenden Probleme, dennoch wäre es ein Fehler, mögliche Nachteile der Gleitzeit einfach zu ignorieren… (mehr …)

Job & Psychologie

Persönlichkeitstest: Das steckt in Ihnen

Von AnjaR // Keine Kommentare Persoenlichkeitstest kostenlos mbti 16 Typen Big Five Psychologie

Wer einen Persönlichkeitstest macht, will etwas über sich herausfinden – sei es, die eigene Annahme bestätigt zu sehen oder aber tatsächlich etwas Neues zu entdecken. Frauenzeitschriften sind voll mit Persönlichkeitstests und das Internet erst recht. Der Umfang variiert dabei beträchtlich; manche Tests sind innerhalb weniger Minuten zu lösen, andere brauchen locker eine Stunde. Auch der Inhalt deckt teilweise äußerst unterschiedliche Bereiche ab. Was können Sie eigentlich über sich herausfinden? Und wozu soll das Ganze gut sein? (mehr …)

Job & Psychologie

Saisonarbeit: Definition, Regelungen, Jobs

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Saisonarbeit Landwirtschaft Gastronomie Jobs Informationen

In einigen Branchen und Jobs ist die Arbeit nicht gleichmäßig auf das ganze Jahr verteilt, sondern konzentriert sich auf kürzere Zeiträume von Wochen oder auch Monaten. Diese Saisonarbeit kann einige Vorteile haben, so lässt sich in der Saison einiges dazu verdienen, die Saisonarbeit kann als Nebentätigkeit ausgeübt werden und ermöglicht es, Berufserfahrung zu sammeln. Allerdings stellt die Saisonarbeit auch vor Herausforderungen – wer nur für einen Teil des Jahres ein Einkommen beziehen kann, muss sich Alternativen überlegen oder sehr gut wirtschaften. Wir zeigen, was die Saisonarbeit ausmacht, welche Besonderheiten sie mitbringt und in welchen Jobs die Saisonarbeit besonders häufig ist… (mehr …)

Job & Psychologie

Auszeit nehmen: Gute Gründe – gute Planung

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Auszeit Nehmen Gruende Planung Vorbereitung Beruf

Eine Auszeit nehmen – was lange Zeit fast ausschließlich nach dem Abitur oder im Anschluss ans Studium als nachvollziehbarer Schritt angesehen wurde, ist inzwischen längst auch im Beruf angekommen. Immer mehr Arbeitnehmer wünschen sich nicht nur eine Auszeit vom Job, sondern nehmen sich diese auch tatsächlich. Sich dem ganzen beruflichen Trubeln für eine Zeit entziehen, zur Ruhe kommen, sich über wichtige Dinge klar werden oder auch einfach mal nur an sich selbst denken. Eine Auszeit zu nehmen ist alles andere als ein Zeichen von Schwäche, sondern für viele ein bewusster und wichtiger Schritt. Allerdings ist eine Auszeit nicht immer ganz einfach und will entsprechend geplant und vorbereitet sein. Wir zeigen, welche Gründe es für eine Auszeit gibt und worauf Sie bei der Planung achten sollten, um das meist herauszuholen, wenn Sie eine Auszeit nehmen… (mehr …)

Job & Psychologie

STEP-Analyse: Chancen und Risiken erkennen

Von AnjaR // Keine Kommentare STEP Analyse PEST Modell Strategieentwicklung

Jedes Unternehmen ist zahlreichen Einflüssen durch die Makro-Umwelt ausgesetzt. Will ein Unternehmen neue Märkte erschließen, ist eine vorherige STEP-Analyse hilfreich. Mit der STEP-Analyse wird ein Modell aus der Makroökonomie angewandt, nämlich die Umweltanalyse. Sie liefert wichtige Informationen darüber, womit ein Unternehmen beispielsweise im Falle einer Expansion rechnen muss, so dass Chancen und Risiken abgewägt werden können. Wie die STEP-Analyse funktioniert… (mehr …)