TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Kategorie: Job & Psychologie
Meinung & Ratgeber

Definitiv alles, was Sie für das Überleben im Büro wissen müssen ✔ Tipps für Aufsteiger & Umsteiger ✔ Die besten Tricks für die Gehaltsverhandlung ✔ Jetzt gratis lesen!

Ganze 212 Tage. So viele Werktage verbringt der deutsche Arbeitnehmer durchschnittlich an seinem Arbeitsplatz. Und für rund 17 Millionen Menschen ist das: ein Büro. Mit dem Wort “Büro” assoziieren wir allesamt völlig unterschiedliche Erwartungen und Gefühle. Für die einen ist es der Ort, an dem sie zwischen Beruf und Berufung oszillieren, für andere ist es schlicht das unselige Gegengewicht, das ihre Lebenswaage und damit die gern zitierte Work-Life-Balance regelmäßig aus dem Lot wippt.

Apropos: Was machen Sie eigentlich den ganzen Tag im Job und Büroalltag? So acht bis neun Stunden täglich… mindestens? Unser Arbeitsplatz ist eben nicht nur ein enorm einnehmender Lebensraum – ganz oft ist er auch ein veritables Krisengebiet, das unser Verhalten, unsere Psyche und sogar die Gesundheit entscheidend beeinflussen kann. Büros gleichen einem kleinen Gemeinwesen mit eigener Kultur, eigenen, meist ungeschriebenen Regeln und Ritualen. Häufig lauern zahlreiche Fallgruben und Konfliktherde zwischen Konferenzraum und Korridor, zwischen Kaffeeküche und Kopierer. Die meisten Büroarbeiter verbringen mehr Zeit miteinander, reden mehr mit ihren Kollegen als mit ihrer Familie, kennen die Belegschaft besser als ihre Nachbarn und sind den Launen und Marotten der Mit-Arbeiter, ihrer Missgunst und ihren Intrigen ungeschützt ausgeliefert. Seinen Lebenspartner und seinen Beruf kann man sich schließlich aussuchen – die Kollegen nicht.

Sagen wir es, wie es ist: Das Büro ist ein Minenfeld. Nichts kann einem die Freude an der Arbeit mehr versauen als Kollegen mit dem Territorialverhalten eines Medici. Im sozialen Gehege Büro prallen regelmäßig die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander. Und das Schlimme daran: Negative Emotionen sind hochgradig ansteckend. Wie bei einem Virus: Ist die kritische Masse an Griesgramen und Neurotikern im Betrieb erreicht, verschlechtert sich das Klima dramatisch.

Wie die diesen lebensgefährlichen Dschungel überleben, besser noch meistern, wie sie mit den zahlreichen Macken, Marotten und Psychoeffekten umgehen, die Ihnen im Job und Büro begegnen, verraten die folgenden Seiten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie unbeschadet durch das soziale Dickicht und an den darin hausenden Raubtieren vorbeigelangen und die häufigsten Bürofallen und vor allem den Büroalltag meistern.

Job & Psychologie

René Benko: Zitate des neuen Karstadt-Eigners über Geld und Erfolg

Von Jochen Mai // Keine Kommentare

Er gilt als medienscheu, gibt nur selten Interviews und bleibt selbst dann oft wortkarg. René Benko schmiss mit 17 Jahren die Schule und machte sich als Immobilienentwickler selbstständig. Heute, mit 37 Jahren, zählt der Österreicher als typischer Selfmade-Millionär und einer der 100 reichsten Männer seines Landes. Das österreichische Magazin “Trend” schätzte Benkos Vermögen mal auf rund 850 Millionen Euro. Seit kurzem kommt noch ein Titel dazu: Besitzer der angeschlagenen Einzelhandelskette Karstadt mit 83 Warenhäusern. Gekauft hat er sie für angeblich nur einen (symbolischen) Euro. Seitdem ist viel über René Benko geschrieben worden… (mehr …)

Job & Psychologie

Denksport: 7 Wege, Ihren Horizont zu erweitern

Von Karolina Warkentin // Keine Kommentare alphaspirit/shutterstock.com

Gehirnjogging ist in aller Munde. Es gibt kaum jemanden, der nicht Quizduell spielt, Kreuzworträtsel oder Sudokus löst. Für einige steht dahinter der Wunsch, bis ins hohe Alter geistig fit zu bleiben. Andere wünschen sich Ihre Gedächtnisleistung sogar zu steigern, sich Namen besser merken oder Telefonnummer behalten zu können. Doch bringt Gehirnjogging wirklich etwas? Können wir damit unsere Gedächtnisleistung verbessern? Was Experten sagen und Wege, Ihr Gedächtnis zu trainieren und Ihren Horizont zu erweitern… (mehr …)

Job & Psychologie

Rund 5 Prozent mehr Gehalt bei Jobwechsel

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Gehaltsreport-Jobwechsel-03

Wer seinen Job wechselt, kann im Durchschnitt eine Gehaltserhöhung von 5 Prozent rechnen. Die Spanne reicht von mindestens drei bis über 20 Prozent. Allerdings hängt das erheblich von dem Zusammenspiel diverser Faktoren zusammen. Dazu gehören das eigene Alter, die Region, in der man arbeitet sowie die Branche. So werden derzeit beispielsweise Fachkräfte der Pharmabranche am besten bezahlt, im Hotel- und Gastronomiegewerbe sieht es am schlechtesten aus… (mehr …)

Job & Psychologie

Ausbildungsstart 2014: Rechte und Pflichten von Azubis

Von Karolina Warkentin // Keine Kommentare Ikonoklast Fotografie/shutterstock.com

Einige haben vor wenigen Tage ihre Ausbildung begonnen, für andere ist der Stichtag der 1. September. Wer vom Schüler zum Azubi wird, für den beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Sie verlassen die gewohnte Umgebung der Schule und betreten eine neue Welt – die Berufswelt. In den ersten Wochen ist alles noch fremd und es wird einige Zeit dauern, bis Sie den Betrieb und Ihren neuen Job kennengelernt haben. Die Ausbildung ist eine Zeit, in der Sie neue Erfahrungen machen, einen Beruf erlernen und sich Wissen in einem speziellen Gebiet aneignen. Mit dieser Veränderung gehen auch neue Rechte und Pflichten einher. Diese zu kennen ist hilfreich für Sie, denn dann wissen Sie beispielsweise, wie viel Urlaub Ihnen zusteht. Ein Überblick über die Rechte und Pflichten von Azubis… (mehr …)

Job & Psychologie

Stressreaktion: 7 Dinge, die alles nur schlimmer machen

Von Karolina Warkentin // 1 Kommentar baranq/shutterstock.com

Kennen Sie den Film “Der Teufel trägt Prada”? In diesem nimmt die junge Andrea Sachs einen Job als Assistentin der Chefredakteurin einer großen Modezeitschrift an. Von diesem Moment an findet Andrea keine Ruhe mehr. Sie muss ständig erreichbar sein und auf Abruf bereit stehen. Dafür vernachlässigt sie ihre Freunde und ihre Familie. Sie muss den Ansprüchen ihrer Chefin genügen, denn ein “Das schaffe ich nicht” ist keine Option. Das alles lässt sich Andrea gefallen, weil sie ihren Job als Assistentin als Karrieresprungbrett sieht. Auch wenn das ein extremes Beispiel ist, haben viele Arbeitnehmer einen Job, der sie Tag für Tag stresst. Kunden mit Wünschen, deren Erfüllung unmöglich erscheint und Chefs mit Ansprüchen von hier bis zum Mond, gehören dazu. Die Frage ist, wie Sie mit diesem Stress umgehen. Einige Menschen laufen zur Höchstform auf und fühlen sich durch den Stress angespornt. Andere fühlen sich überfordert und knicken ein. Sieben Dinge, mit denen Sie die Situation nur verschlimmern… (mehr …)

Job & Psychologie

Studie: Ehrlich lebt am längsten

Von Jochen Mai // Keine Kommentare
Minerva Studio/Shutterstock

Minerva Studio/Shutterstock

Mal ehrlich: Wie oft am Tag huscht Ihnen eine Lüge über die Lippen? Vielleicht ist es nur eine Notlüge, vielleicht ein bisschen Aufschneiderei, aber gelogen ist es trotzdem. Glaubt man einer neuen Studie der Universität von Notre Dame, dann ist das keine gute Idee. Denn wer ehrlich ist, lebt danach gesünder und damit zugleich auch länger… (mehr …)

Job & Psychologie

Berufseinsteiger: Erster Job läuft schlecht, was nun?

Von Jochen Mai // 2 Kommentare
Gwoeii/shutterstock.com

Gwoeii/shutterstock.com

Dumm gelaufen… Das Studium mit Bestnoten abgeschlossen, anschließend beworben, sofort den Job beim Wunschunternehmen bekommen, voller Elan und mit Siegerattitüde gestartet – und dann das: Der erste Job ist völlig entzaubert. “Das hatte ich mir anders vorgestellt”, denken manche Berufseinsteiger frustriert. Bestenfalls haben sie nur das falsche Unternehmen gewählt, schlimmstenfalls den falschen Beruf. Aber was jetzt tun? Kündigen – nach nicht mal einem Jahr? Wie sieht das denn im Lebenslauf aus? Und mit dem Chef offen darüber sprechen geht ja wohl auch nicht, oder? Ein echtes Dilemma… (mehr …)

Job & Psychologie

Karriereblockade: 9 Dinge, mit denen Sie sich selbst im Weg stehen

Von Karolina Warkentin // Keine Kommentare Brian A Jackson/shutterstock.com

Sie haben sich große Ziele gesteckt: Sie wollen befördert werden oder sich selbstständig machen. Eigentlich müssten Sie nur die Arme ausstrecken und nach Ihren Zielen greifen. Doch stattdessen stehen Sie sich selbst im Weg. Jeder kennt Momente, in denen man sich das Leben unnötig schwer macht. Was passiert da? Warum tun wir das? Wenn Sie nicht mehr unter Ihren Möglichkeiten bleiben wollen, lernen Sie Ihren inneren Feind kennen und schalten Sie Dinge, mit denen Sie sich selbst im Weg stehen, aus. Womit Sie Ihre Karriere blockieren… (mehr …)

Job & Psychologie

Was ein Top-Chef nie zu seinen Mitarbeitern sagt

Von Karolina Warkentin // Keine Kommentare ArtFamily/shutterstock.com

Wer möchte nicht ein ausgezeichneter Chef sein? Bei den Mitarbeitern und Kollegen beliebt und geachtet sein, von den Vorgesetzten für seine Arbeit geschätzt werden – das wünschen sich Menschen in Führungspositionen. Doch Respekt und Anerkennung werden einem als Chef nicht einfach vor die Füße gelegt. Mit Engagement, Vertrauen, Verständnis und der Fähigkeit zur Motivation, müssen diese erarbeitet werden. Keine leichte Aufgabe und einiges können Sie dabei verkehrt machen. Was Sie als Top-Chef nie zu Ihren Mitarbeitern sagen würden… (mehr …)

Job & Psychologie

Freidenker: 10 Dinge, die kreative Köpfe anders machen

Von Karolina Warkentin // 1 Kommentar Rawpixel/shutterstock.com

Kreativität ist eine Schlüsselressource der Zukunft. Wer oben an der Spitze bleiben will, braucht kontinuierlich neue Ideen und Menschen, die mit diesen Ideen aufwarten. Doch was macht einen kreativen Menschen aus? Schwer zu sagen. Kreativität ist ein schwer greifbares Konzept. Psychologen und Hirnforscher beschäftigen sich seit Jahrzehnten damit zu ergründen, wie sie entsteht. Kreative Menschen sind vielschichtig, ihre Komplexität ist wohl das Einzige, was sie eint. Sie betrachten die Welt mit anderen Augen. Was kreative Köpfe anders machen… (mehr …)

Job & Psychologie

Anleitung zum Müßiggang: Warum Nichtstun hohe Kunst ist

Von Jochen Mai // 62 Kommentare Müßiggang-Muße-Wesentliche

Müßiggang ist aller Laster Anfang. Heißt es. Vergessen wird dabei allerdings, dass er genauso oft Ursprung guter Gedanken und großartiger Ideen ist. Sagen wir es, wie es ist: Die hohe Kunst des süßen Nichtstuns ist uns abhanden gekommen. Statt unseren Gedanken ab und an genussvoll beim Verklären zuzuschauen, schuften wir den ganzen Tag im Büro und sind auch noch stolz darauf, im Hamsterrad die Bodenhaftung trotz zunehmenden Tempos zu behalten. Chapeau! Aber dumm. Statt uns über optimiertes Zeitmanagement und mehr Work-Life-Balance den Kopf zu zerbrechen und darüber, möglichst rund um die Uhr beschäftigt zu sein, sollten wir uns hin und wieder der Muße hingeben – mit famosen Effekten… (mehr …)

Job & Psychologie

Steuerfreie Extras: Die Geheimwaffe im Gehaltspoker

Von Jochen Mai // 7 Kommentare Daniel-Schönwitz
Die (neue) Finanzkolumne von Daniel Schönwitz

Ein guter Freund von mir hat gerade erlebt, wie schnell Gehaltsverhandlungen aus dem Ruder laufen können. Er arbeitet bereits seit einigen Jahren in der Rechtsabteilung eines großen Mittelständlers, ist mit einem gesunden Selbstbewusstsein ausgestattet und ging mit einer durchaus sportlichen Forderung ins Gespräch mit seinem Chef. Das Problem: Der Chef findet ihn auch gut – aber offenbar nicht so gut. Jedenfalls bot der einen deutlich niedrigeren Aufschlag an. Zwar näherten sich die beiden zunächst vorsichtig an, aber als nach zehn Minuten zunehmend kontroverser Diskussion jeder seine Schmerzgrenze erreicht hatte, lagen sie immer noch weit auseinander… (mehr …)

Job & Psychologie

Zeitvertreib: Arbeiten Sie oder sind Sie einfach nur beschäftigt?

Von Karolina Warkentin // Keine Kommentare Veerachai Viteeman/shutterstock.com

Haben Sie im Job viel zu tun? Sicherlich ist Ihre To-Do-Liste meterlang. Den ganzen Tag über sind Sie mit den unterschiedlichsten Aufgaben beschäftigt: Sie rennen von einem Termin zum nächsten, telefonieren, schreiben E-Mails, überarbeiten Präsentationen und und und… Sie haben praktisch das Gefühl, keine freie Minute zu haben. Und jetzt stellen wir Ihnen eine Frage: Schaffen Sie auch wirklich etwas? Oder lassen Sie es mich anderes formulieren: Arbeiten Sie oder sind Sie einfach nur beschäftigt? Es mag im ersten Moment paradox klingen, doch man kann auch arbeiten, ohne ein Ergebnis zustande zu bringen. Wie? Genauso wie jemand, der läuft, ohne zu wissen, wohin. Überprüfen Sie anhand unserer Checkliste, wie produktiv Sie arbeiten. (mehr …)

Job & Psychologie

Traumdeutung: Wissenswertes über das Träumen

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Träumen-Infografik

Wer schläft, der sündigt nicht, lautet eine alte Volksweise. Übersehen wird dabei das weitaus gefährlichere Gegenteil: Wer nicht schläft, sündigt massiv – und zwar an seinem Körper und Geist. Auch wenn sich die wenigsten von uns morgens jedes Mal daran erinnern, was sie nachts geräumt haben, so ist es enorm wichtig, dass wir nachts so gut schlafen, um überhaupt träumen zu können. Mehr noch: Es gibt allerlei Wissenswertes über das Träumen… (mehr …)

Job & Psychologie

Städte-Ranking: 10 Großstädte im Karriere-Check

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Karriereatlas-Städte-Ranking-03

Wer Karriere machen will, den zieht es in die Stadt. Die großen, namhaften Unternehmen sitzen meist dort, das kulturelle Umfeld hat viel zu bieten, die Gehälter liegen in der Regel höher – die Lebenshaltungskosten allerdings auch. In eine Stadt zu ziehen, will gut überlegt sein: Morgens entspannt mit dem Hund spazieren gehen oder gemütlich auf der Terrasse frühstücken, genießen nur die Bewohner des Grüngürtels. Auch Anonymität, Kriminalität und Umweltverschmutzung sind typische Begleiterscheinungen des urbanen Lebens. Dennoch wachsen die Großstädte konstant. Nicht zuletzt wegen ihrer oft besseren Infrastruktur und den zahlreichen Karrierechancen: Es gibt mehr Jobs in der Stadt und vor allem auch mehr Arbeitgeber. Ein neuer Atlas hat jetzt die Karriere-Attraktivität deutscher Großstädte unter die Lupe genommen… (mehr …)

Gastbeitrag

Arbeitsmarkt: 10 Berufe ohne Zukunft

Von Sebastian Wolking // 33 Kommentare Sprüche-Zukunft

Noch Mensch oder schon Roboter? Immer mehr Aufgaben werden von Maschinen übernommen: Für viele Arbeiter und Verkäufer wird es schon heute eng, für die Zukunft sagen wissenschaftliche Studien aber eine noch weitaus größere Automatisierung der Arbeit voraus. Wir zeigen Ihnen 10 Berufe, die Sie (oder Ihre Kinder) deshalb lieber nicht ergreifen sollten. (mehr …)

Job & Psychologie

Sommerpraktikum: So machen Sie das meiste daraus

Von Karolina Warkentin // Keine Kommentare

Goodluz/shutterstock.comDie Semesterferien können nicht nur dafür genutzt werden Hausarbeiten zu schreiben und zu verreisen, sondern auch, um Berufserfahrung zu sammeln. In einem 3-monatigen Praktikum schnuppern Sie etwas Praxisluft, bekommen einen Eindruck von den möglichen Berufsfeldern im Anschluss an Ihr Studium und erhalten eine erste Referenz für künftige Bewerbungen. Praktikum in den Semesterferien – ein kluger Schritt. Jetzt fragen Sie sich: Was kommt auf mich zu? Wie hinterlasse ich einen guten Eindruck? Wie aus Ihrem Praktikum ein Karrieresprungbrett wird… (mehr …)

Job & Psychologie

SPAM: So nerven Sie Ihre Kollegen via E-Mail

Von Karolina Warkentin // Keine Kommentare Lichtmeister/shutterstock.com

Die meisten Arbeitnehmer kennen das: Sie kommen morgens ins Büro und fahren Ihren Rechner hoch. Als erstes wird ein Blick in das E-Mail-Postfach geworfen. Bereits einige Minuten später bereuen Sie das getan zu haben. Eine Flut an E-Mails wartet darauf gelesen und bearbeitet zu werden. Doch woher sollen Sie die Zeit dafür nehmen? Auch im Laufe des Arbeitstages nimmt die E-Mail-Flut nicht ab. Ständig ertönt das Geräusch Ihres Postfachs, das Sie darüber informiert, dass sich eine weitere E-Mail dazu gesellt hat. Viele Arbeitnehmer bräuchten nichts anderes mehr tun, als E-Mails zu lesen. Doch woran liegt das? Wie kommt es zu dieser Masse an E-Mails? Der Umgang mit diesem Medium ist Schuld. Eine E-Mail ist schnell geschrieben – und das ist auch das Problem. Die meisten Menschen machen sich keine Gedanken darüber, ob nicht ein anderes Kommunikationsmittel sinnvoller wäre, sondern drücken unbedacht auf senden und verstopfen so das Postfach ihrer Kollegen, Chefs und Kunden. Wie Sie Ihre Mitmenschen mit Ihren E-Mails in den Wahnsinn treiben… (mehr …)

Job & Psychologie

Karrieremythen: 10 Ratschläge, auf die Sie nicht hören sollten

Von Karolina Warkentin // Keine Kommentare Gajus/shutterstock.com

Wie macht man Karriere? – diese Frage stellen sich viele Arbeitnehmer im Laufe ihres Berufslebens. Besonders Berufsanfänger suchen nach Orientierung. Und was finden sie? Ratschläge, wie “Der MBA ist ein Karriereturbo” oder “Ohne Auslandsaufenthalt geht es heute gar nicht mehr”. Nach diesen richten Sie Ihren Werdegang und sind bitterlich enttäuscht, wenn der erhoffte Erfolg ausbleibt. Höchste Zeit über die gängigsten Karrieremythen zu diskutieren… (mehr …)

Job & Psychologie

Total durchleuchtet: Was taugen Persönlichkeitstests?

Von Svenja Hofert // 7 Kommentare

Gwoeii/shutterstock.comBeratern und auch Bewerbern begegnen sie immer wieder: Fragebögen, die der Persönlichkeit auf den Grund gehen wollen. Sie sollen Jobcoaching oder Personalauswahl und -Entwicklung erleichtern, indem sie ein klareres Bild vom Mensch vermitteln. In den vergangenen Jahren habe ich mehr als 100 Tests an mir selbst getestet sowie verschiedene Verfahren in der Beratung eingesetzt. Was bringen diese wirklich? (mehr …)

Job & Psychologie

Gehaltsgespräch: 10 Dinge, die Sie NIE sagen sollten

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Mehr Gehalt


Vielleicht denken Sie: Die Urlaubszeit ist die beste Zeit, um nach einer Gehaltserhöhung zu fragen. Alle sind so entspannt… Das Zweite mag stimmen, das Erste nicht. Denn wenn es um mehr Gehalt geht, spielt Ihre Leistung eine entscheidende Rolle. Je präsenter dem Chef Ihre Erfolge und Ihr Einsatz ist, desto bessere Karten haben Sie. Nach dem Urlaub erinnern die meisten Manager zwar so manches, jedoch nur selten, wie sehr Sie sich im ersten Halbjahr reingehängt haben… (mehr …)

Job & Psychologie

Must have: 5 Mitarbeiter, auf die kein Chef verzichten kann

Von Karolina Warkentin // 2 Kommentare amasterphotographer/shutterstock.com

Das Verhältnis zwischen Mitarbeitern und ihren Chefs ist oft kompliziert. Die Mitarbeiter ärgern sich über die Entscheidungen des Chefs, fühlen sich zuweilen über- oder unterfordert. Der Chef ärgert sich über Fehler und ist frustriert, wenn Erwartungen nicht erfüllt werden. Missverständnisse und sich ständig ändernde Anforderungen an beide Seiten machen das Miteinander oft schwierig. Doch die Wahrheit ist: In einem funktionierenden Betrieb kann der Chef nicht auf seine Mitarbeiter verzichten und die Mitarbeiter nicht auf ihren Chef. Dennoch machen Sie sich als Arbeitnehmer das Leben deutlich leichter, wenn Sie wissen, was Ihr Chef braucht. Auf diese fünf Mitarbeiter kann kein Chef verzichten(mehr …)

Job & Psychologie

Vorbildlicher Mitarbeiter? Wann Stärken zu Schwächen werden

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Shutter_M/shutterstock.comEs gibt sie in jedem Unternehmen und fast jedem Team: Mitarbeiter, die hervorragende Leistung bringen und für ihre Kollegen als Vorbild gelten. Oft stellen sie sich selbst nicht in den Mittelpunkt, sondern werden von Chefs oder Kollegen immer wieder als Beispiel, Vorbild und Maßstab herangezogen. Solche Aufmerksamkeit kann schmeichelhaft sein, führt über kurz oder lang jedoch zu enormen Problemen. Denn Stärken können auch zu Schwächen werden. Hier gilt der bekannte Spruch: „Die Dosis macht das Gift.“. (mehr …)

Job & Psychologie

Traumurlaub: 10 Kriterien für den perfekten Urlaub

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Traumurlaub-Tipps-Strand-Paar


Was wünschen Sie sich von einem gelungenen Urlaub? Worauf achten Sie bei der Buchung Ihrer Reise? Das Hotel, den Strand oder die Wellnessbereiche? Die Stiftung für Zukunftsfragen untersuchte in einer Umfrage, was den Deutschen im Urlaub wichtig ist. Die Ansprüche deutscher Urlauber sind in den letzten zwanzig Jahren stetig gestiegen. Doch noch immer ist das Preis-Leistungs-Verhältnis eines der wichtigsten Kriterien. Ob deutsche Urlauber geizig sind und welche weiteren Kriterien einen perfekten Urlaub ausmachen… (mehr …)

Job & Psychologie

DURST! 7 Gründe mehr Wasser am Tag zu trinken

Von Karolina Warkentin // 1 Kommentar luchschen/shutterstock.com

Zwischen dem 23. Juli und dem 23. August stehen uns die heißesten Tage bevor. Die sogenannten “Hundstage” sorgen für Tropenwetter in Deutschland. Brüllende Hitze wechselt sich dann mit heftigen Gewittern ab. Nachts tut man keine Auge zu, weil sich das Schlafzimmer selbst nach Sonnenuntergang nicht runterkühlen lässt. Morgens um 8:00 Uhr wirft man einen Blick auf das Thermometer und stellt mit Schrecken fest, dass es bereits 27 Grad anzeigt. Kaum öffnet man die Autotür, um sich auf den Weg zur Arbeit zu machen, wird man von einer Hitzewelle erschlagen. Die heißen Temperaturen machen unserem Körper zu schaffen. Umso wichtiger ist es ihn durch ausreichend Flüssigkeit zu entlasten. Sieben Gründe, warum sich Wasser besonders gut dazu eignet… (mehr …)

Job & Psychologie

Job in Gefahr? 7 Warnzeichen für Arbeitnehmer

Von Christian Mueller // Keine Kommentare

bahri altay/shutterstock.comSie haben einen guten Arbeitsplatz und machen Ihren Job gern? Wunderbar, Gratulation! Doch leider bieten selbst die größte Begeisterung und Leidenschaft für Ihren Job keine dauerhafte Sicherheit. Immer hören wir von Arbeitnehmern, für die die Kündigung völlig überraschend kommt. Bei genauerer Betrachtung ist diese jedoch gar nicht so überraschend, sondern wird von einigen Vor- und Warnzeichen eingeleitet. Die sieben wichtigsten stellen wir Ihnen heute vor. (mehr …)

Job & Psychologie

Stimmung bitte! 7 Tipps gegen den Sommerblues

Von Karolina Warkentin // Keine Kommentare ollyy/shutterstock.com

„Wann wird’s mal wieder richtig Sommer? Ein Sommer, wie er früher einmal war…“ – sang Rudi Carrell vor fast 40 Jahren und lieferte damit die Hymne für verregnete Sommertage. Auch diesen Sommer erleben wir immer wieder Tage, an denen der Himmel grau und wolkenverhangen ist. Draußen schüttet es wie aus Eimern und es fühlt sich an, als wäre Oktober und nicht Juli. Kaum haben Sie einen Blick aus dem Fenster geworfen, ist die gute Sommerlaune auch schon verpufft. Keine Chance im Garten zu grillen oder entspannte Nachmittage am Badesee zu verbringen. Der Sommerblues hat Sie fest im Griff. Wie überwinden Sie dieses Tief? Sieben einfache Wege… (mehr …)

Job & Psychologie

No Gos: 10 Dinge, die erfolgreiche Menschen niemals machen würden

Von Karolina Warkentin // Keine Kommentare Brian A Jackson/shutterstock.com

Erfolgreich im Job zu sein – wer wünscht sich das nicht? Doch wann ist man beruflich erfolgreich? Auf diese Frage gibt es keine generelle Antwort. Viel hängt davon ab, wie man Erfolg definiert. Und diese Definition ist in der Regel eine sehr persönliche. Der eine fühlt sich erfolgreich, wenn auf der Lohnabrechnung eine bestimmte Zahl und vor der Haustür der Firmenwagen steht. Für den anderen ist Erfolg, das Leben des Kunden ein Stück leichter gemacht zu haben. Damit ist auch der Weg zum Erfolg ein individueller. Doch während es kein pauschales Erfolgsrezept gibt, gibt es sehr wohl Wege, wie man sich garantiert die eigene Karriere verbaut. Mit diesen No-Gos haben Sie sich in Nullkommanichts ins Aus geschossen… (mehr …)

Job & Psychologie

Was Sie weniger machen sollten, um produktiver zu werden

Von Karolina Warkentin // 1 Kommentar Stokkete/shutterstock.com

Viele Arbeitnehmer wünschen sich, dass der Tag mehr Stunden hätte. Die To-Do-Liste wird immer länger, der Eingang des Postfachs quillt über, das Telefon klingelt unablässig. Im Handumdrehen ist wieder ein Arbeitstag vorüber und jede Menge Arbeit liegengeblieben. Was einem fehlt, ist das gute Gefühl, am Ende eines Arbeitstages wirklich etwas geschafft zu haben. Das Problem: Viele Arbeitnehmer verzetteln sich in ihren Aufgaben und verlieren den Überblick. Das Ergebnis: Der Berg an Arbeit wächst ihnen über den Kopf. Die Lösung: Die eigene Produktivität steigern. Wie man lernt produktiver zu arbeiten, beschreiben unzählige Ratgeber. Die meisten davon befassen sich damit, was man tun sollte. Dieser Artikel erläutert, was Sie nicht tun sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

Sollten Teammitglieder gleich bezahlt werden?

Von Jochen Mai // Keine Kommentare

wellphoto/ShutterstockGleiche Arbeit, gleiche Bezahlung. Eine schöne Vorstellung, aber weit von der Realität entfernt. Frauen wissen das nur allzu gut. Viele andere aber auch. Oft genug hängt das Gehalt eben nicht nur von der Leistung ab, sondern auch vom Geschlecht, vom Nasenfaktor, von der Gunst des Chefs, vom Verhandlungsgeschick und einigem mehr. Trotzdem ist die Frage berechtigt: Würden Teams besser arbeiten, wenn alle gleich viel verdienen? Forscher sind der Frage nachgegangen… (mehr …)