TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Kategorie: Job & Psychologie
Meinung & Ratgeber

Definitiv alles, was Sie für das Überleben im Büro wissen müssen ✔ Tipps für Aufsteiger & Umsteiger ✔ Die besten Tricks für die Gehaltsverhandlung ✔ Jetzt gratis lesen!

Ganze 212 Tage. So viele Werktage verbringt der deutsche Arbeitnehmer durchschnittlich an seinem Arbeitsplatz. Und für rund 17 Millionen Menschen ist das: ein Büro. Mit dem Wort „Büro“ assoziieren wir allesamt völlig unterschiedliche Erwartungen und Gefühle. Für die einen ist es der Ort, an dem sie zwischen Beruf und Berufung oszillieren, für andere ist es schlicht das unselige Gegengewicht, das ihre Lebenswaage und damit die gern zitierte Work-Life-Balance regelmäßig aus dem Lot wippt.

Apropos: Was machen Sie eigentlich den ganzen Tag im Job und Büroalltag? So acht bis neun Stunden täglich… mindestens? Unser Arbeitsplatz ist eben nicht nur ein enorm einnehmender Lebensraum – ganz oft ist er auch ein veritables Krisengebiet, das unser Verhalten, unsere Psyche und sogar die Gesundheit entscheidend beeinflussen kann. Büros gleichen einem kleinen Gemeinwesen mit eigener Kultur, eigenen, meist ungeschriebenen Regeln und Ritualen. Häufig lauern zahlreiche Fallgruben und Konfliktherde zwischen Konferenzraum und Korridor, zwischen Kaffeeküche und Kopierer. Die meisten Büroarbeiter verbringen mehr Zeit miteinander, reden mehr mit ihren Kollegen als mit ihrer Familie, kennen die Belegschaft besser als ihre Nachbarn und sind den Launen und Marotten der Mit-Arbeiter, ihrer Missgunst und ihren Intrigen ungeschützt ausgeliefert. Seinen Lebenspartner und seinen Beruf kann man sich schließlich aussuchen – die Kollegen nicht.

Sagen wir es, wie es ist: Das Büro ist ein Minenfeld. Nichts kann einem die Freude an der Arbeit mehr versauen als Kollegen mit dem Territorialverhalten eines Medici. Im sozialen Gehege Büro prallen regelmäßig die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander. Und das Schlimme daran: Negative Emotionen sind hochgradig ansteckend. Wie bei einem Virus: Ist die kritische Masse an Griesgramen und Neurotikern im Betrieb erreicht, verschlechtert sich das Klima dramatisch.

Wie die diesen lebensgefährlichen Dschungel überleben, besser noch meistern, wie sie mit den zahlreichen Macken, Marotten und Psychoeffekten umgehen, die Ihnen im Job und Büro begegnen, verraten die folgenden Seiten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie unbeschadet durch das soziale Dickicht und an den darin hausenden Raubtieren vorbeigelangen und die häufigsten Bürofallen und vor allem den Büroalltag meistern.

Job & Psychologie

Kompromissbereit: Setzen Sie Grenzen!

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Kompromiss eingehen Deal kompromissbereit

Kompromissbereitschaft. Die Bedeutung des Begriffs löst in der Regel zwei Assoziationen aus: Die einen verbinden mit einem Kompromiss eine Lösung, die alle Beteiligten zufrieden stellt und sich positiv auswirkt. Die anderen denken dabei an einen Verlust, an Abstriche von ihrer Idealvorstellung und an faule Kompromisse, bei denen sie selbst zu kurz kommen oder die eine Art Mogelpackung darstellen. So oder so: Kompromisse einzugehen, ist – im Job wie im Privaten – unvermeidbar. Allerdings können wir diese aktiv gestalten und entscheiden, wie weit wir uns dabei auf Zugeständnisse und einen (Kuh-)Handel einlassen: Was akzeptieren wir eben noch und was schon nicht mehr? Dabei offenbart sich bereits eine wichtige Definition: Selbst wer kompromissbereit ist, setzt Grenzen(mehr …)

Job & Psychologie

Sprachaufenthalt: Sprachkenntnisse im Nu

Von AnjaR // Keine Kommentare Sprachaufenthalt Englisch Sprachaufenthalt Franzoesisch Sprachaufenthalt USA Sprachaufenthalt England Sprachaufenthalt Spanisch Sprachaufenthalt fuer Erwachsene

So manch einer hat vielleicht schon während der Schule mit einem Schüleraustauschprogramm geliebäugelt, aber es hat aus verschiedenen Gründen nicht geklappt. Oder vielleicht wollten Sie während des Studiums bereits im Ausland studieren, aber die Finanzierung war unsicher. Doch jetzt sehen Sie Ihre Chance: Finanziell unabhängig, steht Ihrem Sprachaufenthalt im Ausland kaum noch etwas im Wege. Und Sie haben noch genügend Urlaub, den Sie sinnvoll investieren wollen – warum also nicht die etwas eingerosteten Sprachkenntnisse aufpolieren? Wir zeigen Ihnen, was Sie wissen müssen… (mehr …)

Job & Psychologie

Diese 6 Fehler verhindern den Erfolg selbst bei den Besten

Von AnjaR // Keine Kommentare Fehler verhindern den Erfolg erfolgreich werden im Beruf

Fehler machen ist menschlich. Jeder hat mal einen schlechten Tag, zu wenig geschlafen, womöglich private Sorgen oder ist kränklich. Dann ist die Konzentration nicht gegeben und schon passiert’s. Es gibt aber auch Fehler, die sich vermeiden lassen, auch solche Fehler verhindern den Erfolg – müssen sie aber nicht. Weil sie bereits so häufig von anderen begangen wurden, dass Sie von deren Erfahrungsschatz profitieren können. Wir zeigen Ihnen, welche das sind… (mehr …)

Job & Psychologie

Offenheit: Wie offen sind Sie wirklich?

Von AnjaR // Keine Kommentare

In einer schnelllebigen Zeit wird von Arbeitnehmern ganz selbstverständlich immer wieder Offenheit verlangt: Offenheit neuen Aufgaben, anderen Menschen und ungewöhnlichen Ideen gegenüber. Da wird von dem einen oder anderen ganz schön viel gefordert, nämlich vor allem geistige Flexibilität und Mut. Viele Menschen begegnen Neuem erst einmal mit Skepsis – schließlich weiß man ja nicht, was sich dahinter verbirgt. Und so lange bestimmte Erfahrungswerte fehlen, will man kein Risiko eingehen. Was Offenheit bedeutet und was sie Ihnen bringt… (mehr …)

Job & Psychologie

Karrierist: Ich bin doch nicht so!

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Karrierist Erfolg Karriere Ehrgeiz Ziele

Erfolgreich sein, sich einen Status erarbeiten, Karriere machen und und die berühmte Karriereleiter nicht nur erklimmen, sondern regelrecht im Sturm erobern. Das klingt nach großen Zielen, dem nötigen Ehrgeiz und viel Motivation. Ein Karrierist übertreibt es dabei allerdings und widmet sein gesamtes Leben nur noch dem Streben nach Erfolg und Ansehen. Im Job hat diese Einstellung durchaus einige Vorteile, da Karrieristen bei Unternehmen beliebte Mitarbeiter sind. Zwischenmenschlich sieht es jedoch ganz anders aus, denn ein Karrierist macht sich mit seinem Verhalten keine Freunde am Arbeitsplatz – und auch das Privatleben leidet, wenn Arbeit und Erfolg zum unumstrittenen Lebensmittelpunkt werden und alles andere in den Hintergrund rückt… (mehr …)

Job & Psychologie

Schwarzarbeit: Besser nicht

Von AnjaR // 1 Kommentar Schwarzarbeit melden Schwarzarbeit Strafen Schwarzarbeit Definition

Mal eben das Treppenhaus neu streichen? Kein Problem. Oder dem Bekannten das Dach neu eindecken, der Nachbarin das Haar schneiden oder eine Haushaltshilfe aus Osteuropa beschäftigen: Die Beispielliste ließe sich mühelos weiterführen, solche Tätigkeiten werden häufig als Schwarzarbeit ausgeführt. Das schädigt nicht nur den Staat: Dem gehen Steuern durch die Lappen, die anderswo sinnvoll eingesetzt werden könnten. Aber langfristig haben auch diejenigen das Nachsehen, die der Schwarzarbeit nachgehen. Warum Sie sich selbst schaden… (mehr …)

Job & Psychologie

Journaling: Diese 5-Minuten-Übung macht sofort glücklicher

Von AnjaR // 2 Kommentare Journaling deutsch Uebung Methode

Tagebuchschreiben ist nicht Ihr Ding? Dann könnte es daran liegen, dass Sie es unnötig kompliziert angehen. Journaling, ein Trend aus den USA, greift diese Idee auf und macht sie wieder populär. Denn Tagebucheinträge müssen nicht ellenlang und ausufernd sein. Erst recht nicht, wenn sie eigentlich nicht weiterhelfen, sondern nur aus einer Eins-zu-eins-Wiedergabe von Ereignissen bestehen, die womöglich noch unerfreulich sind. Mit Journaling hingegen haben Sie die Möglichkeit, zielgerichtete Tagebucheinträge zu verfassen, die Ihren Blick auf die positiven und die wichtigen Dinge im Leben richten. Wie es geht, lesen Sie hier… (mehr …)

Job & Psychologie

Kunde schweigt: Das können Sie tun

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Kunde schweigt abwarten keine Antwort Telefon

In vielen Positionen gehört der regelmäßige Kontakt zu Kunden zum Tagesgeschäft. Angebote müssen besprochen, die Fristen geklärt unddie genauen Vorstellungen des Kunden festgehalten werden. Soweit alles noch keine große Sache – wenn es wie geplant läuft. Denn häufiger als gedacht kommt es zu einer Situation, in der aus dem regelmäßigen Kontakt ein einseitiger Monolog wird. Ein schweigender Kunde bringt so machen Angestellten an den Rand der Verzweiflung. Um Ihnen ein solches Schicksal zu ersparen, stellen wir Ihnen einige Wege vor, wie Sie mit einem schweigenden Kunden umgehen können… (mehr …)

Job & Psychologie

Zeitdiebe: Wo verschwenden Sie Ihre Zeit?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare

Stellen Sie sich vor, wie viel Zeit Sie sparen könnten, wie viel schneller Sie mit Ihren Aufgaben fertig wären und wie viele zusätzliche Dinge Sie erledigen könnten, wenn Sie Ihre Zeit nicht ständig verschwenden würden… Zeitdiebe lauern überall, auch wenn wir diese nicht als solche wahrnehmen und uns deshalb unbewusst von ihnen beeinflussen lassen. Ein einzelner Zeitdieb klaut vielleicht noch nicht zuviel Arbeits- und Lebenszeit, doch über den Tag gerechnet können in der Kombination aller Zeitverschwender sogar Stunden zusammenkommen, die mit Nichtstun oder einfach purer Zeitverschwendung vergeudet werden. Wir zeigen Ihnen die häufigsten Zeitdiebe und erklären, was Sie tun können, um besser mit Ihrer Zeit umzugehen und so am Ende mehr von Ihrem Tag zu haben… (mehr …)

Job & Psychologie

Urlaubsantrag: Das sollten Sie beachten

Von AnjaR // Keine Kommentare Urlaubsantrag Vordruck Urlaubsantrag Word Urlaubsantrag Genehmigungsfrist

Schnell mal einen Kurzurlaub buchen oder einen Termin wahrnehmen, der mitten in den Arbeitszeiten liegt: Für manche Dinge ist ein Urlaubsantrag notwendig. Nicht immer ist das ganz unkompliziert: Abhängig von der Saison, aber auch von der Betriebsgröße und der Belegschaft weiß so mancher Arbeitnehmer bereits im Vorfeld, dass bestimmte Anfragen nicht von Erfolg gekrönt sein werden. Worauf Sie achten müssen, wenn Sie einen Urlaubsantrag stellen wollen… (mehr …)

Job & Psychologie

Selbsterkenntnis: Wissen Sie, wer Sie wirklich sind?

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Selbsterkenntnis psychologie Test Zitate Definition

Es heißt zwar „Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung“, aber so ganz angenehm ist dieser Schritt eben nicht immer. Zu erkennen, wer wir wirklich sind, ist oft ein langer, teils schmerzhafter Prozess. Nicht selten bedeutet es, einen Abgleich zwischen Selbst- und Fremdbild vorzunehmen. Und nicht selten ist die Folge davon, zu spüren: Ich bin ja gar nicht so! Im Positiven wie im Negativen. In der Psychologie ist Selbsterkenntnis essenziell (deshalb ja auch „Schritt zur Besserung“), um uns weiterentwickeln zu können: Keine Persönlichkeitsentwicklung ohne Selbsterkenntnis. Daher wollen wir im folgenden Dossier und mithilfe von Tests und Übungen zeigen, wie Sie mehr über sich herausfinden können… (mehr …)

Job & Psychologie

Alle Brücken hinter sich abbrechen: 3 gute Gründe

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Bruecken abbrechen zerstoeren Wann

Im anglophonen Raum gibt es eine schöne Metapher und Empfehlung für Beziehungen: „Brenne niemals Brücken ab, über die du vielleicht noch einmal gehen musst.“ Die deutsche Variante klingt nicht ganz so bildhaft: Man sieht sich immer zwei Mal im Leben. Wahr sind aber beide – eigentlich: Beziehungen schaden nur dem, der keine hat. Ein großes Netzwerk, Vitamin B sind essenziell für den beruflichen Erfolg. Doch keine Regel ohne Ausnahmen. Manchmal ist es tatsächlich besser, alle Brücken hinter sich abzubrechen und einen endgültigen Schlussstrich zu ziehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Benediktregel: Besser führen lernen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Benediktregel Besser fuehren Management

Es gibt viele Grundsätze, Überlegungen und Theorien, die sich mit der Führungsrolle in Unternehmen beschäftigen und die unterschiedlichsten Ratschläge geben oder verschiedene Aspekte in den Mittelpunkt stellen. Durchaus überraschend ist es aber, dass es einen Führungsansatz gibt, dessen Ursprung bereits weit mehr als 1000 Jahre alt ist und auf die Ordensregeln von Mönchen zurückgeht. Doch die Benediktregel ist deshalb nicht veraltet oder angestaubt, sondern lässt sich weiterhin auf die aktuelle Unternehmensführung und Managementproblematik in vielen Betrieben übertragen – und für einige Führungskräfte können dadurch wichtige Erkenntnisse geschaffen werden, denn die Benediktregel sorgt für einen neuen Blickwinkel, der in Positionen mit großer Verantwortung leider viel zu häufig außen vor bleibt… (mehr …)

Job & Psychologie

Umsteiger: Tipps für den beruflichen Neuanfang

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Umsteiger Jobwechsel Beruflicher Neuanfang

Der berufliche Werdegang der meisten Arbeitnehmer hat schon lange nichts mehr mit einer beständigen Geraden zu tun, die über Jahrzehnte in die gleiche Richtung führt. Viele stellen im oder spätestens nach dem Studium fest, dass sie sich den Job anders vorgestellt haben. Was folgt, ist vielleicht eine Ausbildung, ein Zweitstudium oder auch ein beruflicher Wechsel nach einigen Jahren. Solche Umsteiger sind längst keine Seltenheit mehr, stehen aber immer wieder vor der Herausforderung, sich selbst, dem Umfeld und nicht zuletzt auch zukünftigen Arbeitgebern gegenüber zu rechtfertigen, warum sie sich für den Umstieg entschieden haben. Und natürlich ist ein Neuanfang nie wirklich einfach. Wir haben einige Tipps gesammelt, die Umsteigern dabei behilflich sein können… (mehr …)

Job & Psychologie

Lesen lernen: 10 Tipps für effektiveres Lesen

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare


Sind Sie ein Bücherwurm? Lesen ist ein beliebtes Hobby und die Auswahl an Autoren, Themen und Genres nahezu unbegrenzt. Doch auch wenn Sie viel lesen, bleibt die Frage: Lesen Sie effektiv? Das Gelesene richtig zu verstehen und – genauso wichtig – langfristig abzuspeichern, erfordert in der Regel Übung. Diese zehn Tipps können dabei helfen, effektiver zu lesen… (mehr …)

Job & Psychologie

Sprachtest: Die bekanntesten Tests

Von AnjaR // Keine Kommentare

Planen Sie demnächst im Ausland zu studieren? Oder Sie möchten sich auf eine attraktive Stelle bewerben, für die verhandlungssichere Sprachkenntnisse in Englisch oder Französisch gefordert sind? Gefragte Fremdsprachen wie diese werden oft schon in der Schule vermittelt, aber die Schulzeit liegt unter Umständen schon ganz schön lange zurück. Mit einem kostenlosen Online Sprachtest können Sie häufig schon vorab einschätzen, wo Ihre Defizite liegen beziehungsweise, ob Sie einen Kurs absolvieren sollten. Der kann auch dann sinnvoll sein, wenn es darum geht, einen Nachweis über einen zertifizierten Sprachtest zu erbringen. Wir stellen Ihnen die bekanntesten Sprachtests vor. (mehr …)

Job & Psychologie

Mindset: Was ist das und wie erfolgreich macht es?

Von AnjaR // Keine Kommentare


Fühlen Sie sich in bestimmten Situationen unwohl und wünschten sich mehr Selbstsicherheit? Treibt Ihnen der Gedanke an Präsentationen Schweißperlen auf die Stirn? Dann ist es vielleicht an der Zeit, dass Sie Ihr Mindset ändern. Unser Mindset wird durch so viele Erinnerungen und Erfahrungen geprägt, die längst im Unterbewusstsein angekommen sind und dennoch bis heute ihre – mitunter bremsende – Wirkung entfalten. Mit dem richtigen Mindset jedoch gelingt es Ihnen, sich über alte Hemmnisse hinwegzusetzen. Wir erklären, was genau ein Mindset ist und wie es Ihren Erfolg beeinflussen kann… (mehr …)

Job & Psychologie

Karriereprobleme? Diese 5 hat jeder einmal

Von AnjaR // Keine Kommentare


Haben Sie das Gefühl, beruflich in einem Hamsterrad zu stecken? Kommen Sie nicht weiter? Erwägen Sie einen absoluten Richtungswechsel? Wenn Sie wieder einmal im Beruf an sich selbst zweifeln und glauben, dass es nur Ihnen so geht, dann werden Sie sich wundern. Sie sind nicht allein mit diesen Problemen. Egal, welcher Natur ihre Karriereprobleme sind, egal, wie kompliziert es auf den ersten Blick erscheint: Alles ist bereits einmal da gewesen. Aber wenn das so ist, dann müsste es auch einen Weg aus der Krise geben? (mehr …)

Job & Psychologie

Verzweiflung: So finden Sie einen Ausweg

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare


Es gibt kein vor und kein zurück mehr, die Gedanken sind nur noch negativ und wo Sie auch hinsehen scheinen Sie nur noch von Sorgen und Problemen umgeben zu sein. Verzweiflung kann das ganze Leben bestimmen und für eine Schockstarre sorgen, in der Sie einfach nicht mehr weiterwissen. Hin und wieder spürt jeder ein wenig Verzweiflung, Krisen und schwierige Phasen gehören zum Leben dazu und müssen überwunden werden. In tiefer Verzweiflung scheint genau das aber unmöglich. Wir zeigen, was Verzweiflung eigentlich bedeutet, wie diese entstehen kann und was Sie tun können, um einen Ausweg aus Ihrer Verzweiflung zu finden und neue Hoffnung zu schöpfen, anstatt nur das Negative um sich herum zu sehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Karrierestillstand: Das können Sie dagegen tun

Von Jochen Mai // Keine Kommentare


Der Job passt zu Ihnen, die Aufgaben fordern Sie, mit Kollegen und Chef kommen Sie gut klar, Ihre Position im Unternehmen ist gesichert. Klingt traumhaft. Dennoch fehlt etwas: Seit Monaten kommen Sie nicht voran, nichts bewegt sich. Sie befinden sich in einem Karrierestillstand. Früher oder später erleben viele Mitarbeiter eine solche Phase des Stillstands und es muss auch nicht gleich bedeuten, dass Ihre Karriere vorbei und der höchste Punkt erreicht ist. Die entscheidende Frage ist: Was tun Sie gegen den Karrierestillstand? Woran Sie erkennen, dass Ihre Karriere zum Stillstand gekommen ist und was Sie unternehmen können, um sie wieder in Schwung zu bringen… (mehr …)

Job & Psychologie

Abgeworben werden: Wie sollten Sie sich jetzt verhalten?

Von AnjaR // Keine Kommentare


Das Konkurrenzunternehmen Ihres Arbeitgebers tritt an Sie heran und macht Ihnen ein attraktives Angebot – was nun? Von einer anderen Firma abgeworben werden ist ein Kompliment, jemand anderer hält Sie für begabt, hat offensichtlich Interesse an Ihren Fähigkeiten. Doch wie sollten Sie sich verhalten? Wovon hängt Ihre Entscheidung ab? Denn abgesehen von gewissen Risiken gibt es auch gesetzliche Vorgaben, die einen Wechsel zur Konkurrenz erschweren… (mehr …)

Job & Psychologie

Spitznamen: Namen sind Nachrichten!

Von Sonja Dietz // Keine Kommentare


Nomen est omen und so sind mit jedem Namen immer auch Nachrichten verbunden, die von der Umwelt sehr gezielt wahrgenommen werden. Das gilt auch für Spitznamen im Büro. Denn manchmal sagen sie mehr über das Standing eines Kollegen im Team aus, als sich der Erfinder bewusst macht oder vielleicht sogar beabsichtigt. Weiß der Träger eines Beinamens von diesem, handelt es sich in aller Regel um eine harmlose Neckerei, einen Insiderwitz, über den alle Beteiligten gemeinsam lachen und schmunzeln können. Anders sieht es jedoch aus, wenn jemand keinen Schimmer von seinem Spitznamen hat. Das bedeutet häufig nichts Gutes… (mehr …)

Job & Psychologie

Gesetz der Anziehung: Wie Sie es für sich nutzen können

Von AnjaR // Keine Kommentare


Sie sind unzufrieden, möchten Ihr Leben verändern, aber wissen nicht so recht wie? Das Gesetz der Anziehung macht sich die Idee zunutze, dass wir gewissermaßen selbst unseres Glückes Schmied sind: Kraft unserer Gedanken, unserer Einstellung können wir die gegenwärtige Lage ändern. Dabei wird das Gesetz der Anziehung häufig als Anleitung zum Träumen missverstanden. Wie Sie es für sich nutzen können, lesen Sie hier… (mehr …)

Job & Psychologie

Fremdsprache lernen: Neben dem Vollzeitjob?

Von Jochen Mai // 5 Kommentare


Fremdsprache lernen: Ist das neben dem Vollzeitjob überhaupt möglich? Klare Antwort: Ja, ist es. Aber es stellt Sie natürlich vor ein logistisches Problem, nebenher noch Ihr Mandarin oder Serbokroatisch voranzutreiben. Eine Fremdsprache lernen – das ist mühsam und ein Zeitfresser. Zum Glück verfügen wir aber im Jahr 2015 über viele exzellente Hilfsmittel. Die sich mit etwas Kreativität auch prima in den Arbeitsalltag integrieren lassen. Wir sagen Ihnen, wie Sie neben dem Job eine neue Sprache lernen. (mehr …)

Job & Psychologie

Work-Life-Integration: Das Beste aus zwei Welten

Von AnjaR // Keine Kommentare


Die Vermischung von Arbeit und Freizeit ist längst Realität. Dies besser zu gestalten, hat die Work-Life-Integration zum Ziel. Denn trotz moderner Arbeitskonzepte bedeutet zu arbeiten für die meisten Arbeitnehmer nach wie vor, dass sie Anwesenheitspflicht haben. Dabei braucht es für Bürotätigkeiten heutzutage oft nur einen Laptop und Internet – über Clouds ist der Zugriff auf Arbeitsinhalte möglich. Dennoch steht für viele Arbeitgeber offenbar immer noch der Eindruck im Vordergrund, dass ihre Mitarbeiter bei Home Office zu sehr Privates mit Beruflichem vermischen und umgekehrt im Büro ebenfalls. Nach Work-Life-Balance scheint Work-Life-Integration nun die Lösung zu bringen… (mehr …)

Job & Psychologie

Abgrenzung: So schützen Sie sich

Von AnjaR // Keine Kommentare


Manche Leute fressen einen mit Haut und Haaren auf. Etwa Kollegen auf der Arbeit, die ständig um Hilfe bitten und Sie in allen Belangen kontaktieren. Oder der Chef, der noch das letzte Bisschen aus Ihnen herauspresst, aber natürlich auch im Privatleben: Die Eltern, die fordern, dass Sie sich ständig um sie kümmern, die Schule ihrer Kinder, die Ihren Einsatz beim Sommerfest erwartet – kurz: Manchmal hilft nur noch Abgrenzung, damit Sie tatsächlich bei sich bleiben und sich um Ihre Interessen kümmern können. Abgrenzung ist ein notwendiger Selbstschutz, damit Sie nicht fremdbestimmt leben, sondern Ihre eigenen Entscheidungen treffen und danach handeln. Das fällt nicht jedem leicht, vor allem dann, wenn andere sich in ihrem „Gewohnheitsrecht“ beschnitten fühlen. Wie Sie es dennoch schaffen, sich abzugrenzen… (mehr …)

Job & Psychologie

Sprachkurs: Einfach zur Fremdsprache

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare


Chinesisch, Russisch, Französisch, Arabisch, Niederländisch oder der Klassiker Englisch. Für welche Sprache Ihr Herz auch schlägt, es gibt immer den passenden Sprachkurs, mit dem Sie als Einsteiger die ersten Schritte in einer neuen Sprache tun können oder als Fortgeschrittener Lerner die eigenen Fähigkeiten bis zum Muttersprachler-Niveau verfeinern können. Kein Zweifel, dass ein Sprachkurs auch dann lohnenswert sein kann, wenn Sie im Anschluss zunächst nur ein einfaches und eher kurzes Gespräch zustande bringen – den Stolz auf diesen Moment kann Ihnen trotzdem keiner mehr nehmen. Darüberhinaus gibt es viele gute Gründe und weitere Vorteile von Sprachkursen. Wir zeigen, warum auch Sie einen Sprachkurs machen sollten und was Sie dazu wissen müssen… (mehr …)

Job & Psychologie

Hitze im Büro: Tipps gegen das Schwitzen

Von Jochen Mai // Keine Kommentare


Der Sommer zeigt sich von seiner heißen Seite. Die Wetteraussichten: sonnig – und sehr heiß! Auf über 30 Grad kann das Thermometer vereinzelt steigen. Blöd, wenn man bei der Affenhitze im Büro schuften muss. Denn sobald die Raumtemperatur über diese 30-Grad-Marke steigt, wird der Arbeitsalltag für die meisten Menschen zur Belastungsprobe: Konzentration und Leistung sinken, bei manchen können sich sogar Kopfschmerzen, Kreislaufstörungen oder Schwindelgefühle bemerkbar machen. Das sind Alarmzeichen. Spätestens dann sollten Sie für Abkühlung und Erfrischung sorgen… (mehr …)

Job & Psychologie

Begabung erkennen: Was kann ich eigentlich?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare


Kollegen auf der Arbeit, der Chef sowieso und auch Freunde und Familie: Fast allen Menschen in unserem Umfeld können wir sofort eine bestimmte Begabung zuordnen. Jeder bringt eine Fähigkeit oder eine Eigenschaft mit, die ihn einzigartig macht und auszeichnet. Nur für uns selbst scheint das irgendwie nicht zutreffen zu wollen. Irgendwelche besonderen Begabungen? Nee, nicht das ich wüsste… Dies liegt daran, dass wir mit uns selbst besonders hart ins Gericht gehen und uns nur darauf konzentrieren, was wir nicht können. Wirklich wichtig ist also nicht die Frage, ob Sie eine haben, sondern wie Sie Ihre Begabung erkennen. Allerdings sollte dies nicht unterschätzt werden, denn Begabungen sind nicht leicht zu finden. Wir haben Tipps gesammelt, die Ihnen dabei helfen können, Ihren Begabungen auf die Spur zu kommen… (mehr …)

Job & Psychologie

7 Gedanken, die uns demotivieren

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare


Gehen Sie voller Elan und Tatendrang an neue Aufgaben oder fehlt Ihnen bereits vorher jede Motivation und Sie würden es am liebsten direkt bleiben lassen? Sollten Sie sich eher zur zweiten Kategorie zählen, könnte der Grund dafür in Ihren Gedanken liegen. Denn die falschen Gedanken können die Motivation schnell auf ein Minimum reduzieren. Sieben demotivierende Gedanken, vor denen Sie sich in Acht nehmen sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

Frustrationstoleranz stärken: Alles halb so wild

Von Jochen Mai // 2 Kommentare


Es läuft mal wieder nicht so wie geplant oder gehofft. Die Folge: Frust. Soweit, so normal. Menschen reagieren jedoch unterschiedlich auf derlei Widerstand. Jene mit geringer Frustrationstoleranz können besonders schlecht mit Enttäuschungen und Frustrationen umgehen. Nicht wenige reagieren darauf, fassungslos und wütend oder verzweifelt und deprimiert – und geben vorzeitig auf. Menschen mit hoher Frustrationstoleranz sehen dagegen in Rückschlägen auch eine Chance – wenigstens die, aus Fehlern und Misserfolgen zu lernen – und machen trotzdem weiter. Die gute Nachricht ist: Eine höhere Frustrationstoleranz lässt sich lernen und stärken… (mehr …)

Job & Psychologie

Gegenangebot: Warum Sie besser ablehnen

Von Jochen Mai // 1 Kommentar


Irgendwann müssen Sie es dem Chef ja beichten: Sie werden kündigen, den Job wechseln, ein anderes Angebot haben Sie auch schon… Chefs reagieren darauf unterschiedlich: Die einen sind beleidigt, bemosern Ihre Illoyalität, rasten aus – die anderen machen ein Gegenangebot: Gehaltserhöhung sofort, baldig Beförderung nicht ausgeschlossen. Vorsicht Falle! So verlockend das Gegenangebot auch sein mag – es wäre ein Fehler, es anzunehmen. Die Gründe, warum Sie besser ablehnen(mehr …)

Job & Psychologie

Lernen durch Beobachtung: Vorteile, Theorie, Tipps

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare


Unternehmer, Politiker, Journalisten fordern sie seit einiger Zeit vehement: die Kultur des Scheiterns. Man müsse in Deutschland Fehler machen dürfen, scheitern können, Misserfolg nicht als Makel empfinden. Klingt toll! Schließlich lerne man nur aus eigenen Fehlern dazu. Stimmt aber leider nicht ganz. Vor allem lernen wir aus den Fehlern anderer(mehr …)

Job & Psychologie

Jobverlust: Tipps für den Neustart

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare


Bei einem Jobverlust bricht für viele Arbeitnehmer im ersten Moment eine Welt zusammen. Ein volles Einkommen fällt weg, Frust und Unsicherheit machen sich breit und zu den Selbstzweifeln mischt sich eine steigende Existenzangst. Doch nach dem ersten Schock ist es entscheidend, den Blick wieder nach vorne zu richten und weiterzumachen. Für einen gelungenen Neustart braucht es allerdings auch den richtigen Umgang mit der verlorenen Stelle. Wie Sie sich bereits frühzeitig auf einen möglichen Jobverlust vorbereiten und Tipps, wie Sie aus der schwierigen Situation einen gelungenen Neustart machen… (mehr …)

Job & Psychologie

Lebensfreude: Wiederfinden und erhalten

Von Jochen Mai // 1 Kommentar


Tage voller schlechter Laune gehören leider zum Leben dazu. Es fehlt der Spaß an jeder Aktivität, man möchte am liebsten schon morgens im Bett liegen bleiben und fühlt sich einfach freudlos und bedrückt. Grundsätzlich ist das nicht weiter problematisch, schließlich kann nicht immer alles nur positiv sein. Dem Körper und auch der Psyche kann es sogar gut tun, sich für eine Weile zurückzuziehen. Doch wenn die Lebensfreude über einen längeren Zeitraum ausbleibt, sollte man sich fragen, woran das liegt und was man tun kann, um etwas an der Situation zu ändern. Wir haben einige Vorschläge, die Ihnen helfen können, Ihre Lebensfreude wiederzufinden und auch zu erhalten… (mehr …)

Job & Psychologie

Job in Gefahr? 11 Warnzeichen

Von Jochen Mai // Keine Kommentare


Jeden Arbeitnehmer trifft es hart, wenn er seinen Job verliert und gefeuert wird. Ein doppelter Schlag ist es allerdings, wenn der Jobverlust scheinbar unvorhergesehen kommt und der Betroffene aus allen Wolken fällt. Würde man nur frühzeitig wissen, dass der eigene Job in Gefahr ist, könnte man eventuell noch etwas gegen die drohende Kündigung unternehmen – oder schon nach Alternativen Ausschau halten. Aber kann man wirklich gefeuert werden, ohne vorher etwas mitzubekommen? Theoretisch schon. In der Praxis gibt es aber meist zahlreiche Warnzeichen. Wir zeigen Ihnen, an welchen Signalen Sie erkennen können, dass Sie vielleicht bald gefeuert werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Random Episodic Silent Thinking: Geistesblitz durch Zerstreuung

Von Jochen Mai // Keine Kommentare


Man kann sich anstrengen, um auf neue Gedanken und Ideen zu kommen. Oder man spart sich die Mühe und denkt einfach… nichts. Random Episodic Silent Thinking (kurz: REST) nennen Psychologen diese Technik. Statt angestrengtem Nachdenken sollen Kreativität und etwaige Aha-Erlebnisse durch Ablenkung und Zerstreuung gefördert werden. Und siehe da: Es funktioniert – einfacher als gedacht… (mehr …)

Job & Psychologie

Berufung finden: Was will ich machen?

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar


Es sind nur drei kleine Buchstaben, die aus dem Beruf eine Berufung machen, doch kann es einen enormen Unterschied bedeuten. Wer seine Berufung findet und es schafft, diese auch wirklich in die Tat umzusetzen, ist seinem persönlichen Glück und beruflicher Zufriedenheit ganz nah. Der Weg bis zu diesem Punkt ist allerdings ein steiniger. Die eigene Berufung offenbart sich nur wenigen so klar, dass kein Zweifel mehr daran besteht, in welche Richtung die Entwicklung gehen soll. Viele Menschen zweifeln, sind unsicher was genau sie machen wollen und können nicht genau benennen, welchen Aufgaben und Tätigkeiten sie sich widmen wollen. Wir haben Tipps gesammelt, mit denen Sie Ihre Berufung finden können… (mehr …)

Job & Psychologie

Millersche Zahl: Wie groß ist unser mentaler Arbeitsspeicher?

Von Jochen Mai // Keine Kommentare


Sagen wir es, wie es ist: Unser mentaler Arbeitsspeicher ist nur begrenzt aufnahmefähig. Konkret: Mehr als sieben Sachen (plus/minus zwei, daher auch 7+/-2 Regel genannt) können wir uns angeblich nicht gleichzeitig im Kurzzeitgedächtnis behalten. Bekannt ist diese wissenschaftliche Gedächtnisbarriere auch als Millersche Zahl oder magische Zahl 7. Aber was bedeutet das für den Alltag? (mehr …)

Job & Psychologie

Güte: Hier offenbart sie sich

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare


Manche Menschen scheinen einfach über einen unerschöpflichen Vorrat an Güte zu verfügen. Sie begegnen jedem Menschen freundlich, strahlen eine Herzenswärme aus, die sich kaum in Worte fassen lässt und sorgen durch ihre gesamte Art dafür, dass man gerne in ihrer Nähe ist. Jeder, der einen solch gütigen Menschen kennt, wird nun sicherlich gerade an ihn denken und sich darüber freuen, diese Person zu kennen. Trotz der vielen positiven Assoziationen ist es schwer, genau zu erklären, wie sich die Güte äußert. Oft spürt man es einfach. Doch in manchen Situationen offenbart sich die Güte im Charakter eines Menschen… (mehr …)

Job & Psychologie

Unentschlossenheit bekämpfen: Ursachen und Tipps

Von Nils Warkentin // 5 Kommentare


Jeder durchläuft in bestimmten Situationen eine Phase der Unentschlossenheit. Wir können uns einfach nicht festlegen, verschieben die endgültige Entscheidung immer wieder und halten uns möglichst lange alle Alternativen offen. Im Idealfall hält die Unentschlossenheit nur für eine kurze Zeit, bevor sich Entschlossenheit einstellt und Klarheit über die zu wählende Alternative herrscht. Immer wieder wird Unentschlossenheit aber zum Dauerzustand und damit zu einem erheblichen Problem. Sie müssen nicht jede Wahl sofort treffen, oftmals ist es durchaus sinnvoll, sich ein wenig Zeit zu lassen, doch darf dies keine reine Verzögerungstaktik sein. Wir erklären, welche Ursachen hinter der Unentschlossenheit stehen können und was Sie tun können, um diese zu bekämpfen und sich endlich festzulegen… (mehr …)

Job & Psychologie

Talente finden: Das steckt alles in Ihnen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare


Affinität zu Zahlen? Umgang mit Menschen? Hang zum Schreiben? Geschick mit den Händen? Unsere Talente sind vielfältig, aber im Einzelfall schwer zu erkennen. Selten setzen wir uns gezielt mit unseren Fähigkeiten auseinander – häufiger fällt ins Auge, was nicht gelingt. Wer seine größten Begabungen noch nicht gefunden hat, kann sie auch auf unbekannten Pfaden ans Tageslicht bringen. Dazu haben wir einen Test und 4 Wege, auf denen Sie Ihre Talente finden(mehr …)

Job & Psychologie

Newplacement-Beratung: Das müssen Sie wissen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare


Ein Jobverlust ist ein großer Einschnitt, den viele Arbeitnehmer erst einmal verdauen müssen. Trotzdem muss es im Anschluss weitergehen. Einige Arbeitgeber stellen den ausscheidenden Mitarbeitern dabei eine Newplacement-Beratung zur Seite. Diese soll nicht nur dabei helfen, die unangenehme Lage zu überwinden, sondern vor allem mit Rat und Tat unterstützen, um möglichst zeitnah einen neuen Arbeitsvertrag zu unterschreiben. Das klingt erst einmal vielversprechend und birgt durchaus viele Chancen für ehemalige Mitarbeiter, doch die Newplacement-Beratung ist ein sehr weites Feld mit vielen schwarzen Schafen. Hier erfahren Sie, was unter Newplacement-Beratung zu verstehen ist, worauf Sie achten sollten, um den größten Nutzen aus dieser Zeit zu ziehen und warum Sie sich nicht einfach darauf verlassen sollten, dass Ihnen der Aufwand abgenommen wird… (mehr …)

Job & Psychologie

Autosuggestion: Erfolg aus eigener Überzeugung

Von AnjaR // 2 Kommentare


Wer möchte nicht erfolgreicher im Beruf sein, etwas sportlicher, schlanker, besser in diversen Bereichen? Manchmal fehlt uns allerdings der Glaube dazu. Tief verwurzelte negative Überzeugungen aus der Kindheit hindern viele Menschen daran, ihr eigenes Potenzial zu entfalten. Mit Autosuggestion können Sie das nun aktiv in Angriff nehmen. Diese Methode ist bereits lang erprobt und kann bei konsequenter Anwendung funktionieren. Lesen Sie, wie… (mehr …)

Job & Psychologie

Großes Ego? So nehmen Sie die Luft aus der Pumpe

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare


Die Arbeit mit den Kollegen im Büro kann eine Freude sein, aber leider auch zu einer anstrengenden Tortur werden. Ein leider häufiger Grund: Das zu große Ego eines Kollegen, das schon lange nichts mehr mit einem starken Selbstbewusstsein zu tun hat. Er spielt sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit in den Vordergrund, sieht sich in jeder Konkurrenz als überlegen und bringt mit seinem Alphamännchen – oder auch ihrem Alphaweibchen – Verhalten die Gemüter zum kochen. Doch wie geht man am besten mit einem solch aufgeblasenen Ego um? Wir zeigen, welche Gründe hinter einem großen Ego stehen und wie Sie die Luft aus der Pumpe nehmen… (mehr …)

Job & Psychologie

Fingerlänge: Was sie über die Persönlichkeit sagt

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare


Sie können Ihren Verhandlungspartner auf Herz und Nieren testen, ihm im Internet nachstellen oder gar einen Privatdetektiv auf den Hals hetzen, um mehr über ihn herauszufinden. Oder Sie schauen ihm einfach auf die Finger. Offenbar sagt die Fingerlänge eines Menschen tatsächlich etwas über seinen Charakter aus. Das kann in Berufs-, Finanz- und natürlich Ehe-Angelegenheiten hilfreich sein. Auf die Länge kommt es an! Und zwar darum… (mehr …)

Job & Psychologie

Trotzkopf: Wie Sie unreifes Verhalten kontern

Von AnjaR // Keine Kommentare


Sei doch nicht so ein Trotzkopf!, ist Ihnen vielleicht schon einmal genervt durch den Kopf gegangen, wenn ein Kollege sich absolut stur an einem Punkt verhalten hat, an dem Nachgeben die bessere Lösung gewesen wäre. Solche Leute möchte man einfach nur schütteln – aber wie geht man wirklich mit Menschen um, die so reagieren? Infantiles Verhalten bei Erwachsenen ist gar nicht so selten und lässt uns im ersten Moment etwas fassungslos staunen. Aber es gibt Möglichkeiten, angemessen damit umzugehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Leistungsfähigkeit: So lässt sie sich steigern

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare


Ihre Leistungsfähigkeit ist zum großen Teil dafür verantwortlich, wie gut Sie in Ihrem Job sind, wie Sie mit Stress umgehen können, wie motiviert Sie bei der Arbeit sind und damit am Ende auch, wie erfolgreich Sie Ihre Karriere gestalten. Wer nicht leistungsfähig ist, hat es schwer, sich gegen Konkurrenten durchzusetzen und auch Vorgesetzte lassen sich leichter beeindrucken, wenn Sie Engagement und Leistungsbereitschaft an den Tag legen. Schwierig wird es aber dann, wenn die Leistungsfähigkeit nicht den Erwartungen entspricht – weder den eigenen, noch denen des Unternehmens oder der betreuten Kunden. Das bedeutet aber nicht, dass Sie keine Chance mehr haben oder völlig aufgeschmissen in Ihrer aktuellen Position sind. Wir haben Tipps gesammelt, mit denen Sie Ihre Leistungsfähigkeit steigern können… (mehr …)

Job & Psychologie

Meinung äußern: 7 Gründe seine Meinung zu sagen

Von Jochen Mai // Keine Kommentare


Wer seine Meinung äußert, lebt nicht ungefährlich. Beispiel Nordkorea: Weil der Verteidigungsminister Hyon Yong Chol dem Diktator Kim Jong Un widersprochen haben (und bei einer Veranstaltung eingeschlafen sein) soll, wurde der nach Angaben des südkoreanischen Geheimdienstes prompt hingerichtet. Tragisch. Auch weil so manche Unternehmenskultur der einer Diktatur gleicht. Ihr Leben verlieren meinungsstarke Mitarbeiter deshalb zwar nicht, die Folgen der Offenheit kommen aber mitunter einer Karriere-Hinrichtung gleich. Trotzdem wird das kein Plädoyer für Duckmäusertum und Kadavergehorsam, im Gegenteil: Es gibt gleich mehrere gute Gründe wenigstens ab und an für seine Meinung und Überzeugung einzustehen(mehr …)

Job & Psychologie

Confirmation Bias: So gefährlich ist der Denkfehler

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar


Wohl jedem ist in einer Diskussion schon einmal aufgefallen, wie ungemein schwierig – wenn nicht gar vollkommen unmöglich – es sein kann, einen Gesprächspartner zu überzeugen. Selbst die besten Argumente, cleversten und eloquentesten Erwiderungen oder sogar scheinbar nicht zu widerlegende Fakten werden einfach beiseite gewischt und zeigen nahezu keinen Effekt. Vielleicht haben Sie es dann einfach nur mit einem besonders sturen Kopf zu tun, möglicherweise ist Ihr Gegenüber aber auch Opfer des Confirmation Bias (zu deutsch: Bestätigungsfehler). Dabei handelt es sich um eine Form des unbewussten Selbstbetrugs, der die Wahrnehmung verzerrt und andere Ansichten ausblendet. Wir erklären, was es mit dem Confirmation Bias auf sich hat, wie Sie diesen zum Teil sogar selbst verschulden und was Sie tun können, um Ihre Wahrnehmung wieder geradezurücken und sich selbst weniger etwas vorzumachen… (mehr …)

Job & Psychologie

Hoffice: Coworking im eigenen Wohnzimmer

Von AnjaR // Keine Kommentare


Kennen Sie schon Hoffice? Wenn nicht, macht nichts – wir stellen es Ihnen vor. Dahinter verbirgt sich eine Mischung aus Zuhause und Büro, neudeutsch: home and office, also: Hoffice! Nun werden Sie sagen, dass es das Konzept mit Home Office doch schon längst gibt. Stimmt, und nun wurde es erweitert. Warum immer allein von Zuhause aus arbeiten? Oder anders gefragt: Wie kann man die Vorteile von Arbeit im Unternehmen zu sich nach Hause holen? Lesen Sie, welche Möglichkeiten diese Form der New Work hat… (mehr …)

Job & Psychologie

7 Wege, andere glücklich zu machen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Gluecklich machen Freunde Freude machen Herz

Wir alle wollen glücklich sein und glücklicher werden. Dabei geben wir uns die größte Mühe, um auf unserem eigenen, ganz individuellen Weg zufriedener zu werden. Verkehrt ist das nicht. Allerdings ist es auch ein bisschen egoistisch. Dabei zeigen zahlreiche psychologische Studien längst: Wer sich um die Belange anderer kümmert und andere glücklich macht, findet dabei genauso das Glück. Oft sogar viel nachhaltiger. Auch wenn der absichtsvolle Altruismus irgendwie ein Widerspruch in sich ist, empfehlen heute trotzdem mal die gute, selbstlose Tat – mit dem angenehmen Nebeneffekt, das eigene Wohlbefinden zu steigern. Kurz: 7 Wege, wie Sie andere glücklich machen können… (mehr …)

Job & Psychologie

Erfolgstest: Haben Sie genug Mojo?

Von Jochen Mai // 2 Kommentare


Man kann Dutzende Biografien über erfolgreiche Menschen lesen. Doch auch wenn jede Geschichte ein bisschen anders klingt, andere Akteure aufweist und einen anderen Helden hat – ein paar Dinge wiederholen sich. Das ist der Stoff, aus dem Erfolgsrezepte extrahiert werden. Zum Beispiel von Marshall Goldsmith, den der „Economist“ mal „einen der glaubwürdigsten Vordenker“ nannte. Und eben jener Marshall Goldsmith nannte vor einiger Zeit die seiner Meinung nach wichtigsten Attribute, die erfolgreiche Menschen einen: Mojo(mehr …)

Job & Psychologie

Gehaltserhöhung vorbereiten: Tricks für mehr Geld

Von Jochen Mai // Keine Kommentare


Die meisten Arbeitnehmer sind mit Ihrem Gehalt unzufrieden. Das spiegelt sich auch in unserer Umfrage (siehe unten), an der sich schon mehr als 3300 Leser beteiligt haben. Resultat: Rund 82 Prozent hätten gerne mehr Geld. Doch was ist überhaupt ein angemessenes Gehalt – und wie sollte man eine Gehaltserhöhung vorbereiten? Tatsächlich scheitern viele Gehaltsverhandlungen genau daran: an schlechter Vorbereitung und falschen Argumenten. Deshalb zeigen wir Ihnen hier, wie Sie mit Ihrer Leistung und dem richtigen Timing punkten können… (mehr …)

Job & Psychologie

Dumm stellen: So nützt es der Karriere

Von Jochen Mai // Keine Kommentare


Der natürliche Instinkt jedes Lesers dürfte bei der Überschrift sofort Alarm schlagen: Dumm stellen? Auf der Arbeit??? Das klingt nach Harakiri oder im besten Fall nach einem baldigen unbefristeten und unbezahlten Urlaub – also einer Kündigung wegen Unfähigkeit. Natürlich geht es uns hierbei nicht darum, dass Sie sich permanent blöd anstellen und mit Absicht Fehler machen. Das grenzt tatsächlich an beruflichen Suizid. Allerdings gibt es in jedem Job Situationen, in denen es sich lohnen kann, sich strategisch und ganz gezielt dumm zu stellen, statt mit seinem Vorsprungwissen zu glänzen und zu prahlen. Worauf Sie dabei achten sollten und wie Sie im Beruf vom Dummstellen profitieren… (mehr …)

Job & Psychologie

Wendepunkte im Leben: So nutzen Sie diese

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Wendepunkte Leben Navi Spruch

In der Vorstellung vieler Menschen verläuft das Leben sehr linear. Es gibt ein großes Ziel, auf das hingearbeitet wird, die Stationen auf dem Weg stehen bereits seit längerer Zeit fest und es ist eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis sich die Teile wie bei einem Puzzle zusammenfügen. Die Realität sieht allerdings anders aus. Es gibt immer wieder Wendepunkte im Leben, an denen wir vor der Wahl stehen: Weitermachen wie bisher oder eine neue Richtung einschlagen, an die wir vorher vielleicht noch nie gedacht haben? Auf der einen Seite ist damit eine große Chance verbunden, allerdings ist der Schritt oft nicht leicht und es erfordert einigen Mut, sich selbst und anderen einzugestehen, dass es Zeit für einen Richtungswechsel ist… (mehr …)

Job & Psychologie

Nachtragend sein: Darum lohnt es sich nicht

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare


Ein falsches Wort zur falschen Zeit, eine missverständliche Geste, ein abwertender Blick, wo Begeisterung erwartet wurde. Die Gründe, um sauer und eingeschnappt zu sein, sind wahrlich endlos. Je nach emotionaler Belastung dauert es dann einige Minuten, Stunden oder in besonders schlimmen Fällen auch Tage, bis die Gemüter sich wieder beruhigen und ein klärendes Gespräch die Versöhnung bringt. Es sei denn, einer der beiden Streithähne ist nachtragend. Nachtragende Menschen können einfach nicht vergeben und nach vorne blicken und ziehen eine Meinungsverschiedenheit über Monate und Jahre in die Länge. Wenig überraschend, dass es eine sehr unbeliebte Eigenschaft ist. Wir erklären, warum Sie nicht nachtragend sein sollten und was helfen kann, einen Streit hinter sich zu lassen und ihn nicht bei jeder Gelegenheit wieder auf den Tisch zu bringen… (mehr …)

Job & Psychologie

Pedantisch: Warum so pingelig-penibel-präzise?

Von AnjaR // Keine Kommentare


Pedantisch – das klingt klingt bereits nach vorprogrammierten Schwierigkeiten. Kennen Sie auch so jemanden? Der noch die Teppichfransen mit dem Kamm nachziehen muss? Der auch auf der Arbeit nie fünfe gerade sein lassen kann? Wer päpstlicher als der Papst ist, macht sich oft keine Freunde. Die Arbeit wird zwar überkorrekt erledigt, allerdings schwingt anderen Kollegen gegenüber häufig das Gefühl mit, dass sie eher schlampig in ihrer Arbeitsweise sind. Das lässt sich keiner gerne sagen, und so kann Pedanterie zu einigen Problemen führen… (mehr …)

Job & Psychologie

Begeisterung: Warum sie wichtig ist

Von AnjaR // Keine Kommentare


Wer würde nicht gerne sagen können, dass er oder sie etwas mit Begeisterung tut? Bei diesem Begriff entstehen sofort positive Bilder vor dem inneren Auge, wie jemand mit Leidenschaft und Eifer einer Sache nachgeht. Wer von diesen positiven Gefühlen getragen wird, empfindet Freude bei seiner Tätigkeit. Um wie viel schöner noch, wenn man das von seiner Arbeit sagen kann. Warum Begeisterung wichtig ist… (mehr …)

Job & Psychologie

Erste Wahl: Die Reihenfolge entscheidet mit

Von Jochen Mai // Keine Kommentare


Wie Menschen Entscheidungen treffen, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Die Reihenfolge spielt dabei aber scheinbar eine, nunja, entscheidende Rolle. So zeigen Studien, das wir ganz oft die erste Option präferieren: das erste Paar Schuhe, das wir anprobiert haben; das erste Kleid, das erste Auto, das wir auf dem Gebrauchtwagenhof angesehen haben; den ersten Arbeitgeber, den wir zum Wunscharbeitgeber erklären; das erste Urlaubsziel in diesem Sommer… Kurz: Die erste Wahl ist für uns die beste Wahl, zu ihr kehren wir immer wieder zurück – ungeachtet der Alternativen. Voreilig ist das übrigens gar nicht… (mehr …)

Job & Psychologie

Selbstbild und Fremdbild: Zwei Seiten einer Medaille

Von AnjaR // Keine Kommentare


Kennen Sie das: Sie ärgern sich manchmal über Ihr zögerliches Verhalten und denken, Sie könnten durchaus mehr Mut vertragen – dabei sind Kollegen teilweise neidisch auf Ihr selbstsicheres Auftreten? Oder Sie bewundern an einer Kollegin ihre Kreativität, dabei sieht sie selbst gar nichts Besonderes darin? Selbstbild und Fremdbild sind wie zwei Seiten einer Medaille. Aber was genau bedeutet Selbstbild und Fremdbild eigentlich? Und wodurch wird es bestimmt? (mehr …)

Job & Psychologie

Antipathie überwinden: Mit Stinkstiefeln effektiv umgehen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare


Sie sind in jedem Unternehmen, den besten Teams und selbst innerhalb einer sonst harmonischen Belegschaft zu finden. Die Rede ist von Stinkstiefeln, Kollegen, die niemand wirklich leiden kann oder mit denen zumindest Sie persönlich ein Problem haben. Vielleicht können Sie gar nicht recht benennen, was genau Sie an diesen Kollegen stört und warum diese Sie so sehr auf die Palme bringen. Doch eines ist klar: Sie empfinden Antipathie und werden einfach nicht warm mit ihnen. Im Grund ist das völlig in Ordnung, Kollegen müssen nicht miteinander befreundet sein oder sich allzu sehr mögen. Doch eine professionelle Arbeitsebene sollte gegeben sein. Um die zu erreichen gilt es, die Antipathie zu überwinden und effektiv mit Kollege Stinkstiefel umzugehen. Leider ist gerade das bei tiefgehender Abneigung alles andere als einfach. Wir erklären, wie Sie die Antipathie bezwingen und vielleicht sogar eine bessere Beziehung aufbauen könne… (mehr …)

Job & Psychologie

Gerechtigkeitsempfinden: So wird es beeinflusst

Von AnjaR // Keine Kommentare


Wie sieht das eigentlich aus: Ackern Sie wie blöde, haben Sie das Gefühl, kaum voranzukommen, während Kollege Meier ganz entspannt eine Stunde vor Feierabend bereits den Arbeitstag ausklingen lässt? Und ist das eigentlich eine Frage des Selbstmanagements oder müssen Sie ständig Zusatzaufgaben erledigen? Wie sich Gerechtigkeit und das Gerechtigkeitsempfinden im Berufsalltag auswirken und welche Konsequenzen daraus folgen sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

Innere Leere: Warum wir uns manchmal leer fühlen

Von AnjaR // Keine Kommentare


Eigentlich könnten Sie – oberflächlich betrachtet – zufrieden sein. Andere Leute würden Ihnen das bescheinigen, denn Sie haben doch alles: Sie haben einen Job, Sie haben Freunde, Sie leben in einer Beziehung, fahren von Zeit zu Zeit in den Urlaub und alles plätschert so vor sich hin. Und trotzdem haben Sie häufiger Momente, in denen Sie sich leer fühlen. In denen Sie sich fragen, was nicht stimmt. Alles stimmt mit Ihnen. Lesen Sie hier, warum wir uns manchmal leer fühlen. (mehr …)

Job & Psychologie

Aufmerksamkeitssucht: Umgehen mit histrionischen Kollegen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare


Schon beim ersten Lesen des Schlagwortes Aufmerksamkeitssucht hat wohl jeder einzelne eine bestimmte Person im Kopf. Bei manchen ist es ein Kollege, andere denken an Personen aus dem Freundeskreis und wieder andere haben ein Familienmitglied vor Augen. Es sind die Menschen, die sich bei scheinbar jeder sich bietenden Gelegenheit in den Mittelpunkt drängen – und sollte sich gerade keine Chance bieten, wird diese kurzerhand selbst inszeniert. Aufmerksamkeitssüchtige Menschen sind erst zufrieden, wenn alle Augen auf sie gerichtet sind, sie sich sicher sein können, von allen wahrgenommen worden zu sein und das Zentrum der Aufmerksamkeit zu sein. Während diejeninge, die ständig die Aufmerksamkeit suchen, es gar nicht wahrnehmen, ist das Verhalten für das gesamte Umfeld ein anstrengendes Problem. Aber was tun, um mit histrionischen Menschen und insbesondere Kollegen umzugehen? (mehr …)

Job & Psychologie

Smarter werden: Clevere Ideen für den Alltag

Von Jochen Mai // 2 Kommentare


Im Abendstudium büffeln oder Fachbücher wälzen – nur zu, Sie wollen schließlich Wissen anhäufen und smarter werden. Es geht geht aber auch einfacher – zum Beispiel, indem Sie erst einmal Ihren Alltag cleverer gestalten und kleine, neue Routinen nutzen. Kein Witz: ein ungewöhnliches Ritual hier, eine neue Angewohnheit dort – allein solche Kleinigkeiten können enorm helfen, das Hirn wieder in Wallung zu bringen. Wir haben deshalb einige clevere Ideen und Alltags-Anregungen gesammelt, die Sie smarter machen können… (mehr …)

Job & Psychologie

Schlussstrich ziehen: Schwierig, aber notwendig

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar


Ob privat oder beruflich: Im Leben kommt irgendwann der Zeitpunkt an dem Sie einen Schlussstrich ziehen müssen. Es kann einfach nicht so weitergehen wie zuvor, wenn eine bestimmte Grenze überschritten wurde. Was so einfach und logisch klingt, ist allerdings viel schwieriger in die Tat umzusetzen. Aus einem Bis hierhin und nicht weiter wird dann doch eher ein Naja, mal schauen, vielleicht wird es ja doch noch besser… Ein großer Fehler, der nur dazu führt, dass Sie sich in einer Situation festsetzen, die Sie unglücklich macht. Doch obwohl sich die meisten Menschen darüber im Klaren sind, fällt es ihnen dennoch unglaublich schwer, einen Schlussstrich zu ziehen. Wir erklären, warum dieser abschließende Schritt so eine große Hürde ist und weshalb es trotzdem so wichtig ist, dass Sie einen endgültigen Schlussstrich ziehen(mehr …)

Job & Psychologie

Facial-Feedback-Hypothese: Wie sich Laune und Mimik beeinflussen

Von AnjaR // Keine Kommentare


Der Embodiment-Ansatz ist ein Forschungszweig in der Sozialpsychologie, in welcher die Wechselwirkung zwischen Körper, Handlungen, Gefühlen und Denken untersucht wird. Ein Teil dessen ist die Facial-Feedback-Hypothese, welche besagt, dass die Bewegung der Gesichtsmuskeln einen Einfluss auf das Erleben von Gefühlen hat. In den letzten zwanzig, dreißig Jahren konnten Studien nachweisen, dass Gefühle von Gesichtsmuskelbewegungen eingeleitet und verändert werden. Andererseits sind Bewegungen der Gesichtsmuskel keine Voraussetzung für Gefühle. Lesen Sie, welche Bedeutung die Facial-Feedback-Hypothese in Arbeits- und Bewerbungszusammenhängen hat… (mehr …)

Job & Psychologie

Selbstannahme lernen: 3 Übungen

Von Jochen Mai // 1 Kommentar


Wer schwer fällt vielen das: sich selbst annehmen, ihr eigener Freund sein, sich selbst lieben – so wie man ist. Mit allen Unzulänglichkeiten, Macken und Marotten. Dabei ist die Selbstannahme essenziell für uns, für Beziehungen, für beruflichen Erfolg, für unser Glück sowieso. Nur wer sich selbst annimmt und liebt (mit allen Schwächen), ist auch fähig, andere zu lieben und zu respektieren (mit deren Schwächen). Erst durch den Frieden mit sich selbst kann so etwas wie Zufriedenheit und Souveränität entstehen. Die gute Nachricht ist: Selbstliebe ist nicht unbedingt jedem gleich gegeben, aber diese gesunde Selbstannahme lässt sich lernen(mehr …)

Job & Psychologie

Was man von Charlie Chaplin über Erfolg lernen kann

Von Jochen Mai // Keine Kommentare


Er zählt zu den einflussreichsten Komikern des 20. Jahrhunderts. Seine Figur mit Zweifingerschnurrbart, übergroßer Hose und Schuhen, enger Jacke, Bambusstock und Melone auf dem Kopf wurde zu einer Stummfilmikone. Überdies gilt Sir Charles Spencer Chaplin, alias Charlie Chaplin, als wahres Multitalent: Er war Schauspieler, Schnittmeister, Regisseur, Komponist, Drehbuchautor und Filmproduzent in einer Person. Seine Kindheit verbrachte er allerdings in großer Armut, erst später wurde er enorm erfolgreich, nicht zuletzt als Mitgründer der Filmgesellschaft United Artists. In seinen Rollen stecken daher zahlreiche Lehrstücke für Erfolg… (mehr …)

Job & Psychologie

Handlungsspielraum: Wie er Ihre Arbeit beeinflusst

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare


Handlungsspielräume öffnen sich bisweilen oder bleiben ewig lang verschlossen. Dabei benötigen wir Autonomie und Entscheidungsfreiheit auch im Büro so dringend wie den Guten-Morgen-Kaffee um Acht. Wer selbstständig planen und koordinieren, auch Arbeitszeiten und Aufgaben weitgehend selbst festlegen kann, ist nicht nur glücklicher mit seinem Beruf. Er lebt sogar länger… (mehr …)

Job & Psychologie

Rivalität im Job: Können Sie gönnen?

Von Jochen Mai // Keine Kommentare


Ob als Mordmotiv bei Kain und Abel in der Bibel oder als grünäugiges Monster in Shakespeares Othello – Neid ist eine uralte, aber deshalb nicht weniger starke Emotion. Auch wenn es zu Rivalität im Job kommt, ist Neid häufig ein entscheidender Faktor. Die Beförderung, das gute Verhältnis zum Chef oder eine teure Wohnung in guter Lage… Eine Liste mit Gründen für Rivalitäten und Eifersucht ließe sich endlos weiterführen. Besonders im Büro sprießt und gedeiht die Rivalität unter Kollegen und fördert so das Konkurrenzdenken allen Beteiligten. Das belastet die Arbeitsatmosphäre erheblich. Das kann Gönnen können wesentlich erfolgreicher machen… (mehr …)

Job & Psychologie

Nachgeben – oder stur bleiben? Die bessere Strategie

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar


Um die eigenen Ziele zu erreichen, greifen viele Menschen auf ein und dieselbe Strategie zurück: Sturheit. Es wird keinen Millimeter vom ursprünglichen Vorhaben abgewichen, Vorschläge anderer werden mit Kritik überhäuft und am Ende geht es immer nur darum, das zu bekommen, was man selbst möchte. Das ist sicherlich eine Möglichkeit, ans Ziel zu kommen. Aber ist es auch die Beste? Freunde macht man sich mit einem solchen Verhalten wahrscheinlich keine und ob man am Ende wirklich erreicht, was man sich vorgenommen hat, bleibt abzuwarten. Die Alternative lautet Nachgeben – und bringt in den meisten Situationen deutlich mehr, als man glaubt… (mehr …)

Job & Psychologie

Konsequent sein: Warum es so wichtig ist

Von AnjaR // Keine Kommentare


Konsequent sein bei Kindern, konsequent sein mit sich selbst, konsequent sein in der Partnerschaft – wie bleibe ich konsequent? Konsequentes und inkonsequentes Handeln begegnet uns in vielen Zusammenhängen, auch im Beruf. Dass es wichtig ist konsequent zu sein, ist unbestritten. Das zeigt sich vor allem dann, wenn Sie die Folgen von Inkonsequenz betrachten: Ich will ja abnehmen, aber der Schweinehund ist größer. Wie gerne würde ich eine neue Fremdsprache erlernen, aber irgendwie fehlt mir die Zeit dazu. Nur was genau bedeutet konsequent sein? (mehr …)

Job & Psychologie

Stärken-Schwächen-Analyse: So nutzen Sie diese für sich

Von AnjaR // 2 Kommentare


Um erfolgreiches Selbstmarketing betreiben zu können, müssen Sie Ihr eigenes Handeln in Selbstreflexion überprüfen. Eine Stärken-Schwächen-Analyse kann Ihnen dabei behilflich sein, gezielt Ihre Potenziale zu ermitteln und realistisch einzuschätzen. Denn darauf kommt es an: Nur dann können Sie sich überzeugend auf dem Arbeitsmarkt positionieren. Darüber hinaus hilft es Ihnen bei der Frage, welcher Job für Sie überhaupt interessant beziehungsweise geeignet ist. Wie Sie mehr über sich erfahren können… (mehr …)

Job & Psychologie

Talent oder harte Arbeit: Worauf kommt es an?

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare


Es ist die Geschichte, von der viele träumen und die uns alle immer wieder inspiriert, wenn wir sie hören: Angefangen als einfacher Mitarbeiter, viele Schwierigkeiten überwunden, durch Anstrengung immer weiter emporgestiegen, bis zum erfolgreichen Manager. Oder eine kleine Firma am heimischen Schreibtisch gegründet und hart geschuftet, bis sich der Erfolg eingestellt hat und Jahre später ein weltweites Unternehmen daraus wurde. Der amerikanische Traum, möglich scheinbar überall auf der Welt. Aber kommt es wirklich auf harte Arbeit an oder spielt Talent eine größere Rolle? (mehr …)

Job & Psychologie

Leistungssteigerung: Geht da noch was?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare


Die Leistungskurve sollte immer nach oben zeigen. So zumindest die Erwartungen von vielen Unternehmen und Vorgesetzten. Aber auch von uns selbst erwarten wir eine ständige Leistungssteigerung. Wir wollen über uns hinaus wachsen, die eigenen Fähigkeiten ausbauen, beruflich voran kommen und für unsere Leistungen respektiert werden. Klingt in der Theorie vielversprechend, so eindimensional läuft es aber leider in der Praxis nicht immer ab. Flauten lassen sich nicht immer vermeiden und manchmal treten Sie erst auf der Stelle, bevor es im Sprint weitergeht. Die entscheidende Frage lautet dann: Ist noch eine Leistungssteigerung möglich? In der Regel schon, da kaum jemand sein volles Potenzial ausschöpft. Wir erklären, wie Sie von einer Leistungssteigerung profitieren und was Sie tun können, um diese zu erreichen… (mehr …)