TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Kategorie: Job & Psychologie
Meinung & Ratgeber

Definitiv alles, was Sie für das Überleben im Büro wissen müssen ✔ Tipps für Aufsteiger & Umsteiger ✔ Die besten Tricks für die Gehaltsverhandlung ✔ Jetzt gratis lesen!

Ganze 212 Tage. So viele Werktage verbringt der deutsche Arbeitnehmer durchschnittlich an seinem Arbeitsplatz. Und für rund 17 Millionen Menschen ist das: ein Büro. Mit dem Wort “Büro” assoziieren wir allesamt völlig unterschiedliche Erwartungen und Gefühle. Für die einen ist es der Ort, an dem sie zwischen Beruf und Berufung oszillieren, für andere ist es schlicht das unselige Gegengewicht, das ihre Lebenswaage und damit die gern zitierte Work-Life-Balance regelmäßig aus dem Lot wippt.

Apropos: Was machen Sie eigentlich den ganzen Tag im Job und Büroalltag? So acht bis neun Stunden täglich… mindestens? Unser Arbeitsplatz ist eben nicht nur ein enorm einnehmender Lebensraum – ganz oft ist er auch ein veritables Krisengebiet, das unser Verhalten, unsere Psyche und sogar die Gesundheit entscheidend beeinflussen kann. Büros gleichen einem kleinen Gemeinwesen mit eigener Kultur, eigenen, meist ungeschriebenen Regeln und Ritualen. Häufig lauern zahlreiche Fallgruben und Konfliktherde zwischen Konferenzraum und Korridor, zwischen Kaffeeküche und Kopierer. Die meisten Büroarbeiter verbringen mehr Zeit miteinander, reden mehr mit ihren Kollegen als mit ihrer Familie, kennen die Belegschaft besser als ihre Nachbarn und sind den Launen und Marotten der Mit-Arbeiter, ihrer Missgunst und ihren Intrigen ungeschützt ausgeliefert. Seinen Lebenspartner und seinen Beruf kann man sich schließlich aussuchen – die Kollegen nicht.

Sagen wir es, wie es ist: Das Büro ist ein Minenfeld. Nichts kann einem die Freude an der Arbeit mehr versauen als Kollegen mit dem Territorialverhalten eines Medici. Im sozialen Gehege Büro prallen regelmäßig die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander. Und das Schlimme daran: Negative Emotionen sind hochgradig ansteckend. Wie bei einem Virus: Ist die kritische Masse an Griesgramen und Neurotikern im Betrieb erreicht, verschlechtert sich das Klima dramatisch.

Wie die diesen lebensgefährlichen Dschungel überleben, besser noch meistern, wie sie mit den zahlreichen Macken, Marotten und Psychoeffekten umgehen, die Ihnen im Job und Büro begegnen, verraten die folgenden Seiten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie unbeschadet durch das soziale Dickicht und an den darin hausenden Raubtieren vorbeigelangen und die häufigsten Bürofallen und vor allem den Büroalltag meistern.

Job & Psychologie

Kontrollverlust fördert Illusionen

Von Jochen Mai // 7 Kommentare Kontrollverlust-Face-Palm


Satz Dieser Beitrag keinen zu diesem ergibt Gegensatz Sinn im. – Das fanden Sie verwirrend? Anregend? Inspirierend? Die meisten Menschen geraten in Stress, wenn sie mit Situationen konfrontiert werden, die sie nicht verstehen. Kurz: Sie erleben einen Kontrollverlust. Wenn auch nur einen vergleichsweise kleinen. Ein völlig entstellter Satz ist dabei noch die harmloseste Variante. Allerdings mit einer unterschätzten Wirkung auf unsere Wahrnehmung. Oder anders formuliert: Es könnte sein, dass Sie nun Muster erkennen, wo keine sind… (mehr …)

Job & Psychologie

Candidate Experience: Ist das toll hier!

Von Sonja Dietz // 2 Kommentare Andresr/shutterstock.com

Wow! Ist das toll hier! Wenn ein Bewerber nach einem Vorstellungsgespräch mit solcher Begeisterung nach Hause fährt, kann sich der Arbeitgeber auf die Schulter klopfen. Bis hierhin hat er alles richtig gemacht und dem Jobanwärter eine optimale Candidate Experience beschert. Grob gesprochen lassen sich unter dem Anglizismus alle Eindrücke subsumieren, die sich der Kandidat bis hierin vom Unternehmen gemacht hat. Doch leider gefriert vielen Kandidaten schon an einem früheren Punkt des Bewerbungsprozesses das Lächeln im Gesicht… (mehr …)

Job & Psychologie

Bitte keine Mails mehr nach 20 Uhr!

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare wavebreakmedia

Der technologische Fortschritt ist ein guter Freund. Aber ein Freund mit Macken. Großen Macken. So können wir heute nahezu immer und überall unsere Mails abrufen und auch abends noch scheinbar mühelos auf Anfragen von Kollegen reagieren. Nur dass diese Praxis unser Leben in Wahrheit nicht erleichtert, sondern es schwerer, anstrengender, manchmal sogar unerträglich macht. Deshalb: Bitte keine Mails mehr nach 20 Uhr! (mehr …)

Job & Psychologie

Pomodoro Technik: Produktiver arbeiten

Von Jochen Mai // 3 Kommentare Pomodoro-Technik-Francesco-Cirillo

Wer produktiver werden will, muss Pausen machen. Regelmäßige. Am besten alle 25 Minuten. So jedenfalls empfiehlt es die sogenannte Pomodoro-Technik, die seit ihrer Erfindung in den Achtzigerjahren viele Anhänger gefunden hat. Die Selbstmanagement-Methode verdankt den Namen ihrem Erfinder, dem italienischen Unternehmer Francesco Cirillo. Der nutzte dazu einst eine Küchenuhr in Tomaten-Form – eine Pomodoro eben. Doch was macht die Tomaten-Technik heute noch so interessant und warum lohnt sie sich gerade im Joballtag? (mehr …)

Job & Psychologie

Angst im Job: Wie Sie diese überwinden

Von Jochen Mai // 3 Kommentare Angst-im-Job-überwinden


Jetzt bloß keinen Fehler machen! Schon die Vorstellung, einen Fehlschlag zu erleiden, eine falsche Entscheidung zu treffen, zu scheitern und sich zu vor den Kollegen zu blamieren, löst bei vielen Angst im Job aus. Ängste gehören zum Leben, auch wenn Emotionen wie Scham oder Ohnmacht zunächst furchtbar unangenehm sind. Treten derlei Angstgefühle aber häufiger auf und geraten sie außer Kontrolle, können sie regelrecht zum Karrierekiller mutieren. Wie Sie es dennoch schaffen, angstfrei zu arbeiten… (mehr …)

Job & Psychologie

Blackout überwinden: Nie mehr Aussetzer

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Blackout-überwinden-Tipps


Und dann ist er da: der gefürchtete Blackout. Mitten in der Prüfung, kurz vor der Rede oder beim Rendezvous mit einem wichtigen Menschen streikt das Gehirn. Die Oberstube fühlt sich an wie Watte, vor dem Kopf klebt ein dickes Brett, nichts geht mehr. Vielen ist das unangenehm und peinlich. Fehler! Denn der sicherste Weg zu einem Blackout ist die Angst davor. Tatsache ist: Meistens ist so ein Aussetzer nur halb so wild. Die gefühlte Ewigkeit ist keine, oft bleibt der Aussetzer sogar unbemerkt. Hauptsache, Sie lassen sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Wie Sie Blackouts ganz leicht überwinden(mehr …)

Job & Psychologie

Arbeitsunfähigkeit: Rechte und Pflichten

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Arbeitsunfähigkeit-Krankschreibung


Der Mensch ist keine Maschine: Jeder Arbeitnehmer wird irgendwann mal krank. Und wer krank ist, gehört nicht mehr ins Büro – zu groß ist die Ansteckungsgefahr für Kollegen, zu groß aber auch das Risiko für die eigene Gesundheit und Genesung. Kurz: So jemand ist arbeitsunfähig und gehört vom Arzt krank geschrieben. Mit der Diagnose Arbeitsunfähigkeit sind allerdings nicht nur Rechte für Arbeitnehmer verbunden, sondern auch ein paar Pflichten, die Sie kennen sollten… (mehr …)

Job & Psychologie

Umschulung: Tipps für Arbeitsamt & Co.

Von Christian Mueller // 3 Kommentare Bundesagentur für Arbeit


Umschulung – bei manchen Arbeitnehmern weckt dieses Wort unangenehme Assoziationen, wird eine Umschulung doch oft als letzte Chance und Notnagel wahrgenommen. Das kann zwar der Fall sein, ist jedoch nicht die Regel. Statt einem Notnagel handelt es sich meist um einen notwendigen Karriereschritt. Das zeigt sich auch darin, dass die meisten Umschulungen in Deutschland von Rentenversicherung, Jobcenter oder Arbeitsagentur getragen werden. Wer eine Umschulung angeht, will sich dadurch neue berufliche Möglichkeiten eröffnen. Und kann das – mit etwas Engagement – auch schaffen… (mehr …)

Job & Psychologie

Zeitmanagement: 10 Dinge, die Sie erfolgreicher machen

Von Sebastian Wolking // 3 Kommentare Zurijeta/shutterstock.com

Zum erfolgreichen Zeitmanager kann jeder aufsteigen. Ganz ohne Abschluss und Zeugnis. Der Aufstieg aber ist hart und beschwerlich, stellt uns die Uhr doch jeden Tag wieder vor neue Herausforderungen. Wie teile ich mir meine Arbeitszeit sinnvoll ein? Wie nutze ich sie möglichst effektiv, ohne mich dabei komplett abzuhetzen? 10 Dinge, die erfolgreiche Zeitmanager tun. (mehr …)

Job & Psychologie

Schwitzen im Büro: 9 Tipps zur Abkühlung

Von Jochen Mai // 4 Kommentare Schwitzen-Büro-Tipps-Wasser


Der Hochsommer nimmt einen neuen Anlauf. Die Wetteraussichten: sonnig – und sehr heiß! Auf über 33 Grad kann das Thermometer vereinzelt steigen. Erst am Sonntag endet die kurze Hitzewelle mit ein paar Gewittern, und es kühlt wieder ab. Blöd, wenn man derweil bei der Affenhitze im Büro schuften muss. Denn sobald die Raumtemperatur über diese 30 Grad-Marke steigt, wird der Arbeitsalltag für die meisten Menschen zur Belastungsprobe: Konzentration und Leistung sinken, bei manchen können sich sogar Kopfschmerzen, Kreislaufstörungen oder Schwindelgefühle bemerkbar machen. Das sind Alarmzeichen. Spätestens dann sollten Sie für Abkühlung und Erfrischung sorgen… (mehr …)

Job & Psychologie

FuckUpNights: Scheitern als Spaß?

Von Sonja Dietz // Keine Kommentare suradach/shutterstock.com

Wer als Junggründer ein Unternehmen an die Wand gefahren hat, durch eine unbedachte Äußerung in der Öffentlichkeit einen Shitstorm auf den Social Media-Kanälen seines Arbeitgebers losgetreten oder einen Studiengang nach dem anderen hingeworfen hat, redet nicht gerne. Zumindest nicht über diese schwarzen Löcher im Lebenslauf. Bei den FuckUpNights machen Betroffene hingegen aus ihren Tiefschlägen eine Show. Scheitern als Spaß präsentieren sie dabei indes nicht… (mehr …)

Job & Psychologie

Mobiles Büro: Tipps für das mobile Arbeiten

Von Christian Mueller // Keine Kommentare VGstockstudio by shutterstock.com


Laptop, Smartphone, Tablet, Strom und WLAN – mit diesen fünf Komponenten lassen sich heute viele Arbeiten ortsunabhänig und flexibel erledigen. Das mobile Büro – eins Traum vieler Arbeitnehmer – wird heute für immer mehr Mitarbeiter zur Realität. Diese Realität ist allerdings nicht immer so einfach, wie sich Arbeitnehmer das vorstellen. Das Arbeiten unterwegs klingt zwar nach einem Traum, doch ohne einige bewährte Strategien und die individuell passende Vorbereitung kann dieser Traum schnell zum Albtraum werden. Wir zeigen, wie Sie auch im mobilen Büro produktiv sein können… (mehr …)

Job & Psychologie

Betriebsrat gründen: Wann und wie das geht

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare OPOLJA/shutterstock.com

Der Betriebsrat ist Ihre kleine Kampfeinheit für Arbeitnehmerrechte – martialisch ausgedrückt. Allerdings nur, wenn es ihn in Ihrem Betrieb überhaupt gibt. Denn nicht jeder Betrieb verfügt automatisch auch über einen Betriebsrat, Sie müssen ihn im Zweifel schon selbst gründen. Davor schrecken viele zurück. Wir sagen Ihnen, wie Sie einen Betriebsrat gründen und was Sie dabei besonders beachten müssen. (mehr …)

Job & Psychologie

Hyperhidrose: Wenn Schwitzen zur Hölle wird

Von Jochen Mai // 8 Kommentare Hyperhidrosse-Schwitzen-Schweiß-Hemd

Schweißperlen. Überall. Aber nicht nur ein paar Tröpfchen, sondern richtig große und viele davon. Alles ist klatschnass vom Schwitzen. Diagnose: Hyperhidrose. So bezeichnet man das übermäßige Schwitzen, das in der Regel örtlich begrenzt auftritt. Am häufigsten betroffen sind davon Achseln, Hände, Füße, Kopf oder der Rumpf. Für die Betroffenen ist das die Hölle: Wer so schwitzt, erlebt noch zusätzlich enormen psychischen Druck. Steht der sichtbare Schweiß doch für Schwäche oder mangelnde Hygiene. Viele isolieren sich deshalb aus Scham, nicht selten auch privat – oder lassen sich behandeln… (mehr …)

Job & Psychologie

Rituale im Beruf: Alles auf eine Karte

Von Sonja Dietz // Keine Kommentare EM Karuna/shutterstock.com

Smartphones und Tablets machen Papier langsam überflüssig. Für so ziemlich alles, wofür man früher Utensilien aus Papier mit sich herumschleppen musste, gibt es inzwischen Apps: Kalender, Notizbuch, Bücher, Zeitungen. Doch eines hat überlebt: Die Visitenkarte. Denn der Akt der Kartenübergabe ist mehr als eine überflüssige Geste. Er ist ein berufliches Ritual, an dem insbesondere in Managementkreisen festgehalten wird. Das hat seine Gründe… (mehr …)

Job & Psychologie

10 Gebote wie Sie Ihr eigener Chef werden

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare auremar

Wie werde ich mein eigener Chef? Keine einfache Frage, denn Wege in die Selbstständigkeit gibt es viele. Und noch mehr Wege, auf denen sich eigene Chefs verlaufen können. Eine Art innerer Kompass kann Ihnen dabei helfen, um als Selfmade-Chef glücklich und erfolgreich zu werden. 10 Gebote, wie Sie Ihr eigener Chef werden. (mehr …)

Job & Psychologie

Der Trick mit dem Kontrastprinzip

Von Jochen Mai // 2 Kommentare Kontrastprinzip-Psychologie-Effekt


Kennen Sie das sogenannte Kontrastprinzip? Vielleicht nicht unter diesem Namen, aber wahrscheinlich ist, dass Sie es häufiger anwenden, als Sie denken – oder aber regelmäßig dessen Opfer werden. Nur ist Ihnen das vielleicht nicht so bewusst. Genau das macht diese psychologische Masche ja so reizvoll – und gefährlich… (mehr …)

Job & Psychologie

Freelancer: Tipps für freie Selbstständige

Von Christian Mueller // Keine Kommentare Dragon Images by shutterstock.com


Selbstbestimmtes Arbeiten mit Wahl- und Wunschkunden, freie Zeiteinteilung und Unabhängigkeit von Unternehmen und Vorgaben – so oder so ähnlich stellen sich viele die Arbeit als Freelancer vor. Da ist es wenig überraschend, dass Freiberufler sowohl von Angestellten als auch von Unternehmern oft um ihre Freiheit beneidet werden. Doch Freelancer wissen, dass die Freiheit mit dem Preis einiger Herausforderungen und Unsicherheit einhergeht, die angehende Freelancer nicht sehen oder zu wenig Bedeutung bei messen. Daher widmen wir uns heute den wichtigsten Aspekten und Tipps für freie Selbständige… (mehr …)

Job & Psychologie

Spitznamen: Namen sind Nachrichten!

Von Sonja Dietz // Keine Kommentare Andrey_Popov/shutterstock.com

Namen sind Nachrichten. Das gilt auch für Spitznamen im Büro. Denn manchmal sagen sie mehr über das Standing eines Kollegen im Team aus, als sich der Erfinder bewusst macht. Weiß der Träger eines Beinamens von diesem, handelt es sich in aller Regel um eine harmlose Neckerei. Anders sieht es jedoch aus, wenn man keinen Schimmer von seinem Spitznamen hat. Das bedeutet häufig nichts Gutes… (mehr …)

Job & Psychologie

Urlaubsgeld 2015: Nur jeder Zweite bekommt es

Von Jochen Mai // Keine Kommentare nito/shutterstock.com


Im Juni oder Juli dürfen sich einige Arbeitnehmer besonders über ihre Gehaltsabrechnung freuen: Es gibt wieder Urlaubsgeld. Einige, aber nicht alle: So erhalten 2015 nur rund 43 Prozent die Sonderzahlung, die Mehrheit geht leer aus. Zum Vergleich: 2014 erhielten noch rund 45 Prozent Urlaubsgeld. Zu diesem Ergebnis kommt eine Erhebung der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung (8.000 befragte Beschäftigte). Aber auch sonst gibt es gewaltige Unterschiede(mehr …)

Job & Psychologie

Fremdsprache lernen: Neben dem Vollzeitjob?

Von Jochen Mai // 5 Kommentare Luis Molinero


Fremdsprache lernen: Ist das neben dem Vollzeitjob überhaupt möglich? Klare Antwort: Ja, ist es. Aber es stellt Sie natürlich vor ein logistisches Problem, nebenher noch Ihr Mandarin oder Serbokroatisch voranzutreiben. Eine Fremdsprache lernen – das ist mühsam und ein Zeitfresser. Zum Glück verfügen wir aber im Jahr 2015 über viele exzellente Hilfsmittel. Die sich mit etwas Kreativität auch prima in den Arbeitsalltag integrieren lassen. Wir sagen Ihnen, wie Sie neben dem Job eine neue Sprache lernen. (mehr …)

Job & Psychologie

Gegenangebot: Warum Sie besser ablehnen

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Gegenangebot-Jobwechsel-ablehnen


Irgendwann müssen Sie es dem Chef ja beichten: Sie werden kündigen, den Job wechseln, ein anderes Angebot haben Sie auch schon… Chefs reagieren darauf unterschiedlich: Die einen sind beleidigt, bemosern Ihre Illoyalität, rasten aus – die anderen machen ein Gegenangebot: Gehaltserhöhung sofort, baldig Beförderung nicht ausgeschlossen. Vorsicht Falle! So verlockend das Gegenangebot auch sein mag – es wäre ein Fehler, es anzunehmen. Die Gründe, warum Sie besser ablehnen(mehr …)

Job & Psychologie

Personalführung: Müssen Hierarchien noch sein?

Von Sonja Dietz // Keine Kommentare Managerin-Führungsstil


Menschen müssen durch Ideen überzeugt werden – nicht durch Hierarchien. Dieses Statement des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs fasst zusammen, was sich in der Personalführung zunehmend durchsetzt. Sein Credo: Vertraue Deinen Mitarbeitern in dem, was sie tun; gib ihnen die Freiheit, das Neue zu denken und auszuprobieren – das ist der Motor für Innovationen. Und tatsächlich fragen sich immer mehr Unternehmenslenker ganz in diesem Sinne: Müssen Hierarchien noch sein? Eine Spurensuche… (mehr …)

Job & Psychologie

Zuversicht: Die Kraft des Optimismus

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Zuversicht-Optimismus-Hoffnung-Tipps


Zuletzt stirbt die Hoffnung. Und tatsächlich: Kaum etwas spornt Menschen so sehr an wie die Kraft der Zuversicht – die Aussicht, dass ihr Vorhaben gelingen kann und Probleme überwunden werden. Derlei Optimismus klingt natürlich zunächst verdächtig nach rosaroter Brille und der Immer hübsch positiv denken!-Soße von zweitklassigen Motivationstrainern. Der Grat zwischen seriöser Lebenshilfe und Scharlatanerie ist schmal, keine Frage. Und doch deuten immer mehr Studien darauf hin, dass Zuversicht eine lange unterschätze Eigenschaft ist, die nicht nur unsere Weltsicht verändert, sondern auch unsere Gesundheit und den Erfolg… (mehr …)

Job & Psychologie

Organisational Burnout: Die paralysierte Firma

Von Sonja Dietz // 4 Kommentare Organisational Burnout-Firma-Ausbrennen


Von einem Burnout-Syndrom, zu Deutsch “Ausgebranntsein”, ist die Rede, wenn ein extremer Erschöpfungszustand erreicht ist. Meist kommt es dazu, wenn Druck, Stress und Überlastung im Job zum Dauerzustand werden: Der Körper streikt und schaltet auf Sparflamme. Das passiert aber nicht nur einzelnen Arbeitnehmern, auch ganze Organisationen können ausbrennen. In Krisensituationen ist die Gefahr eines sogenannten organisational Burnouts besonders groß… (mehr …)

Job & Psychologie

Mit Kritik umgehen: Tadel verpflichtet

Von Jochen Mai // 1 Kommentar mit-kritik-richtig-umgehen


Nicht selten ähnelt Meinungsaustausch dem Versuch, Öl mit Wasser zu mischen. Mit Kritik umgehen kann eben nicht jeder. Aber jeder lernen! Kritik ist: Wenn man es netter sagt als man es meint. Das ist leider einer der größten Irrtümer über Kritik. Es stimmt zwar: Kritik will hübsch angerichtet sein, damit der andere sie bereitwillig schluckt. Nur nutzt das alles wenig, wenn in der Soße aus Toleranz und Lieblichkeit die Kernbotschaft absäuft. Oder anders gesagt: Mit Kritik richtig umzugehen, bedeutet zugleich das Kritisieren zu lernen, denn: Tadel verpflichtet… (mehr …)

Job & Psychologie

Projektmanagement: Methoden für bessere Projekte

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Edyta Pawlowska/shutterstock.com


Im Team gemeinsam ein Ziel verfolgen, ein Problem lösen oder eine Aufgabe erledigen – das erfordert gutes Projektmanagement. In zahlreichen Unternehmen nimmt die Projektarbeit an Bedeutung zu. Viele Arbeitgeber haben die Vorteile der Projektarbeit erkannt und nutzen diese, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Trotzdem fehlt es oft noch immer an den richtigen Voraussetzungen, an konzertierter Umsetzung oder eben einem guten Projektmanagement. Unsere Projektmanagement-Ampel zeigt Ihnen die Dos und Don’ts für erfolgreiche Projekte… (mehr …)

Job & Psychologie

Wie Sie für einen Idioten arbeiten

Von Christian Mueller // Keine Kommentare Luis Molinero by shutterstock.com


Mein Chef ist ein echter Idiot! Wie hat er es denn bitte in diese Position gebracht?” – Dieser, meist wütend und/oder frustriert vorgebrachte, Satz dürfte schon in so manchen Büro gefallen sein. Zahlreiche Führungskräfte beweisen: Die Position als Chef ist nicht zwingend an Intelligenz gekoppelt, von Kompetenz für den konkreten Job ganz zu schweigen. Das könnte Ihnen als Arbeitnehmer egal sein – wenn, ja, wenn Ihnen der Idiot äh Chef nicht das Leben schwer machen würde. Mit unseren Tipps wird die Arbeit für Idioten erträglich… (mehr …)

Job & Psychologie

Jobangebot: Woran die meisten nicht denken

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Don_Orion/shutterstock.com

Endlich hat es geklappt: Nach all den Bewerbungen, den langen Wartezeiten, mehreren Vorstellungsgesprächen und dem ein oder anderen Assessment Center haben Sie es schließlich erhalten – das lang ersehnte Jobangebot. Das Hochgefühl, dass Bewerber in diesem Moment verspüren, ist kaum zu beschreiben. Die Mühe hat sich gelohnt, das Selbstbewusstsein wächst und mit dem festen Gehalt lassen sich gleich mehrere Wünsche erfüllen. Doch trotz aller Freude darf man nicht überschwänglich werden. Denn auch wenn ein Angebot einen großen Schritt vorwärts bedeutet, müssen Sie dieses natürlich nicht akzeptieren. Auch wenn Sie dringend auf der Suche nach einem Job sind, ist nicht automatisch jedes Angebot das Richtige für Sie. Sie sollten deshalb unbedingt an alles denken, doch genau das wird bei all der Freude oft vergessen… (mehr …)

Job & Psychologie

ABC fürs Großraumbüro

Von Christian Mueller // 1 Kommentar Monkey Business Images by shutterstock.com


Viele Unternehmen nutzen es, doch echte Vorteile bietet es nur wenige. Die Rede ist vom weit verbreiteten Großraumbüro, in dem zahlreiche Mitarbeiter in einem großen offenen Raum arbeiten. Die Idee dahinter war ursprünglich, dass sich so Kommunikationswege verkürzen und Kooperation vereinfachen lässt. Doch die Praxis zeigt: Großraumbüros können für Mitarbeiter anstrengend und problematisch sein. Unser ABC fürs Großraumbüro erleichtert die tägliche Arbeit… (mehr …)