TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Kategorie: Job & Psychologie
Meinung & Ratgeber

Definitiv alles, was Sie für das Überleben im Büro wissen müssen ✔ Tipps für Aufsteiger & Umsteiger ✔ Die besten Tricks für die Gehaltsverhandlung ✔ Jetzt gratis lesen!

Ganze 212 Tage. So viele Werktage verbringt der deutsche Arbeitnehmer durchschnittlich an seinem Arbeitsplatz. Und für rund 17 Millionen Menschen ist das: ein Büro. Mit dem Wort “Büro” assoziieren wir allesamt völlig unterschiedliche Erwartungen und Gefühle. Für die einen ist es der Ort, an dem sie zwischen Beruf und Berufung oszillieren, für andere ist es schlicht das unselige Gegengewicht, das ihre Lebenswaage und damit die gern zitierte Work-Life-Balance regelmäßig aus dem Lot wippt.

Apropos: Was machen Sie eigentlich den ganzen Tag im Job und Büroalltag? So acht bis neun Stunden täglich… mindestens? Unser Arbeitsplatz ist eben nicht nur ein enorm einnehmender Lebensraum – ganz oft ist er auch ein veritables Krisengebiet, das unser Verhalten, unsere Psyche und sogar die Gesundheit entscheidend beeinflussen kann. Büros gleichen einem kleinen Gemeinwesen mit eigener Kultur, eigenen, meist ungeschriebenen Regeln und Ritualen. Häufig lauern zahlreiche Fallgruben und Konfliktherde zwischen Konferenzraum und Korridor, zwischen Kaffeeküche und Kopierer. Die meisten Büroarbeiter verbringen mehr Zeit miteinander, reden mehr mit ihren Kollegen als mit ihrer Familie, kennen die Belegschaft besser als ihre Nachbarn und sind den Launen und Marotten der Mit-Arbeiter, ihrer Missgunst und ihren Intrigen ungeschützt ausgeliefert. Seinen Lebenspartner und seinen Beruf kann man sich schließlich aussuchen – die Kollegen nicht.

Sagen wir es, wie es ist: Das Büro ist ein Minenfeld. Nichts kann einem die Freude an der Arbeit mehr versauen als Kollegen mit dem Territorialverhalten eines Medici. Im sozialen Gehege Büro prallen regelmäßig die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander. Und das Schlimme daran: Negative Emotionen sind hochgradig ansteckend. Wie bei einem Virus: Ist die kritische Masse an Griesgramen und Neurotikern im Betrieb erreicht, verschlechtert sich das Klima dramatisch.

Wie die diesen lebensgefährlichen Dschungel überleben, besser noch meistern, wie sie mit den zahlreichen Macken, Marotten und Psychoeffekten umgehen, die Ihnen im Job und Büro begegnen, verraten die folgenden Seiten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie unbeschadet durch das soziale Dickicht und an den darin hausenden Raubtieren vorbeigelangen und die häufigsten Bürofallen und vor allem den Büroalltag meistern.

Job & Psychologie

Glück: Was wirklich glücklich macht

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Glück-Glücksmoment-Lächeln


Glücklich sein – das wollen alle. Nur die Umsetzung ist so verdammt schwer. Das fängt schon bei der Frage an, was uns wirklich glücklich macht. Ist es viel Geld? Sind es schöne Dinge? Menschen, die einen umgeben? Die Glücksforschung, ein interdisziplinärer Forschungszweig aus Sozialwissenschaftlern, Ökonomen und Psychologen, hat sich entwickelt, um das Geheimnis hinter dem abstrakten Begriff Glück zu lüften. Die Ergebnisse sind teilweise mehr als überraschend… (mehr …)

Job & Psychologie

Urlaubszeit: Tipps für Kollegen im Büro

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare seyomedo/shutterstock.com

Die Osterferien stehen vor der Tür und damit in einigen Unternehmen, gerade bei berufstätigen Eltern mit Kindern, die erste Urlaubswelle. In den Büros geht es etwas ruhiger zu, denn neben den Kollegen, nutzen auch einige Kunden oder Lieferanten die Ferien, um sich ein wenig freie Zeit zu gönnen. Doch gewiss gilt das nicht für jeden Arbeitnehmer, denn manch einer nutzt seine Urlaubstage lieber außerhalb der Ferien. Da kommt das ruhigere Tempo, um Aufgaben zu erledigen, die in der hektischen Betriebsamkeit des Arbeitsalltags zu kurz kommen. Tipps, wie Sie die Zeit im Büro nutzen, wenn einige Kollegen im Urlaub sind… (mehr …)

Job & Psychologie

Equal Pay Day 2015: Gehaltsunterschied bei 8 Prozent

Von Jochen Mai // 7 Kommentare Equal-Pay-Day-Rote-Handtasche-2015


Morgen ist Equal Pay Day 2015 (EPD). Falls Ihnen also morgen vermehrt Frauen mit roten Handtaschen im Straßenbild auffallen – das ist kein modischer Trend: Vielmehr demonstrieren die Frauen mit diesem Symbol gegen die Ungleichbehandlung bei der Bezahlung im Job. Der 20. März markiert dieses Jahr jenen Tag im Jahr bis zu dem Frauen – rein rechnerisch – länger arbeiten müssen (insgesamt 79 Tage), um das gleiche Gehaltsniveau eines Mannes zu erreichen. Die roten Handtaschen wiederum sollen ein Hinweis auf die roten Zahlen im Portemonnaie der Frauen sein… (mehr …)

Job & Psychologie

Social Media Falle: Das schreckt Personaler ab

Von Nils Warkentin // 5 Kommentare Ollyy/shutterstock.com

In Zeiten von Internet, Smartphone, W-Lan Hotspots und Social Media hinterlassen viele täglich ihren digitalen Fingerabdruck. Ein kurzer Kommentar, ein Like für einen Beitrag oder ein Foto von der Party letzte Nacht. Die Wenigsten denken sich etwas Böses dabei, doch unbedachte Posts in Ihren Social Media Kanälen können sich negativ auf Ihre berufliche Zukunft auswirken. Denn auch Personaler nutzen sie sozialen Netzwerke, um sich über Bewerber zu informieren. Dabei sind diese natürlich vor allem auf der Suche nach Inhalten, die sich beispielsweise mit der Branche beschäftigen, für die Sie sich bewerben. Doch es gibt auch einige Social Media Fallen, die Personaler abschrecken… (mehr …)

Job & Psychologie

Weiterbildungssuche: 3 plus 3 Tipps für den richtigen Kurs

Von Christian Mueller // 1 Kommentar kurhan/shutterstock.com
Ein Gastbeitrag von Lars Hahn

Weiterbildung hat bei Arbeitnehmern einen hohen Stellenwert, das belegt auch eine kürlich erstellte repräsentative Forsa-Umfrage. Doch als selbstlose Freizeitbeschäftigung würden Sie Ihre berufliche Weiterbildung dann vermutlich doch nicht machen. Sie würden stets ein Karriere-Ziel damit verbinden., korrekt? Daraus ergibt sich eine Frage: Wie finden Sie die richtige Weiterbildung? (mehr …)

Job & Psychologie

Supergeil: Ihr Job ist klasse, wenn …

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Andresr

Supergeil oder nicht? Manchmal fällt die Beurteilung gar nicht so leicht, ob der eigene Job klasse oder eher semi-toll ist. Ob man sich in ihm pudel- oder nur nicht unwohl fühlt. Ob Sie happy mit ihm sind oder nur halb-happy. Ist Ihr Job wirklich klasse? Heute geben wir Ihnen die Antwort. An diesen 16 Anzeichen erkennen Sie es … (mehr …)

Job & Psychologie

Arroganz: Wie Hochmut Ihnen schaden kann

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare ollyy/shutterstock.com

Leider werden Sie wahrscheinlich alle einen solchen Kollegen kennen: Er meint immer alles zu wissen, er verbessert die Aussagen oder die Arbeit der anderen, stellt sein eigenes Tun in den Vordergrund und ist ohnehin davon überzeugt, dass das gesamte Unternehmen ohne ihn in kürzester Zeit im Chaos versinken würde. Kurz gesagt: Ein schwerwiegender Fall von Arroganz. Wenig überraschend, dass ein solches Verhalten bei den Kollegen wenig Sympathien weckt. Wie Hochmut auf der Arbeit schaden kann und Tipps, um weniger arrogant zu wirken… (mehr …)

Job & Psychologie

E-Mail-Timing: Die beste Zeit zu schreiben

Von Sebastian Wolking // 2 Kommentare Myimagine

Das Timing entscheidet: Wer nachts um 2 Uhr eine wichtige E-Mail an den Kunden verschickt, wird auf taube Ohren stoßen. Wenig verwunderlich. Aber wann ist die Chance am größten, dass meine Mail unverzüglich gesehen, geklickt und bearbeitet wird? Das perfekte Timing gibt es wohl nur im Einzelfall. Aber einen groben Zeitplan schon, mit dem Sie Ihr Timing verbessern können. Wir haben ihn erstellt. (mehr …)

Job & Psychologie

Jobangebot: So versauen Sie es sich noch

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Ollyy/shutterstock.com

Es ist der Moment, auf den jeder Bewerber hinarbeitet und der die Motivation liefert, auch in der frustrierenden Bewerbungsphase weiterzumachen – das Jobangebot! Wenn Sie es nach unzähligen Bewerbungen, vielen Rückschlägen und einigen Vorstellungsgesprächen endlich geschafft haben, ist die Freude im ersten Moment riesig. Verständlicherweise, denn endlichen zahlen sich die Strapazen der letzten Wochen und Monate aus. Aber vergessen Sie sich in Ihrer guten Laune nicht, denn es gibt noch einige Fallstricke zu überwinden, die Sie tatsächlich noch den sicher geglaubten Job kosten können. So versauen Sie es sich noch, obwohl Sie bereits ein Jobangebot erhalten haben… (mehr …)

Job & Psychologie

Wie Sie netzwerken, selbst wenn Sie es hassen

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Ollyy/shutterstock.com

Auf Netzwerk-Events können wichtige Kontakte geknüpft werden, die sich durchaus positiv auf den weiteren beruflichen Weg auswirken können. Doch für manch einen ist bereits bei die Vorstellung an ein solches Event das Grauen. Die Gründe hierfür können vielfältig sein: Schüchternheit beispielsweise, aber auch die Unlust, neben einer ohnehin anstrengenden Arbeitswoche, seine eigentlich freie Zeit in einem Saal voller fremder Menschen, mit teilweise oberflächlichem Smalltalk zu verbringen. Doch es ist lohnenswert und wenn Sie es schaffen, sich zu überwinden, wird es von Mal zu Mal leichter. Doch aller Anfang ist schwer: Wie Sie netzwerken, selbst wenn Sie es hassen… (mehr …)

Job & Psychologie

9 Eigenschaften, die Introvertierte interessant machen

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare Ollyy/shutterstock.com

Die ersten Assoziationen, die beim Gedanken an introvertierte Menschen auftauchen, sind in der Regel eher negativ ausgerichtet. Schüchternheit, geringes Selbstbewusstsein oder sogar Unbeliebtheit sind typische Eigenschaften, die einem Introvertierten zugeschrieben werden. Doch es wäre unfair und falsch, eine introvertierte Persönlichkeit nur auf einige wenige Aspekte zu reduzieren. Ebenso falsch wäre es zu behaupten, ein extrovertierter Mensch sei einfach nur laut, schrill und unkonzentriert. Vielen bleiben die positiven Eigenschaften eines Introvertierten nur verborgen, weil dieser seine besten Seiten nicht öffentlich zur Schau stellt. Das bedeutet aber nicht, dass diese nicht dennoch vorhanden sind. 9 Eigenschaften, die Introvertierte interessant machen… (mehr …)

Job & Psychologie

Kündigungsgespräch: Was Sie beachten sollten

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare Ollyy/shutterstock.com

Mit viel Drama und einem durch das gesamte Büro gebrüllten “Sie sind gefeuert!” enden zwar viele Angestelltenverhältnisse in Hollywood Verfilmungen, doch im wahren Berufsleben sieht die Sache anders aus. Oft finden Kündigungsgespräche im kleinen Kreis, mit nur zwei oder drei Anwesenden, statt und beziehen nicht gleiche eine ganze Abteilung mit ein. Aber natürlich stellt eine Kündigung für jeden Arbeitnehmer eine Ausnahmesituation dar, insbesondere dann, wenn diese ihn völlig überraschend trifft. Um ein solch unangenehmes Gespräch dennoch bestmöglich zu meistern, sollten Arbeitgeber und Vorgesetzte einige wichtige Punkte im Kündigungsgespräch beachten… (mehr …)

Job & Psychologie

Überforderung: Wachsende Anforderungen gefährden die Gesundheit

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Ollyy/shutterstock.com

Das Projekt Gesundheitsmonitor, das seit über zehn Jahren die Entwicklung der Gesundheitsversorgung analysiert, hat eine Studie veröffentlicht, die sich mit den Folgen von zu hohen Anforderungen an Arbeitnehmer beschäftigt. Das erschreckende Ergebnis: Die steigenden Anforderungen im Beruf führen nicht nur zu Stress, sie lösen auch selbstgefährdendes Verhalten unter den Mitarbeitern aus… (mehr …)

Job & Psychologie

Wochenanfang: Wie Sie ihn überstehen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Ollyy/shutterstock.com

Und schon wieder ist es vorbei – das Wochenende. Wie jedes Mal kamen Ihnen die zwei freien Tage nur wie gerade einmal zwei Stunden vor und ehe Sie sich versehen, ist es schon wieder Montag. Der Wochenanfang ist für viele Arbeitnehmer die schlimmste Zeit, denn der nächste freie Tag ist noch nicht in Sicht, der Arbeitsstress beginnt aufs Neue und es wartet eine endlose Reihe an neuen Aufgaben. Der Montagsblues hat viele Berufstätige fest im Griff. Und tatsächlich läuft gerade an Montagen in vielen Büros besonders viel schief. Was das ist und wie es Ihnen trotzdem gelingt, den Wochenanfang zu überstehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Rückenschmerzen ade: Die besten Tipps fürs Büro

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Andrey_Popov/shutterstock.com


Heute ist der Tag der Rückengesundheit. Viele Arbeitnehmer kennen das schmerzhafte Stechen im Kreuz oder die Verspannungen im Schulterbereich. Insbesondere in körperlich anstrengenden Berufen sind Rückenschmerzen einer der Hauptgründe für Krankschreibungen. Doch auch langes Sitzen im Büro sorgt regelmäßig für Beschwerden. Daher aus aktuellem Anlass: Die besten Tipps und Tricks gegen Rückenschmerzen im Büro(mehr …)

Job & Psychologie

Peinlichkeiten parieren: Raus aus dem Fettnapf

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Antonio Gravante/Shutterstock


Es gibt Menschen, denen ist nichts peinlich. Die Glücklichen! Völlig stil- und schmerzfrei durchs Leben zu stolpern, mag anderen die Schamesröte ins Gesicht treiben, sie selbst bekommen davon aber nichts mit. Auch das so ein interessantes Phänomen der Peinlichkeit: Peinlich berührt sein steckt an. Die ProSieben-Kultserie Stromberg hat diesen Effekt eindrucksvoll ausgenutzt und dabei gleich einen neuen Ausdruck geprägt: das Fremdschämen. Und tatsächlich: Wer eine entgleiste Situation noch schlimmer macht, nötigt uns eigene Schamgefühle auf… (mehr …)

Job & Psychologie

Spazieren gehen: Der Geist wandert und lernt mit

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Spazieren-wandern-denken-lernen


Sie kennen vielleicht das sogenannte runner’s high – das Hochgefühl, das sich bei Langstrecken- oder Marathonläufern nach einiger Zeit einstellt. Doch laufen kann noch mehr – Sie müssen noch nicht einmal dabei rennen. Ein simpler, aber regelmäßiger Spaziergang hilft schon dabei, nicht nur fit zu bleiben, sondern auch schlau… (mehr …)

Job & Psychologie

9 todsichere Wege, Mitarbeiter zu demotivieren

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Ollyy/shutterstock.com

Ein bekannter Spruch lautet: Es ist gar nicht nötig, Mitarbeiter zu motivieren, es reicht völlig, wenn man damit aufhört sie zu demotivieren. Gar nicht einmal so verkehrt, denn viele Mitarbeiter bringen von sich aus bereits eine große Motivation mit oder entwickeln diese während der Arbeit. Allerdings gelingt es so manchem Arbeitgeber scheinbar mit spielerischer Leichtigkeit, diese wieder zunichte zu machen. Damit Sie die größten Fehlerquellen kennen und der Motivation Ihrer Mitarbeiter nicht länger im Weg stehen, zeigen wir Ihnen 9 todsichere Wege, Mitarbeiter zu demotivieren… (mehr …)

Job & Psychologie

Plan B: Alternativplan für Unverhergesehenes

Von Jochen Mai // Keine Kommentare PlanA-PlanB-Alternativen


Sie sollen den Zwischenstand des Projektes präsentieren und beginnen 15 Minuten davor Ihre Folien auszudrucken. Was passiert? Genau: Der Drucker hat keinen Toner mehr… Sie haben Ihr Team optimal aufgestellt, die besten Experten engagiert, alle sind hochmotiviert in fünf Tagen fertig zu werden. Was passiert? Genau: Zwei Mitarbeiter werden krank… Das neue Produkt startet, die Presse ist informiert, die Werbekampagne geschaltet, alle fiebern. Was passiert? Genau: Ein Blogger entdeckt einen peinlichen Bug und startet einen Shitstorm im Netz… Klingt nach Murphy’s Law. Ist es auch: Was schiefgehen kann, geht schief. Andererseits wäre genau jetzt der richtige Moment einen Plan B in der Tasche zu haben. Denn wer das Unerwartete erwartet, bleibt nicht nur entspannter, sondern ist auch erfolgreicher… (mehr …)

Job & Psychologie

Denkfaul: Was Smartphones über uns verraten

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Maridav

Smartphones: Sind Sie Fluch oder Segen? Bestimmt ganz viel Segen, aber ein bisschen Fluch ist auch mit dabei. Kanadische Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass Smartphones uns tatsächlich fauler machen. Aber: Das hängt ganz davon ab, welche Art Denker Sie sind. Bauch- und Kopfmenschen nutzen Smartphones anders – und verraten dadurch angeblich sogar, ob sie mit Intelligenz gesegnet oder eher einfach gestrickt sind. (mehr …)

Job & Psychologie

Karrierekiller Arbeitszeugnis: Mit diesen Sätzen stellt Sie niemand ein

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Ollyy/shutterstock.com

Nach dem Ende eines Beschäftigungsverhältnisses hat jeder ehemalige Mitarbeiter einen Anspruch auf schriftliches Arbeitszeugnis. Doch das Recht der Arbeitnehmer geht noch weiter, denn das Arbeitszeugnis muss zwei wichtige Kriterien erfüllen: Es muss zum einen wahr sein, darf also keine falschen Behauptungen enthalten, und zum anderen wohlwollend formuliert sein. Das klingt für Arbeitnehmer vorteilhaft, doch leider ist nicht jede wohlwollende Formulierung auch tatsächlich so gemeint. Ganz im Gegenteil! Einige Aussagen mögen zwar auf den ersten Blick positiv sein, sind in Wahrheit aber echte Karrierekiller. Welche Sätze Sie niemals in einem Arbeitszeugnis lesen wollen… (mehr …)

Job & Psychologie

Lehrreich: 22 Zitate übers Lesen

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare donatas1205

Bücher sind noch immer die besten Lehrmeister. Wie passend, dass heute die Buchmesse in Leipzig ihre Tore für Besucher geöffnet hat. Bis zum Sonntag haben Sie noch die Gelegenheit, durch die Messehalle zu bummeln und in den vielen Neuvorstellungen zu blättern. Wir möchten Sie daher schon mal auf ein erweitertes Lese-Wochenende einstimmen – auch wenn Sie ausschließlich zuhause auf dem Sofa im neuen Schweden-Krimi schmökern. 22 Zitate über das Lesen, die Sie noch nicht kannten. (mehr …)

Job & Psychologie

Elternzeit: Chancen und Tipps für Arbeitnehmer

Von Christian Mueller // 3 Kommentare Mila Supinskaya


Familie und Beruf zusammenzubringen ohne die individuellen Karrierechancen aufs Spiel zu setzen ist für Arbeitnehmer nach wie vor schwierig. Um (werdenden) Eltern die Verknüpfung beider Lebensbereiche zu ermöglichen, wurde die Leistung der Elternzeit geschaffen. Sie bietet die Möglichkeit, die ersten Lebensmonate des Kindes ganz bewusst zu erleben, ohne die eigenen Karriere- und Jobchancen zu beeinträchtigen. Theoretisch. Praktisch lassen sich die Chancen nur mit Eigenengagement sinnvoll nutzen… (mehr …)

Job & Psychologie

Langweiler: So werden Sie garantiert uninteressant

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Ollyy/shutterstock.com

Sie finden dieses ganze Getue um Engagement, Elan und Offenheit völlig überbewertet? Dann ist dieser Artikel perfekt für Sie. Denn warum sollte sich jemand bemühen, interessant, spannend oder gar aufregend zu sein, wenn es doch scheinbar so viel einfacher ist, ein klassischer Langweiler zu werden. Außerdem werden Schlagwörter wie Sympathie oder Teamwork ohnehin überschätzt, nicht wahr? Sie können es sowieso nie allen recht machen, warum es also überhaupt versuchen? Ein – nicht ganz ernst gemeinter – Ratgeber, wie Sie garantiert uninteressant werden… (mehr …)

Job & Psychologie

Schöner Scheitern: Anleitung zum Misserfolg

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Ollyy/shutterstock.com

Die Angst vor dem Scheitern – Irgendwie ist sie bei Berufsanfängern, aber auch bei etablierten Mitarbeitern allgegenwärtig und deutlich spürbar. Doch dahinter steckt viel mehr die Angst, sich vor anderen lächerlich zu machen, beim Chef in Ungnade zu fallen oder die Anerkennung der Kollegen zu verlieren. Und sich damit – schlussendlich – die eigene Karriere zu verbauen. Dabei ist dieses Denken der völlig falsche Ansatz. Sie sind nicht nur völlig normal, nein, Scheitern und Misserfolg sind auch notwendig für eine erfolgreiche Karriere. Anstatt den Fokus also auf Selbstoptimierung und Perfektionismus zu legen, zäumen wir das Pferd heute von hinten auf. Eine Anleitung zum Misserfolg… (mehr …)

Job & Psychologie

Jetlag überwinden: Tipps für Langstreckenflüge

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Jetlag-Schlafen-Flugzeug


Wer geschäftlich viel unterwegs ist, kennt mit Sicherheit das Hauptproblem, das lange Flugreisen mit sich bringen: Jetlag. Durch die Zeitverschiebung geraten der Schlaf-Wach-Rhythmus und unser Biorhythmus aus dem Takt. Unser Körper braucht dann gleich zwei Mal eine Weile, um sich auf die neue Zeitzone und den Tag-Nacht-Rhythmus einzustellen – auf der Hinreise genauso wie auf der Rückreise. Nach einem Langstreckenflug entspannt und fit anzukommen, ist daher eigentlich unmöglich. Eigentlich. Eine Gruppe von Wissenschaftlern hat aber womöglich einen Trick entdeckt, wie es doch gelingen kann: die Kabinenbeleuchtung… (mehr …)

Job & Psychologie

Betriebsklima: Tipps für bessere Bürostimmung

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Pressmaster/shutterstock.com

Thank god it’s friday” – denken viele Arbeitnehmer und sind froh darüber, eine anstrengende Arbeitswoche geschafft zu haben. Motivation und Spaß im Job können schon mal verloren gehen und die Arbeit wird zu einem notwendigen Übel. Doch wer Spaß bei der Arbeit hat, ist leistungsfähiger und kreativer. Doch das ist wie so oft leichter gesagt, als getan. Eine Grundvoraussetzung: Ein Betriebssklima, in dem man sich wohlfühlt und gemeinsam mit den Kollegen lachen kann, hilft dabei. Und auf das Arbeitsklima können Sie im Team Einfluss nehmen. Tipps für bessere Bürostimmung… (mehr …)

Job & Psychologie

Großzügigkeit: Besser geben als nehmen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Creativa Images/shutterstock.com

Wer stets den ganzen Kuchen für sich alleine haben will, bekommt davon nur Bauchschmerzen oder aber auch Geben ist seliger als Nehmen – beide Sprichwörter zum Thema Großzügigkeit stimmen. Denn auch wenn verschiedene Faktoren, wie beispielsweise Social Media oder ein starkes Netzwerk, den eigenen Erfolg beeinflussen können, wird ein Weg häufig übersehen: Anderen bei deren Erfolg behilflich sein! Großzügigkeit zahlt sich aus und somit ist nicht nur sprichwörtlich Geben besser als Nehmen… (mehr …)

Job & Psychologie

Schweigen können: Einfach mal die Klappe halten

Von Jochen Mai // Keine Kommentare jesadaphorn/Shutterstock.com


Eine typische Filmszene: Der Polizist steht vor der Absperrung und ruft der Meute zu: Bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen… Glauben Sie ihm? Eben. So ziemlich jeder Passant wird dadurch erst recht angelockt: Wo es etwas zu verbergen gibt, lauert womöglich eine abenteuerliche Enthüllung. Das Pendant dazu gibt es aber auch im Alltag: redselige Zeitgenossen etwa, die einen mit Informationen versorgen, die man besser nicht gewusst hätte. Nicht nur, weil sich niemand bei klarem Verstand dafür interessiert, zuweilen beunruhigen solche Informationen geradezu und zerstören, was vorher aufgebaut wurde. Schweigen ist Gold. Oder wie es der Kabarettist Dieter Nuhr einmal knackig auf den Punkt brachte: Es gibt Situationen, da sollte man einfach mal die Fresse halten(mehr …)

Job & Psychologie

Einseitige Hochbegabung: Gibt es das?

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Twin Design

Einseitige Begabung: Ein Thema, über das Eltern gerne mit den Lehrern ihrer Kinder diskutieren. Aber auch am Arbeitsplatz begegnen uns die Rechenkünstler, deren mathematisches Talent in krassem Widerspruch zu ihrer Ausdrucksstärke steht. Oder die begnadeten Sprachgenies, die ihr Talent scheinbar im Blut haben. Deren Anlagen so mühelos erscheinen, während sie auf Algebra allergisch reagieren. Wie ist das zu erklären? Gibt es Menschen, die mit besonderen intellektuellen Fähigkeiten gesegnet sind? Wir haben uns an dieses hochkomplexe Thema herangetastet. (mehr …)