TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Kategorie: Job & Psychologie
Meinung & Ratgeber

Definitiv alles, was Sie für das Überleben im Büro wissen müssen ✔ Tipps für Aufsteiger & Umsteiger ✔ Die besten Tricks für die Gehaltsverhandlung ✔ Jetzt gratis lesen!

Ganze 212 Tage. So viele Werktage verbringt der deutsche Arbeitnehmer durchschnittlich an seinem Arbeitsplatz. Und für rund 17 Millionen Menschen ist das: ein Büro. Mit dem Wort “Büro” assoziieren wir allesamt völlig unterschiedliche Erwartungen und Gefühle. Für die einen ist es der Ort, an dem sie zwischen Beruf und Berufung oszillieren, für andere ist es schlicht das unselige Gegengewicht, das ihre Lebenswaage und damit die gern zitierte Work-Life-Balance regelmäßig aus dem Lot wippt.

Apropos: Was machen Sie eigentlich den ganzen Tag im Job und Büroalltag? So acht bis neun Stunden täglich… mindestens? Unser Arbeitsplatz ist eben nicht nur ein enorm einnehmender Lebensraum – ganz oft ist er auch ein veritables Krisengebiet, das unser Verhalten, unsere Psyche und sogar die Gesundheit entscheidend beeinflussen kann. Büros gleichen einem kleinen Gemeinwesen mit eigener Kultur, eigenen, meist ungeschriebenen Regeln und Ritualen. Häufig lauern zahlreiche Fallgruben und Konfliktherde zwischen Konferenzraum und Korridor, zwischen Kaffeeküche und Kopierer. Die meisten Büroarbeiter verbringen mehr Zeit miteinander, reden mehr mit ihren Kollegen als mit ihrer Familie, kennen die Belegschaft besser als ihre Nachbarn und sind den Launen und Marotten der Mit-Arbeiter, ihrer Missgunst und ihren Intrigen ungeschützt ausgeliefert. Seinen Lebenspartner und seinen Beruf kann man sich schließlich aussuchen – die Kollegen nicht.

Sagen wir es, wie es ist: Das Büro ist ein Minenfeld. Nichts kann einem die Freude an der Arbeit mehr versauen als Kollegen mit dem Territorialverhalten eines Medici. Im sozialen Gehege Büro prallen regelmäßig die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander. Und das Schlimme daran: Negative Emotionen sind hochgradig ansteckend. Wie bei einem Virus: Ist die kritische Masse an Griesgramen und Neurotikern im Betrieb erreicht, verschlechtert sich das Klima dramatisch.

Wie die diesen lebensgefährlichen Dschungel überleben, besser noch meistern, wie sie mit den zahlreichen Macken, Marotten und Psychoeffekten umgehen, die Ihnen im Job und Büro begegnen, verraten die folgenden Seiten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie unbeschadet durch das soziale Dickicht und an den darin hausenden Raubtieren vorbeigelangen und die häufigsten Bürofallen und vor allem den Büroalltag meistern.

Job & Psychologie

Startup Jobs: Was Bewerber wissen sollten

Von Nils Warkentin // 2 Kommentare Lee Torrens/shutterstock.com

Dass Startups einen enormen Erfolg erleben können, ist nicht zuletzt durch Beispiele wie Facebook oder Twitter bekannt. Doch wie immer steht vor dem Erfolg eine Menge Arbeit. Jedes Unternehmen fängt einmal klein an und braucht Mitarbeiter für die täglich anfallenden Aufgaben. Bewerber sollten jedoch nicht der falschen Auffassung glauben schenken, dass eine Bewerbung für ein Startup mit der für ein etabliertes Unternehmen gleichzusetzen wäre. Was Startup Bewerber wissen sollten sowie Vor- und Nachteile der Arbeit in einem neuen Unternehmen… (mehr …)

Job & Psychologie

Beraterguide A-Z: Wer Ihnen wann weiterhilft

Von Svenja Hofert // Keine Kommentare Pressmaster / shutterstock.com


“Der Berater hat ja nur meine Bewerbung optimiert”, sagt der eine. Der andere meckert: “Es gab ja gar keine konkreten Tipps, welcher Job zu mir passt.” Immer wieder höre ich solche Kritik. Der Markt im Bereich der Karriere- und Berufsberatung ist intransparent. Was Dienstleister genau anbieten, erschließt sich dem Laien oft schon aufgrund der verwirrenden Berufsbezeichnungen nicht. Bringen wir etwas Licht ins Dunkel… (mehr …)

Job & Psychologie

Führung in Teilzeit: Geht das überhaupt?

Von Nils Warkentin // 5 Kommentare Edyta Pawlowska/shutterstock.com

Erfolg bedeutet oft harte Arbeit, viel Eigeninitiative und Durchhaltevermögen. Gerade von Führungskräften, die viel Verantwortung tragen und ein Team oder gar eine ganze Abteilung leiten sollen, wird in der Regel erwartet als erstes im Büro zu sein und am Ende das Licht wieder auszumachen. Die Vorstellung, dass ein solches Pensum mit einer Teilzeitstelle zu vereinbaren ist, scheint auf den ersten Blick unmöglich. Doch ist es das wirklich? (mehr …)

Job & Psychologie

Work-Life-Balance: 5 Antithesen

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Deborah Kolb


Die Suche nach der Work-Life-Balance hat sich längst zur Manie entwickelt. Viele jagen dem allseits perfekten Ausgleich von Arbeit und Leben hinterher, obwohl schon der Begriff eine Mogelpackung ist, die uns zwei Extrempole suggeriert, die so gar nicht existieren: Wer arbeitet, lebt – da gibt es keinen Gegensatz. Leben und Arbeit können wunderbar symbiotisch miteinander verbunden sein, einander stärken und befruchten. Tatsächlich kann der Bürokaffee am Montagmorgen nach einem aufreibenden Familienwochenende genauso entspannend sein, wie das Feierabendbierchen auf der Terrasse. Wer meint, er arbeite nur um seinen Lebensunterhalt zu sichern, sitzt einem gefährlichen Irrglauben auf. Wie psychologische Studien zeigen, braucht der Mensch seine Arbeit, um glücklich zu sein… (mehr …)

Job & Psychologie

Erfolg: 15 beeindruckende Eigenschaften

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Ollyy/shutterstock.com

Im beruflichen Leben werden Sie viele verschiedene Persönlichkeiten kennenlernen: die Kollegen oder Vorgesetzten im eigenen Büro, diverse Kunden in Meetings oder Mitarbeiter der gleichen Branche auf einem Networking-Event. Viele davon verschwinden in der großen Masse, doch einige schaffen es zu beeindrucken und einen lang anhaltenden Eindruck zu hinterlassen. Aber woran liegt das? 15 Eigenschaften, die beeindrucken… (mehr …)

Gastbeitrag

Tricks der Chefetage: Wie man jemanden absägt

Von Jochen Mai // Keine Kommentare ArtFamily/shutterstock.com
Ein Gastbeitrag von Peter Groll


Die Sonne scheint, der Tag neigt sich dem Ende zu. Noch das Jahresgespräch am späten Nachmittag mit dem Vorgesetzten führen und dann ab ins Auto zu Frau und Kind. Vielleicht gibt es vorher noch die erhoffte Beförderung… Von wegen! Der Vorgesetzte eröffnet dem Arbeitnehmer, dass er ab sofort keine Führungsaufgaben mehr hat. Er sei jetzt nur noch Sachbearbeiter. Wäre eigentlich schon schlimm genug. Doch es kommt noch schlimmer… (mehr …)

Job & Psychologie

Selbsttest Mittelstand: Ist der Mittelstand das Richtige für Sie?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Ollyy/shutterstock.com

Nach dem Abschluss stehen ehemalige Studenten vor der Qual der Wahl: Karriere im internationalen Top-Konzern oder doch zum nationalen Mittelständler, der deutlich weniger Bekanntheit genießt? Der Mittelstand verspricht auf den ersten Blick weniger Prestige und internationalen Glamour. Zudem schwingen sofort Assoziationen mit, irgendwo in der Provinz zu versauern. Der Gedanke, dabei womöglich für einen sogenannten Hidden Champion, einen heimlichen Weltmarktführer arbeiten zu können, kommt erst später. Doch natürlich hängt die Eignung für eine Arbeit im Mittelstand immer auch von der Persönlichkeit ab. Machen Sie den Selbsttest: Sind Sie für eine Karriere im Mittelstand geeignet? (mehr …)

Job & Psychologie

Berufseinsteiger: Abschluss ist wichtiger als Können

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Befristeter-Arbeitsvertrag-Kündigung


Die deutschen Arbeitgeber – sie schätzen bei Berufseinsteigern vor allem, was sie Schwarz auf Weiß haben – einen formalen Abschluss, Zeugnisse, Zertifikate, alles mit Unterschrift und Stempel. Das ist das Ergebnis einer Studie des Wissenschaftszentrums Berlin (WZB) mit dem bezeichnenden Titel “Ohne Abschluss keine Chance” (PDF). Dabei zeigte sich: Wer einen formalen Abschluss besitzt, hat auf auf dem Arbeitsmarkt deutlich bessere Chancen – unabhängig von der wahren Qualifikation. Das trifft vor allem die sogenannten Geringqualifizierten, also beispielsweise Studienabbrecher oder Bewerber, die keine Lehre angefangen beziehungsweise abgeschlossen haben.

Job & Psychologie

Studentenjobs: 10 verrückte Nebenbeschäftigungen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Ollyy/shutterstock.com

Semesterbeitrag, Miete, Lebensmittel, Lernunterlagen… Die monatlichen Kosten, denen sich ein Student gegenüber sieht, können schnell weit jenseits der 500 Euro Grenze liegen. Studenten, die nicht mit Großinvestoren in der Familie gesegnet sind, und auch keinen Studienkredit aufnehmen wollen, kommen daher oft nicht um einen Studentenjob herum. Doch neben Kellnern und Regale einräumen gibt es zahlreiche kreative, spannende, lukrative oder auch einfach verrückte Nebenbeschäftigungen für Studenten… (mehr …)

Job & Psychologie

Work & Travel Checkliste: Das nicht vergessen!

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare lassedesignen/shutterstock.com

Den Alltag vergessen, andere Länder sehen und neue Menschen kennenlernen. Wenn Sie auf der Suche nach genau dieser Art des Auslandsaufenthalts sind, könnte ein Work & Travel genau das Richtige für Sie sein. Doch bevor es wirklich losgehen kann, gilt es eine Menge an Planungsaufgaben zu erledigen. Sollten Sie gerade Ihren Work & Travel Urlaub organisieren oder Sie die Planung gerade abgeschlossen haben, zeigt die Work & Travel Checkliste Ihnen, ob Sie auch an alles gedacht haben… (mehr …)

Job & Psychologie

Gesundheitscheck: Probe nach der Bewerbung

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare lenetstan/shutterstock.com

Die Bewerbungsphase lief gut, Sie wurden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und konnten auch dort überzeugen und plötzlich verlangt Ihr zukünftiger Arbeitgeber einen Gesundheitscheck von Ihnen? Verständlich, dass Sie im ersten Moment überrascht sind, vor allem, wenn Sie diese Voraussetzung nicht erwartet haben. Aber ist der Gesundheitscheck überhaupt eine wirkliche Voraussetzungen für den Job? Von welchen Arbeitnehmern ein Gesundheitscheck verlangt werden darf, ob Sie dazu verpflichtet sind und die fünf wichtigsten Fragen rund um die Untersuchung nach dem Vorstellungsgespräch… (mehr …)

Job & Psychologie

Prokrastination: 50 Tipps gegen Aufschieberitis

Von Jochen Mai // 2 Kommentare Ollyy/shutterstock.com

Na, hatten Sie sich für heute wieder jede Menge vorgenommen? Viele Prioritäten, eine ellenlange To-Do Liste und große Motivation – so beginnen viele Arbeitstage. Doch dann taucht hier eine Ablenkung auf und da hat der Kollege eine Frage und die E-Mails sollten auch mal wieder gecheckt werden… Prokrastination ist allgegenwärtig. Warum? Weil es einfacher ist Aufgaben zu verschieben, als diese zu erledigen. Doch mit den Ausreden ist endgültig Schluss. Eine Typologie der fünf häufigsten Aufschieber und 50 Tipps gegen Aufschieberitis, bei denen sicher für jeden Charakter etwas dabei ist… (mehr …)

Job & Psychologie

Büroeinrichtung: So macht sie produktiver

Von Nils Warkentin // 3 Kommentare Anchiy/shutterstock.com

Bei mindestens acht Stunden täglicher Arbeitszeit sollte es eigentlich selbstverständlich sein, dass großer Wert auf die Büroeinrichtung gelegt wird. Schon gerade deshalb, weil Sie die Produktivität der Arbeitnehmern und gleichzeitig deren Wohlbefinden steigern kann. Warum Sie Ihr Büro individuell einrichten sollten, wie dies gelingt und was Männer und Frauen bei der Einrichtung des Arbeitsplatzes unterscheidet… (mehr …)

Job & Psychologie

Konstruktive Kritik: Kritikfähigkeit üben

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Pressmaster/shutterstock.com

Ich habe kein Problem mit Kritik, aber sie muss mir gefallen. Dieses zynische Zitat des amerikanischen Schriftstellers Mark Twain stellt das Kernproblem von Kritik in den Mittelpunkt: Sie ist nie angenehm, kann aber berechtigt sein und sogar gut gemeint. Doch um durchzudringen und etwas zu bewirken, muss sie der Empfänger auch noch als angenehm empfinden, berechtigt oder gut gemeint allein reichen nicht aus. Doch an der Kritikfähigkeit lässt sich arbeiten – sowohl beim Kritiker, als auch beim Kritisierten. Was konstruktive Kritik auszeichnet, wie Sie besser mit Kritik umgehen und was der beste Zeitpunkt ist, um Kritik zu äußern… (mehr …)

Job & Psychologie

Privatsphäre im Job: Was muss ich dem Chef sagen?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Ollyy/shutterstock.com

Schwangerschaft, Krankheit oder Liebesleben – Die Fragen, die ein Arbeitnehmer beispielsweise während eines Vorstellungsgesprächs, aber auch im Joballtag, gestellt bekommt, können durchaus die Privatsphäre betreffen. Bleibt jedoch die Frage auf Arbeitnehmerseite: Darf ein Chef alles fragen und alles wissen? Natürlich nicht! Doch wo sind die Grenzen zwischen Privatsphäre und Job? Was Sie Ihrem Chef sagen müssen und wann Sie ein “Recht zur Lüge” haben… (mehr …)

Job & Psychologie

Interviewtechniken von Headhuntern

Von Nils Warkentin // 3 Kommentare Pressmaster/shutterstock.com

Wenn das Telefon klingelt und sich am anderen Ende der Leitung ein Headhunter meldet, ist die Aufregung im ersten Moment groß. Nervosität, Schmeichelei und auch ein wenig Angst vor der unerwarteten und neuen Situation mischen sich durcheinander. Damit Sie optimal vorbereitet sind, wenn ein Headhunter Sie zu einem Gespräch einlädt, stellen wir Ihnen fünf häufige Interviewtechniken von Headhuntern vor und zeigen, mit welchem Verhalten Sie Ihre Chancen maximieren… (mehr …)

Job & Psychologie

Geschäftsidee: Die besten Ideen der Welt

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare Ruslan Grumble

Geschäftsidee gesucht: Für potenzielle Gründer ist das Netz ein Ort unbegrenzter Möglichkeiten. Den Beweis liefern wir Ihnen heute gleich mit: fünf Weltklasse-Ideen, die Sie bislang noch nicht kannten. Wer weiß, vielleicht inspiriert sie eine davon ja zu Ihrem eigenen Geniestreich. Fünf der besten Ideen der Welt – zur Nachahmung empfohlen. (mehr …)

Job & Psychologie

Timing: Die Gunst der Stunde nutzen

Von Jochen Mai // Keine Kommentare ollyy/Shutterstock.com


Man kann vieles richtig machen – und trotzdem scheitern: Der Termin mit dem Chef steht seit drei Wochen, die Gehaltsverhandlung ist perfekt vorbereitet, im Gespräch werden vergangene Leistungen sowie der Mehrwert für das Unternehmen betont. Trotzdem würgt der Chef die Debatte ab, er habe gerade selbst eine Budgetkürzung erfahren. Alle müssen sparen. Und wo man gerade zusammensitzt: Wie sieht es eigentlich bei der eigenen Abteilung aus? Sparpotenziale??? Tja. Timing ist alles. Zur rechten Zeit am rechten Ort sein, die Zeichen der Zeit erkennen, die Gunst der Stunde nutzen, den rechten Augenblick abpassen, wissen, was die Stunde geschlagen hat, … – wer im Leben, in der Liebe und im Job den Erfolg will, muss das beherrschen. (mehr …)

Gastbeitrag

Braindumping: Den Kopf wieder frei machen

Von Jochen Mai // Keine Kommentare alphaspirit/shutterstock.com
Ein Gastbeitrag von Julia Lutz


Wer kennt dieses Gefühl nicht: Man wacht morgens auf, und der Kopf rotiert. Probleme über Probleme. Dazu einige Ideen und Zeugs. Vor allem bei sogenannten Scanner-Persönlichkeiten, wie Barbara Sher sie einst nannte, ist es extrem. Derlei Vielbegabte oder auch Multitalentierte lieben die Vielfalt, haben eine überaus ausgeprägte Neugier an vielen Themen und möchten sich mit allen am liebsten sofort und gleichzeitig beschäftigen. Keine gute Idee – denn die Produktivität leidet darunter meist… (mehr …)

Job & Psychologie

Beruf oder Berufung: Kennen Sie Ihren Traumjob?

Von Christian Mueller // Keine Kommentare alphaspirit/shutterstock.com

“Tue was Du liebst und Du wirst nie wieder arbeiten.” – Dieses bekannte Zitat – es wird auch Konfuzius zugeschrieben – bringt für viele Menschen die Idealvorstellung von Arbeit auf den Punkt. Ein Job, der mehr als nur Geld verdienen und Lebensunterhalt ist, eine sinnvolle Aufgabe beinhaltet und Freude macht, das ist der Wunsch vieler Arbeitnehmer. Wirklich erreichen lässt sich dieser Zustand nur, wenn Beruf und Berufung zusammenpassen. Stellt sich die Frage: Kennen Sie Ihre Berufung? (mehr …)

Job & Psychologie

Ablehnung: Wie Sie damit professionell umgehen

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Ollyy/shutterstock.com

Sie erhalten eine Jobabsage, Ihr Wunschstudienplatz wird an einen Konkurrenten vergeben oder im privaten Bereich erhalten Sie einen Korb vom Traumpartner – abgelehnt zu werden, kann ein harter Schlag sein. Sie fühlen sich zurückgewiesen und Zweifeln an Ihren Talenten. Dabei ist die Art und Weise, wie Sie mit Ablehnung umgehen, entscheidend. Versuchen Sie Ablehnung und Zurückweisung in jedem Fall zu vermeiden und verleugnen dafür im Notfall auch Ihre eigene Persönlichkeit oder sind Sie bereit, das Risiko einzugehen und aus möglichen Fehlern zu lernen? Warum Ablehnung Ihnen auch nutzen kann und wie Sie professionell damit umgehen… (mehr …)

Job & Psychologie

Arbeitsplatz: 14 Kleinigkeiten, die Sie glücklicher machen

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare micro10x

Arbeitsplatz und Glück: Irgendwie klingt diese Kombination nicht richtig. Warum eigentlich nicht? Im Büro sind so viele kleine Glücksmomente versteckt, die nur darauf warten, von Ihnen gehoben zu werden. Dadurch wird aus einem öden noch kein Traumjob, aus einem Miesepeter keine Frohnatur. Aber diese kleinen Dinge des Büroalltags heben Ihre Laune, wenigstens für einen kurzen Moment. 14 Kleinigkeiten, die Sie am Arbeitsplatz glücklicher machen. (mehr …)

Job & Psychologie

Smartphone: Wie es Ihrem Rücken schadet

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare rangizzz/shutterstock.com

Das Smartphone ist aus der modernen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Schnell noch eine E-Mail von unterwegs verschicken, mobil durchs Internet surfen oder die anstehenden Aufgaben im Kalender eintragen. Die Zahl der nützlichen Funktionen und Apps ist unüberschaubar, doch leider bringt das Smartphone auch negative Seiten mit. Denn die täglich stundenlange Nutzung kann ernsthafte Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben. Wie Smartphone & Co Ihrem Rücken schaden und was Sie dagegen tun können… (mehr …)

Job & Psychologie

Beruflicher Aufstieg: Warum Sie jetzt die Komfortzone verlassen müssen

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar Ollyy/shutterstock.com

Die Komfortzone – der berufliche Bereich, in dem wir uns am wohlsten fühlen – hat viele Vorzüge. Doch wenn es um beruflichen Aufstieg geht, ist es genau diese Komfortzone, die vielen Arbeitnehmern im Weg steht. Anstatt sich weiter zu entwickeln und die eigenen Potenziale auszuschöpfen, verharren viele in der jetzigen Situation. Woran das liegt und wie Sie die Komfortzone zugunsten Ihrer Karriere hinter sich lassen… (mehr …)

Job & Psychologie

Willkommenskultur: Wie Sie Ausländern den Einstieg erleichtern

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare wavebreakmedia

Willkommenskultur: ein Schlagwort, das Politik und Arbeitgeberverbände gerne predigen. Einwanderer müssten willkommen geheißen, aktiv in Gesellschaft und Arbeitsleben integriert werden. Aber wie sieht eine Willkommenskultur eigentlich konkret aus? Wie füllt man sie am Arbeitsplatz mit Leben? Einfach nur nett und freundlich zu den Neuankömmlingen sein – das ist jedenfalls zu wenig. Wir haben Ideen, wie Sie in Ihrem Unternehmen eine Willkommenskultur etablieren, die ihren Namen auch verdient. (mehr …)

Job & Psychologie

Gründerfinanzierung: Guide für Gründer und Start Ups

Von Christian Mueller // 2 Kommentare Kinga / shutterstock.com

Eine Idee, die so sehr begeistert, dass man dafür Sicherheit und Bequemlichkeit zumindest teilweise aufgibt – das ist der Kern vieler Gründer und Start Ups. Neben diesem Kern ist einer der wichtigsten Schritte auf dem Weg zum eigenen Unternehmen die Gründerfinanzierung. Diese sollte natürlich auch aus eigenen Mitteln erfolgen, doch es gibt zahlreiche Förderprogramme und Unterstützungsmöglichkeiten, die Gründern und Start Ups den Start erleichtern können. Sie sind zwar allesamt mit bürokratischem Aufwand verbunden, können sich jedoch lohnen… (mehr …)

Job & Psychologie

Chef als Freund: Geht das überhaupt?

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare Pressmaster/shutterstock.com

Nur fünf Prozent der Deutschen sind auf den sozialen Netzwerken mit Ihrem Vorgesetzten vernetzt und 57 Prozent würden eine Freundschaftsanfrage ablehnen. Aber auch im alltäglichen Büroleben können sich viele Arbeitnehmer eine freundschaftliche Beziehung zum Vorgesetzten nicht vorstellen. Doch was, wenn ein guter Freund aus dem Büro nebenan plötzlich befördert wird? Da drängt sich die Frage auf: Kann man überhaupt mit dem Chef befreundet sein? Welche Probleme eine Freundschaft zum Chef mitsichbringt und ob eine solche Freundschaft eine Zukunft hat… (mehr …)

Job & Psychologie

Mieser Tag: Was jetzt hilft

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare ollyy/shutterstock.com

Das Wetter ist trist, der Arbeitstag lang, anstrengend und stressig und zu Hause wartet noch der Haushalt auf Sie – manche Tage sind einfach nicht zu gebrauchen und Sie würden am liebsten direkt im Bett verschwinden. Doch lassen Sie sich von Ihrer schlechten Laune nicht entmutigen, sondern sagen Sie ihr stattdessen den Kampf an. 10 Tipps, wie Sie einen miesen Tag noch retten können… (mehr …)