TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Kategorie: Finanzen
Meinung & Ratgeber

Wöchentliche Kolumnen geben Tipps zu aktuellen Finanzfragen und Steuersparmodellen ✔ Empfehlungen zur Altersvorsorge ✔ Finanztipps für Studenten, Berufseinsteiger und den Vorruhestand ✔

Finanzen

Home Office absetzen: So geht’s

Von Sebastian Wolking // 1 Kommentar


Das häusliche Arbeitszimmer und die Steuererklärung – eine wahrhaft innige Beziehung. Ein Urteil des Bundesfinanzhofs aber hat die Romanze jäh beendet – oder sie zumindest auf Standby geschaltet. Denn: Das Home Office ist für Arbeitnehmer nur noch unter strengen Vorraussetzungen absetzbar. Karrierebibel sagt Ihnen, welche das sind – und was Sie als Selbstständiger oder Heimarbeiter geltend machen können… (mehr …)

Finanzen

Gehaltsabrechnung: Das müssen Sie wissen

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare


Die Gehaltsabrechnung – sie ist so selbstverständlich wie die Dusche am Morgen. Man bekommt sie, schaut kurz drauf, vergisst sie. Doch sollten Arbeitgeber wie Arbeitnehmer mehrere Punkte beachten, um keine böse Überraschung zu erleben. Karrierebibel hat alles, was Sie zur Gehaltsabrechnung wissen müssen, übersichtlich für Sie zusammengestellt. (mehr …)

Finanzen

IT-Gehälter: Das verdienen Fachkräfte 2017

Von Sebastian Wolking // 2 Kommentare


Die Gehälter in der IT-Wirtschaft steigen – aber nicht so rasant, wie man vielleicht vermuten könnte. Eine neue Erhebung zeigt, dass Berufseinsteiger auf 3.000 Euro brutto pro Monat kommen, mit zunehmender Erfahrung fällt auch der Gehaltsscheck immer üppiger aus. Und es kommt darauf an, ob man im Süden oder Norden wohnt, in der Bank oder im Call Center angestellt ist. Vor allem ein IT-Bereich zählt zu den großen finanziellen Gewinnern … (mehr …)

Finanzen

Geldwerter Vorteil: Versteuern oder nicht?

Von AnjaR // 2 Kommentare


Mehr Brutto vom Netto – so könnte man salopp den geldwerten Vorteil bezeichnen. Das ist dann der Fall, wenn ein Arbeitgeber seinem Angestellten nicht nur ein monatliches Gehalt zahlt, sondern die Arbeit darüber hinaus vergütet. Solche Vergütungen können völlig unterschiedlich aussehen; von Sachleistungen über Rabatten bis hin zu Naturalien sind der Kreativität des Arbeitgebers keine Grenzen gesetzt. Die Frage ist nur: Wann lohnt sich so ein geldwerter Vorteil? Wann er muss versteuert werden, wann nicht? (mehr …)

Finanzen

Grundgehalt: Definition, brutto oder netto

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar


Das Gehalt ist für jeden Arbeitnehmer ein wichtiges Thema, da die finanzielle Sicherheit ein Grundbedürfnis ist. Rechnungen müssen bezahlt und der Lebensunterhalt finanziert werden und natürlich möchte keiner jeden Euro drei Mal umdrehen müssen, um am Ende des Monats noch über die Runden zu kommen oder vielleicht sogar noch ein wenig Geld zur Seite legen zu können, um auf einen Urlaub oder ein anderes Ziel zu sparen. Bei der Bezahlung im Job gibt es aber einige Unterschiede, die bereits im Arbeitsvertrag auftreten. Dabei wirft vor allem der Begriff des Grundgehalts immer wieder Fragen auf. Wir erklären, was es damit genau auf sich hat, wo die Vorteile liegen und warum man beim Grundgehalt immer ein vorsichtig sein sollte… (mehr …)

Finanzen

Stundensätze: Das verdienen IT-Freelancer

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare


Vor allem große Konzerne verlassen sich mehr und mehr auf selbstständige Projektarbeiter, Banken und Automobilkonzerne etwa. IT- und Engineering-Freelancer füllen Lücken im Unternehmen, die sich im Rahmen einzelner Projekte auftun. Zum Spottpreis aber arbeiten die IT-Experten keineswegs. Im Schnitt kommen sie auf sechsstellige Umsätze im Jahr. Sogar Umsätze von über 200.000 Euro sind für IT-Freelancer keine Seltenheit, wie eine aktuelle Erhebung zeigt… (mehr …)

Finanzen

Firma Gründen: Fördermittel für Gründer

Von Jochen Mai // 3 Kommentare


Ohne Moos nix los – das markige Motto gilt auf für manchen Existenzgründer mit Kapitalmangel. Die Gründerfinanzierung einer der wichtigsten, aber auch schwersten Schritte auf dem Weg in die eigene Selbstständigkeit. Wer eine eigene Firma gründen will, sollte natürlich erst einmal versuchen, mit eigenen Mitteln so weit wie möglich zu kommen. Oft sind so aber nur kleine Schritte möglich. Zum Glück gibt es in Deutschland noch zahlreiche Förderprogramme und Geldquellen, die Gründer und Start-Ups anzapfen können. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Fördermittel für Gründer vor und erklären, was Sie bei den jeweiligen Geldgebern unbedingt beachten sollten… (mehr …)

Finanzen

Business Angel: Wie sie Startups finanzieren

Von Jochen Mai // 1 Kommentar


Wenn sich über Gründern engelsgleich das Füllhorn ergießt, dann steckt meist ein sogenannter Business Angel dahinter. Business Angel – kurz auch BA oder Unternehmensengel genannt – sind Privatiers, die sich schon in einer sehr frühen Phase finanziell (mit durchschnittlich 100.000 Euro) an einem Startup oder Unternehmen beteiligen und die Existenzgründer gleichzeitig mit Know-how und Kontakten unterstützen. Bis Startups aber einen solchen privaten Investor gefunden haben, der ihnen die finanzielle Grundausstattung sichert und das Firmen-Baby aufpäppelt, fließt eine Menge Schweiß die Stirn herunter. Wir zeigen Ihnen daher, wo Sie Business Angel finden – und wie Sie diese richtig auswählen… (mehr …)

Finanzen

Kindergeld für Studenten: Das müssen Sie wissen

Von Sebastian Wolking // 1 Kommentar


Seit dem 1. Januar 2016 gibt es für Eltern mehr Kindergeld – wenn auch nur zwei Euro pro Sprössling. Interessant ist das Thema vor allem für Eltern studierender Kinder. Denn die staatliche Wohltat wird Ihnen unter Umständen auch dann noch gewährt, wenn Ihre Kinder nach einem Bachelor- ein Masterstudium dranhängen. Und sogar dann, wenn sie neben dem Studium richtig gutes Geld verdienen. Karrierebibel sagt Ihnen, wann Sie für wen wie viel Kindergeld bekommen… (mehr …)

Finanzen

Umzug für den Job: Tipps für die Steuererklärung

Von Redaktion // 1 Kommentar

Ein Gastbeitrag von Andreas Reichert

Deutschland ist mobil. Über neun Millionen Personen ziehen jedes Jahr in Deutschland um. Fast sieben Milliarden Euro werden pro Jahr für Umzüge und umzugsnahe Kosten ausgegeben. Der Großteil entrümpelt umfassend oder zumindest teilweise und immerhin 15 Prozent haben einen beruflichen Grund für den Umzug. Jeder Bundesbürger wechselt statistisch gesehen etwa alle sieben Jahre seinen Wohnort. Das Thema Umzug betrifft also jeden irgendwann einmal. Dabei gilt es für Sie aber nicht nur, ein günstiges und zuverlässiges Transportunternehmen zu finden, sondern auch aus steuerlicher Sicht alles richtig zu machen. Denn dann dürfen Sie bei einem Umzug aus beruflichen Gründen die Umzugskosten als Werbungskosten geltend machen oder bei einem privaten Umzug Steuerermäßigungen in Anspruch nehmen… (mehr …)

Finanzen

Erholungsbeihilfe: Alternative zum Urlaubsgeld

Von Jochen Mai // Keine Kommentare


In den Sommermonaten freuen sich manche Arbeitnehmer besonders über ihre Gehaltsabrechnung: Es gibt Urlaubsgeld. Allerdings sind das – laut Umfragen – gerade mal rund 43 Prozent der Beschäftigten. Und selbst davon bleibt nach Abzug der Steuer erschreckend wenig übrig. Anders bei der sogenannten Erholungsbeihilfe: Hier fallen weder Steuern noch Sozialabgaben an… (mehr …)

Finanzen

Dienstwagen Rechner: Das bitte beachten

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare


Ein Dienstwagen ist Luxus. Er gewährt Ihnen Komfort, Flexibilität und Status, ohne dass Sie auf Ihr Sparkonto zugreifen müssen. Doch völlig umsonst ist ein Dienstwagen auch für Arbeitnehmer nicht. Sie müssen ihn – und das kann teuer und kompliziert werden – zum Teil versteuern. Karrierebibel sagt Ihnen, wie sich ein Dienstwagen für Sie rechnet. (mehr …)

Gastbeitrag

Studiengebühren steuerlich absetzen? So geht’s

Von Redaktion // 7 Kommentare

Ein Gastbeitrag von Andreas Reichert

Es gibt mittlerweile gefühlt tausend und eine Möglichkeit zu studieren. Diplom, Staatsexamen, Bachelor, Master, Promotion, dual, berufsbegleitend, ausbildungsintegrierend, praxisbegleitend – die Liste ließe sich beliebig fortführen. Aus steuerlicher Sicht ist dagegen nur eine Frage interessant: Handelt es sich bei dem Studium um die Erstausbildung oder um die zweite Ausbildung? Ein Unterschied mit teils erheblichen finanziellen Auswirkungen… (mehr …)

Gastbeitrag

Factoring: Schutz vor Zahlungsausfällen

Von Redaktion // Keine Kommentare

Ein Gastbeitrag von Claudia Grützmann

Liquidität ist der Treibstoff für Unternehmen. Immer wieder kommt es vor, dass sich Existenzgründer gerade am Anfang ausschließlich auf Wachstumskennzahlen und Umsätze konzentrieren. Sie unterschätzen dabei jedoch, wie wichtig die Liquidität ist, denn schon bei wenigen Zahlungsausfällen kann einem noch jungen Unternehmen schnell die Insolvenz drohen. Factoring bietet hingegen einen effektiven Schutz vor Zahlungsausfällen und bringt weitere Vorzüge mit… (mehr …)

Finanzen

Arbeiten als Freiberufler: Diese Kosten sollten Sie einplanen

Von Sebastian Wolking // 5 Kommentare


Als Freiberufler verändern sich Ihre Einnahmen – hoffentlich zum Guten. Aber Sie geben das Geld auch anders aus. Im Heimbüro können Sie einerseits viele Kostenfaktoren eindampfen, andererseits ungeahnte Mehrausgaben einplanen. Mit welchen Zusatzausgaben müssen Freiberufler rechnen? Karrierebibel sagt Ihnen, was Sie einpreisen sollten.
(mehr …)

Finanzen

Meister-Bafög: Was Sie wissen müssen

Von Sebastian Wolking // 7 Kommentare


Das Gesetz zur Förderung der Aufstiegsfortbildung (AFBG), kurz Meister-Bafög, wird reformiert. Ab dem 1. August steigen die Fördersätze für jene, die sich zum Handwerks- oder Industriemeister, zum Techniker oder Betriebswirt weiterbilden wollen. Besonders Familien sollen profitieren, aber auch Studenten. Karrierebibel sagt Ihnen, wie Sie an das Meister-Bafög kommen. (mehr …)

Finanzen

Ruhestand: Als Rentner noch steuerpflichtig?

Von Sebastian Wolking // Keine Kommentare


Für all die, die ihre Karrriere schon hinter sich haben, hört die Arbeit leider Gottes nicht auf. Pünktlich zur wahrscheinlich größten Rentenerhöhung seit 20 Jahren müssen viele Rentner erstmals eine Steuererklärung abgeben. Sie auch? Wir haben die wichtigsten Ratschläge für Ruheständler: So kommen Sie um den Mehraufwand herum… (mehr …)

Finanzen

Vermögenswirksame Leistungen: Was ist das?

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar


Den Begriff Vermögenswirksame Leistungen haben Sie bestimmt schon einmal gehört. Aber wissen Sie auch, was sich dahinter verbirgt oder wichtiger noch wie Sie persönlich davon profitieren können? Sollten Sie diese Fragen mit einem Nein beantworten müssen, brauchen Sie sich nicht schämen. Damit sind Sie nicht allein. Eventuell müssen Sie sich aber ein wenig ärgern, da Sie möglicherweise bares Geld verschenken, denn vermögenswirksame Leistungen sind – wie der Name schon andeutet – geeignet, um zusätzliches Geld zu erhalten. Das Vermögen kommt dabei nicht von jetzt auf gleich, es lohnt sich aber in jedem Fall… (mehr …)

Gastbeitrag

Erste Steuererklärung? So geht’s!

Von Redaktion // Keine Kommentare

Ein Gastbeitrag von Jens Jochen Martin

Auch wenn die erste Steuererklärung für Berufsanfänger, Azubis und Studenten eine Hürde ist, lohnt es sich häufig, eine Steuererklärung abzugeben. Der überschaubare Mehraufwand hat sich schnell ausbezahlt, da bei Berufsanfängern die Rückerstattung durchschnittlich höher ist als bei langjährigen Angestellten. Steuern können sogar dann gespart werden, wenn es gar keine Einkünfte gibt… (mehr …)

Finanzen

Mitarbeiter Prämien: Motivieren, aber steuerfrei

Von Nils Warkentin // Keine Kommentare


Um der Motivation der Mitarbeiter zum Ende des Jahres hin noch einmal einen Kick zu geben, können Arbeitgeber auf ein alt bewährtes Mittel zurückgreifen: die Prämie. Wird jedoch einfach nur mehr Geld gezahlt, muss dies von Arbeitnehmer und Arbeitgeber versteuert werden. Am Ende kommt also nur ein Teil der Prämie da an, wo sie ursprünglich hin sollte – der Rest landet beim Finanzamt. Es gibt allerdings Alternativen, steuerfrei Prämien an Mitarbeiter zu gewähren. Wir zeigen, wie es geht… (mehr …)

Finanzen

Versicherung vergleichen: Was Berufseinsteiger brauchen

Von Jochen Mai // 4 Kommentare


Nach Studium oder Lehre fängt mit dem Berufseinstieg die Phase an, in der man zunehmend mehr Verantwortung übernimmt und auch mehr an das Morgen denken und vorsorgen muss. Das beinhaltet für die allermeisten Berufsanfänger auch, sich selber um die Finanzen und Versicherungen zu kümmern und die Alternativen zu vergleichen. Es ist aber auch so, dass man es damit übertreiben kann. Die Folge: Überversicherung. Damit nicht das halbe Gehalt für derlei Absicherungen verwendet wird und trotzdem alle wichtigen Policen vorhanden sind, zeigen wir, welche Versicherungen wirklich notwendig sind und welche wenigstens warten können (wenn man sie denn überhaupt braucht)… (mehr …)

Finanzen

Steuersparmodelle: Lassen Sie bloß die Finger davon!

Von Redaktion // 1 Kommentar

Ein Gastbeitrag von Daniel Schönwitz

Bei vielen dauert es zwei oder drei Gehaltsrunden, manche erreichen die Gefahrenzone aber auch schneller. Vor allem bei Kinderlosen mit hohen Einstiegsgehältern kommt der verhängnisvolle Moment oft schon beim Lesen der ersten jährlichen Lohnsteuerabrechnung: der Moment, in dem sie Schwarz auf Weiß sehen, dass von ihrem hart erarbeiteten Geld im Vorjahr eine satte fünfstellige Summe ans Finanzamt geflossen ist. Dieser Moment ist brandgefährlich: Nur wenige erfüllt der Anblick dieser Zahl mit Stolz über ihren Beitrag zur Finanzierung unseres Gemeinwesens. Die meisten denken (was ich durchaus nachvollziehen kann): „Verdammt viel! Muss das wirklich sein?“ Diese emotionale Regung ist leider oft das Fundament für eine katastrophale Fehlentscheidung: Nicht wenige Betroffene belassen es nicht dabei, die Faust in der Tasche zu ballen – sie suchen ihr Heil in oft dubiosen Steuersparmodellen(mehr …)

Finanzen

Steuerfreie Extras: Geheimwaffe im Gehaltspoker

Von Redaktion // 6 Kommentare

Ein Gastbeitrag von Daniel Schönwitz

Ein guter Freund von mir hat gerade erlebt, wie schnell Gehaltsverhandlungen aus dem Ruder laufen können. Er arbeitet bereits seit einigen Jahren in der Rechtsabteilung eines großen Mittelständlers, ist mit einem gesunden Selbstbewusstsein ausgestattet und ging mit einer durchaus sportlichen Forderung ins Gespräch mit seinem Chef. Das Problem: Der Chef findet ihn auch gut – aber offenbar nicht so gut. Jedenfalls bot der einen deutlich niedrigeren Aufschlag an. Zwar näherten sich die beiden zunächst vorsichtig an, aber als nach zehn Minuten zunehmend kontroverser Diskussion jeder seine Schmerzgrenze erreicht hatte, lagen sie immer noch weit auseinander… (mehr …)

Finanzen

Altersvorsorge: Tipps nicht nur für Berufsanfänger

Von Nils Warkentin // 1 Kommentar


In den Siebzigern behauptete der damalige Arbeitsminister Norbert Blüm: Die Rente ist sicher. Heute wissen wir: Nichts ist wirklich sicher, schon gar nicht die Rente. Bankenkrise, Staatsverschuldung und eine Gesellschaft, in der die Zahl der Rentner steigt, nicht jedoch die Zahl der Arbeitnehmer. Machen wir uns nichts vor: Die Generation der heute 20- bis 30-Jährigen wird kaum noch etwas aus dem gesetzlichen Rentenpott rausbekommen. Sparen ist angesagt. Das wissen auch Berufsanfänger. Aber wie geht Altersvorsorge richtig – und welche Angebote gibt es dazu? (mehr …)

Finanzen

Versicherungen für Selbstständige: Die wichtigen 4

Von Jochen Mai // 2 Kommentare


Wie bei jedem Selbstschutz gilt auch für Selbstständige bevor diese irgendeine Versicherung abschließen: Sichern Sie sich zuerst gegen existenzbedrohende Gefahren ab. Erst dann kommt der Luxus-Schutz. Man kann sich schließlich auch überversichern. Und als Selbstständiger oder Freiberufler müssen Sie zunächst einmal überhaupt Geld verdienen. Allerdings gibt es eben auch ein paar unternehmerische Risiken – und die sollten Sie im Blick behalten… (mehr …)

Finanzen

Versicherungen für Berufsanfänger: Bitte nicht übertreiben!

Von Jochen Mai // 4 Kommentare


Schon geht’s los: Kaum ist das Studium abgeschlossen und der erste Arbeitsvertrag unterschrieben, steigen schon die Kosten. Noch bevor das erste Gehalt überwiesen ist, müssen ein paar Versicherungen abgeschlossen werden. Doch halt! Jetzt bitte nichts überstürzen, auch wenn manche Makler drängeln. Nicht jede Versicherung ist für Berufsanfänger wirklich geeignet. Man kann sich auch überversichern. Daher haben wir im Folgenden eine kleine Versicherungsampel zusammengestellt: Grün – diese Policen sind unverzichtbar; Gelb – kann man gebrauchen, muss aber nicht sein; Rot – für Berufseinsteiger (noch) unnötig… (mehr …)

Finanzen

Studienfinanzierung: Alle Finanztipps zum Studium

Von Jochen Mai // Keine Kommentare


Das Studium ist in eine Investition in die eigene Zukunft. Das sagt sich leicht. Was das eigentlich bedeutet, merken viele Studenten erst, wenn sie mitten im Studium stecken: die Kosten für Miete, Lebensmittel, Semesterbeiträge, Bücher und die Freizeit selbst müssen sie auf einmal selber tragen – stets geplagt von der Frage, ob das Geld am Ende des Monats reicht. Umso wichtiger es, sich frühzeitig mit der Studienfinanzierung auseinanderzusetzen und sich eine passende Finanzierungsstrategie zu überlegen… (mehr …)