TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Kategorie: Knigge & Dresscode
Meinung & Ratgeber

Der Business-Knigge verrät, was im Beruf wichtig ist ✔ Tipps für die Büro-Kleidung ✔ Benimmregeln bei der Bewerbung ✔ Tipps fürs Geschäftsessen – hier gratis testen!

Alles begann am Hof von Ludwig XIV. Auf Geheiß des französischen Königs wurden überall sogenannte Etiquettes, kleine Zettel und Schildchen verteilt, die höfische Ge- und Verbote enthielten, auf deren Einhaltung Ludwig großen Wert legte. Es war die Geburtsstunde der Benimmregeln, wie sie heute überall gelten – vor allem aber auf der Arbeit, im Job, im Business. Viele der damaligen Regeln haben sich seitdem gewandelt, verschwunden sind sie aber nie. Ob bei Geschäftsessen, offiziellen Empfängen oder Firmenfeiern: Überall lauern Fettnäpfe bei Manieren und ungeschriebenen Business-Knigge-Regeln.

Aber Achtung: Gute Umgangsformen bestehen darin, zu verbergen, wie viel man von sich selbst und wie wenig von den anderen hält, soll der französische Regisseur Jean Cocteau einmal bemerkt haben. Das sicher zynisch, aber auch nicht ganz falsch. Trotzdem reicht die Wirkung von guten Manieren weit darüber hinaus: Wer den Business Knigge beherrscht, dokumentiert Klasse sowie Stilsicherheit im Umgang mit bestimmten gesellschaftlichen Kreisen und Situationen. Umgekehrt fällt gerade im Job mangelhaftes Benehmen sofort negativ auf.

Sich im Beruf formvollendet zwischen Kollegen, Vorgesetzten und Geschäftspartnern zu bewegen, steigert das eigene Ansehen unmittelbar. Nicht zuletzt, weil es heute immer mehr zur Ausnahme wird und Kompetenz ab einer gewissen Ebene nicht nur eine Frage von Fachwissen und Fachsprache. Auf den folgenden Seiten helfen wir Ihnen dabei, nicht unangenehm auf- beziehungsweise durchzufallen. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Business-Knigge-Regeln für den Beruf, auf was Sie bei der Kleidung achten müssen und was es mit spezifischen Dresscodes auf sich hat. Viel Spaß bei der Lektüre!

Knigge & Dresscode

Geschäftsreisen: Gastgeschenke im Ausland

Von Karolina Warkentin // 3 Kommentare Gastgeschenke-Ausland-Geschäftsreise-Scheich


Andere Länder, andere Sitten. Wer beruflich viel reist, wird nicht drum herum kommen, sich mit den Gepflogenheiten in anderen Ländern zu beschäftigen. Doch lauern überall Fettnäpfchen: Gute Geschäftsbeziehungen zu ausländischen Partnern aufzubauen, kann zu einer echten Herausforderung werden. Das beginnt schon beim Thema Gastgeschenke. In Deutschland ist es nicht zwingend erforderlich, ein Geschenk zu einem Geschäftstreffen mitzubringen, in den meisten Ländern der Welt ist es jedoch Ausdruck von Wertschätzung und somit Pflicht. Doch was ist ein gutes Gastgeschenk? Und wo? Wir klären auf… (mehr …)

Gastbeitrag

Umarmen zur Begrüßung: Geht das im Job?

Von Jochen Mai // 4 Kommentare auremar/Shutterstock.com
Ein Gastbeitrag von Rita Seidel

Der erste Eindruck – er beginnt schon mit der Begrüßung. Im Berufsleben ist der Händedruck ein formales Ritual, das immer passt: für ältere Kollegen ebenso wie für neue Teammitglieder. Da macht man nahezu nichts falsch. Aber passt der wirklich immer? Wer morgens das Großraumbüro betritt und eine Kollegenrunde dreht, um jedem einzeln die Hand zu schütteln und einen guten Morgen zu wünschen, würde, nun ja – auffallen. Was wäre also mit der Umarmung? Sie ist deutlich emotionaler und im Job, zumindest im westlichen Kulturraum, als Begrüßungsritual der besonderen Art etabliert… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Dressing down: Wer aus der Reihe tanzt, genießt höheren Status

Von Jochen Mai // 1 Kommentar BlueSkyImage/Shutterstock

Ob Sie jetzt zu einer Hochzeit gehen oder zu einem Bewerbungsgespräch: In der Regel werden Sie sich dazu herausputzen, einen Anzug mit Krawatte, ein Kleid oder Kostüm anziehen und sich an den herrschenden Konventionen und Dresscodes orientieren. Eigentlich völlig richtig. Und trotzdem gibt es da immer diesen einen Typen, der zum Anzug pinke Socken trägt oder eine Krawatte deren Farben lauter schreien als Steven Tyler. Bisher hat man angenommen, solche Typen fallen erst negativ auf und dann durch. Denkste! Laut einer neuen Studie hat solches Verhalten durchaus Erfolgspotenzial… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Smartphone-Knigge: Was ist Phubbing?

Von Jochen Mai // 8 Kommentare

Smartphone-PhubbingWissen Sie was Phubbing ist? Ein Hoax sagen die einen. Aber der Reihe nache… Der Begriff setzt sich zusammen aus den beiden englischen Wörtern Phone und Snubbing, was soviel wie “vor den Kopf stoßen” bedeutet. Damit gehört Phubbing zu jenen modernen Smartphone-Unsitten, die unsere Mitmenschen in den Wahnsinn treiben können. Genau genommen sind Phubber Menschen, die ihr Handy gar nicht mehr aus der Hand legen können. Ständig müssen sie daran rumspielen, E-Mails beantworten, Fotos hochladen, Nachrichten schreiben – auch dann, wenn wir eigentlich gerade mit ihnen zusammen essen oder uns unterhalten wollen. Phubbing kennen wohl auch die meisten Redner: In fast jedem Vortrag wird inzwischen mehr getwittert, gefacebookt, gesimst oder weiß der Himmel was getan, statt dem Redner zuzusehen. Zugegeben, die Genese des Begriffs beginnt mit einem Marketing-Hoax. Das Phänomen ist aber alles andere als eine Erfindung… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Du stinkst! Wie sag ich dem Kollegen, dass er nach Schweiß riecht

Von Jochen Mai // 4 Kommentare

Schweißgeruch-Körpergeruch-Kollege-stinktGerade bei den derzeit hohen Sommer-Temperaturen und Hitzegraden von mehr als 30 Grad im Büro kann es schon mal vorkommen: Schweißgeruch. Körperausdünstungen sind an sich völlig normal, die körpereigene Klimaanlage reguliert über den Schweiß unsere Temperatur und beugt so einem Hitzschlag vor. Der Geruch, der dabei entsteht, ist allerdings ein unangenehmes Nebenprodukt. Und irgendwie auch ein Tabuthema. Jedenfalls traut sich kaum einer, dem Kollegen oder der Kollegin zu sagen, dass er oder sie unangenehm riecht – freundlich ausgedrückt. Denn das hat nichts mehr mit objektiver Leistungsbeurteilung zu tun, nichts mit sachlicher Kritik – das ist persönlich. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Handpflege: Tipps für gepflegte Hände und Fingernägel (im Büro)

Von Julia Molitor // 2 Kommentare Tania Zbrodko/Shutterstock

Wenn es darum geht, worauf Frauen bei Männern als erstes achten, stehen Hände ganz oben auf der Liste. Aber nicht nur deswegen sollten Männer (Frauen aber auch) auf gepflegte Hände achten. Auch im Berufsalltag ist dieses Detail wichtig: Es gehört zu jenen Kleinigkeiten, denen eigentlich keine Beachtung geschenkt wird, solange damit alles in Ordnung ist. Ist das nicht der Fall, bleibt ein umso negativerer Eindruck zurück. Deswegen müssen Sie aber jetzt nicht wöchentlich ins Nagelstudio gehen, um gepflegte Hände zu haben. Mit ein bisschen Aufmerksamkeit und Zeit lässt sich das auch ganz einfach zu Hause erledigen. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Blusen-Knigge: Diese Blusenarten sollten Sie kennen

Von Julia Molitor // 2 Kommentare Richard M Lee/Shutterstock

Die meisten Business-Kombinationen macht die richtige Bluse erst komplett. Blusen finden sich mittlerweile in fast jedem Kleiderschrank. Dabei ist der Begriff allerdings heute so vage geworden, dass sich nur noch schwer eingrenzen lässt, was noch Bluse und was schon ein Shirt ist. Um ein wenig Klarheit in das Sprachwirrwarr zu bringen, haben wir deshalb einen Blusen-Knigge samt Liste der häufigsten Blusenarten zusammengestellt und wie sich diese optimal kombinieren lassen… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Abwesenheitsnotiz: So bitte nicht in den Urlaub verabschieden!

Von Jochen Mai // 6 Kommentare

Abschiedsmail-SurferEndlich Urlaub! Keine lästigen Anrufe, kein E-Mail-Terror mehr, nur noch abschalten, am Pool liegen und den Gedanken beim Verklären zusehen… Wäre da nicht die Erfindung des Abwesenheitsassistenten. Gegenüber Kollegen und Kunden anzukündigen, dass man im Urlaub ist und wie lange damit nicht erreichbar, gebietet schon die Höflichkeit. Allerdings lässt sich das so oder so sagen. Schadenfreude nach dem Motto: Ich hab Urlaub, ihr nicht – Ätsch! sollte in der Abwesenheitsnotiz jedenfalls nicht mitschwingen. Aber auch andere Schnoddrigkeiten kommen bei den Empfängern gar nicht gut an… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Corporate Fashion: Vor- und Nachteile des Uniform-Dresscode

Von Jochen Mai // 3 Kommentare

Corporate-Fashion-Stewardess-UniformKleidung spricht. Aus dem Grund lautet zum Beispiel eine ganz alte Erfolgsregel: Kleide dich nicht für den Job, den du aktuell ausübst, sondern für die Position, die du demnächst haben möchtest. Man kann das oberflächlich finden, trotzdem funktioniert es – wie zum Beispiel Hochstapler immer wieder eindrucksvoll beweisen. Die Masche funktioniert allerdings nur in Unternehmen, in denen kein allzu strenger Dresscode herrscht und damit Platz für eigene Akzente mittels Kleidung besteht. Es gibt aber auch die anderen Unternehmen – die mit einem nahezu uniformen Dresscode. Oder wie es im Fachjargon heißt: mit einer Corporate Fashion. Die hat Vorteile, aber auch Nachteile… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Kleider machen Karriere: Zwei von drei Personalern geben zu, Kleidung hat Einfluss auf Beförderung

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

ZehenFlipflopsFlip-Flops im Büro? Besser nicht! Jedenfalls nicht, wenn Sie noch Karriere machen wollen. Glaubt man einer aktuellen Studie, legen mehr als die Hälfte der Personalentscheider zu, besonders großen Wert auf das Äußere der Kollegen zu legen. Mehr noch: 64 Prozent der HR-Manager in Deutschland bestätigen ein altes Klischee: Die Kleiderwahl hat signifikanten Einfluss auf die Beförderungs- und Karrierechancen im Unternehmen. Zum Vergleich: Bei einer ähnlichen Befragung in den USA waren es sogar 80 Prozent, die das zugaben. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Duft-Knigge: Wie Gerüche wirken

Von Jochen Mai // 107 Kommentare Geruch_Duft_spruchbild

Geld stinkt nicht – aber Erfolg duftet. Ob wir jemanden sprichwörtlich riechen können oder nicht, entscheidet meist unsere Nase. Besonders einflussreich sind die Haare. Ihre Duftoberfläche ist nicht nur riesig, wir kommen auch häufig mit ihnen in Berührung. Jedes Mal wenn wir unsere Freunde, Kollegen und Bekannten begrüßen oder beglückwünschen, sie dazu kurz in den Arm nehmen und vielleicht noch ein paar angedeutete Küsse links und rechts über ihre Schulter werfen, schnuppern wir am Schopf. Mit unterschiedlicher Wirkung. Wie Gerüche wirken… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Accessoires-Knigge: Die richtige Armbanduhr für den Job

Von Julia Molitor // 6 Kommentare Tintea Petrica/Shutterstock

Im Geschäftsleben ist zu viel Schmuck verpönt – zu laut, zu aufdringlich, latent unseriös wirkt das. Lediglich ein paar Accessoires werden toleriert – wie zum Beispiel die Armbanduhr. In Zeiten von Smartphones ist sie längst kein notwendiges Schmuckstück mehr, für Herren aber häufig das einzig sichtbare Accessoire und ein Statussymbol bleibt sie allemal… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Anrede-Knigge: Sehr geehrte Damen und Herren – und Brief-Alternativen

Von Jochen Mai // Keine Kommentare

Anrede-Brief-BewerbungAller Anfang ist leicht. Wer einen Brief oder eine E-Mail formuliert und sich nicht viele Gedanken über eine geeignete Anrede machen will, der schreibt einfach “Sehr geehrte Damen und Herren“. Kann man so machen, daran ist nichts falsch. Allerdings wirkt eine solche Anrede auch unpersönlich, kalt und distanziert: Wer sind denn diese Damen und Herren? Kurz: Einer solchen Anrede fehlt die gute Seele. Doch es gibt längst Alternativen… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Schöne Grüße: Grußformeln für Geschäftsbriefe

Von Jochen Mai // 12 Kommentare Grußformeln-Geschäftsbriefe-MfG

Ein typisches Ende: “… bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen” – Noch eine Unterschrift, dann ist der Geschäftsbrief fertig: förmlich, formelhaft, langweilig. Papier ist zwar geduldig, aber zeitgemäß ist das irgendwie nicht. Oder kurz: Es liegt ein wenig Staub darauf. Sicher, falsch ist die Grußformel MfG nicht, insbesondere bei einem Erstkontakt kann man damit nichts verkehrt machen. Doch sehen moderne Grußformeln in Geschäftsbriefen inzwischen anders aus. Es geht wieder etwas lockerer zu – manchmal allerdings auch zu locker… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Gürtel-Knigge: Dresscodes für das Business-Accessoire

Von Julia Molitor // 50 Kommentare Andrew Jalbert/Shutterstock

Es gibt ein schönes Sprichwort: Stil ist das richtige Weglassen des Unwesentlichen. Das Business-Outfit der Herren lässt hierzu allerdings nicht allzu viel Spielraum, noch weniger für den individuellen Stil. Schmuck, ein besonderes Make-up oder Frisuren-Variationen bleiben in der Regel der Frauenwelt vorbehalten. Bei Männern bleiben da oft nur die Armbanduhr, Manschettenknöpfe, ein Einstecktuch – und der Gürtel. Der gehört ohnehin zum Standard-Outfit, ist aber zugleich modisches Accessoire, das einigen Dresscode-Regeln unterliegt. Worauf also sollten Sie bei der Gürtel-Auswahl achten? (mehr …)

Knigge & Dresscode

Tattoos & Piercings: Ist Körperschmuck im Bewerbungsgespräch ok?

Von Jochen Mai // 5 Kommentare ollyy/Shutterstock

Körperschmuck ist längst gesellschaftsfähig. Überall im Straßenbild begegnen uns Menschen, die sichtbar gepierct oder tätowiert sind. Ob Tattoo am Oberarm oder am Fußknöchel, Nasenstecker, Lippenring oder Zungenpiercing – das Recht auf einen eigenen Stil gehört zur freiheitlichen Demokratie wie die Meinungsäußerung ohne Zensur. Aber gilt das auch für das Bewerbungsgespräch und den späteren Job? Oder anders gefragt: Wie weit muss und sollte ich mich meinem künftigen Arbeitgeber anpassen? (mehr …)

Knigge & Dresscode

Alles Formsache: E-Mail-Knigge für berufliche Mails

Von Christian Schroff // Keine Kommentare

Bessere_Konzentration_TippsDie elektronische Post hat die berufliche Korrespondenz einfacher gemacht. Allerdings hat diese Vereinfachung keinerlei Auswirkungen auf die formalen Anforderungen, die für den geschäftlichen Schriftverkehr gelten, im Gegenteil: Weil Mails so schnell und einfach verschickt werden können, gelten ganz klare Regeln, die Spam verhindern sollen. Außerdem haben die Möglichkeiten des Mediums ganz neue Erwartungen geschaffen, was beispielsweise die Antwortgeschwindigkeit anbelangt. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Tischmanieren: 20 nach 4 – Die “Ich bin fertig”-Stellung

Von Jochen Mai // Keine Kommentare

20nach4-Stellung-Tischmanieren-KniggeNa, wer hätte diese Frage beantworten können: “Wer sollte sich mit der 20 nach 4-Stellung auskennen?” Günther Jauch stellte diese Frage gestern Sebastian Langrock in seiner Quiz-Show Wer wird Millionär? – es war die Millionen-Frage. Und Sebastian Langrock kannte die richtige Antwort: Kellner. Denn die 20 nach 4 Stellung beschreibt die typische Lage des Essbestecks: Messer und Gabel liegen dabei parallel auf 4 Uhr – und das deutet dem Servicepersonal an: „Ich bin fertig.“ (mehr …)

Knigge & Dresscode

Taschen für Männer: Schultertasche im Vintags-Style (zu gewinnen)

Von Julia Molitor // 203 Kommentare Julia Molitor/Karrierebibel

Eine Herrentasche? Für viele ist das der Inbegriff der Spießigkeit. Am schlimmsten noch ein Herrenhandtäschchen oder eine klassische Aktentasche… brrr! Leider gab es in den vergangenen Jahren in diesem Modesegment kaum Abwechslung. Doch jetzt hat die Modeindustrie den Bedarf erkannt: Es kommt frischer Schwung in die Herrentasche und damit kommen auch einige ansehnliche Modelle auf den Markt – mit deutlichem Trend zur Henkel-Tasche… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Business Make-Up: Anleitung und Tipps

Von Julia Molitor // 6 Kommentare Julia Molitor/Karrierebibel

Verstellung funktioniert im Berufsleben nicht. Jedenfalls nicht dauerhaft. Das Gleiche gilt für die Schminke. Gutes Make-up wirkt niemals wie angemalt. Zwar kann es im Business schon einmal Schwachstellen und Müdigkeit kaschieren, vor allem aber unterstreicht es – genau wie modische Kleidung und Accessoires – die Persönlichkeit. Wie das geht? Statt zu überdecken und abzulenken, setzen Sie lieber kleine Akzente und betonen Sie Ihre Vorzüge – am besten um die Augen. Da soll ja der Gesprächspartner möglichst hinschauen… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Niesen-Knigge: Sagt man “Gesundheit” oder “Entschuldigung”?

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Ha… Haaa… HATSCHI!!!! – “Gesundheit!” – Achso, darf man das überhaupt noch zu einem Kollegen sagen?

Gerade in der aktuellen, kalt-feuchten Jahreszeit kommen Niesattacken häufiger im Büro vor. Mit Beginn des Pollenfluges und der Heuschnupfen-Saison aber auch. Nur wie reagiert man darauf laut Benimmregeln heute korrekt? Und gibt es überhaupt so etwas wie einen Knigge fürs Niesen? Doch der Reihe nach… (mehr …)

Knigge & Dresscode

High Heels im Job: Wie hohe Absätze wirken

Von Jochen Mai // 10 Kommentare

HighHeelsDie Mode schert sich leider allzu wenig um Tragekomfort oder Sicherheit. Das gilt besonders für die von Frauen so geliebten Schuhe, insbesondere High Heels. Die Höhe, auf der es sich am bequemsten und ungefährlichsten laufen lässt, ist bei vielen Anlässen leider auch die langweiligste Variante, wenn nicht sogar gänzlich unangemessen. In vielen Branchen liegt die klassische Absatzhöhe zwischen zweieinhalb und vier Zentimetern, bei festlichen Anlässen sind wiederum eher sechs bis neun Zentimeter hohe High Heels angebracht. Die haben jedoch erstaunliche Nebenwirkungen – auch psychologische, wie Studien zeigen… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Kleiderknigge: Welche Farbe sollten Sie im Büro tragen?

Von Jochen Mai // 4 Kommentare

Darf ich so indiskret sein und fragen, welche Farbe Sie heute tragen? Also nicht im Gesicht, sondern vielmehr bei der Kleiderwahl. Blau oder Grün? Klasse, alles richtig gemacht! Achso, Sie tragen heute Rot… Kann man natürlich machen, besser aber nicht. Der psychologische Effekt von verschiedenen Farben ist alles andere als esoterischer Schnickschnack. Das haben verschiedene Experimente immer wieder gezeigt. Nicht nur an den Wänden nehmen Farben Einfluss auf unsere Aufmerksamkeit, auch direkt am Körper entwickeln Kleiderfarben mitunter suggestive Kraft. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Lass das! 40 Gründe, warum manche Internet-Nachhilfe brauchen

Von Jochen Mai // 7 Kommentare

Hey Sie! Nein, nicht Sie – Sie sind ja unser Leser und wissen das alles im Grunde längst. Wir meinen den anderen, der da hinten gerade mitliest: Sind Sie sicher, dass das auf Social Media gerade alles so richtig für Sie läuft? Jaja, Status-Meldungen, lustige Fotos auf alt trimmen, plussen, liken, retweeten – alles gut und schön, alles kinderleicht und deswegen leider auch nicht immer mit Bedacht eingesetzt. Kann vorkommen. Klar, verstehen wir. Kann aber auch gewaltig nerven. Zum Beispiel alle anderen. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Einstecktuch falten: Tipps und Falttechniken für die Pochette

Von Jochen Mai // Keine Kommentare

Einstecktuch faltenJa, es hat etwas Förmliches, Dandyhaftes – das Einstecktuch, auch Kavalierstuch oder Pochette genannt. Aber es erlebt gerade eine kleine Rennaissance und läuft der Krawatte latent den Rang ab. Jedenfalls bei modischen Outfits, die nicht an strenge Dresscode-Regeln gebunden sind. Und obwohl das Einstecktuch als reines Accessoire zu einem Anzug oder Jacket gedacht ist (bitte niemals Taschentücher dafür nutzen!), gibt es längst etliche Falttechniken und Kombinationen, die ganz unterschiedliche Wirkung haben. Doch wie wird so ein Einstecktuch nun richtig gefaltet? (mehr …)

Knigge & Dresscode

Nervensägen-Trick: So wird Kollege Kotzbrocken zum Verbündeten

Von Christian Mueller // 2 Kommentare

Der alte Spruch “Wo Menschen miteinander zu schaffen haben, machen sie sich auch zu schaffen” hat nichts von seiner Aktualität verloren. In jedem Team gibt es Kollegen, mit denen niemand wirklich zurechtkommt und die von allen möglichst gemieden werden. In den meisten Fällen handelt es sich dabei nicht um Mobbing oder bewusste Ausgrenzung, doch ein abweisendes und unfreundliches Verhalten löst nun mal entsprechende Reaktion aus. Es ist jedoch in Ihrem Interesse als Mitarbeiter, auch mit solch unbeliebten Kollegen ein gutes Verhältnis zu pflegen. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Goldener Handschlag: Was Ihr Händedruck über Sie verrät

Von Jochen Mai // 2 Kommentare TATSIANAMA/shutterstock.com

Ein Handschlag dauert in der Regel nicht länger als drei bis vier Sekunden. Längeres Händedrücken bleibt eher engen Freunden vorbehalten. Und: Geschüttelt wird dabei bitte nie! Gerührt aber auch nicht. Händeschütteln ist ein Fauxpas; wer sich begegnet, gibt und drückt sich die Hand. Allerdings schwingt in der Geste mehr mit, als viele vielleicht denken: Der Händedruck ist nicht nur eine bloße Begrüßung – er ist ein nonverbales Signal, mit wem man es zu tun hat. So entscheidet er nicht selten darüber, ob wir unser Gegenüber auf Anhieb sympathisch finden oder nicht… (mehr …)

Knigge & Dresscode

Modemasche oder Dosen-Wunder? – Ein Feinstrumpfhosen-Spray im Test

Von Hannah Monderkamp // 3 Kommentare Jochen Mai/Karrierebibel

In unserem Feinstrumpfhosen-Artikel haben wir schon festgestellt: Die Meinungen zum Nylon-Zwang gehen weit auseinander. LesMads-Chefbloggerin Katja Schweitzberger ist dagegen, First Lady Michele Obama auch. Und Jim Holt, Präsident der Mid American Credit Union in Kansas, sorgte wiederum für einen Skandal, als er seinen weiblichen Angestellten Strumpfhosen zu jeder Zeit vorschrieb. Und auch die die meisten Stil-Beraterinnen wie Christina Tabernig raten im strengen Business und Kundenkontakt zum leichten Beinkleid. Aber was schon im Winter durch Laufmaschen und kneifenden Sitz eine Plage ist, wird in der heißen Jahreszeit erst recht zur Tortur.

Das Problem müsste nicht sein, glaubt man der Schönheitsindustrie. Denn wie für die meisten Alltags-Wehwehchen hat sie auch dafür eine Produkt-Lösung entwickelt: aufsprühbare Feinstrumpfhosen. Klingt kurios, fand ich auch – und habe deshalb getestet, ob das Spray tatsächlich eine Alternative zur Strumpfware sein kann. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Sommer-Dresscode – Stilvoll schwitzen oder Hitzefreiheit?

Von Hannah Monderkamp // 11 Kommentare Orsay

Das Wetter kann es uns nicht recht machen: Im Winter liegt nicht genug Schnee, der April war zu wechselhaft und spätestens, wenn bald die Temperaturen konstant die 20-Grad-Marke knacken, geht auch das Gemecker in den Büros wieder los: „Was für eine Affenhitze! – So kann ich nicht arbeiten.“ Wenn dann selbst offene Fenster, Erfrischen mit Wasser und Ventilatoren auf Hochtouren keine Erleichterung mehr verschaffen, ist die Versuchung groß, überflüssige Kleidungsstücke wegzulassen und mehr Haut zu zeigen. Aber geht das im Büro? Wir zeigen, wie sich die Kleiderordnung der warmen Jahreszeit anpasst und welche Sommertrends sie zulässt. (mehr …)

Knigge & Dresscode

Der BH im Büro: Geben Sie der Eitelkeit ein Körbchen!

Von Hannah Monderkamp // 34 Kommentare Graça Victoria/123rf

Wer professionell sein will, muss leiden. Vor allem wir Frauen. Und eigentlich nervt das doch ziemlich, oder? Blasen in den Pumps, kneifende Strumpfhosen und mangelnde Bewegungsfreiheit im Blazer. Dabei wäre frau in Jogginganzug und Sneakers mindestens genauso produktiv, wenn nicht gar produktiver. Glücklicher auf jeden Fall. Doch aufgepasst, Mädels! Es gibt ein Hintertürchen: die Unterwäsche. Die sieht nämlich (im besten Fall) keiner. Und gerade dort geht im Berufsleben Funktionalität eindeutig vor Ästhetik. Wozu acht Stunden oder mehr leiden, wenn den Unterschied kein Mensch bemerkt? Obendrein kann der falsche BH auch noch einigen Schaden anrichten. Damit machen wir jetzt aber Schluss… (mehr …)