Online Reputation | So optimieren Sie Ihre Reputation im Internet


Von Christian Mueller // 2 Kommentare

Employer Branding Deluxe: Best Practice Beispiele und Strategien

EDHAR/shutterstock.comAktives Employer Branding ist für die Suche nach neuen und hoch qualifizierten Mitarbeitern unverzichtbar. Diese Erkenntnis hat sich inzwischen in allen Branchen und Unternehmen der verschiedensten Größen durchgesetzt. Einzig das Wie stellt für viele Unternehmen nach wie vor eine Herausforderung. Schließlich ist der Grat zwischen gutem Employer Branding und peinlichem Online Auftritt äußerst schmal, wie so manches Recruiting Video der letzten Jahre beweist. Wir haben heute einige Best Practice Beispiele und Strategien für Sie parat. mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Blog Pflege: Strategien für die Sommerpause

Dmitriy Shironosov/123rfNicht nur Unternehmen, auch Arbeitnehmer, Freelancer, Studenten und nicht zuletzt Blogger können sich in den ruhigen Sommermonate Zeit zur Reflexion und Analyse nehmen. Neben dem Rückblick auf die bereits vergangene Jahreshälfte sollte bei Bloggern – unabhängig ob im Corporate Umfeld, als Freelancer oder privat – auch die Blog Pflege im Zentrum stehen. Denn in der Sommerpause haben Sie als Blogger endlich Gelegenheit, sich um viele kleine, jedoch notwendige Wartungsaufgaben und Arbeiten zu kümmern, die während der normalen Arbeitszeit und im täglichen Blog-Betrieb oft untergehen. Wir fassen die wichtigsten Punkte, Strategien und Tipps zusammen. mehr

Von Christian Mueller // 3 Kommentare

Blogger Relations Ampel: Gute Strategien, schlechte Strategien

Sergey Nivens/shutterstock.comBlogger Relations – auf diesem Begriff scheinen aktuell die Hoffnungen vieler Unternehmen zu ruhen. Anders kann ich mir die zahlreichen Anfragen und Kontaktaufnahmen von Agenturen in den letzten Wochen – bei der Karrierebibel und meinen anderen Blogs – nicht erklären. Dutzende E-Mails mit Kooperationsanfragen gehen in letzter Zeit ein. Eigentlich müssten wir vom Karrierebibel-Team uns über diese zahlreichen Anfragen freuen, zeigen sie theoretisch doch, dass Unternehmen Blogger endlich ernst nehmen und als Partner sehen. Eigentlich. Theoretisch. Doch in der Praxis ist die Mehrheit der Anfragen alles andere als professionell und lässt wenig Verständnis und Engagement für Blogger Relations erkennen. Für die vertretenen Unternehmen ist das nicht nur schade, sondern tatsächlich gefährlich. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Corporate Video FAQ: 10 Fragen und Antworten

Shutterstock / DusitSpätestens seit dem enormen Wachstum der Youtube-Zuschauerzahlen – mehr als eine Milliarde Menschen rufen Youtube jeden Monat weltweit auf – hat auch Unternehmen von der Bedeutung des Mediums Video überzeugt. Unterstützt wird die Bedeutung auch durch die sozialen Netzwerke, denn sowohl Facebook als auch Google+ setzen inzwischen stark auf Videos, Facebook hat seine Videofunktionen in den letzten Monaten beispielsweise enorm ausgebaut. Dennoch zögern viele Unternehmen mit dem Einstieg in die Videoproduktion. Zu viele Punkte sind unklar, zu viele Fragen offen. Heute beantworte ich die zehn häufigsten Fragen rund um Corporate Video. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Megatool IFTTT: 25 geniale Ideen, wie das Internet für Sie arbeitet

Screesnshot von ifft.comSocial Media und Community Manager kennen das Problem: Um Monitoring sinnvoll umzusetzen sind zahlreiche Dienste und Tools nötig, die alle eine Unmenge an Daten auswerfen. Diese Daten zu sichten, aufzubereiten und zu organisieren stellt für Kommunikatoren oft einen großen Teil der Arbeitszeit dar. Mit dem bekannten Dienst If this then that – kurz IFTTT – lassen sich jedoch viele Arbeitsschritte automatisieren. Auch Blogger und Bewerber können das Internet so für sich arbeiten lassen. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Facebook-Seitenmanager: Rundgang und Tutorial zur App

Facebook PressekitFacebook hat in den letzten Wochen einige Neuerungen für Fanseiten veröffentlicht, die Administratoren und Fanseitenbetreiber die Arbeit durchaus erleichtern können. Neben dem Re-Design gehört dazu auch das Update für die Facebook- und iOS-Seitenmanager-App – leider nicht für die iPad-Version – das vor kurzem auf den verschiedenen Geräten ankam. Wir haben das passende Tutorial – und eine Checkliste für die mobile Administration von Seiten. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Facebook Re-Design: Was Fanseiten-Betreiber wissen müssen

Gil C/ShutterstockVor wenigen Tagen war es soweit: Das Facebook-Seiten-Re-Design wurde für alle Seiten zur Pflicht. Im Vorfeld gab es – wie üblich – gespaltene Reaktionen und Kommentare zur neuen Optik. Die einen sahen darin eine wichtige Verbesserung, die anderen einen Schritt in die völlig falsche Richtung. Mehr als eine Woche nach dem Release fassen wir die wichtigsten Aspekte des Re-Designs für Facebook-Seitenbetreiber zusammen und zeigen, worauf Sie achten sollten. mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Gastartikel schreiben: Mehr Reichweite für Blogs erzielen

ollyy/Shutterstock“Gastartikel sind tot und können Ihrem Blog schaden.” – Diese Aussage wird – zumindest sinngemäß – Matt Cutts, seines Zeichens Leiter des Google Web-Spam-Teams, zugeschrieben. Direkt nach der Veröffentlichung sorgten die Aussage und die Berichterstattung darüber natürlich für einige Unruhe in der Blogger-Szene. Doch bei genauer Betrachtung warnt Matt Cutts lediglich vor schlechten Gastartikeln, die dem reinen Linkbuilding dienen. Mit der richtigen Strategie können Gastartikel auf anderen Blogs die Reichweite Ihres Blogs jedoch spürbar erhöhen und Ihre Reputation und Vernetzung nachhaltig stärken. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Blog Aufbau: So gewinnt Ihre Seite mehr Reichweite

Shutterstock / Sergey NivensEin eigenes Blog ist schnell gestartet, denn sowohl die technischen als auch die finanziellen Hürden – der Einstieg ist kostenlos möglich – sind sehr niedrig und machen Bloggen für jedermann möglich. Da überrascht es nicht, dass fast täglich neue Blogs aus dem Boden schießen – und fast genau so schnell wieder eingestellt werden. Um es mit einem Artikel von Jochen Mai zu sagen: “Bloggen kann jeder, nur lesen mag’s keiner.” Gerade beim Bloggen liegt die Last in der Länge und der Aufbau von Reichweite ist alles andere als einfach. Neben Geduld und Ausdauer spielt hier auch die richtige Strategie eine wichtige Rolle. Unsere Tipps helfen dabei. mehr

Von Christian Mueller // 2 Kommentare

Corporate Video: 11 oft ignorierte Erfolgsformate

Shutterstock / Dusit“Videos werden Bilder in den sozialen Netzwerken als dominierendes Medium ablösen.” – Okay, diese und ähnliche Aussagen gibt es bereits seit mehreren Jahren, doch langsam holt die Realität die kühnen Vorhersagen ein. Nicht nur das stetige Wachstum von Youtube – aktuell verzeichnet die Plattform mehr als eine Milliarde Nutzer pro Monat – auch die Entwicklung in den sozialen Netzwerken zeigen, dass Video als Medium an Bedeutung gewinnt. Logisch, dass immer mehr Unternehmen sich das Medium zu Nutze machen. Doch beim gezielten Einsatz von Corporate Video werden einige Formate oft ignoriert. mehr

Von Jochen Mai // 4 Kommentare

Fav-Guide: 20 Gründe einen Tweet zu favorisieren

KB/TwitterMan kann auf Twitter Tweets zitieren beziehungsweise nachzwitschern (Fachjargon: retweeten). Ebenso kann man den Absendern antworten (reply) oder sie auch direkt anmailen (Direct Message, DM). Aber was bedeutet es, einen Tweet zu favorisieren, auch “faven” genannt? Es ist nur eine kleine Geste, ein Klick auf das Sternchen-Symbol, aber die möglichen Bedeutungen und Interpretationen sind zahlreich… mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Die perfekte Überschrift: 11 Tipps für Blog-Headlines

Shutterstock / Sergey NivensInhalte mit Mehrwert, Themen, die Leser wirklich interessieren, praktisch anwendbare Tipps – all das sollen Blog-Artikel liefen. Corporate Blogs tun sich damit – das hat unsere Corporate Blog-Studie gezeigt – nach wie vor schwer, doch selbst die Corporate Blogs, die gute und für ihre Zielgruppe interessante Inhalte liefern, haben eine große Schwäche: Ihre Überschriften. Guter Content wird eben nicht von alleine interessant, sondern muss auch attraktiv positioniert und präsentiert werden. Genau das ist die Funktion der Blog-Headline. Mit unseren elf Tipps kommen Sie der perfekten Überschrift ein ganzes Stück näher. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Reputationsfalle Youtube: 44 fiese Unternehmensfehler

YuriyZhuravov / shutterstock.comAls größte Videoplattform und aktives soziales Netzwerke gehört Youtube heute für viele Unternehmen zum festen Bestandteil ihres Kommunikations-Portfolios. Doch so viel Potenzial und Chancen Videos und Youtube Unternehmen auch bieten, so schnell kann die Plattform auch zur Reputationsfalle werden. Denn Unternehmen begehen leider nach wie vor vermeidbare Fehler, die sich nicht nur negativ auf den Erfolg ihres Youtube Kanals, sondern auch auf ihre gesamte Unternehmensreputation auswirken können. mehr

Von Christian Mueller // 3 Kommentare

Vine & Instagram: 15 optimale Unternehmens-Videos

Vine&Instagram“Sechs Sekunden? Was soll man damit schon anfangen, das ist doch viel zu kurz.” – Solche und ähnliche Kommentare waren beim Start von Vine allgegenwärtig. Heute ist klar: Mini-Videos haben sich als fester Bestandteil der medialen Onlinelandschaft etabliert. Zusammen mit den später gestarteten Instagram-Videos haben die beiden Dienste den Einsatz von Videos in sozialen Netzwerken nachhaltig verändert. Unternehmen nutzen die neuen Möglichkeiten noch zurückhaltend, doch immer mehr Beispiele zeigen, welches Potenzial in Mini-Videos auch für die Unternehmenskommunikation steckt. Heute habe ich 15 inspirierende Beispiele für Sie zusammengestellt. mehr

Ihre Online Reputation kann Ihre Karriere endscheident beeinflussen ✔ Lesen Sie neuste Tipps für eine gute Online Reputation ✔– hier Regeln guter Online Reputation kennenlernen!

Ein tadelloser Ruf ist wie Magie: Er ist in der Lage, den Geist anderer zu verzaubern oder gar zu vernebeln. Im Internet funktioniert das nicht anders: Eine gute Online Reputation (oder “Reputationsmanagement” wie es auch genannt wird) schützt vor Ruf-Attacken, den sogenannten Shitstorms genauso wie es dabei hilft, Headhunter und potenzielle Arbeitgeber auf sich aufmerksam zu machen.

Wir leben nun mal im Zeitalter der Inszenierung und der medialen Darstellung. Heute in der Öffentlichkeit ein kompetentes Image und hohes soziales Ansehen zu genießen, ist ein wesentlicherer Bestandteil der Persönlichkeit und des beruflichen Erfolgs. Ob als Bewerber, Kollege, Chef oder potenzieller Geschäftspartner – wir alle werden längst (auch) mithilfe unserer Referenzen im Internet beurteilt. Gleich an mehreren neuralgischen Punkten einer Laufbahn nimmt unser Online-Ruf Einfluss: bei der Bewerbungen, bei der Beförderung, in Jobkrisen oder bei Jobverlust. Das ist aber besser, als es klingt, denn Sie können diese Faktoren zu einem gewissen Grad beeinflussen und so Ihre Online Reputation verbessern.

Das Problem am guten Ruf ist nur: Er wird lediglich im Bedarfsfall nachgefragt. Peinlichkeiten und Missgeschicke dagegen tratschen die Leute von sich aus weiter. Der schlechte Ruf – er läuft den Betroffenen voraus. Deshalb ist es umso wichtiger für die Karriere, sich permanent zu vermarkten, aktiv an seiner Reputation zu arbeiten und immer wieder etwas darüber publik zu machen – nicht zuletzt, um zu beweisen, dass Sie vertrauenswürdig sind.

Auf den folgenden Seiten lernen Sie alles, über modernes Reputationsmanagement, wie man seine Reputation in den Social Media pflegt und im Beruf davon profitiert – und natürlich, wie Sie Ihre eigene Online Reputation optimieren und stetig verbessern. Dabei: Viel Erfolg!

Jochen Mai Content Strategie
Seite 1 von 3712345678910...2030...Letzte

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1
Growww-Werbung
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln