TIPPS, TOOLS & DOSSIERS
Kategorie: Reputation & Branding
Meinung & Ratgeber

Ihre Online Reputation kann Ihre Karriere endscheident beeinflussen ✔ Lesen Sie neuste Tipps für eine gute Online Reputation ✔– hier Regeln guter Online Reputation kennenlernen!

Ein tadelloser Ruf ist wie Magie: Er ist in der Lage, den Geist anderer zu verzaubern oder gar zu vernebeln. Im Internet funktioniert das nicht anders: Eine gute Online Reputation (oder „Reputationsmanagement“ wie es auch genannt wird) schützt vor Ruf-Attacken, den sogenannten Shitstorms genauso wie es dabei hilft, Headhunter und potenzielle Arbeitgeber auf sich aufmerksam zu machen.

Wir leben nun mal im Zeitalter der Inszenierung und der medialen Darstellung. Heute in der Öffentlichkeit ein kompetentes Image und hohes soziales Ansehen zu genießen, ist ein wesentlicherer Bestandteil der Persönlichkeit und des beruflichen Erfolgs. Ob als Bewerber, Kollege, Chef oder potenzieller Geschäftspartner – wir alle werden längst (auch) mithilfe unserer Referenzen im Internet beurteilt. Gleich an mehreren neuralgischen Punkten einer Laufbahn nimmt unser Online-Ruf Einfluss: bei der Bewerbungen, bei der Beförderung, in Jobkrisen oder bei Jobverlust. Das ist aber besser, als es klingt, denn Sie können diese Faktoren zu einem gewissen Grad beeinflussen und so Ihre Online Reputation verbessern.

Das Problem am guten Ruf ist nur: Er wird lediglich im Bedarfsfall nachgefragt. Peinlichkeiten und Missgeschicke dagegen tratschen die Leute von sich aus weiter. Der schlechte Ruf – er läuft den Betroffenen voraus. Deshalb ist es umso wichtiger für die Karriere, sich permanent zu vermarkten, aktiv an seiner Reputation zu arbeiten und immer wieder etwas darüber publik zu machen – nicht zuletzt, um zu beweisen, dass Sie vertrauenswürdig sind.

Auf den folgenden Seiten lernen Sie alles, über modernes Reputationsmanagement, wie man seine Reputation in den Social Media pflegt und im Beruf davon profitiert – und natürlich, wie Sie Ihre eigene Online Reputation optimieren und stetig verbessern. Dabei: Viel Erfolg!

Reputation & Branding

Experte online: 16 Tipps wie man Influencer wird

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Experte-Professor-Know-how


Expertise entsteht dann, wenn Wissen, Erfahrung und Reichweite zusammenkommen. In der Regel. Schaut man sich die inflationäre Verwendung des Begriffs Experte an, so scheint es heute allerdings schon auszureichen, von einem Dritten so genannt zu werden. Oder gar nur von sich selbst. Mit wahrer Reputation hat dies jedoch so viel zu tun wie Chips mit gesunder Ernährung. Um als echter Experte auf einem Themengebiet wahrgenommen und anerkannt werden, braucht es schon etwas mehr. Zeit und Fleiß vor allem, aber auch ein paar handwerkliche Kniffe… (mehr …)

Reputation & Branding

Das perfekte Profilbild: Bitte Zähne zeigen!

Von Jochen Mai // 3 Kommentare Profilbilder-Facebook-Foto-Portrait


Profilbilder sagen über einen Menschen mehr aus, als manchen bewusst ist: Welcher Ausschnitt wurde gewählt? Welche Kleidung? Wie stellt sich die Person dar? Lächelt sie – oder versucht sie sich mit einer Denkerpose in Szene zu setzen? Wir können nicht nicht kommunizieren, erkannte schon Paul Watzlawick. Und so redet und erzählt unser Profilbild auf Facebook, Twitter, Linkedin oder Xing eine Menge und vermittelt dem Betrachter dabei – bewusst oder unbewusst – Sympathie, Vertrauen, Kompetenz – oder auch nicht. Es wäre daher geradezu fahrlässig, diese Wirkung nicht zu nutzen beziehungsweise dem Zufall zu überlassen. Glücklicherweise gibt es gleich mehrere Studien mit überraschenden Ergebnissen… (mehr …)

Reputation & Branding

Twitter-Gerüchte: So lassen sie sich stoppen

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Twitter-Pirat-gehackt


Wissenschaftler der Universität von Washington in Seattle haben untersucht (PDF), wie sich Online-Gerüchte, insbesondere auf Twitter, stoppen beziehungsweise deren Verbreitung eindämmen lassen. Laut Studie gelingt das Dementi durch zwei wichtige Zutaten: Ein glaubwürdiger offizieller Account muss möglichst sofort die Falschmeldung richtig stellen. Zur Not wiederholt. So ließe sich ein potenzieller Shitstorm versachlichen und sogar die Masse übertönen.

Reputation & Branding

Selfie Manie: Selfies entlarven Narzissten

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Selfie-Sucht-Psychologie


Natürlich hat man das irgendwie geahnt, aber jetzt ist es eben amtlich: Wer häufig Selfies von sich in sozialen Netzwerken postet – und zwar mehr als der Durchschnitt -, ist höchstwahrscheinlich narzisstisch veranlagt. Zumindest gilt dies für Männer. Verglichen mit dem Durchschnitt wiesen viele dieser Selbstdarsteller antisoziale Charakterzüge auf und seien tendenziell psychopathisch veranlagt, sagt Jesse Fox, Dozentin für Kommunikation an der Ohio State Universität und verantwortlich für die Studie… (mehr …)

Reputation & Branding

Vorstellungsgespräch: Leitfaden für Arbeitgeber

Von Jochen Mai // Keine Kommentare Andrey_Popov by shutterstock.com


So manche Arbeitgeber verhalten sich im Vorstellungsgespräch wie Gutsherren. Fehler! Das Vorstellungsgespräch dient schließlich nicht nur der Sondierung und Auslese von Bewerbern – es ist für die Kandidaten und Talente umgekehrt immer auch ein Lackmustest der Unternehmenskultur – noch dazu einer, der zunehmend öfter und im Anschluss in Social Media und auf Arbeitgeberbewertungsportalen dokumentiert wird. Denken Sie beim Thema Employer Branding daher bitte nicht nur an hübsche Blogs oder Facebook-Seiten. Viel nachhaltiger wirkt, wie Sie sich als Arbeitgeber beim Vorstellungsgespräch verhalten und sich darauf vorbereiten. Ein Leitfaden… (mehr …)

Reputation & Branding

Blogger Relations: Wie Sie Influencer erreichen

Von Jochen Mai // 6 Kommentare BloggerRelations-Netzwerk-Influencer


Früher oder später kommt jedes Unternehmen an diesen Punkt: Die eigenen Social Media Kanäle sind etabliert, das eigene Blog verfolgt eine nachhaltige Content Strategie. Gut so. Doch nutzt all das relativ wenig, wenn nicht auch die Vernetzung und Leserschaft steigt. Spätestens an der Stelle kommen andere Blogger in Spiel – oder wie es modern heißt: die Blogger Relations. Andere Blogger können wichtige Markenbotschafter sein, Multiplikatoren. Doch nur wenn Sie diese professionell und fair ansprechen – instrumentalisieren lassen sich sogenannte Influencer nicht. Der Versuch geht meist nach hinten los… (mehr …)

Reputation & Branding

In Szene setzen – ohne aufdringlich zu wirken

Von Jochen Mai // 3 Kommentare Eigenmarke-Selbst-PR-Ich


Wer nicht wirbt, stirbt. Was für Produkte gilt, trifft auch auf Karrieren zu. Schlechtes Selbstmarketing sorgt nicht nur für weniger Einkommen, es spielt auch eine Rolle beim Scheitern. In einer Umfrage des Bundesverbands Deutscher Unternehmensberater hielten 28 Prozent falsche Bescheidenheit für einen der Top-10-Karrierekiller. So eitel und unangenehm einem die Selbstdarstellung auch vorkommt: Wer sich nicht in Szene setzt, nicht auffällt, fällt durchs Raster. Selbst die großartigste Leistung verpufft, wenn sie keiner mitbekommt… (mehr …)

Reputation & Branding

Ruhm und Ehre: Wie Sie es zu Popularität bringen

Von Jochen Mai // 7 Kommentare Quacksalber-Hochstapler-Ass-Ärmel


Es gibt viele Wege, es zu Ruhm und Ehre und großer Popularität zu bringen. Einer davon ist, schlicht brillant zu sein. Oder überdurchschnittlich attraktiv. Allen anderen, denen dieses Glück nicht in die Wiege gelegt wurde, bleiben zumindest – und das ist die gute Nachricht – noch ein paar andere Optionen. Die sind vielleicht nicht allzu edel, haben sich aber in der Vergangenheit immer wieder bewährt… (mehr …)

Reputation & Branding

Falsche Bescheidenheit: Sparen Sie nicht mit Eigenlob

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Eigenlob-Selbstlob-Selbstmarketing


Es gibt einen schmalen Grad zwischen arrogantem Eigenlob ohne Substanz und sublimer Selbstpromotion. Ersteres ist genauso ärgerlich wie peinlich, letzteres dagegen fördert Aufmerksamkeit und Aufstieg. Und das ist keinesfalls so schwer, wie manche vielleicht meinen – es gilt eben nur die feine Grenze zur Prahlerei nicht zu überschreiten. Bescheidenheit ist eine Zier – weiter kommt man aber ohne ihr: So eitel und unangenehm einem Selbstdarstellung auch vorkommen mag, wer nicht auffällt, fällt durchs Raster. Selbst die großartigste Leistung verpufft, wenn sie keiner mitbekommt… (mehr …)

Reputation & Branding

Anleitung zum Comeback: Auf Wiedersehen!

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Undrey/shutterstock.com


Auf seine alten Tage wählte Phönix ein drastisches Mittel zur Auffrischung. Der bunte Vogel verbrannte sich selbst – nur um aus seiner eigenen Asche rundum erneuert und strahlender als je zuvor wieder aufzuerstehen. Für die antiken Griechen und alten Ägypter war der mythische Feuervogel das Sinnbild für Unsterblichkeit, weil er sich jederzeit regenerieren konnte, selbst wenn Feinde ihn verwundet hatten. Das berufliche Comeback ist etwas komplizierter – aber keine Raketenwissenschaft… (mehr …)

Reputation & Branding

Xing-Profil optimieren: Tipps fürs perfekte Portfolio

Von Jochen Mai // 68 Kommentare Ollyy/shutterstock.com

Facebook, Twitter oder sogar ein eigenes Blog gehören für immer mehr Bewerber wie selbstverständlich zur Jobsuche. Paradoxerweise fristet ausgerechnet das berufliche Netzwerk Xing häufig ein Schattendasein. Es wird ein Profil angelegt, doch wirklich um die Gestaltung kümmern sich leider immer noch nur die Wenigsten. Dabei ist das Netzwerk für die professionelle Vernetzung und aktive Jobsuche gerade im deutschsprachigen Raum besonders relevant. Aus diesem Grund sollten Sie unbedingt Ihr Xing-Profil optimieren. Um Ihnen dabei zu helfen, aber wir eine Reihe an Tipps zusammengestellt… (mehr …)

Reputation & Branding

Employer Branding KMU: Wie kleine Unternehmen punkten

Von Christian Mueller // Keine Kommentare Gustavo Frazao by shutterstock.com


Employer Branding gehört für viele Unternehmen – zumindest theoretisch – zu den Aufgaben der Unternehmenskommunikation. Eine steig wachsende Zahl an Unternehmen hat erkannt, dass sich der Aufbau einer positiven Arbeitgebermarke nicht nur in mehr, sondern auch in qualitativ besseren Bewerbungen auswirken kann. KMU sehen zwar meist die Vorteile, tun sich bei der Umsetzung, auch angesichts geringerer Ressourcen, jedoch schwer. Doch auch sie können Employer Branding sinnvoll nutzen(mehr …)

Reputation & Branding

Offenheit im Job: Bitte weniger preisgeben

Von Jochen Mai // 7 Kommentare bikeriderlondon/shutterstock.com


Mit innerbetrieblichen Bekenntnissen ist es wie mit Medizin: Die Dosis macht das Gift. Ein bisschen Freimut, etwas Mitteilsamkeit, ein gesundes Maß an gegenseitigem Vertrauen ist eine feine Sache. Das verbessert das Betriebsklima und – glaubt man manchen Studien – kann sogar die Produktivität steigern. Zu viel Enthüllung aber, und die Leute sehen nur noch einen nackten Kaiser. Wie viel Offenheit im Job ist also tatsächlich sinnvoll? (mehr …)

Reputation & Branding

Social Media Team: Wen Sie alles brauchen

Von Christian Mueller // 3 Kommentare SocialMediateam-Redaktion


Social Media sind kein vorübergehendes Phänomen sondern gehören zur täglichen Kommunikation tausender Menschen. Egal, ob für das Employer Branding, die Akquise neuer Kunden oder den Aufbau einer sichtbaren und bekannten Marke: Unternehmen sollten die sozialen Netzwerke für ihre Kommunikation und Darstellung nutzen. Dafür ist jedoch das passende Social Media Team nötig, das die Strategie nicht nur entwickelt, sondern auch umsetzt. Bei der Auswahl und Einstellung der Mitarbeiter tun sich viele Unternehmen allerdings schwer. Unser Social Media Team ABC hilft weiter… (mehr …)

Reputation & Branding

Social Recruiting: Tipps und Strategien

Von Christian Mueller // 3 Kommentare Jirsak by shutterstock.com


Es ist in aller Munde, gehörte mehrfach zu den Buzzwords des Jahres und polarisiert nach wie vor. Die Rede ist vom Social Recruiting, der Mitarbeitersuche und Mitarbeitergewinnung via Social Media. Zwar setzt sich die Erkenntnis, dass soziale Netzwerke fürs Recruiting notwendig und nützlich sind, langsam in allen Branchen durch. Doch der Weg von der Erkenntnis zur Umsetzung kann lang, mühsam und risikobeladen sein. Damit Sie den Ansatz für Ihr Unternehmen sinnvoll nutzen und einsetzen können, haben wir die wichtigsten Tipps und Strategien zum Social Recruiting zusammengestellt… (mehr …)

Reputation & Branding

Employer Branding: Strategie und Maßnahmen

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Employer Branding
Vor einigen Jahren galt es, den Kampf um Talente, den War for talents, zu gewinnen. Auf dem Schlachtplan standen hübsche Imageanzeigen, ein paar Absolventen-Events im Ausland und Karrieretage zum Schnuppern. Alles nicht falsch, aber auch alles nicht wirklich innovativ und schon gar nicht ausreichend. Die markigen Werbeslogans und schicken Segeltörns mit Personalern und Chefs an Bord lullen heute keinen mehr ein, Talente locken sie schon gar nicht an. Schließlich besteht der Job ja später auch nicht aus Segelhissen und Wellenreiten. Was Arbeitgeber nachhaltig attraktiv macht, ist eine klar definierte Arbeitgebermarke – oder wie es im Neusprech heißt: ein strategisches Employer Branding. Dieses positioniert das Unternehmen nicht nur klar nach innen und außen – es verbessert auch das Arbeitgeberimage, weil es zwangsläufig die Arbeitgeberqualität und damit die Wettbewerbsfähigkeit als Arbeitgeber steigert, ja steigern muss wenn die Marke nicht zur Mogelpackung werden soll… (mehr …)

Reputation & Branding

Facebook Fans: Binden statt kaufen

Von Christian Mueller // 1 Kommentar scyther5 by shutterstock.com


„Die organische Reichweite von Facebook Seiten geht gegen null“, „Ohne Werbung können Unternehmen Facebook vergessen“ oder „Reichweite kostet auf Facebook heute Geld“ – solche und ähnliche Aussagen gingen und gehen in den letzten Monaten immer wieder durch die Presse. Viele Unternehmen gehen davon aus, dass Facebook Fans durch Werbung mehr oder weniger gekauft werden müssen. Doch so sinnvoll Werbung auch sein kann: Sie bindet keine Fans. Das können nur gute Kommunikation und echtes Engagement… (mehr …)

Reputation & Branding

Redaktionsarbeit: 8 Praxistipps für Unternehmen

Von Christian Mueller // Keine Kommentare Syda Productions by shutterstock.com


Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram, Corporate Blog – die Zahl der Social Media und Kommunikationskanäle ist für Unternehmen heute enorm. Eine systematische Kommunikation ist bei dieser Kanalfülle, auf Grundlage einer umfassenden Strategie, nur durch eine solide Redaktionsarbeit leist- und koordinierbar. Doch es ist erstaunlich, wie viele Unternehmen ihre Redaktionsarbeit vernachlässigen, ihre Redaktionsteam mehr oder weniger alleine lassen und sich diesem wichtigen Thema nicht ausreichend widmen. Wir haben heute acht Praxistipps zusammengetragen, die Ihre Redaktionsarbeit voranbringen können… (mehr …)

Reputation & Branding

Hater: Lieben Sie Ihre Kritiker!

Von Christian Mueller // 3 Kommentare PathDoc by shutterstock.com


Was haben Unternehmen, die ihre Produkt und Leistung online präsentieren, Freelancer und Bewerber, die sich mit ihren Stärken und Schwächen positionieren und Blogger, die regelmäßig Artikel veröffentlichen, gemeinsam? Richtig, sie alle haben Hater. Menschen, die alles kritisieren, eine Mir-doch-egal-ich-bin-dagegen-Haltung einnehmen und sich zu (fast) jedem Beitrag negativ äußern. Sie können nerven, das Community Management vor Herausforderungen stellen und die Kommentaratmosphäre vergiften. Doch egal, was Sie tun: Lieben Sie Ihre Hater und Kritiker! Sie sind unschätzbar wertvoll… (mehr …)

Reputation & Branding

Instagram: Die besten Strategien

Von Christian Mueller // 4 Kommentare Neirfy / Shutterstock.com


Instagram – einst als Food- und Fashionbloggernetzwerk abgetan hat sich die Plattform heute zu einem wichtigen Netzwerk für Unternehmen und, in manchen Branchen, auch für Bewerber entwickelt. Außerordentlich hohe Interaktion, engagierte Fans, eine lebendige Community und eine (scheinbar) einfach visuelle Kommunikation machen die Plattform interessant. All diese Vorteile lassen sich mit den individuell passenden Strategien optimal nutzen… (mehr …)

Reputation & Branding

Personal Branding: Karriere per Eigenmarke

Von Jochen Mai // 3 Kommentare Personal-Branding-Tipps-Storytelling


Personal Branding – für einige fügt sich dieser Begriff nahtlos in die Reihe der zahlreichen und überstrapazierten Buzzwords der letzten Jahre ein. Tatsächlich beschreibt er ein längst bekanntes Prinzip, das jedoch oft ignoriert oder falsch verstanden wird: Beim Personal Branding geht es darum, die eigene Persönlichkeit und fachlichen Kompetenzen darzustellen und die individuellen Anliegen sichtbar zu machen. Der Aufbau einer Eigenmarke und positiven Reputation steht im Zentrum dieser Brandingstrategie. Für Bewerber, Berufstätige und Freelancer erschließt sich der potentielle Nutzen daraus recht schnell: Sie werden im Netz gefunden, gelten bald als Fachkräfte oder gar Experten auf ihrem Gebiet – und bekommen Jobs oder Aufträge. Aber wie funktioniert das Personal Branding? Das zeigt das folgende Dossier… (mehr …)

Reputation & Branding

Hangouts: Alles, was Sie wissen müssen

Von Christian Mueller // 3 Kommentare Quka / Shutterstock.com


Es war einmal vor gar nicht allzu langer Zeit, da waren Skype Calls das Mittel der Wahl, wenn es Videoanrufe und -konferenzen ging. Doch dann kam Google+ und mit ihm die Hangouts. Das Netzwerk an sich hat zahlreiche Veränderungen durchlaufen, doch die Hangouts haben dadurch an Bedeutung gewonnen. Hangouts und Hangouts on Air können sowohl von Unternehmen als auch von Bewerbern sinnvoll genutzt werden – mit den passenden Tipps… (mehr …)

Reputation & Branding

Unfollow: Warum Unternehmen Fans verlieren

Von Christian Mueller // Keine Kommentare Gustavo Frazao / shutterstock.om


Warum entfolgen Fans Unternehmen? Diese Frage beschäftigt Kommunikationsverantwortliche, Social Media Manager und Strategen seit Jahren. Reichweitenaufbau ist für jedes Unternehmen und jede Marke wichtig, daher sind Unfollows alles andere als willkommen. Doch was bringt Fans dazu, Unternehmen zu entfolgen? Und was können Unternehmen und Marken dagegen tun? (mehr …)

Reputation & Branding

Avatare: Sie können reale Persönlichkeiten verändern

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Avatare-Verhalten-Psyche


Avatare, wie die Alter Egos unserer Generation heißen, finden sich inzwischen überall im Web: als Profilbilder in Sozialen Netzwerken, als Alias in Foren oder virtuelle Ebenbilder in Online-Spielen. Die digitale Metamorphose wird dabei zur Bühne für multiple Persönlichkeiten und zum Seelenspiegel für das menschlichste aller Gefühle: einmal im Leben jemand anderes zu sein! Doch erschaffen wir dabei tatsächlich eher ein digitales Wunschbild, ein perfekteres Über-Ich oder entsprechen Avatare vielmehr unserm eigentlich selbst? Forscher kommen dabei zu überraschenden Erkenntnissen… (mehr …)

Reputation & Branding

Reichweite aufbauen: Diese 5 Fans brauchen Unternehmen

Von Christian Mueller // 1 Kommentar Reichweite-aufbauen-Internet


Sie ist das große, alles überstrahlende Ziel vieler Unternehmen und Kommunikationsmaßnahmen: Reichweite. Reichweite kann Sichtbarkeit, Aufmerksamkeit und schlussendlich – so die Hoffnung – steigende Verkaufs- und Umsatzzahlen für Unternehmen bedeuten. Ganz so einfach ist es zwar nicht – der Unterschied zwischen absoluter und relevanter Reichweite kann beispielsweise enorm sein – doch mit den richtigen Fans können Unternehmen in den sozialen Netzwerken Reichweite aufbauen, die auch auf die Unternehmensziele einzahlt. Eine Infografik zeigt, welche Fans Unternehmen brauchen… (mehr …)

Reputation & Branding

Tipps für Vorträge mit twitterndem Publikum im Parkett

Von Jochen Mai // 3 Kommentare Vortrag-mit-Twitterpublikum

Präsentieren, Vorträge und Keynotes halten – das gehört nicht nur zu meinem Beruf – für viele Freelancer, Barcamp- oder Konferenzteilnehmer ist es Teil des Alltags und der Akquise. Doch hat sich in den vergangenen Jahren einiges verändert: So blicken die Redner zwar auch weiterhin in strahlende Gesichter, doch leuchten die heute vor allem, weil sie von den Bildschirmen ihres Smartphones oder Tablets erhellt werden. Es gehört längst zum Usus, Vorträge per Social Media live zu dokumentieren und zu kommentieren. Für die Keynote-Speaker bringt das einige neue Herausforderungen mit sich… (mehr …)

Reputation & Branding

Mehr Reichweite: 21 Tipps, die Ihr Blog rocken

Von Christian Mueller // 3 Kommentare Photosani/shutterstock.com


Reichweite – dieses Wort sorgt bei manchen Bloggern für glänzende Augen und feuchte Hände. Klar, jeder Blogger freut sich, wenn seine Artikel von vielen Menschen gelesen werden. Doch reine Zahlen können hier trügen, denn die absolute Reichweite ist für viele Blogger genau genommen gar nicht entscheidend. Wir haben heute 21 Tipps für Sie, mit denen Sie die relevante Reichweite Ihres Blogs pushen können… (mehr …)

Reputation & Branding

Bewerber finden: Wie Unternehmen Fachkräfte anziehen

Von Christian Mueller // Keine Kommentare Pressmaster/shutterstock.com


„Bewerber suchen ist nicht schwer, sie zu finden jedoch sehr.“ – Diese Abwandlung des bekannte Reimes bringt die Situation und Erfahrung vieler Unternehmen recht gut zum Ausdruck. An Aktivitäten mangelt es beim Thema Mitarbeitersuche meist nicht, doch ob diese die zu den gewünschten Ergebnissen führen und qualifizierte Fachkräfte erreichen, steht auf einem anderen Blatt. Unternehmen, die trotz aktiver Suche nicht fündig werden, sollten einen Schritt zurücktreten, ihrer aktuelle Strategie kritisch hinterfragen und prüfen, wo ihre Wunschmitarbeiter tatsächlich unterwegs sind. Das allein reicht jedoch nicht. Unternehmen sollten Fachkräfte nicht nur ansprechen, sondern auch anziehen… (mehr …)

Reputation & Branding

Corporate Blog: Leitfaden für Unternehmen

Von Christian Mueller // 13 Kommentare ra2studio / shutterstock.com

Bis vor wenigen Jahren wurden sie belächelt oder als überflüssiger Luxus abgetan. Doch Corporate Blogs haben in den letzten Jahren eine deutliche Aufwertung erfahren und werden heute von vielen Social Media Managern und Experten mit der Unternehmenswebsite auf eine Stufe gestellt. Das Blog wird für immer mehr Unternehmen zum Zentrum der Online-Kommunikation, hier entsteht der eigene Content, der dann über die sozialen Netzwerke beworben und geteilt wird. Unser Leitfaden hilft Unternehmen dabei, das Potenzial des Corporate Blogs optimal zu nutzen… (mehr …)

Reputation & Branding

Bewerbung per Blog: Tipps für die passive Jobsuche

Von Jochen Mai // 10 Kommentare Sergey Nivens / shutterstock.com


Blogs sind aus der Medienwelt nicht mehr wegzudenken. Als digitale Tagebücher gestartet, dienen sie heute vielen als Austauschplattform, Einnahmequelle und Marketinginstrument. Nicht wenige haben sich damit ein passives Einkommen geschaffen oder eine Bühne für Ihre Dienstleistungen. Blogs können aber noch mehr: Auch für Bewerber sind sie relevant und wichtig bei der Jobsuche. Die Bewerbung per Blog ist hierzulande noch eher unbekannt – zu Unrecht. Mittels Bewerberblog lassen sich eigene Kompetenzen hervorragend präsentieren und obendrein ein klares Profil für die künftige Karriere aufbauen. Darauf sollten Sie achten… (mehr …)

Reputation & Branding

48.000 Fans: Jeden Tag, dasselbe Facebook-Foto

Von Jochen Mai // 2 Kommentare Toto Cutugno Facebook


Manche Regeln bestätigen sich erst durch ihre Ausnahmen. So raten etwa Social Media Berater landauf, landab ihren Kunden seit Jahren mit nachdrücklicher Vehemenz: „Postet mehr Bilder auf Facebook, die laufen am besten!“ Vor allem starke Bilder, emotionale, abwechslungsreiche… Denkste! Toto Cutugno, ein italienischer Singer-Songwriter, beweist das genaue Gegenteil: Er postet oder ein anderer tut es auf der dazugehörigen Fanseite jeden Tag dasselbe Foto – von Toto Cutugno. Mit ganz erstaunlicher Interaktionsrate und einer wachsenden Fangemeinde von inzwischen knapp 48.000 Fans. Er ist nicht einmal der einzige mit dieser Masche… (mehr …)

Reputation & Branding

Personenmarke: Diese 7 Skills sollten Bewerber haben

Von Christian Mueller // Keine Kommentare Jirsak

Bachelor, Master, Diplome, Fortbildungen und Zertifikate belegen zwar allesamt formale Qualifikationen, sind jedoch vor allem eines: austauschbar. Egal wie gut Bewerber qualifiziert sind, es gibt immer noch einen anderen Bewerber, der die gleichen – oder bessere – Qualifikationen mitbringt und formal besser da steht. Qualifikationen sind daher nur die Grundlage, nicht jedoch der entscheidende Faktor einer Bewerbung. Der besteht in der Persönlichkeit, den Soft Skills und den persönlichen Stärken eines Bewerbers. Diese lassen sich hervorragend in einer Personenmarke darstellen… (mehr …)

Reputation & Branding

Ratgeber Facebookseite: Die besten Tipps

Von Christian Mueller // 1 Kommentar Bloomua / Shutterstock.com


Für manche Unternehmen und Berater sind sie der Inbegriff von Social Media. Sie gehören fast schon selbstverständlich zum Kommunikationsmix von Unternehmen und werden – oft unreflektiert – als Muss bezeichnet. Die Rede ist von Facebookseiten. Weit über 15 Millionen gibt es von ihnen, Tendenz steigend. Gleichzeitig wird jedoch viel über die sinkende organische Reichweite dieser Seiten diskutiert, Facebook macht Seitenbetreibern das Leben in letzter Zeit nicht unbedingt leicht. Unser Ratgeber fast die besten Tipps zusammen… (mehr …)

Reputation & Branding

Fachblogs: 3 Ausreden, sein Wissen NICHT zu teilen

Von Jochen Mai // 7 Kommentare Photosani/shutterstock.com


Vielleicht sind Sie kein Internet-Star, womöglich sind Sie auch der Presse nicht als Experte bekannt und Ihr Traum ist es auch nicht, von Paparazzi verfolgt und abgeschossen zu werden, wenn Sie gerade aus dem Supermarkt kommen… Die gute Nachricht ist: Das wird so schnell auch nicht passieren. Trotzdem sollten Sie darüber nachdenken, Ihr Fachwissen mit der Welt zu teilen. Denn das lohnt sich. Vor allem aber sollten Sie den typischen Bullshit-Ausreden keinen Glauben schenken… (mehr …)

Reputation & Branding

Reputationsaufbau 2015: Darum werden Blogs unverzichtbar

Von Christian Mueller // 9 Kommentare Alexander Supertramp / shutterstock.com

Blogger schreiben über die Bedeutung von Blogs. Ich gebe zu, das wirkt auf den ersten Blick etwas egozentrisch. Dennoch – oder gerade deswegen – ist mir dieser Artikel wichtig, denn ich bin mir sicher: Blogs werden 2015 für den Reputationsaufbau noch wichtiger, ja sogar unentbehrlich. Wichtig: Hier ist nicht von Corporate Blogs die Rede, deren Bedeutung haben wir hier auf der Karrierebibel schon mehrfach dargelegt. Nein, es geht um den Reputationsaufbau für Fachkräfte und Arbeitnehmer, die Etablierung der Personenmarke. Blogs werden 2015 dafür unverzichtbar… (mehr …)

Reputation & Branding

Blog starten: Bloggen für Anfänger

Von Karolina Warkentin // 5 Kommentare Linda Moon/shutterstock.com

Blogs und Blogger gehören inzwischen fest zur Medienlandschaft und verfügen über einen nicht unerheblichen Einfluss. Wenig überraschend also, dass die Zahl der Blogs – sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich – deutlich gewachsen ist. Ob als Bewerber, der das Potenzial und die Möglichkeiten einer eigenen Website für die Jobsuche nutzen will, als Freelancer, der seine Reputation auf- und ausbauen will oder als Gewerbetreibender, der den Kontakt zu seinen Kunden sucht – bloggen lohnt sich fast immer. Mit lohnt ist hier nicht unbedingt monetär gemeint, denn mit dem Blog Geld zu verdienen, sollte zumindest am Anfang nicht die Hauptmotivation sein. Viel mehr bietet ein Blog die Möglichkeit, sich zu vernetzen, Erfahrungen auszutauschen und sich als Experte auf einem bestimmten Gebiet zu positionieren. Auch persönlich entwickelt man sich durch das Bloggen weiter: Man lernt sich verständlich auszudrücken, seine Gedanken zu strukturieren und Inhalte interessant aufzubereiten. Doch bis das eigene Blog läuft, ist es ein langer Weg und der Einstieg fällt den meisten Anfänger schwer. Deswegen gibt’s hier ein wenig Starthilfe. Wie das Bloggen als Anfänger klappt… (mehr …)

Reputation & Branding

Content Recycling: Reichweite steigern

Von Christian Mueller // 3 Kommentare Content Recycling Textversion

Mehr Reichweite, höhere Sichtbarkeit und gesteigerte Interaktion – all das, ohne neuen Content zu erstellen. Klingt zu gut um wahr zu sein, das kann nicht funktionieren? Doch, kann es – wenn Sie Ihren Content mehrfach teilen und systematisches Content Recycling betreiben. Natürlich sollen Sie nicht zum Spamer werden und Ihre Fans und Leser mit den immer gleichen Inhalten zumüllen. Auf keinen Fall. Allerdings können selbst die besten Inhalte im ständigen Informationsstrom der sozialen Netzwerke untergehen. Ihr Content – und Ihre Leser – haben daher eine zweite Chance verdient. Mindestens. (mehr …)

Reputation & Branding

Bloggen: Warum Sie weiterschreiben sollten – auch ohne Leser

Von Christian Mueller // 5 Kommentare Bloggen lohnt sich_Text

Ein eigenes Blog kann die Basis für eine hervorragende Online Reputation sein, die individuelle Sichtbarkeit deutlich erhöhen, neue Kontakte ermöglichen und potenzielle Arbeitgeber anziehen. Bloggen bietet Bewerbern, Fach- und Führungskräften enorme Chancen und lohnt sich definitiv. Wer das Potenzial allerdings ausschöpfen will, braucht einen langen Atem. Denn zu Beginn lassen die Leser bei neuen Blogs meist auf sich warten. Dennoch sollten Sie weiterschreiben und kontinuierlich bloggen – auch ohne Leser. Wir zeigen, warum es sich lohnt. (mehr …)

Reputation & Branding

Corporate Video: Definition, Tools, Trends

Von Christian Mueller // Keine Kommentare Corporate-Video-Text

„Facebook ist die größte Online-Video-Plattform“ – diese Meldung sorgte für wenigen Wochen für einige Furore. Ein genauer Blick zeigt: So ganz eindeutig sind die Zahlen nicht, eine klare Aussage zum Verhältnis von Youtube und Facebook lässt sich nicht treffen. Doch sowohl die Meldung als auch die Reaktionen darauf zeigen, welchen Stellenwert Video inzwischen für soziale Netzwerke und die Online Kommunikation haben. Es ist das am schnellsten wachsende Medium, dass in manchen Themenbereichen sogar Textblogs und Beiträge überflügelt. Daraus ergibt sich eine Konsequenz: Corporate Video wird für Unternehmen – zumindest perspektivisch – unverzichtbar. (mehr …)

Reputation & Branding

Curated Content: Wachsen durch Teilen

Von Christian Mueller // 3 Kommentare Curated Content Textversion

„Sharing is not stealing“ unter diesem markigen Titel beschreibt Susanna Gebauer in ihrem Artikel ein Problem, dass in der Kommunikation von Unternehmen, Freelancern und Bewerbern nur allzu präsent ist: Fehlendes Verständnis für die Bedeutung des Teilens. Das mag seltsam klingen, wird der bekannte Spruch „Sharing is Caring“ doch vor allem mit Social Media in Verbindung gebracht. Theoretisch ist jedem klar, dass Teilen erwünscht ist und allen Seiten Vorteile bietet. Theoretisch. Doch praktisch nutzen nur wenige diese Chance. Und von den wenigen schöpfen noch weniger das Potenzial tatsächlich aus. Strategisch eingesetzt ist Curated Content allerdings ein wichtiges Tool, um die eigene Sichtbarkeit und Reichweite zu maximieren. (mehr …)

Reputation & Branding

Gastartikel schreiben: Mehr Reichweite für Blogs erzielen

Von Christian Mueller // 3 Kommentare

ollyy/Shutterstock„Gastartikel sind tot und können Ihrem Blog schaden.“ – Diese Aussage wird – zumindest sinngemäß – Matt Cutts, seines Zeichens Leiter des Google Web-Spam-Teams, zugeschrieben. Direkt nach der Veröffentlichung sorgten die Aussage und die Berichterstattung darüber natürlich für einige Unruhe in der Blogger-Szene. Doch bei genauer Betrachtung warnt Matt Cutts lediglich vor schlechten Gastartikeln, die dem reinen Linkbuilding dienen. Mit der richtigen Strategie können Gastartikel auf anderen Blogs die Reichweite Ihres Blogs jedoch spürbar erhöhen und Ihre Reputation und Vernetzung nachhaltig stärken. (mehr …)

Reputation & Branding

Corporate Video: 11 oft ignorierte Erfolgsformate

Von Christian Mueller // 2 Kommentare Shutterstock / Dusit

„Videos werden Bilder in den sozialen Netzwerken als dominierendes Medium ablösen.“ – Okay, diese und ähnliche Aussagen gibt es bereits seit mehreren Jahren, doch langsam holt die Realität die kühnen Vorhersagen ein. Nicht nur das stetige Wachstum von Youtube – aktuell verzeichnet die Plattform mehr als eine Milliarde Nutzer pro Monat – auch die Entwicklung in den sozialen Netzwerken zeigen, dass Video als Medium an Bedeutung gewinnt. Logisch, dass immer mehr Unternehmen sich das Medium zu Nutze machen. Doch beim gezielten Einsatz von Corporate Video werden einige Formate oft ignoriert. (mehr …)

Reputation & Branding

Die perfekte Überschrift: 11 Tipps für Blog-Headlines

Von Christian Mueller // 4 Kommentare Syda Productions/shutterstock.com


Inhalte mit Mehrwert, Themen, die Leser wirklich interessieren, praktisch anwendbare Tipps – all das sollen Blog-Artikel liefen. Corporate Blogs tun sich damit – das hat unsere Corporate Blog-Studie gezeigt – nach wie vor schwer, doch selbst die Corporate Blogs, die gute und für ihre Zielgruppe interessante Inhalte liefern, haben eine große Schwäche: Ihre Überschriften. Guter Content wird eben nicht von alleine interessant, sondern muss auch attraktiv positioniert und präsentiert werden. Genau das ist die Funktion der Blog-Headline. Mit unseren elf Tipps kommen Sie der perfekten Überschrift ein ganzes Stück näher. (mehr …)

Reputation & Branding

Edutainment: 10 unterhaltsame Content-Beispiele mit Mehrwert

Von Christian Mueller // 2 Kommentare ENERGIE_Spar_Quiz

Mehrwert, Nutzerrelevanz, hohe Informationsdichte – diese Schlagworte charakterisieren richtig guten Content, der bei Lesern, Kunden und Fans gut ankommt. Doch das ist nur teilweise richtig. Sicher, die Qualität spielt eine Rolle, doch wie heißt es so schön? „Der Ton macht die Musik.“ Anders formuliert: Inhaltlich gute Beiträge profitieren von verschiedenen Stilen und Ansätzen – und dazu gehört auch eine eher humoristische und unterhaltsame Gestaltung. Edutainment ist das Stichwort, die Kombination aus Unterhaltung und informativen Content. Wir haben heute zehn Beispiele für hervorragendes Edutainment für Sie. Viel Spaß!
(mehr …)

Reputation & Branding

Keine Reichweite? Diese 11,5 Gründe sind meist schuld

Von Christian Mueller // 4 Kommentare

blueximages/123rfPotenziell globale Reichweite zum Nulltarif – dieses markige Versprechen animiert viele Unternehmen, Freelancer und Bewerber dazu, sich in den Social Media zu engagieren und zu positionieren. Doch der ersten Euphorie folgt oft die Ernüchterung, denn in der Praxis ist die Kommunikation in den sozialen Netzwerken ganz und gar nicht kostenlos – Zeit und Energie sind eben auch Kostenfaktoren – und die erhoffte Reichweite bleibt oft aus. „Baue es und sie werden kommen“ gilt in den Social Media genau so wenig wie in anderen Bereichen, dazu ist strategische Kommunikation nötig. Wir schauen uns heute 11,5 Fehler an, die Ihnen den Weg zur Reichweite verbauen – und zeigen, was Sie dagegen tun können. (mehr …)

Reputation & Branding

Native Advertising: Reichweite durch bezahlte Artikel?

Von Christian Mueller // Keine Kommentare Native Advertising

Es gehört zu den aktuellsten Diskussionsthemen im Netz, polarisiert, erhitzt die Gemüter und ist mit allerlei extremen Positionen verbunden: Native Advertising. Um die gar nicht mal so neue Werbeform ranken sich aktuell viele Missverständisse, Gerüchte und Vorurteile. Wir werfen heute einen nüchternen Blick auf das Thema und stellen Vor- und Nachteile des Native Advertisings dar – mit der Unterstützung unserer Leser, wohlgemerkt. (mehr …)

Reputation & Branding

Social Media Agentur: So wählen Sie die richtige aus

Von Christian Mueller // 2 Kommentare

Dmitriy Shironosov/123rfSocial Media Agenturen gibt es inzwischen wie Sand am Meer, zeitweise kann sogar der Eindruck entstehen, die Zahl der Agenturen übersteige die Zahl der potenziellen Kunden und Klienten. Ein Grund dafür ist der enorme Hype, der in den letzten Jahren rund um das Thema Social Media gemacht wurde. Eine anderer liegt in der Tatsache begründet, dass die Bezeichnung Social Media Agentur nicht geschützt ist und heutzutage gefühlt jede zweite Agentur Dienstleistungen im Social Media Bereich im Portfolio hat. Die Suche nach der passenden Social Media Agentur kann sich für Unternehmen daher zu einem Zeit und Ressourcen fressenden Prozess entwickeln. Wir wollen Ihnen diesen etwas erleichtern. (mehr …)

Reputation & Branding

Website-Traffic: Darum interessiert Ihr Blog weniger als Toast

Von Christian Mueller // 3 Kommentare

ollyy/ShutterstockEin eigenes Blog bietet Bewerbern, Unternehmen und Fachkräften gleichermaßen Chancen und Vorteile und wirkt auf den ersten Blick sehr verlockend. Folgerichtig schießen Blogs wie Pilze aus dem Boden – und sterben größtenteils wie die Fliegen, um im Bild zu bleiben. Viele frisch gebackene Blogger realisieren nach den ersten Wochen, dass Bloggen eben doch nicht ganz so einfach ist und die Leser nicht vom Himmel fallen. Nicht selten sind die Besucherzahlen bei Blogs auch nach Monaten noch sehr überschaubar und der Website-Traffic entspricht nicht den Erwartungen. Kommt Ihnen bekannt vor? Dann laden wir Sie heute zu einem kritischen Blick auf Ihr Blog ein. Gut möglich, dass Sie eine der sieben Todsünden des Bloggens begehen. (mehr …)

Reputation & Branding

Social Media KPIs: Die richtigen Kennzahlen finden

Von Christian Mueller // 3 Kommentare Pressmaster/shutterstock.com

Key Performance Indicators – kurz KPI – stammen ursprünglich zwar aus dem betriebswirtschaftlichen Bereich, spielen heute jedoch auch bei der Social Media und Unternehmenskommunikation und hier konkret beim Monitoring eine wichtige Rolle. Kurz gesagt handelt es sich hierum Faktoren und Zahlen, mit denen der Fortschritt – und damit auch die Erfolge – der Kommunikation gemessen wird und Unternehme beurteilen können, wie gut ihre Maßnahmen funktionieren. So weit zur Theorie, doch in der Praxis tun sich viele Unternehmen damit schwer, die individuell passenden KPIs zu definieren. Die Ursachen sind oft viel grundlegender, als vielen Unternehmen liebt ist. (mehr …)

Reputation & Branding

Social Media Bullshit Bingo: Wenn die Agentur mal wieder labert

Von Christian Mueller // 12 Kommentare

 gpointstudio/ShutterstockSocial Media und Kommunikationsagenturen spielen in der heutigen Kommunikationslandschaft eine wichtige Rolle. Viele Unternehmen können oder wollen ihre Kommunikation – nicht nur in den sozialen Netzwerken – nicht komplett alleine stemmen suchen sich dafür kompetente Partner. Doch wie in jeder Branche sind Kompetenz und Fähigkeiten hier eher ungleichmäßig verteilt, was auch der zweifelhafte Ruf der einen oder anderen Agentur zeigt. Manche haben eben nicht die Interessen des Kunden und Auftraggebers, sondern primär den eigenen Profit im Blick und versuchen diesen mit allen Mitteln zu erreichen. Eine beliebte Strategie: Fehlende Kompetenz und mangelnde Vorbereitung durch leere Phrasen und Buzzwords zu überspielen. Willkommen zum Social Media Bullshit Bingo. (mehr …)

Reputation & Branding

Studie Corporate Blogs 2014: falsche Themen, kaum Kommentare

Von Jochen Mai // 88 Kommentare Anzahl Blogs weltweit

Durchschnittlich zwei Artikel pro Woche. Öfter bloggen DAX-Unternehmen nicht, wenn Sie denn überhaupt ein Blog betreiben. In dem Fall aber wird dienstags am meisten gebloggt: Jedes zweite Unternehmens-Blog publiziert einen Artikel an diesem Tag. Den Montag und Mittwoch nutzen je 43 Prozent. Nur jedes fünfte Corporate Blog publiziert auch freitags. Und am Wochenende herrscht (bis auf einzelne Ausnahmen) generelle Blogpause bei den Unternehmen. Allerdings bloggt die Mehrheit von ihnen ohnehin unrhythmisch. Gerade einmal fünf Corporate Blogs publizieren
an an regelmäßigen Tagen. Es sind aber zugleich jene mit höherer Interaktion…

Und das sind nur einige Ergebnisse unserer neuen Corporate Blog Studie 2014, die wir Ihnen heute vorstellen. (mehr …)

Reputation & Branding

Xing-Unternehmensprofil anlegen: Praktische Tipps für die Arbeitgeberseite

Von Dr. Cornelia Riechers // 2 Kommentare

Xing-ProfilWährend viele Firmen Facebook längst für sich entdeckt haben, nutzen bisher nur wenige das Xing-Unternehmensprofil. Dabei bietet sich hier gerade für neu gegründete und kleine Unternehmen eine kostenlose Möglichkeit, um auf sich aufmerksam zu machen. Da es sich bei Xing – im Gegensatz zu Facebook – um ein Business-Netzwerk handelt, dürften die Chancen einer Auftragsanbahnung um ein Vielfaches höher liegen. Anders als bei der offiziellen Firmen-Website eröffnet sich dem Interessenten bei Xing der Dialog mit den Menschen im Unternehmen. Das ist für Kunden wie für Bewerber gleichermaßen interessant. Wie ein Xing-Unternehmensprofil aussieht und wie Sie es am besten für Ihr Marketing nutzen, erfahren Sie hier… (mehr …)

Reputation & Branding

E-Recruiting: Bitte nicht länger als 30 Minuten!

Von Jochen Mai // 2 Kommentare nenetus/shutterstock.com


Langwierige Online-Bewerbungsprozesse? Kompliziertes E-Recruiting? Darauf haben die wenigsten Bewerber Lust. Zwar haben 64 Prozent der Bewerber keinerlei Problem damit, ihre Daten in Online-Systemen einzugeben. Allerdings sollte dieser Bewerbungsprozess nicht länger als 30 Minuten dauern. Und selbst diese Zeitspanne halten nur vier Prozent für angemessen. Knapp die Hälfte finden, die Eingabe der Daten sollte nach zehn bis 20 Minuten abgeschlossen sein. Auch danach sollte es nicht lange dauern: Eine erste Eingangsbestätigung erwarten 39 Prozent der Kandidaten sofort, 54 Prozent spätestens sieben Tagen. Immerhin Neun von zehn Bewerbern reicht dazu auch eine automatisch generierte Antwort-Mail… (mehr …)

Reputation & Branding

Blog Countdown: 10 finale Schritte vor dem Launch

Von Christian Mueller // 4 Kommentare Photosani/shutterstock.com


Die Zahl der Blogs wächst seit Monaten kontinuierlich. Angesichts dessen könnte leicht der Eindruck entstehen, dass der Start eines neuen Blogs völlig problemlos und leicht vonstatten geht. Ist er aber nicht. Nicht wenige starten als Tiger und landen als Bettvorleger, weil ein durchdachtes Konzept und eine Content Strategie fehlen. Deshalb: Bitte beachten Sie die folgenden zehn finalen Schritte vor dem Launch(mehr …)

Reputation & Branding

Arbeitgeberimage: Einblicke, die Bewerber wollen

Von Jochen Mai // 3 Kommentare Eugenio Marongiu/shutterstock.com


Was sagt mehr als 1000 Worte, vermittelt auf kleinstem Raum viele Emotionen und hohe Authentizität? Genau: ein Bild. Wenn es also darum geht, den Arbeitsalltag, die Büros, die möglichen Kollegen und Chefs sowie die Kultur eines Unternehmens möglichst glaubhaft zu dokumentieren, dann sind Bilder das Mittel der Wahl. Schreiben lässt sich viel, aber fotografieren nur das, was ist. Gerade beim Thema Employer Branding sticht daher ein soziales Netzwerk sofort heraus, das jedoch bislang dazu kaum genutzt wird: Instagram. Es ist die perfekte Kombination aus sozialem Netzwerk, mobilem Tool und Geschichtenerzähler. Mit einer eigenen Bildsprache oder einem Serienkonzept können sich Arbeitgeber deutlich vom Wettbewerb differenzieren. Und das sogar sehr leicht… (mehr …)

Reputation & Branding

Goldene Runkelrübe: Schlechte Personalkommunikation

Von Jochen Mai // 1 Kommentar Loser-Verlierer-Scheitern-Frust


Immer wieder tauchen im Internet Stellenanzeigen, Recruiting-Videos oder Karriereseiten auf, die einen sofortigen Fremdschämimpuls auslösen. Und die Frage aufwerfen: Wer hat die denn bitte beraten? In einem Wort: peinlich. Nun gibt es für derlei personalkommunikative Entgleisungen inzwischen sogar einen eigenen Preis – die goldene Runkelrübe. Und die wurde jetzt in Berlin an vier – vermutlich nicht wirklich stolze – Gewinner verliehen, in den Kategorien: abschreckendste Stellenanzeige, furchtbarstes Karriere-Video, unattraktivste Karrierewebsite und misslungenster Social Media-Auftritt… (mehr …)

Reputation & Branding

Handwerker-Blogs: Mehr Vertrauen, Kunden, Umsatz

Von Jochen Mai // 22 Kommentare Handwerker-Blogs-Beispiele


Bloggen? Ausgerechnet Handwerker? Deren Werkzeug ist doch nun wirklich nicht die Tastatur! So denken viele – auch und gerade viele Handwerksbetriebe. Totaler Quatsch. Denn gerade kleinere Firmen, die noch nicht so bekannt sind, können von einem Engagement in den Social Media, insbesondere aber von einem eigenen Unternehmensblog enorm profitieren: Gut gemachte und programmierte Blogs erhöhen die Sichtbarkeit bei Google & Co. erheblich, schaffen Transparenz und Kundenvertrauen und nicht zuletzt sorgen sie für reichlich Mundpropaganda. So ein Corporate Blog wirkt am Ende wie ein übergroßes virtuelles Schaufenster: Der Handwerksbetrieb demonstriert in Form von Fotos, Videos und Kundenreferenzen Kompetenz und kann durch den gezielten Einsatz von Keywords auch noch neue Zielgruppen erschließen. (mehr …)

Reputation & Branding

Quantum Rost: Ein offener Brief an HR-Manager

Von Jochen Mai // 20 Kommentare OffenerBrief-Icon


Lieber Personaler,

wir müssen reden. Irgendwas läuft bei dir gerade gewaltig schief. Sicher, jede Berufsgruppe hat ihr Image. Zu den Ingenieuren gehört beispielsweise das des sozial-isolierten Tüftlers, der in seiner Schrulligkeit ruht wie in einem Faradayschen Käfig. Dem Banker wiederum haftet das Bild an, kaum verhohlenen Hochmut mit rahmengenähten Schuhen, Nadelstreifen und Bauchansätzen zu paaren. Und wenn eine Zunft das Klischee der kühl analysierenden und Anglizismen speienden Intelligenzbestie nährt, dann ist es zweifellos die der Consultants. Doch was ist eigentlich mit deinem Image passiert? (mehr …)

Reputation & Branding

Barcamps: Chance zum Netzwerken

Von Christian Mueller // 5 Kommentare Jobmesse-Karrieremesse-Tipps


Barcamps sind in vielen Branchen und Bereichen fester Bestandteil der Netzwerkkultur. In manchen Branchen haben die auch als Unkonferenzen bekannt gewordenen Events Messen und Kongresse von der Bedeutung her überflügelt. Auch Unternehmen beginnen damit, dieses Veranstaltungsformat für sich zu entdecken. Ob das vorhandene Potenzial jedoch genutzt werden kann, hängt von der Herangehensweise und Strategie der entsprechenden Unternehmen ab. Denn Barcamps bergen für Firmen auch Risiken, die primär durch eine falsche Grundhaltung auf Unternehmensseite entstehen. (mehr …)

Reputation & Branding

Allianz rekrutiert per Video. Irgendwie.

Von Jochen Mai // 3 Kommentare Vorstand-sucht-Allianz02


Kampf um Talente – Runde 2. Jetzt rekrutieren die Vorstände mit. Jedenfalls bei der Allianz und im Rahmen des „New Executive Talent“-Programms des Versicherungskonzerns. Das Ganze ist nicht unbedingt auf der Höhe der Social Media Zeit, eher so im Gewand von 1990, aber vom Ansatz her richtig und ganz im Sinne des legendären GE-Chefs Jack Welch: Der hatte schon in den frühen Neunzigerjahren gefordert: Talentjagd und -management muss Chefsache sein. Denn das wichtigste Kapital eines Unternehmens ist das in den Köpfen der Mitarbeiter. Mal sehen, was hier dahinter steckt… (mehr …)

Reputation & Branding

Gefällt mir: Positive Bewertungen beeinflussen Urteile

Von Christian Mueller // Keine Kommentare Daumenhochrunter-Bewertung


Beurteilungen, Einschätzungen und Analysen werden im Berufsalltag und im Umgang mit anderen Menschen nach bestem Wissen und Gewissen und auf Grundlage der vorliegenden Fakten durchgeführt. So zumindest die Theorie. In der Praxis ist vor allem die Beurteilung von Produkten und Dienstleistungen von zahlreichen Faktoren beeinfluss- und manipulierbar. Eine Studie unter Mitwirkung des Massachusetts Institute of Technology (MIT) zeigt, dass die Bewertung von Kommentaren auf Online-Plattformen einen deutlich Einfluss auf das individuelle Urteil haben kann… (mehr …)

Reputation & Branding

Gastbeitrag schreiben: Tipps und Checkliste

Von Jochen Mai // 9 Kommentare Gastbeitrag-Icon-Hashtag


Ein Gastbeitrag erweitert im Idealfall die stilistische und thematische Bandbreite eines Blogs, bringt frischen Wind und neue Sichtweisen hinein und kann für Leser äußerst spannend sein. Gastbeiträge sind beliebt – bei den Publishern aus obigen Gründen; bei den Autoren, die sich damit einen Namen machen und die Reichweite der veröffentlichenden Seite nutzen können. Allerdings werden Gastbeiträge – leider – auch oft allein zum Linkmarketing eingesetzt. Dadurch nutzen sie sich ab. Und nicht wenige Autoren geben sich damit nicht die angemessene Mühe, sodass es zu umfangreichen Korrekturen, zahlreichen Nachfragen und kompletten Überarbeitungen des Gastartikels kommt. Wenn er denn überhaupt veröffentlicht wird. Worauf Sie beim Gastbeitrag schreiben achten sollten… (mehr …)

Reputation & Branding

Fotoblogger: Tipps für Bildergeschichten-Erzähler

Von Christian Mueller // 4 Kommentare michaeljung/shutterstock.com


Bilder können emotional bewegen, Menschen erreichen, Momente festhalten und Geschichten erzählen, für die sonst zahlreiche Worte notwendig wären. Eindrucksvolle Bilder vermitteln ihre Botschaft über Sprachgrenzen hinaus und können beim Betrachter eine nachhaltige Wirkung hinterlassen. Es überrascht daher nicht, dass die Zahl der Fotoblogger in den letzten Jahren zugenommen hat und weiter wächst. Dazu trägt natürlich auch die technische Entwicklung bei. Moderne Smartphones mit ihren immer besser werdenden Kameras sind für Fotoblogger wichtige Tools und ermöglich das direkte Teilen unmittelbar nach der Aufnahme. Auf was Fotoblogger achten sollten und wie sich optisch kommunizieren lässt… (mehr …)

Reputation & Branding

Reputationsmangement: 11 ungewöhnliche Profil-Tipps

Von Christian Mueller // 4 Kommentare

Reputationsmangement
Tipps und Tricks für eine gute Reputation gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Die Bandbreite reicht dabei von den Grundlagen der aktiven Netzwerkarbeit über den Aufbau einer Eigenmarke – on- wie offline – bis hin zum Schreiben von Büchern. All diese Methoden sind zigfach getestet worden und haben sich in der Praxis bewährt. Zwei Eigenschaften haben jedoch alle genannten Methoden gemeinsam: Erstens müssen sie individuell angepasst werden und sind nicht für jeden gleichermaßen sinnvoll. Zweitens sind sie in der Regel auf den Aufbau einer soliden Reputation ausgelegt. Das ist zwar kein Fehler, doch wer die größtmögliche Aufmerksamkeit sucht, wird vielleicht enttäuscht sein. Daher haben wir heute elf ungewöhnliche Tipps für Sie, mit denen Sie ein ganz eigenes Profil aufbauen können… (mehr …)

Gastbeitrag

Relevanz in Zahlen: Wer braucht Klout?

Von Redaktion // 5 Kommentare Klout-Logo-Icon-500
Ein Gastbeitrag von Björn Tantau


An Klout scheiden sich die Geister. Was für die einen ein sinnvolles Tool ist, das mit einer neuen Metrik versucht, den Einfluss einzelner Personen im Internet zu messen, halten die anderen für einen überflüssigen und oberflächlichen Versuch, Selbstdarstellern die Möglichkeit zu geben, sich wichtig zu machen. Doch wo liegt die Wahrheit? Man sagt gern: in der Mitte. Von beidem also etwas. Grundsätzlich korrekt, bei Klout allerdings doch zu kurz gedacht. Die eigentliche sich zu stellende Frage lautet nicht, wer Klout braucht, sondern was daraus gemacht wird. (mehr …)

Reputation & Branding

Kontakte löschen: Tipps für Xing und Linkedin

Von Jochen Mai // 10 Kommentare Durchgestrichen-ausixen


Vielen ist das Thema unangenehm, vielleicht sogar peinlich. Aber zur Netzwerkpflege gehört nun mal auch, dass man sich von einigen seiner Kontakte im Lauf der Zeit wieder trennt. Die Gründe dafür sind Legion: Das kann daran liegen, dass es sich dabei ohnehin nur um Karteileichen handelt, also Menschen, mit denen einen nichts verbindet – außer einem Link bei Xing oder Linkedin. Ein anderer Grund: ein radikaler Berufs- und Jobwechsel, der manche Business-Kontakte schlicht obsolet macht. Und schließlich gibt es noch Kontakte, die einem inzwischen peinlich sind. Denn: Wen man offiziell auf Xing oder Linkedin kennt, das lässt immer auch ein paar Rückschlüsse auf die eigene Person zu. Wie aber lassen sich diese Kontakte löschen? (mehr …)

Reputation & Branding

Twitter-Account gehackt? 7 Schritte, was jetzt zu tun ist

Von Jochen Mai // 3 Kommentare Twitter-Pirat-gehackt


Es kann jeden treffen: Der Twitter-Account wurde gehackt. Insbesondere wenn man viele englischsprachige Tweets liest, klickt man vielleicht einmal unbedacht auf einen Link, der einen neugierig macht. Zack – schon ist der Twitter-Account korrumpiert und wird als Spam-Schleuder missbraucht. Sicher, manche Phishing-Attacken lassen sich noch leicht erkennen, etwa wenn eine Direktnachricht verheißt: „Hey, dieser User postet schlechte Gerüchte über dich -> LINK“. Andere Attacken verbergen sich hinter unscheinbaren Tipps… (mehr …)

Reputation & Branding

Influencer Marketing: 6 Prinzipien der Beeinflussung

Von Jochen Mai // 8 Kommentare Igor Kisselev


Über kaum einen Begriff ranken sich so viele Mythen und (falsche) Vorstellungen wie über den des Influencer Marketing. Also der Beeinflussung jener ebenso raren wie hoch umworbenen Gruppe der Menschen, die Meinungen, Trends und Hypes im Web scheinbar mühelos auslösen und beeinflussen können. Solche Influencer (zu deutsch: Meinungsführer) geben den Ton an und sind zugleich wichtige Multiplikatoren, weil sie wichtige Kenntnisse und Kontakte besitzen, die wiederum – wenn auch in kleinerem Maßstab – auf andere Einfluss haben. Und das ganz ohne Zwang, praktisch mit purer Magie. Aber wie lassen sich diese Influencer selbst beeinflussen und gewinnen? (mehr …)

Reputation & Branding

Prominent im Netz: Was macht mit dem Team?

Von Jochen Mai // 9 Kommentare Star-im-Team


Mit 2000 Followern ist man vielleicht noch kein Star, aber mit 20.000 ist einer schon nicht mehr ganz unbekannt im Netz. Doch was passiert in den Unternehmen und in den Teams, wenn immer mehr der Mitarbeiter eine solche Eigenmarke aufbauen und besitzen? Sicher, nicht jeder hat die Ambitionen, es einmal zum Online-Prominenten, kurz O-Promi, zu bringen. Aber immer mehr Mitarbeiter bringen es in den Social Media zu einem ansehnlichen Auditorium, zu Bekanntheit, Reichweite und einer treuen Fangemeinde. Weckt das nicht Neid und Begehrlichkeiten im Team? (mehr …)

Reputation & Branding

Unseriöse Webseiten erkennen: Die Checkliste

Von Christian Mueller // Keine Kommentare Website-Check-Test


Das Internet ist groß und tolerant. Manchmal vielleicht zu tolerant. Entsprechend tummeln sich dort viele Nepper, Schlepper, Bauernfänger, die Besucher in Abofallen locken, Kunden abzocken oder es schlicht auf Ihre Daten abgesehen haben, um diese weiter zu verkaufen. Wie Sie derlei unseriöse Webseiten erkennen, zeigt ihnen die folgende Checkliste(mehr …)

Reputation & Branding

Recruiting-Videos: Von genial bis grausam

Von Christian Mueller // 1 Kommentar Video-Player-Symbol


Recruiting-Videos sind ein zweischneidiges Schwert. Einerseits kann ein gut gemachtes Video hochqualifizierte Bewerber und Talente anziehen, andererseits kann ein handwerklich oder inhaltlich schlechter Film die Reputation des Unternehmens nachhaltig schädigen. Mögliche Fehlerquellen gibt es viele: Ein eingesprochener Text kann zu hölzern, die Musik zu laut und die interviewten Mitarbeiter unsicher wirken. Die Fehler – und Erfolge – anderer Unternehmen können dabei hervorragende Lehrbeispiele sein. Wir haben uns daher einige Recruiting-Videos angeschaut und diese nach Inhalt, Ansatz und Umsetzung beurteilt… (mehr …)

Reputation & Branding

Öffentlichkeitsarbeit: Ende der PR-Manager

Von Christian Mueller // 45 Kommentare Syda Productions by shutterstock.com


In manchen Branchen haben PR-Manager einen schweren Stand, werden sie doch automatisch mit Schönfärberei und übertriebenen Werbeslogans assoziiert. Das ist natürlich extrem pauschalisiert und stimmt – wenn überhaupt – nur teilweise. Dennoch hat der umfangreiche Einsatz von Social Media in der Kundenkommunikation und der Unternehmenspräsentation zu einer Veränderung im PR-Bereich geführt. Und nicht alle PR-Manager haben sich dieser Entwicklung angepasst. Deshalb lautet meine These: Klassische PR-Manager taugen nicht mehr viel, Unternehmen brauchen heute Öffentlichkeitsarbeiter. (mehr …)

Reputation & Branding

FAQ einstellen: Kundenfragen besser nutzen

Von Christian Mueller // 2 Kommentare FAQ-Nutzen-Tipps


Jeder kennt sie und jeder ignoriert sie geflissentlich – die Rede ist von den FAQ (Freqently Asked Questions), auch Hilfetexte genannt. Viele Unternehmen messen diesem Teil Ihres Produktes oder Ihres Services wenig bis keine Bedeutung bei. Die typischen Fragen werden beantwortet, irgendwo auf die Seite gepackt, verlinkt – und vergessen. Riesenfehler! Denn FAQ beziehungsweise deren Antworten sind eben nicht nur eine reine Dokumentation. Durch FAQ können Sie Ihre Kunden stärker an Ihr Unternehmen binden und einen direkteren Kontakt herstellen. Denn es sind – vergessen Sie das nicht – deren brennenste Fragen. Und wie Sie FAQ etwa besser nutzen, zeigen wir Ihnen im jetzt… (mehr …)

Reputation & Branding

Du weißt, dass du es mit Twitter übertreibst, wenn…

Von Jochen Mai // 2 Kommentare Twittermanie


Die Dosis macht das Gift. Das erkannte schon Paracelsus – und der hatte keine Ahnung von Social Media, geschweigedenn Twitter. Dennoch trifft seine Erkenntnis auch auf das Zwitschernetzwerk zu: Man kann es mit allem übertreiben. Dummerweise merkt man das jedoch erst, wenn es zu spät ist. Oder, um im Bild zu bleiben: Wenn erste Vergiftungssymptome auftreten. Damit es möglichst nicht so weit kommt, hier ein paar erste Alarmzeichen für eine aufkommende Twittermanie(mehr …)

Reputation & Branding

12 Tipps für mehr Blog-Leser

Von Christian Mueller // 9 Kommentare Bloglesergewinnen


Englischsprachige Blogs können teilweise mehrere Hunderttausend Leser am Tag vorweisen. Immerhin: Die Karrierebibel erreicht aktuell mehr als zwei Millionen Leser pro Monat. Für viele deutschsprachige Blogger klingt das allerdings immer noch utopisch und unerreichbar (Es steckt ja auch viel Arbeit dahinter). Aber wie klingen dann 1000 Leser? Immer noch zu weit weg? Ist es aber nicht: Mehr Blog-Leser zu gewinnen, ist gar nicht so schwer, wie es auf Anhieb klingt. Wir zeigen Ihnen heute wie das geht… (mehr …)

Reputation & Branding

Matthäus-Effekt: Erfolg gesellt sich zu Erfolg

Von Jochen Mai // 2 Kommentare Andresr/shutterstock.com


Glaubt man dem Drehbuchautor Woody Allen, ist Dabeisein bereits 80 Prozent des Erfolgs. Gewiss, Allen neigt ein wenig zum Exaltierten, darunter leidet seine Glaubwürdigkeit etwas. Doch im Kern hat er recht: Erfolg ist ein Rindvieh – er gesellt sich gern zu seinesgleichen. Das ist für Sie jetzt zwar unbefriedigend, weil sich an diesem Umstand wenig rütteln lässt. Trotzdem ist das Phänomen Soziologen schon länger bekannt – als sogenannter Matthäus-Effekt. Der hat durchaus biblischen Ursprung… (mehr …)

Reputation & Branding

Kommentarkultur: Kläffer müssen draußen bleiben

Von Jochen Mai // 24 Kommentare Türsteher-Security-Nein


Es war ein kurzer Kommentar: respektlos, distanzlos, substanzlos. Er bestand aus purer Polemik. Wie reagiert man darauf: löschen oder antworten? Es ist die Frage, die heute zahllose Unternehmen beschäftigt, die sich in sozialen Netzwerken öffnen und Social Media Richtlinien für ihre Mitarbeiter erlassen. Ich selbst entschied mich seinerzeit für das Zweite – ein Fehler. Wer austeilt, muss auch einstecken können, dachte ich. Ich lag falsch. Anonyme Kommentatoren können erstaunlich unempfindlich sein, wenn es darum geht, anderen die eigene schlechte Laune mitzuteilen. Sie sind aber hypersensibel, wenn man ihren Ton imitiert und ihnen zu verstehen gibt, wie nutzlos und wenig willkommen das ist. Kurz: Es fehlt eine Kommemntarkultur(mehr …)

Reputation & Branding

VLNR Trick: Stellen Sie sich immer rechts dazu

Von Jochen Mai // 6 Kommentare Gruppenbild-Team-VLNR


Falls Sie zufällig mal die Gelegenheit haben, für ein Pressefoto, ein Gruppenbild oder andere öffentliche Bilder zu posieren und in einer Gruppe von zwei oder mehr Personen abgelichtet zu werden: Stellen Sie sich stets als letzte Person dazu – und zwar unbedingt rechts außen! Das ist ein Trick, der Ihnen sofort mehr Status verleiht… (mehr …)

Reputation & Branding

Twitter-Flussdiagramm: Zeit, den Tweet zu löschen

Von Jochen Mai // 22 Kommentare Twitter-Vogel-Icon


Nachdem ich schon ein paar Mal darüber geschrieben und getwittert habe, dass manche Twitter-Beiträge einen um Kopf und Kragen bringen können, wird es höchste Zeit für die ultimative Entscheidungshilfe in Form eines Flussdiagramms, wann Sie Ihre Tweets löschen sollten. Besser wäre natürlich, kritische Einträge erst gar nicht zu veröffentlichen. Aber Flussdiagramme über unveröffentlichte Tweets haben die Eigenschaft extrem kurz auszufallen. Dann lieber so herum. (mehr …)

Reputation & Branding

Datenwachschutz: Dienste den Online-Ruf

Von Jochen Mai // 5 Kommentare GaudiLab


Wissen Sie, was man über Sie weiß? Nicht? Sollten Sie aber! Das Internet wächst und wächst, es kennt Antworten zu Karrierefragen, Kommentare zum Klimawandel oder Rezepte für Boeuff Stroganoff. Und immer öfter weiß es auch Wissenswertes über die Fragensteller selbst: Hobbys, Wohnort, Job, der Streit mit dem Chef, die Affäre mit der Kollegin, die eigenen sexuellen Vorlieben, verhuschte Nacktfotos auf dem Kunstledersofa – alles lässt sich problemlos mit ein paar Suchmaschinen-Klicks zusammenrecherchieren. Selbst das, was andere in bester Absicht über jemanden schreiben, Schnappschüsse, die Fremde oder Freunde auf ihre Seiten laden, sogar das Verhalten in virtuellen Diskussionen – all das kann den eigenen Ruf ramponieren. Oder wie Kurt Tucholsky es formulierte: „Das Gegenteil von gut ist nicht böse, sondern gut gemeint.“ (mehr …)