SPJ_02_2014_Rubriken_336x280

Was soll ich studieren? Tipps für Dein Studium


Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Berufsorientierung: Diese 12 Tests helfen

 ra2studio/shutterstock.comBerufsprofile, Informationsseiten, Tage der offenen Tür, Beratungsangebote, Apps – all diese Informationsquellen stehen angehenden Studenten und Azubis für die Berufsorientierung zur Verfügung. Ein klarer Vorteil gegenüber früheren Generationen – zumindest theoretisch. Praktisch macht die Informationsflut die Entscheidung für oder gegen einen Beruf allerdings nicht einfacher. Um angehenden Azubis und Studenten bei der Suche nach dem passenden Job zu unterstützen, haben wir heute zwölf Berufsorientierungstests zusammengetragen. Wenn Sie die Ergebnisse richtig interpretieren und nutzen, helfen Ihnen die Tests bei der Berufsorientierung weiter. mehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Checkliste Studienfachwechsel: Was tun wenn man das Falsche studiert?

wavebreakmedia/shutterstock.comAm Anfang sieht das Studium so aus: Die neue Stadt ist spannend und man entdeckt täglich neue Ecken; genießt die Freiheiten; der Campus und das Unileben sind neu und faszinierend; man lernt viele neue Leute kennen und geht ständig auf Partys. Doch hat sich erst einmal der Studienalltag eingestellt, verblasst die Euphorie meistens schnell. Nicht wenigen Studenten wird dann bewusst, dass sie sich das Studium anders vorgestellt haben. Die Vorlesungen sind doch nicht so interessant wie erhofft, die Inhalte und Übungen schwerer als erwartet. Sie stellen fest, dass ihr Interesse doch woanders liegt. Doch was tun, wenn man feststellt, dass man das Falsche studiert? Für viele lautet die Lösung: Das Studienfach wechseln. Doch ganz so leicht ist das nicht. Was es beim Studienfachwechsel zu beachten gilt… mehr

Von Jochen Mai // 3 Kommentare

Berufswahl: Schüler wissen nicht, was sie werden sollen

Berufswahl SchülerTierarzt, Ingenieur, Anwalt oder gar Manager? Nur gut jeder zwei Schüler weiß nach der Schule, welchen beruflichen Weg er oder sie einschlagen soll. Gerade einmal 56 Prozent fühlen sich ausreichend über ihre beruflichen Chancen informiert, 54 Prozent sagen, sie haben keine Ahnung, welche Berufe gute Zukunftsaussichten bieten. Das ist das Ergebnis einer Studie, die das Allensbach-Institut im Auftrag der Vodafone Stiftung heute veröffentlicht hat. Mit der Schulform hat das Informationsdefizit übrigens nichts zu tun: Gymnasiasten, ebenso wie Real- oder Hauptschüler fühlen sich unzureichend informiert: Mehr als die Hälfte der Sekundarschüler sagt, ihnen fehlen grundlegende Informationen zu Ausbildungswegen; fast zwei Drittel der Gymnasiasten beklagen, zu wenig über einzelne Studiengänge zu wissen… mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Lerntipps für Studenten: Die besten Lerntechniken

Studieren-LernenEs gibt Studenten, die lernen – entgegen aller Lerntipps – ihren Stoff immer erst auf den letzten Drücker. Während des Semesters gehen Sie in die Vorlesungen, lesen Skripte oder Bücher, merken sich ein bisschen was. Aber so richtig gelernt wird meist erst kurz vor der Klausur – Prüfungsangst inklusive. Kann man so machen, ist aber keine clevere Lerntechnik. Forscher sagen: Das lohnt allenfalls kurzfristig… mehr

Von Jochen Mai // 5 Kommentare

Einstiegsgehälter 2014: Was Absolventen verdienen

Gehaltsreport-Absolventen-2014_sMit welchen Einstiegsgehalt können Absolventen derzeit rechnen? Kurze Antwort: 42.000 Euro. So viel verdient ein Hochschulabsolvent in Deutschland im Durchschnitt pro Jahr brutto. Aber – wie immer bei einem Durchschnittswert – es gibt teils erhebliche Unterschiede – sowohl regional als auch bezogen auf Branchen und Hochschulen. So verdienen Uni-Absolventen im Vergleich zu Absolventen einer Fachhochschule im Schnitt rund vier Prozent mehr. Auch der Masterabschluss schlägt ordentlich zu Buche: Er bringt im Schnitt zehn Prozent mehr Gehalt als ein Bachelor und lohnt sich vor allem Absolventen im Bereich Finanzwesen, Einkauf und Logistik… mehr

Von Karolina Warkentin // 2 Kommentare

Lieblingsstudent: So gewinnen Sie den Dozenten für sich

Monkey Business Images/shutterstock.comJeder Dozent tickt anders und stellt andere Ansprüche an seine Studenten. Die einen legen Wert auf Pünktlichkeit und hassen das ständige Rein und Raus im Hörsaal, den anderen ist es völlig egal. Sie werden auf Professoren treffen, die sich noch gut an ihre eigene Zeit als Student erinnern können und viel Verständnis für ihre Situation mitbringen. Doch Sie werden auch jene treffen, die sich der Forschung verschrieben haben und von den Studenten möglichst nicht behelligt werden wollen. Sich mit den unterschiedlichsten Dozenten und Professoren gut zu stellen, ist trägt dazu bei, sich das Leben nicht unnötig schwer zu machen und ist entscheidend für den Erfolg im Studium. Wie Sie Lehrende an der Universität für sich gewinnen… mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

E-Learning: 5 Tipps für Studenten #Infografik

Pressmaster/shutterstock.comE-Learning ist längst fester Bestandteil zahlreicher Studiengänge und -fächer. Das gilt sowohl für Fachhochschulen als auch Universitäten und Duale Hochschulen. E-Learning-Systeme und Online-Module ergänzen Präsenzangebote und bieten Studenten die Möglichkeit zum Studium in Eigenregie. Fernstudiengänge und MOOCS nutzen die technischen Möglichkeiten noch naturgemäß noch intensiver. So vielfältig die Vorteile des E-Learnings auch sind, stellt das selbstbestimmte Studium zu Hause Studenten doch auch vor Herausforderungen. 5 Tipps können Ihnen helfen, diese zu meistern. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Lernmythen: Was beim Lernen wirklich hilft

Andresr/shutterstock.comLernmethoden und -techniken gibt es viele und die meisten Studenten befassen sich an irgendeinem Punkt ihres Studiums mit den verschiedenen Ansätzen und Möglichkeiten. Doch eine Recherche bringt oft nicht die erhoffte Klarheit, sondern kann im Gegenteil für zusätzliche Verwirrung sorgen. Zu unterschiedlich sind die Lernansätze. Dazu kommt, dass sich zahlreiche Lernmythen hartnäckig halten und Studenten das Leben schwer machen. Wir zeigen Ihnen heute, was beim Lernen wirklich hilft. mehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Abschlussarbeit veröffentlichen: Perfektes Publizieren

Tyler Olson/shutterstock.comDie Abschlussarbeit ist für die meisten Studenten das erste große Schreibwerk. Auch wenn Studenten im Vorfeld meist einige Studienarbeiten verfasst haben, kommt der Abschlussarbeit doch eine deutlich größere Bedeutung zu. Monate voller harter Arbeit und intensiver Recherche stecken darin. Die Arbeit hat einen zahlreiche Nerven und viel Herzblut gekostet. Nach Abgabe und Benotung verstauben die meisten Abschlussarbeiten im eigenen Regal und werden nur noch in Ausnahmefällen hervorgeholt. Schade um all die Mühe! Wieso also nicht etwas daraus machen und die Arbeit veröffentlichen? Wie Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten an die interessierte Öffentlichkeit gebracht werden können… mehr

Von Karolina Warkentin // 2 Kommentare

Lernirrtum: Unterstreichen bringt gar nichts

 Pressmaster/shutterstock.comWie lernt man effektiv? Wer erfolgreich studieren will, muss sich im Laufe des Studiums Lernmethoden und -techniken aneignen, mit deren Hilfe das enorme Lernpensum bewältigt werden kann. Dabei bauen die einen auf Zusammenfassungen der Inhalte aus den Veranstaltungen, andere konzentrieren sich auf das auswendig lernen und wieder andere schwören auf das Lösen von Altklausuren. Doch welche dieser Methoden ist die Effektivste und bringt den größten Lernerfolg? Ein Forscherteam um Professor John Dunlosky von der Kent State Universität fand in einer Studie heraus, dass gerade die beliebtesten Lernmethoden der Studenten, das Markieren und Zusammenfassen von Texten, praktisch keinen Effekt auf den Lernerfolg haben. Was Textmarker und stures Pauken von Inhalten wirklich bringen… mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Fachkraft für Veranstaltungstechnik: Auf Bühnen zuhause

Fachkraft für Veranstaltungstechnik-Roadie-MischpultRoadie – so wird der Beruf umgangssprachlich genannt. Dahinter steckt aber ein seit 1998 anerkannter Lehrberuf, Fachjargon: Fachkraft für Veranstaltungstechnik. Und das ist ein durchaus abwechslungsreiches Berufsbild, das sich vor allem für Menschen eignet, die nicht nur ein Faible für Konzerte und Veranstaltungen haben, sondern auch gut anpacken können, technisch begabt und teamfähig sowie flexibel sind. Fachkräfte für Veranstaltungstechnik arbeiten heute nicht nur im Backstagebereich von Bands oder Filmemachern und auf den Bühnen dieser Welt. Der weitaus größere Teil findet die gefragte Profession bei Messe- oder Kongressveranstaltern sowie Event- und Veranstaltungsagenturen… mehr

Von Karolina Warkentin // 2 Kommentare

Wahrheit oder Pflicht: Was keiner über das Studieren sagt

Tyler Olson/shutterstock.comSich die Nächte auf Studentenpartys um die Ohren zu schlagen, einen guten Draht zu den Dozenten zu bekommen, Spaß beim Lernen zu haben und sich nur noch mit Themen zu beschäftigen, die einen interessieren – davon träumen Studienanfänger. Studieren ist so beliebt wie nie zuvor: Im Studienjahr 2013/2014 entschieden sich 814.450 junge Menschen ein Studium aufzunehmen. 2013 gab es erstmalig mehr Studienanfänger als Auszubildende. Sie haben oft genug gehört: Wer später erfolgreich sein möchte, sollte studiert haben. Die meisten derer, die in deutsche Hörsäle strömen, sind knapp volljährig – und verlieben sich auf Anhieb in die große Freiheit und die Vorstellung zu studieren. Sie malen sich das Unileben in den grellsten Farben aus – und werden bald von der Realität eingeholt. 11 unangenehme Wahrheiten über das Studieren… mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Karrierechance AStA? Wie sich Studenten engagieren sollten

Lucky Business(shutterstock.comUnternehmen schätzen engagierte Studenten und Mitarbeiter. Dieses Mantra ist für manchen Studenten Grund genug, sich in Hochschulgremien wie dem Allgemeinen Studierendenausschuss – kurz AStA – zu engagieren. Das ehrenamtliche Engagement soll den Lebenslauf aufbessern, das Profil abrunden und die Chancen auf den Job erhöhen. Klingt logisch und überzeugend – doch der Schein trügt. Ganz so einfach ist es dann leider doch nicht, Engagement in Gremien wie dem AStA kann den Berufseinstieg im schlechtesten Fall sogar erschweren. Hier kommt es auf die Art des Engagements und die passende Strategie an. mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Management Studium: Muss es immer ein MBA sein?

Ein Gastbeitrag von Henrike Böser

Pincasso/ShutterstockDas MBA Studium gilt vielen als der Königsweg zum Managerposten. Neben MBA Studiengängen bieten in Deutschland allerdings auch immer mehr Hochschulen Management Studiengänge an, die mit klassischen Masterabschlüsse, wie dem Master of Arts oder dem Master of Science, abschließen.
MBA versus Master – was ist überhaupt der Unterschied? mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Berufsunfähigkeit: Wer noch 2014 eine Police abschließen sollte

Die Finanzkolumne von Daniel Schönwitz

Suzanne Tucker/ShutterstockEr hat bereits begonnen, der traditionelle Jahresendspurt der Banken und Versicherungen. Viele von Ihnen dürften in den letzten Tagen Einladungen erhalten haben, über ihre Finanzen und vor allem die Altersvorsorge zu reden. Wenn nicht, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie bald Post bekommen… Doch Vorsicht: Einige Bankberater und Versicherungsvermittler werden wieder zum Abschluss riskanter oder unnötiger Produkte drängen, für die sie hohe Provisionen kassieren. In einem Fall haben sie derzeit jedoch Recht, wenn sie Eile anmahnen: Es hat Sinn, noch in diesem Jahr eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) abzuschließen. Und zwar aus drei Gründen… mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

Jobeinstieg: Der perfekte Absolvent 2014

Ollyy/shutterstock.comGibt es so was überhaupt: den idealen Absolventen? Natürlich nicht. Menschen sind verschieden, jeder hat individuelle Stärken und Schwächen, unterschiedliche Lebensläufe und Schwerpunkte im Studium. Dennoch gibt es Merkmale und Stationen, die Personalentscheider höher einstufen als andere. Kriterien, die den Marktwert eines “perfekten” Absolventen steigern – oder eben nicht. Praxiserfahrung während des Studiums stehen beispielsweise dabei ganz oben auf der Liste. Welche Anforderungen noch gefragt sind, hat jetzt die Hochschul-Recruiting-Studie 2014 der Jobbörse Jobware und der Hochschule Koblenz ermittelt… mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Ratgeber Berufswahl: Warum Sie Professoren nicht glauben sollten

ra2studio/Shutterstock.comStudien und Untersuchungen zeigen, dass die Affinität und Prägung eines Menschen einen entscheidenden Einfluss auf die Wahl des passenden Berufes haben. Dennoch brauchen Studenten und angehende Absolventen einen Überblick über die konkret verfügbaren Berufsoptionen. Dafür stehen ihnen bei der Berufswahl verschiedene Wege und Ressourcen zur Verfügung. Wen sie genau befragen, sollten sich Studenten jedoch gut überlegen. Professoren sind beispielsweise nicht unbedingt die beste Wahl. Ihren Rat können Studenten – meistens – getrost ignorieren. mehr

Von Karolina Warkentin // Schreibe einen Kommentar

Studieren im Ausland: Checkliste fürs Auslandssemester

Aaron Amat/shutterstock.comAuslandssemester sind bei Studenten außerordentlich beliebt und heiß begehrt. Kein Wunder, ist die Kombination aus Auslandserfahrung und studienrelevanten Inhalten doch hoch attraktiv und bietet auch für die individuelle Karriere klare Vorteile. Sprachkenntnisse, Kontakte und eine fremde Kultur bereichern den Erfahrungsschatz. Dennoch sollte ein Auslandssemester gründlich vorbereitet werden. Planung bedeutet nicht, dass Sie alles haarklein durchorganisieren und sich jeglichen Gestaltungsraum nehmen. Sie gehen damit auf Nummer sicher, keine bösen Überraschungen zu erleben und von Ihrem Auslandsaufenthalt enttäuscht zu werden. Welche Möglichkeiten Sie haben, im Ausland zu studieren und wie Sie die Planung angehen… mehr

Du fragst Dich, was Du studieren sollst? ✔ Jetzt Tipps für Deine Studienwahl mitnehmen ✔ Guter Rat zum MBA, Fernstudium und dualen Studiengängen ✔ Hier gratis testen!

Die eine Seite der Medaille ist: Immer mehr junge Menschen in Deutschland studieren – an einer Universität oder Fachhochschule. Denn der Bachelor-, mehr aber noch der Master-Abschluss verheißen beste Einstiegschancen in aktuelle Traumberufe. Die Kehrseite sieht aber auch so aus: 20 Prozent der Bachelor-Studenten brechen ihr Studium aufgrund der zu hohen Studienanforderungen, dem großen Leistungsdruck und der für sie nicht zu bewältigenden Stoffmenge ab. Viele der Exmatrikulierten haben nicht einmal den Einstieg in ihr Studium richtig geschafft. Das ist unter anderem das Ergebnis einer Studie des Hochschul-Informationssystems (HIS).

Doch soweit muss es nicht kommen. Oft lassen sich Frust und Studienabbruch schon durch mehr Selbstorganisation verhindern. In dieser Rubrik erfahren Sie alles rund um die Themen Studium und MBA: Wir geben Ihnen Tipps rund ums Studentenleben, zur Studienfinanzierung, zu Studentenjobs und zur Orientierung an der Uni. Natürlich erfahren Sie auch, wie Sie besser lernen oder Ihre Prüfungsangst und Blackouts überwinden können. Aber auch wie der Wechsel vom Hörsaal ins Berufsleben gelingt, erfahren Sie hier.

Darüber hinaus weisen wir immer wieder auf Unirankings hin, listen aktuelle Einstiegsgehälter für Absolventen auf und geben Ihnen ein paar Werkzeuge und Materialien an die Hand, wie Sie herausfinden, welches Studium zu Ihnen passt. Eben ein kleines Studium generale fürs Studium generale. Und für einen hoffentlich exzellenten Abschluss à la magna cum laude.

Jochen Mai Content Strategie
Seite 1 von 1812345678910...Letzte

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1

Die perfekte Bewerbung

Die perfekte Bewerbung
Tipps zum Bewerbungsschreiben
Bewerbung Checkliste
Bewerbung Muster & Vorlagen
Bewerbungsschreiben
Initiativbewerbung
Blindbewerbung
Kurzbewerbung
Motivationsschreiben
Formlose Bewerbung
Bewerbung nach DIN 5008
Bewerbung Überschrift
Einleitungssatz im Anschreiben
Schlusssatz im Anschreiben
Gehaltsvorstellungen formulieren
Eintrittstermin nennen?
Bewerbung Schritt für Schritt

Bewerbungsmappe
Bewerbungsmappe Tipps
Bewerbungsfoto
Deckblatt
Die dritte Seite
Bewerbungsflyer
PS: Ein Bewerbungstrick
Anlagen der Bewerbung
Bewerbung ohne Berufserfahrung
Diskret bewerben

Tipps zum Lebenslauf
Lebenslauf Vorlagen
Tabellarischer Lebenslauf
Handgeschriebener Lebenslauf
Hobbys im Lebenslauf
Arbeitslosigkeit im Lebenslauf
Lücken im Lebenslauf

Tipps zum Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis Formulierungen
Arbeitszeugnis Geheimcodes
Zwischenzeugnis
Alternative: Tätigkeitsbeschreibung
Empfehlungsschreiben
Referenzen & Muster
Referenzliste

Bewerbungstipps
Interne Bewerbung
(Be)Werbungskosten absetzen
Bewerben mit Behinderung
Online-Bewerbung
Online Bewerbungsmappe
Bewerbung fürs Praktikum
Bewerbung als Aushilfe
Bewerbung für eine Ausbildung
Bewerbung als Werkstudent
Bewerbung mit Bachelor
Bewerbung nach Kündigung
Strategien für Langzeitarbeitslose
Keine Antwort auf die Bewerbung
Arbeitgeber hinhalten?
Bewerbung Absage
Bewerbung zurückziehen
Dankschreiben
Datenschutz

Bewerben im Ausland
Bewerbung auf Englisch
Lebenslauf auf Englisch (Muster)
Vorstellungsgespräch auf Englisch
Bewerbung auf Französisch
Bewerbung auf Spanisch
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln