Social Media Monitoring Tools & Tipps


Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Computer gegen Mensch – Das kann Ihr Computer Ihnen NICHT abnehmen

Antworten Sie bitte ganz spontan: Wie viele Aufgaben könnten Sie ohne Ihren Computer – das schließt auch Ihr Smartphone ein – problemlos erledigen? Wenn es Ihnen so geht wie mir, hätten Sie bei vielen Aufgaben ein echtes Problem. Warum? Ganz einfach, weil Smartphone, Tablet-Computer und Laptop essentielle Bestandteile meiner Arbeit sind. Dennoch gibt es Aufgaben und Funktionen, die Computer – egal in welcher Form und Größe – nicht annähernd so gut erfüllen können, wie das menschliche Gehirn. Computer sind vielseitige Werkzeuge, doch ihr Nutzen hängt stark vom überlegten Einsatz durch den Menschen ab. mehr

Von Christian Mueller // 10 Kommentare

Archivgenie – Mit diesen 15 Programmen verwalten Sie Ihre Dokumente optimal

Computer sind heutzutage in vielen Berufen das wichtigste Werkzeug überhaupt. Sei es E-Mail-Korrespondenz, kollaborativ bearbeitete Dokumente, Kontaktdaten oder Berichte und Handbücher – der größte Teil aller Aufgaben werden auf dem Computer erledigt. Doch auch im privaten Bereich ist der Computer nicht minder dominant, Sie haben Ihre Bilder und Videos doch wahrscheinlich auch digital gespeichert, oder? Bei all diesen Aufgaben sammeln sich auf der Festplatte im Lauf der Zeit reichlich Daten an. Für Bilder und Videos gibt es spezielle Programme, um diese Dateien zu verwalten. mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Tipps & Tricks – Wie Studenten mehr aus Google herausholen

Zugegeben, wer häufiger im oder mit dem Internet arbeitet, dem sind die folgenden Tipps & Tricks vermutlich längst bekannt. Man darf aber eben nicht von sich auf andere schließen – und drei von vier Studenten wissen beispielsweise bis heute nicht, wie sie im Netz optimal recherchieren oder die zahlreichen versteckten Funktionen von Google nutzen. Nach der Lektüre der folgenden Infografik ist das hoffentlich anders… mehr

Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Pay a Blogger Day – Einfach mal was zurück geben

Ich weiß, dieser Eintrag wirkt auf eigentümliche Weise selbstreferenziell und schnorrig. So ist es aber nicht gemeint. Echt jetzt. Ich bin zwar selbst Blogger, lese aber auch viele andere Blogs. Und die Idee ist gut: So viele Menschen opfern hierfür Freizeit, verschenken Ideen und Hilfe. Warum nicht mal was zurück geben? Auch das ist: Social Media. Deshalb mache auch ich mit am 29. November mit, wenn es heißt: Pay a Bloggermehr

Von Jochen Mai // 5 Kommentare

Corporate Blogs: 30 Themenideen

Werbung, immer nur Werbung! Darum geht es auf Facebook, Twitter und in Blogs aber gar nicht. Jedenfalls nicht hauptsächlich. Und darum heißt es auch nicht Sales Media, sondern Social Media! Tatsächlich gibt es weitaus mehr Dinge, über die Unternehmen schreiben und publizieren können. Und nach der Lektüre der folgenden 30 Ideen und Empfehlungen gibt es auch keine Ausreden mehr, morgen noch Soziale Netzwerke für reines Produktmarketing zu missbrauchen… mehr

Von Jochen Mai // Schreibe einen Kommentar

24 Stunden – Ein typischer Tag im Leben von Facebook

Na, was denken Sie, passiert so alles an einem typischen Tag auf Facebook? Ich sags Ihnen: Die durchschnittlich 38-jährigen Nutzer kommentieren zu 20 Prozent anderer Leute Fotos, 26 Prozent liken irgendwas, 22 Prozent hinterlassen einen Kommentar, zehn Prozent schicken sich private Nachrichten, aber nur 15 Prozent aktualisieren ihren eigenen Status. Das hab ich mir natürlich nicht ausgedacht, sondern vielmehr abgeschrieben – bei der sehr hübschen Infografik von JESS3. Und die hat sogar noch mehr zu erzählen. Aber sehen Sie selbst… mehr

Von Christian Mueller // 1 Kommentar

Sicherheitsnetz – Alle Tools zur Sicherung Ihrer Daten bei Google+, Twitter und Facebook

Was wäre, wenn Ihr Twitter-, Facebook- oder Google+-Konto von heute auf morgen gelöscht würde? Alle Daten, Konversationen und Beiträge – einfach weg. Wäre das ein Problem für Sie? Wenn Sie jetzt mit einem leicht panischen “ja” antworten, sollten Sie sich Gedanken über ein Back Up Ihrer Sozialen Netzwerke machen. Der Gedanke mag auf den ersten Blick seltsam erscheinen, doch bei näherer Betrachtung wird klar: Die Beiträge und Konversationen in Sozialen Netzwerken sind für viele Nutzer wichtig. Doch es muss gar nicht das Horrorszenario des kompletten Datenverlustes sein, bei Twitter kann beispielsweise von Haus aus nur nach Tweets der letzten anderthalb bis zwei Wochen gesucht werden, ältere Tweets tauchen in den Suchergebnissen nicht auf. Wir haben die wichtigsten Tipps und Tools für Sie zusammengestellt, mit denen Sie die Beiträge Ihrer Sozialen Netzwerke archivieren können. mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Teilmenge – Wann, wo und wie im Netz Inhalte geteilt werden

Morgens, halbzehn in Deutschland… im Netz werden Links, Bilder, Videos geteilt. So siehts mal aus, wenn man der folgenden Infografik Glauben schenkt. Die haben die Kollegen von AddThis erstellt und dazu gesammelte Daten von über fünf Jahren und mehr als zehn Millionen Webseiten ausgewertet. Herausgekommen ist dabei das: Inhalte werden im Web vor allem morgens gegen 9:30 Uhr geteilt – und meistens mittwochs. Die Halbwertzeit der Links ist dagegen gering: Die meisten Nutzer klicken sie innerhalb der ersten zwei Minuten nach dem Veröffentlichen an – danach fällt die Kurve rapide ab. Und: Wenn geklickt wird, dann zu 75 Prozent innerhalb des Erscheinungstages. Aber so schlecht ist das jetzt auch nicht, denn Sharing is caring, sagt ein schönes englisches Bonmot. Die deutsche Variante – teile und herrsche klingt dagegen weniger sympathisch. Stimmt aber auch – in dem Sinne: Hier ist die Infografik… mehr

Von Jochen Mai // 3 Kommentare

Drei Gründe, warum Bloggen wie guter Sex ist…

  1. Je öfter man es macht, desto besser wird es. Beim ersten Mal ist jeder nervös. Aber mit der Übung kommt die Qualität – und die Lust. Selbst ein Quickie (wie dieser) kann Spaß bringen, wenn er nur enthusiastisch genug zelebriert wird.
  2. Vortäuschen falscher Tatsachen ist keine gute Idee. Erstens, weil man danach selbst überhaupt nicht befriedigt ist; zweitens, weil das doch irgendwann rauskommt – und dann fühlt sich der andere betrogen und die Beziehung hat einen Knacks.
  3. Den Kick bringen Abwechslung und Überraschung. Klar gibt es für jeden Zweck nützliche Tools. Wichtiger aber ist, zu variieren und zu experimentieren: etwa mit Aufbau, Form, Sprache, Längen, Rhythmen, Fotos – und natürlich mit Videos.
Von Jochen Mai // 1 Kommentar

Social Media für KMU – Zwei Welten nähern sich an

Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) wird das Thema Social Media zunehmend attraktiver. Zu Recht. Immer mehr Mittelständler erkennen hier neue Chancen und Geschäftsfelder und investieren. Laut einer US-Studie sind die Ausgaben hierfür allein zwischen Frühjahr und Herbst dieses Jahres um acht Prozentpunkte gestiegen – auf nunmehr 81 Prozent. Das heißt acht von zehn befragten Mittelständlern nutzen Social Media bereits. mehr

Von Christian Mueller // 2 Kommentare

Multifunktionswerkzeug – 50 Funktionen, die Ihr Smartphone erfüllt

Zu Hause, in der Bahn, im Bus, im Auto, im Büro, in der Universität, in der Schule… Smartphones sind inzwischen überall anzutreffen. Es gibt annähernd keinen Lebensbereich, in den die mobilen Kleinstcomputer mit Telefonfunktion nicht vorgedrungen sind. iOS, Android und Co. erweitern ihren Funktionsumfang beständig und ersetzen so immer mehr andere Geräte. Der aktuelle Trend geht zu einer Zwischengröße zwischen Tablet-Computer und Smartphone und damit hin zum ultimativen Multifunktionsgerät, dass alle Funktionen in sich vereint. Viele Funktionen nutzen Sie wahrscheinlich jeden Tag. Dennoch ist bei unserer Liste von 50 Funktionen sicherlich der eine oder andere Anwendungsfall dabei, an den Sie noch nicht gedacht haben. mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Kurz notiert: Social Media, Tools und Gadgets

Unter dem Titel “Kurz notiert” fassen wir für Sie Neuigkeiten rund um Social Media, Software-Tools und Gadgets zusammen. Dabei handelt sich um Themen für die wir in der vergangenen Woche keine Zeit gefunden haben, die aber trotzdem erwähnenswert sind. Heute geht es um: +++ die Chrome-Erweiterung G-calize +++ Google+-Seiten können über externe Dienste verwaltet werden +++ Evernote-Update für Android +++ Linkedin-Tutorial als Infografik +++ mehr

Von Jochen Mai // 2 Kommentare

Neue Widgets für Google+ – Badge jetzt auch mit +1 Zähler

Nur mal so kurz zwischendurch: Nachdem Google erst kürzlich seine Firmenseiten ausgerollt hat (probieren Sie doch mal folgenden Link: karrierebibel.de/+) folgen nun auch die passenden Badges (andere sagen auch Widgets) dazu.

Über das Entwickler-Tool lassen sich diese in Nullkommanix individuell konfigurieren und der entsprechende Code sofort in die eigene Website einbauen. Zum Beispiel in den Footer der Seite oder die Sidebar.

Vorteile: Mit dem Badge machen Sie es Ihren Lesern nicht nur leicht, ihre Seite per Mausklick in die eigenen Zirkel aufzunehmen und mit anderen zu teilen. Sie vergrößern freilich auch die eigene Reichweite und Sichtbarkeit. Praktisch. Und weil es das für Facebook und Twitter schon länger gibt, war das eigentlich auch überfällig. Neu an diesem Badge ist allerdings auch noch der integrierte +1 Zähler. Plussen Sie die Seite doch einfach mal – und sehen Sie, was passiert… mehr

Von Christian Mueller // Schreibe einen Kommentar

Kurz notiert: Social Media, Tools und Gadgets

Unter dem Titel “Kurz notiert” fassen wir für Sie Neuigkeiten rund um Social Media, Software-Tools und Gadgets zusammen. Dabei handelt sich um Themen für die wir in der vergangenen Woche keine Zeit gefunden haben, die aber trotzdem erwähnenswert sind. Heute geht es um: +++ das neue Projekt Google Demo Slam +++ Infografik zum Schreibprozess +++ Interview mit Peter Hogenkamp zur Online-Werbung +++ Infografik zur Smartphone-Etiquette +++ mehr

Neue Social Media Tools & Tipps ✔ Social Media Tools fürs Monitoring ✔ Social Media Guidelines und Regeln für den Job ✔ Jetzt hier gratis ausprobieren!

An Social Media kommt heute keiner mehr vorbei. Ob Facebook, Google+, Twitter, Youtube, Pinterest, Vimeo, Foursquare, Xing, Linkedin und all die anderen: die sozialen Netzwerk haben längst einen festen Platz in unserem Alltag – im Beruf wie auch im Privatleben. Mit Social Media umgehen zu können, dort souverän zu kommunizieren, sich eine Eigenmarke aufzubauen oder sich gar als Unternehmen transparent und kundenorientiert zu präsentieren, ist heute ein wesentlicher Erfolgstreiber. Für Unternehmen ebenso wie für Selbstständige, Freiberufler oder Angestellte mit Ambitionen.

Doch den Überblick zu behalten, ist alles andere als leicht. Kaum eine andere Branche ist so wandlungsgetrieben wie die der Social Media. Jeden Tag gibt es neue Apps, Tools, Tipps und Tricks. Allein für Twitter haben wir in einem viel beachteten Artikel 140 dieser Webtools zusammengefasst. In dieser Rubrik erklären wir Ihnen die neusten Funktionen und Online-Werkzeuge Schritt für Schritt. Wir zeigen Ihnen in Video-Tutorials und übersichtlichen Anleitungen, wie Sie Social Media optimal für sich persönlich oder Ihr Unternehmen einsetzen und so Mehrwert daraus generieren.

Hinzu kommen zahlreiche Hinweise auf kostenlose Neuerscheinungen, AGB-Änderungen und wie Sie darauf reagieren sollten. Social Media Management ist zu komplex, um es auf die Lektüre weniger Artikel und Tipps zu beschränken. Nutzen Sie diese Rubrik also ruhig auch als Nachschlagewerk und Kompendium für sich. Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden!

Jochen Mai Content Strategie
Seite 30 von 63Erste...1020...26272829303132333435...5060...Letzte

Die perfekte Bewerbung

Karrierebibel in Social Media

Facebook1 Google1 Twitter1 Youtube1 Pinterest1
Growww-Werbung
Designed by United Prototype
  1. Erstens: Kommentare und Beiträge müssen konstruktiv sein. Idealerweise erweitern Sie den Artikel durch neue Erkenntnisse und bereichern die Leser mit nützlichem Wissen.
  2. Zweitens: Übertriebene Eigenwerbung, Grobheiten, destruktives Gemecker, Belanglosigkeiten und Rechthaberei sind nicht cool. Wer kritisiert, darf ebenfalls kritisiert werden.
  3. Drittens: Wer die ersten beiden Regeln bewusst missachtet, fliegt raus.
zum Artikel →

Hausordnung: Drei einfache Regeln