Freiheit-Frage-Leben-was-will-ich
Was will ich im Leben erreichen? Die meisten Menschen haben Wünsche, schmieden Pläne, verfolgen Ziele. Gut so! Doch die Frage ist die falsche, schreibt Mark Manson in seinem Artikel auf Quartz. Denn es gibt keinen Erfolg zum Nulltarif. Stattdessen sollten wir uns fragen: Was bin ich bereit dafür zu opfern?

Stellen wir uns die richtige Frage?

Wer reich werden will, kann zwar auf das große Glück oder einen Lottogewinn hoffen. Die Chancen steigen aber, wer bereit ist, dafür auch hart zu arbeiten. Das wiederum ist meist mit Mehrarbeit und Überstunden verbunden, die wieder Kompromisse im Privaten verlangen: weniger Zeit für Familie, Freunde, Freizeit...

"Die Menschen wollen reich sein, aber ohne das Risiko und ohne die Entbehrungen, die notwendig sind, um sich den Wohlstand aufzubauen", schreibt Manson. "Die Menschen wollen sich selbstständig machen und endlich ihr eigener Chef und finanziell unabhängig sein. Aber man wird kein erfolgreicher Unternehmer, bevor man nicht lernt, mit den Risiken, den Unsicherheiten und den vielen Rückschlägen umzugehen und bereit ist, übermäßig viele Stunden für seine Ideen zu schuften."

Oder in kurz: Wir sollten zwar wissen, was wir (erreichen) wollen, uns aber genauso klar darüber sein, was es uns kostet - und bereit sein, den Preis zu bezahlen.

[Bildnachweis: Maridav by Shutterstock.com]